Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Uber: KI-System soll betrunkene…

das ist nur der anfang

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. das ist nur der anfang

    Autor: quasides 13.06.18 - 13:16

    zuerst gibts dann höhere preise dann lässt dich uber gar nicht merh fahren wenn nicht die lebensweise mit dem internehmenspolcys in einklang steht.

    genauso wie apple sogar satiere aus dem store verbannt weils politisch nicht passt.
    und amazon lässt dich dann gleich verhungern

  2. Re: das ist nur der anfang

    Autor: Tigtor 13.06.18 - 13:23

    Taxi, Bus und Bahn freuen sich dann. Ist ja nun nicht unbedingt so, als ob Uber eine Monopolstellung im Personenverkehr hat.

    1000-7

  3. Und dazu noch der Falsche

    Autor: M.P. 13.06.18 - 13:37

    Man sollte mit dem Uber Fahrer anfangen, und dann erst die Fahrgäste untersuchen ...

  4. Re: das ist nur der anfang

    Autor: M.P. 13.06.18 - 13:39

    Die Sicherheitsdienste des ÖPNV lassen auch nicht alles in die Haltestellen kommen - und das ist auch gut so ...

  5. Re: das ist nur der anfang

    Autor: Astarioth 13.06.18 - 14:05

    ÖPNV fährt in kleineren Städten auch gerne mal nur bis 01 Uhr morgens und dann erst wieder ab 5:30 Uhr.

    Außerdem ist die Nutzung des Öpnv und dessen Infrastruktur auch zum Teil sehr gefährlich (und damit meine ich jetzt keine Schmier- und Tröpfcheninfektion).

  6. Re: das ist nur der anfang

    Autor: plutoniumsulfat 13.06.18 - 14:23

    Astarioth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ÖPNV fährt in kleineren Städten auch gerne mal nur bis 01 Uhr morgens und
    > dann erst wieder ab 5:30 Uhr.

    Das liegt wohl eher daran, dass in der Zeit dazwischen die meisten Menschen schlafen.

  7. Re: das ist nur der anfang

    Autor: Rolf Schreiter 13.06.18 - 14:24

    Von was träumst Du??
    In unserer großen Kreisstadt fährt der allerletzte Bus am Abend auf der befahrensten Linie gegen 20 Uhr.
    Träum weiter! ;-)

  8. Re: das ist nur der anfang

    Autor: Astarioth 13.06.18 - 14:45

    Das gilt aber nicht für betrunkene Partypeople, um die es in diesem Beitrag ging.

  9. Re: das ist nur der anfang

    Autor: M.P. 13.06.18 - 15:07

    Für die Lücke von 1:00 ... 5:30 gibt es doch UBER ;-)

    Muss man eben in der Disco den Barkeeper die UBER - App bedienen lassen, wenn man zu viel getrunken hat oder anderweitig indisponiert ist ...

  10. Re: das ist nur der anfang

    Autor: gol.emnutzer 13.06.18 - 17:29

    Und ohne App würde der Zentralist bereits am lallen einen Warnhinweis zur Bestellung liefern.

  11. Re: das ist nur der anfang

    Autor: M.P. 13.06.18 - 17:34

    gol.emnutzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ohne App würde der Zentralist bereits am lallen einen Warnhinweis zur
    > Bestellung liefern.

    Uber Mottos:
    Zentralist ist zu Teuer! Wir lassen alles durch Web-Formulare und KI erledigen!
    Steuern Zahlen? Wir sind ein internationaler Konzern! Noch Fragen?
    Ob Uber-Fahrer Steuern zahlen? Dafür sind wir nicht verantwortlich! Uns interessiert nur die Provision, die wir von der Zahlung des Fahrgastes abzweigen ...
    Uber-Fahrer zahlen nicht in soziale Sicherungssysteme ein? Interessiert uns nicht! Hauptsache Uber-Fahrer die Alt oder Krank sind werden von diesen Sicherungssystemen trotzdem aufgefangen, und die Wracks gehen uns nicht auf die Nerven ...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.06.18 17:39 durch M.P..

  12. Re: das ist nur der anfang

    Autor: plutoniumsulfat 13.06.18 - 23:50

    Astarioth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das gilt aber nicht für betrunkene Partypeople, um die es in diesem Beitrag
    > ging.

    Für viele von denen gilt das auch. Für den Rest lohnt sich kein ÖPNV.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
  3. McService GmbH, München
  4. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Niko 2, Willkommen bei den Sch'tis, Der Mann aus dem Eis)
  2. (u. a. FIFA 19, Battlefield V, NFL 19)
  3. (u. a. New Super Mario Bros. U Deluxe, Super Mario Party, Pokemon)
  4. 39,99€ (Release am 23.01.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

  1. Deutsche Glasfaser: Was passiert, wenn Glasfaser 1 GBit/s auch liefern muss
    Deutsche Glasfaser
    Was passiert, wenn Glasfaser 1 GBit/s auch liefern muss

    Wenn ein Dorf plötzlich ein Drittel der Bandbreite des DE-CIX ausnutzen würde, müsste sich auch der FTTH-Anbieter Deutsche Glasfaser etwas einfallen lassen. Etwa eine 2.000-Gigabit-Standleitung.

  2. WD Black SN750: Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    WD Black SN750
    Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte

    Die WD Black SN750 ist eine verbesserte Version der bekannten WD Black 3D: Die Geschwindigkeit der NVMe-SSD steigt, die Kapazität wurde verdoppelt und ein Kühler verhindert frühes Drosseln bei langer Last.

  3. Konsolen-SoC: AMDs Gonzalo hat acht Zen-Kerne und Navi-GPU
    Konsolen-SoC
    AMDs Gonzalo hat acht Zen-Kerne und Navi-GPU

    Ein als Gonzalo entwickelter Chip für eine kommende Spielekonsole von wahrscheinlich Microsoft oder Sony basiert auf einem Zen-Octacore und nutzt eine Navi 10 genannte Grafikeinheit.


  1. 18:04

  2. 15:51

  3. 15:08

  4. 14:30

  5. 14:05

  6. 13:19

  7. 12:29

  8. 12:02