1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › U+C-Abmahnung: Woher die Daten…
  6. Thema

Wie kommen die an die Daten? Verstehe es immer noch nicht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wie kommen die an die Daten? Verstehe es immer noch nicht.

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 09.12.13 - 14:12

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Informatikstudent dem nicht klar ist, das kino.to keine Lizenzen
    > für die Filme hat, ist wirklich unglaubwürdig :-)

    Echt? Ich wusste gar nicht, dass man sich nur in die entsprechende Fakultät einer beliebigen Universität einschreiben muss, um sofort eine sich selbst ständig aktuelle haltende Datenbank mit sämtlichen Lizenztransfers direkt ins Gehirn implantiert zu bekommen.

    Mal ernsthaft, das ist Unsinn. Als Informatiker weiß man ebenso wenig darüber, welcher Anbieter gerade welche Lizenz erworben hat wie Oma Hilde aus Hinterhupfingen, die nur deshalb einen Internetanschluss hat, damit ihr Herzschrittmacher mit dem Medical Framework kommunizieren kann.

    Im Zivilrecht muss immer im Einzelfall begründet werden, warum man etwas hätte wissen müssen oder warum man etwas nicht hat wissen können oder welche Informationen man sich zumutbar (nicht) hätte beschaffen können. Wenn, dann klappt die Begründung der Gegenseite nur auf Umwegen, wenn sie zum Beispiel erklären, dass ein Informatikstudent sehr viel im Netz unterwegs ist und irgendwo hätte aufschnappen müssen, dass kino.to eine Quelle für schwarzkopiertes Material ist, wenn er schon dorthin findet. Ein guter Verteidiger zerlegt dieses Argument eventuell, indem er darlegt, dass der vielbeschäftigte Inormatikstudent schon seit Monaten vor lauter Lernen gar nicht in der Lage sein konnte, sonderlich viel Herumzusurfen und ausgerechnet, als er mal für eine Stunde bei einem Film aus einem vermeintlich legal werbefinanzierten Portal entspannen wollte, ist das Maleur passiert.

    Ja, das Ganze steht und fällt mit der Tüchtigkeit des Anwalts, dessen Menschenkenntnis gepaart mit Fachwissen und einer ordentlichen Portion finanziellem Anreiz. Wessen Anwalt bei derzeitiger Rechtslage die größeren Anreize hat, sich ins Zeug zu legen, dürfte jedem klar sein. Tipp: Der des Informatikstudenten ist es nicht, der arbeitet nämlich bei schwammiger Rechtslage und Mindesthonorar gegen gewiefte Gegner mit praktischen Erfahrungen in dem Bereich und gegen Richter mit dem technischen Sachverstand eines Nacktmulls.

  2. Re: Wie kommen die an die Daten? Verstehe es immer noch nicht.

    Autor: Sinnfrei 10.12.13 - 00:54

    Interessant sind die IPs der beiden Adressen aus dem Netzbereich 192.31.184.0/22

    Gehören zum AS32421 - BLACK-LOTUS-COMMUNICATIONS, Wilmington, Delaware, 1000 N. West St., Suite 1200 - das ist zwei Blocks entfernt von der (vermutlichen) Briefkastenadresse der ITGUARDS INC. (108 West 13th St).

    __________________
    ...

  3. Re: Wie kommen die an die Daten? Verstehe es immer noch nicht.

    Autor: Rulf 10.12.13 - 13:48

    spantherix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die ganze Anschuldigung fußt auf einem absurden Rechtsverständnis.

    das ist auch meine meinung und mittlerweile aller dazu befragten seriösen anwälte...
    noch dazu sollen sich die zuständigen kölner amtsrichter als völlig unfähig erwiesen haben, weil sie sich von einer einfachen juristischen formulierung haben täuschen lassen, auf die kein berufsjurist hätte reinfallen dürfen und obendrein noch weit übers ziel hinausgeschossen sind...dafür wird's noch nicht mal einen verweis geben...

  4. Re: Wie kommen die an die Daten? Verstehe es immer noch nicht.

    Autor: Anonymer Nutzer 10.12.13 - 19:03

    Rulf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spantherix schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die ganze Anschuldigung fußt auf einem absurden Rechtsverständnis.
    >
    > das ist auch meine meinung und mittlerweile aller dazu befragten seriösen
    > anwälte...
    > noch dazu sollen sich die zuständigen kölner amtsrichter als völlig unfähig
    > erwiesen haben, weil sie sich von einer einfachen juristischen formulierung
    > haben täuschen lassen, auf die kein berufsjurist hätte reinfallen dürfen
    > und obendrein noch weit übers ziel hinausgeschossen sind...dafür wird's
    > noch nicht mal einen verweis geben...

    Ich könnte ja jetzt den "Gedanken" haben, daß da "vielleicht" Geld geflossen ist, um die "Entscheidung" möglichst "nicht" zu beeinflussen ;-)

    Aber das ist natürlich nur meine persönliche hypothetische Meinung und keine rechtsgültige klare strafbewehrte Aussage wegen der man mich drankriegen könnte! :D

  5. Re: Wie kommen die an die Daten? Verstehe es immer noch nicht.

    Autor: frontline 15.12.13 - 03:21

    Du Hellseher!!!
    "The domain adulttrafficpackages.com is expired. If you are the owner then you need to renew it in order to get it back."

    Ich sage mal "alle Antworten findet man in einer IT-Firma in München" Da würde ich darauf wetten!

  6. Re: Wie kommen die an die Daten? Verstehe es immer noch nicht.

    Autor: Anonymer Nutzer 15.12.13 - 04:42

    frontline schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du Hellseher!!!
    > "The domain adulttrafficpackages.com is expired. If you are the owner then
    > you need to renew it in order to get it back."
    >
    > Ich sage mal "alle Antworten findet man in einer IT-Firma in München" Da
    > würde ich darauf wetten!

    Diese Info unbedingt NICHT versickern lassen sondern überall wo ihr kennt hin verbreiten! :-)

    Sonst gehen nachher noch Beweismittel flöten! Ist ja klar daß die Schweine jetzt versuchen alle Beweise zu verwischen!

  7. Re: Wie kommen die an die Daten? Verstehe es immer noch nicht.

    Autor: n8c 15.12.13 - 12:15

    :D :D :D

    Die Hannebambel sind einfach zu durchschaubar.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke gemeinnützige GmbH, Herdecke
  2. AUTHADA GmbH, Darmstadt
  3. MEHR Datasystems GmbH, Düsseldorf
  4. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 569€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  3. 214,90€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. moto g8 power 64GB 6,4 Zoll Max Vision HD+ für 159,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de