1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ubuntu: Canonical verklagt…

1-2¤ pro Jahr / pro Monat / einmalig?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 1-2¤ pro Jahr / pro Monat / einmalig?

    Autor: AlexanderSchäfer 02.12.16 - 14:00

    Gerade für Low-Budget Boxen wären 1-2¤ pro Monat ja schon ziemlich heftig. Vor allem, wenn man auch einfach CentOS oder Debian installieren kann.

  2. Re: 1-2¤ pro Jahr / pro Monat / einmalig?

    Autor: oldathen 02.12.16 - 14:31

    hmm laut dem hier pro Monat. Aber da steht auch am Anfang ggf der Grund drin warum OVH das zahlen muss.

    https://news.ycombinator.com/item?id=11934459

  3. Re: 1-2¤ pro Jahr / pro Monat / einmalig?

    Autor: Dino13 02.12.16 - 14:40

    Na dann sollten sie auch das machen. Aber das Problem sind nicht die Kosten. Das Problem ist das OVH es nicht einsieht seine Anpassungen entweder sein zu lassen oder eben das ganze umzubeinen und einfach nicht Ubuntu zu nennen. Aber das würde dann wieder sicherlich Kunden kosten.

  4. Re: 1-2¤ pro Jahr / pro Monat / einmalig?

    Autor: blubberer 02.12.16 - 14:44

    Naja ich gehe schon mal davon aus, dass nur pro installiertem Ubuntu die Zahlung fällig wäre.

    Kann man bei OVH denn auf Bare Metals auch ein image installieren wie zB bei Hetzner via Robot? Oder brauchts dazu eine KVM oder dergleichen? Wäre ja schon lustig, wenn wenn man via Interface ein Ubuntu installiert und dann mittels zB Lara dann ein Debian drüber bügelt. Dann müsste quasi OVH für die reine Annahme, dass ich ein Ubuntu drauf habe, jeden Monat zahlen. Wäre irgendwie lustig.

    Zudem frage ich mich, welche Änderungen OVH überhaupt am Image vornimmt. Meiner Meinung nach haben die da genau garnichts zu ändern. Alles notwendige kann bei der Installation geskriptet laufen, ohne dass ich das Image anfassen muss. Egal welche Art von Änderung.

    Für beide, also Cannonical und OVH, bestätigt sich für mich nur der Eindruck von beiden die Finger zu lassen. Denn zwischen den Zeilen gelesen gab es ja schon Probleme, welche scheinbar auf die Änderungen zurück zu führen sind.

  5. Re: 1-2¤ pro Jahr / pro Monat / einmalig?

    Autor: Dino13 02.12.16 - 15:11

    blubberer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für beide, also Cannonical und OVH, bestätigt sich für mich nur der
    > Eindruck von beiden die Finger zu lassen. Denn zwischen den Zeilen gelesen
    > gab es ja schon Probleme, welche scheinbar auf die Änderungen zurück zu
    > führen sind.

    Und das genau ist der Grund warum Ubuntu klagt. Letztendlich kommt der Mist von OVH doch auf Ubuntu zurück weil sie eben den Namen auch verwenden.

  6. Re: 1-2¤ pro Jahr / pro Monat / einmalig?

    Autor: cljk 02.12.16 - 16:24

    AlexanderSchäfer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerade für Low-Budget Boxen wären 1-2¤ pro Monat ja schon ziemlich heftig.
    > Vor allem, wenn man auch einfach CentOS oder Debian installieren kann.


    Die Info fehlt da tatsächlich. Für vServer wäre das auch recht viel. Und eigentlich auch nicht zu begründen.
    Genau deshalb kann ich mir das auch nicht vorstellen, dass das pro Monat gemeint ist sondern vermute eine einmalige Zahlung für eine Kooperationsvereinbarung als Premiumpartner? Max. kann ich mir das pro Jahr vorstellen.

  7. Re: 1-2¤ pro Jahr / pro Monat / einmalig?

    Autor: Seismoid 02.12.16 - 16:46

    cljk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AlexanderSchäfer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gerade für Low-Budget Boxen wären 1-2¤ pro Monat ja schon ziemlich
    > heftig.
    > > Vor allem, wenn man auch einfach CentOS oder Debian installieren kann.
    >
    > Die Info fehlt da tatsächlich. Für vServer wäre das auch recht viel. Und
    > eigentlich auch nicht zu begründen.
    > Genau deshalb kann ich mir das auch nicht vorstellen, dass das pro Monat
    > gemeint ist sondern vermute eine einmalige Zahlung für eine
    > Kooperationsvereinbarung als Premiumpartner? Max. kann ich mir das pro Jahr
    > vorstellen.
    Ein Premiumpartner? Die Canonicals Ubuntu zermetzgern und den Ruf ruinieren? Es steht ja im Artikel, dass man gerade wegen zahlreicher Beschwerden von Nutzern aktiv wurde. Soll OVH doch einfach aufhören es Ubuntu zu nennen, wenn es kein Ubuntu mehr ist. Ich glaube nicht, dass es Canonical da ums Geld geht.

  8. Re: 1-2¤ pro Jahr / pro Monat / einmalig?

    Autor: Moe479 02.12.16 - 22:16

    begründet werden wer muss am markt nichts, man nimmt was man kriegen kann und gibt möglichst wenig dafür zurück, hauptsache der rubel rollt.

  9. Re: 1-2¤ pro Jahr / pro Monat / einmalig?

    Autor: Technik Schaf 03.12.16 - 07:14

    blubberer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für beide, also Cannonical und OVH, bestätigt sich für mich nur der
    > Eindruck von beiden die Finger zu lassen. Denn zwischen den Zeilen gelesen
    > gab es ja schon Probleme, welche scheinbar auf die Änderungen zurück zu
    > führen sind.
    Wieso sollte man von canonical die Finger lassen wenn. Oh es verbockt hat?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig
  2. WIRCON GmbH, Heidelberg
  3. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. OXFAM Deutschland Shops gGmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  3. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Sicherheitslücke Forscherin kann smarte Futterstationen von Xiaomi übernehmen
  2. Mi 9 Lite Xiaomi bringt Smartphone mit Dreifachkamera für 300 Euro
  3. Mi Smart Band 4 Xiaomis neues Fitness-Armband kostet 35 Euro

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

  1. FTTH: Deutsche Glasfaser und Htp beginnen gemeinsamen Netzausbau
    FTTH
    Deutsche Glasfaser und Htp beginnen gemeinsamen Netzausbau

    Der gemeinsame Ausbau von Deutsche Glasfaser und Htp ließ sich verkaufen. Auch die Anwohner haben sich an der Vorvermarktung beteiligt.

  2. Workstation-Grafikkarte: AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
    Workstation-Grafikkarte
    AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss

    Bisher gab es die RDNA-Technik alias Navi nur für Spieler-Grafikkarten, das ändert sich mit der Radeon Pro W5700: Die ist Workstations gedacht und hat viele Displayports, darunter eine USB-C-Buchse.

  3. Modehändler: Zalando-Beschäftigte lehnen Bewertungssoftware Zonar ab
    Modehändler
    Zalando-Beschäftigte lehnen Bewertungssoftware Zonar ab

    Mit einer Zalando-Personalsoftware sollen sich Beschäftigte gegenseitig bewerten. "Eigentlich sind es Stasi-Methoden", meint ein Mitarbeiter. Doch die Firma verteidigt die Software.


  1. 18:54

  2. 18:52

  3. 18:23

  4. 18:21

  5. 16:54

  6. 16:17

  7. 16:02

  8. 15:38