1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › U+C-Abmahnung: Woher die Daten…
  6. Thema

Zahlst du noch, oder VPNst du schon?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Zahlst du noch, oder VPNst du schon?

    Autor: cat24max1 07.12.13 - 07:55

    Da hab ich als VPN Neuling eine Frage.
    Kann ich Windows so einstellen, dass Spiele (BF3, CoD, aber auch TeamSpeak) über mein normales DSL gehen und jeder andere Verkehr über VPN (Downloads, Webseiten)?

  2. Re: Zahlst du noch, oder VPNst du schon?

    Autor: vol1 07.12.13 - 07:58

    cat24max1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da hab ich als VPN Neuling eine Frage.
    > Kann ich Windows so einstellen, dass Spiele (BF3, CoD, aber auch TeamSpeak)
    > über mein normales DSL gehen und jeder andere Verkehr über VPN (Downloads,
    > Webseiten)?


    Ich glaube nicht, aber du könntest einen SSH tunnel mit einrm "socksifier" (Proxifier) verwenden. Leider bietet kaum wer ssh tunnel an (ovpn.to eventuell).

  3. Re: Zahlst du noch, oder VPNst du schon?

    Autor: vol1 07.12.13 - 08:02

    irneone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alisamix schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was sind denn gute VPNs , die ein gutes Preisleistungsverhältnis haben?
    > > Will auch mit einem guten Ping noch zocken können, im idealfall volle
    > 50k
    > > Bandbreite.
    > +Push
    >
    > Hatte immer privateinternetaccess.com, um damit kostenlos die NFL zu
    > schauen und der Stream wurde problemlos in HD wiedergegeben. Ob man damit
    > einen vernünftigen Ping hat, weiß ich nicht mehr.

    Der VPN Server muss schon in Frankreich oder Deutschland stehen, um z.B. ego shooter zocken zu können. Kimsufis haben teils einen Ping von unter 30, wenn rs dir nix ausmacht das VPN selbst aufzusetzen. Gibt halt dann nur einen Server zur Auswahl (-> kein NFL?).

  4. Re: Zahlst du noch, oder VPNst du schon?

    Autor: HerrHerger 07.12.13 - 09:23

    Was bringt VPN denn wenn man darüber z.B. seine Email abruft? Dann kann man doch wieder nachvollziehen, dass man der deutsche Max Müller aus Köln ist und kein Schwede?!

  5. Re: Zahlst du noch, oder VPNst du schon?

    Autor: serra.avatar 07.12.13 - 09:34

    du kannst jedes VPN nachvollziehen ... wenn du den Aufwand nicht scheust! Nen VPN schützt dich genau: gar nix ... nur diese Abzocker wollen ja schnelle Kohle mit wenig Aufwand, also werden die den nötigen Aufwand nicht betreiben, aber alles wirklich alles kann man nachvollziehen wenn du ins Internet gehst! ist nur ne Frage des Aufwandes.

    Es gibt keine Anonymität im Netz ... nur PseudoAnonymität ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.12.13 09:37 durch serra.avatar.

  6. Re: Zahlst du noch, oder VPNst du schon?

    Autor: A-com 07.12.13 - 09:57

    Na, die Sache ist folgende: klar, wenn du über den VPN eine neue IP XYZ hast und darüber deine E-Mails abrufst, kann herausgefunden werden, dass du als Person diese IP XYZ hast.
    Deine Bedenken sind jetzt, wenn du dann gleichzeitig irgendwo einen Film runterlädst und dann auch die IP XYZ geloggt wird, dass du dann dran bist. Das ist aber nicht so, weil im VPN sich ganz viele Nutzer die IP XYZ teilen. Man weiß dann nur, dass du den selben VPN benutzt wie die Person, die den Film heruntergeladen hat. Wer von den vielen Personen das im VPN aber ist, weiß man nicht.

  7. Re: Zahlst du noch, oder VPNst du schon?

    Autor: A-com 07.12.13 - 09:59

    Für OCH würde ich auch keinen VPN nutzen. Außer du bist Uploader. Als Downloader finde ich es gar nicht notwendig, auch wenn es z.B. bei Torrent seine Existenzberechtigung hat.

  8. Re: Zahlst du noch, oder VPNst du schon?

    Autor: HerrHerger 07.12.13 - 10:33

    Wie viel kostet denn VPN in guter Geschwindigkeit? Ich wäre gerne Ami im Internet ... die haben geile Angebote die ich gerne nutzen würde.


    @A-com und serra.avatar:

    Danke für die Antworten! Habe ich wieder was gelernt :)

  9. Re: Zahlst du noch, oder VPNst du schon?

    Autor: Thorzton 07.12.13 - 10:37

    Ich teste gerade Hide.io , viele VPN Standorte zur Auswahl, aber richtig lohnen tutsichs nur mit einem langen Abo, sonst ists teuer

  10. Re: Zahlst du noch, oder VPNst du schon?

    Autor: Bernbacher 07.12.13 - 11:24

    Hmm ob das so das Gelbe vom Ei ist.

    Macht ihr euch keine Sorgen euren Traffic über irgendeinen (meiner Meinung nach nur halbwegs seriösen) Anbieter laufen zu lassen? Keiner weiß genau, wer sich da bei den Daten bedient und die Logs durchsucht^^

  11. Re: Zahlst du noch, oder VPNst du schon?

    Autor: mr007 07.12.13 - 12:38

    Ich verwende (wegen Budget) derzeit vpnbook.com, ist gratis und mit 10mbit schnell genug

  12. Re: Zahlst du noch, oder VPNst du schon?

    Autor: Anonymer Nutzer 07.12.13 - 12:58

    M.Kessel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So wie die Mehrzahl der Prepaid Handies ... Mit dem Namen "Alter Schwede"
    > :D

    LOL you made my day! xD

  13. Re: Zahlst du noch, oder VPNst du schon?

    Autor: serra.avatar 07.12.13 - 13:25

    der VPN Betreiber weis es ... und das sind auch nur Firmen Personen die sehr schnell einknicken ... wenn der Gerichtsbeschluss eintruddelt ...

  14. Re: Zahlst du noch, oder VPNst du schon?

    Autor: Anonymer Nutzer 07.12.13 - 13:29

    serra.avatar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der VPN Betreiber weis es ... und das sind auch nur Firmen Personen die
    > sehr schnell einknicken ... wenn der Gerichtsbeschluss eintruddelt ...

    Nein der VPN Betreiber weiß es eben nicht! Weil der VPN Betreiber keine IP's speichert und somit auch nichts herausgeben kann :D

    Da können noch so aberwitzige Beschlüsse eintrudeln! ;-)

    Zumal es fraglich ist, ob ein deutscher Abmahnanwalt überhaupt Befugnisse hat einen Ausländer abzumahnen. Denn mit der IP bist du ja offiziell Ausländer (im Internet!) und somit weiß der Abmahnanwalt gar nicht, daß du Deutscher bist und kann dich folglich auch gar nicht abmahnen! ;-)

    Muharhar :D

  15. Re: Zahlst du noch, oder VPNst du schon?

    Autor: Bernbacher 07.12.13 - 14:52

    > Nein der VPN Betreiber weiß es eben nicht! Weil der VPN Betreiber keine
    > IP's speichert und somit auch nichts herausgeben kann :D
    >
    > Da können noch so aberwitzige Beschlüsse eintrudeln! ;-)
    >
    > Zumal es fraglich ist, ob ein deutscher Abmahnanwalt überhaupt Befugnisse
    > hat einen Ausländer abzumahnen. Denn mit der IP bist du ja offiziell
    > Ausländer (im Internet!) und somit weiß der Abmahnanwalt gar nicht, daß du
    > Deutscher bist und kann dich folglich auch gar nicht abmahnen! ;-)
    >
    > Muharhar :D

    Der einzige Vorteil ist die IP. Aber wer bei deinem "VPN-Dienstleister" deine Daten anschaut, trackt oder sonstwas damit macht hast du nicht unter Kontrolle. Das einzige was du machen kannst ist brav vertrauen...
    Der "VPN-Dienstleister" ist dein MITM ;-)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 07.12.13 14:59 durch Bernbacher.

  16. Re: Zahlst du noch, oder VPNst du schon?

    Autor: Anonymer Nutzer 07.12.13 - 15:02

    Bernbacher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der einzige Vorteil ist die IP. Aber wer bei deinem "VPN-Dienstleister"
    > deine Daten anschaut, trackt oder sonstwas damit macht hast du nicht unter
    > Kontrolle. Das einzige was du machen kannst ist brav vertrauen...
    > Der "VPN-Dienstleister" ist dein MITM ;-)

    Natürlich spielt auch Vertrauen eine Rolle. Trotzdem speichert ein VPN Anbieter (ein seriöser) keine Verbindungsdaten. Das bedeutet, man kann mir nur nachweisen, daß ich dort Kunde bin. Jedoch sonst nichts weiter :P

  17. Re: Zahlst du noch, oder VPNst du schon?

    Autor: Bernbacher 07.12.13 - 15:58

    spantherix schrieb:
    > Natürlich spielt auch Vertrauen eine Rolle. Trotzdem speichert ein VPN
    > Anbieter (ein seriöser) keine Verbindungsdaten. Das bedeutet, man kann mir
    > nur nachweisen, daß ich dort Kunde bin. Jedoch sonst nichts weiter :P

    Den Kommunikationsinhalt nicht vergessen. Auch den kann man einsehen...

  18. Re: Zahlst du noch, oder VPNst du schon?

    Autor: Anonymer Nutzer 07.12.13 - 16:07

    Bernbacher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spantherix schrieb:
    > > Natürlich spielt auch Vertrauen eine Rolle. Trotzdem speichert ein VPN
    > > Anbieter (ein seriöser) keine Verbindungsdaten. Das bedeutet, man kann
    > mir
    > > nur nachweisen, daß ich dort Kunde bin. Jedoch sonst nichts weiter :P
    >
    > Den Kommunikationsinhalt nicht vergessen. Auch den kann man einsehen...

    Sofern dieser nicht verschlüsselt ist, ja ;-)
    Und das kann mein Provider ansonsten ebenso. Wem traut man also mehr ist hier die Frage :D Und wenn ein VPN Anbieter seriös ist und nicht speichert, dann sieht der auch nichts ein. Zumal man wenn da jemand mitgucken wollen würde, ja nur einer von vielen wäre. Das wäre also nicht so leicht überschaubar :-)

    Natürlich könnte man wenn man am Server hockt alles mitloggen, aber dann würde man ja nicht mehr seriös sein :D

  19. Re: Zahlst du noch, oder VPNst du schon?

    Autor: bh9k 07.12.13 - 16:26

    Wie war das noch mit Schweden?

    "Ein 2009 beschlossenes Gesetz ermöglichte es demnach der FRA, sämtliche Kommunikationskabel von und nach Schweden zu überwachen, einschließlich E-Mails, Textnachrichten und Telefongesprächen." (Quelle: https://www.golem.de/news/snowden-dokumente-schweden-spioniert-russland-fuer-die-nsa-aus-1312-103186.html)

    Ich vermute auch, dass der VPN-Provider im Zweifelsfall offen legen muss, wem er welche IP verpasst hat.
    Leider ist auch der Speed bei keinem VPN-Anbieter wirklich schnell - jedenfalls nicht für eine handvoll EUR.

  20. Re: Zahlst du noch, oder VPNst du schon?

    Autor: vol1 07.12.13 - 20:05

    bh9k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie war das noch mit Schweden?
    >
    > "Ein 2009 beschlossenes Gesetz ermöglichte es demnach der FRA, sämtliche
    > Kommunikationskabel von und nach Schweden zu überwachen, einschließlich
    > E-Mails, Textnachrichten und Telefongesprächen." (Quelle: www.golem.de
    >
    > Ich vermute auch, dass der VPN-Provider im Zweifelsfall offen legen muss,
    > wem er welche IP verpasst hat.
    > Leider ist auch der Speed bei keinem VPN-Anbieter wirklich schnell -
    > jedenfalls nicht für eine handvoll EUR.

    Das geht aber schlicht und einfach nicht, wenn keine Verbindungen gespeichert werden. Bei manchen VPN Diensten wurden Server mitgenommen, ohne Erfolg bei der Fahndung..

    VPN Dienste in Amerika (hidemyass) kriechen aber der NSA in den Arsch. XD

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Leasing AG, Bad Homburg
  2. V-LINE EUROPE GmbH, Sehnde
  3. ZALARIS Deutschland AG, Leipzig
  4. Proximity Technology GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Series S für 290,99€, Xbox Wireless Controller Carbon Black/Robot White/Shock Blue...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
Covid-19
So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
Ein Bericht von Boris Mayer

  1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
  2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
  3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer

Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

Zenbook Flip UX371E im Test: Asus steht sich selbst im Weg
Zenbook Flip UX371E im Test
Asus steht sich selbst im Weg

Das Asus Zenbook Flip UX371E verbindet eines der besten OLED-Displays mit exzellenter Tastatur-Trackpad-Kombination. Wäre da nicht ein Aber.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook S14 S433 und S15 S513 Asus bringt Tiger-Lake-Notebooks ab 700 Euro
  2. Asus Expertbook P1 350-Euro-Notebook tauscht gutes Display gegen gesteckten RAM
  3. Asus Zenfone 7 kommt mit Dreifach-Klappkamera