1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Überbauen: Telekom setzt…

ich glaube schon das die das tun

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ich glaube schon das die das tun

    Autor: Golressy 25.07.17 - 14:38

    Ich glaube schon das die das tun.

    Habe schon oft bei Bekannten auf dem Lande gehört bzw. miterlebt wie Eigenbemühungen plötzlich die Telekom zum handeln brachte. Und statt Glas wurde dann doch mit Kupfer gearbeitet. Hauptsache nicht das Netzmonopol auf dem Dorfe verlieren.

    So was wird meist nicht öffentlich und die meist überschuldeten Gemeinden sind froh das die dann hier doch Geld sparen können und lassen das zu.

  2. Re: ich glaube schon das die das tun

    Autor: das_mav 25.07.17 - 15:09

    Kann ich nur bestätigen. Selbst 2017 werden auf den letzten Metern lieber Kupferkabel Marke "TELEKOM" verbuddelt als die Häuser direkt mit Faser anzuschließen.

    Auch ist es wenig verwunderlich, dass die Telekom sich Jahrelang vehement in einem Mehrfamiliengebiet (wo ich gewohnt habe) geweigert hat etwas an der Infrastruktur zu aktualisieren (16mbit ADSL mit 6mbit/s Geschwindigkeit, dauernde Syncverluste) und als die Gemeinde dann Glasfaser bis in die Gebäude geworfen hat, wohlgemerkt zu Selbstkosten, wurde auf einmal ein zweites mal alles aufgebuddelt um überall VDSL2 mit 100mbit aggressiv bewerben zu können (teilweise 3-4 mal im Monat per Flyer). Der Telekomzug war da längst abgefahren, alle waren sehr zufrieden mit dem Entschluss der Stadtwerke für etwas mehr einen modernen und Zukunftssicheren Anschluss nebst einer neuen Strasse und Gehwegen + mehr Parkplätzen zu bekommen - die die Telekom dann natürlich direkt nochmal aufgerissen hat um ihren maroden Rost gegen Lichtwellenleiter auszutauschen.
    Das witzige daran: Vormals gab es eine offene Ausschreibung welches Unternehmen denn gern den Stadtwerken bei der Finanzierung helfen möchte und dann eben auch etwas vom "Kuchen" abbekommt, da wollte die Telekom nicht, mit Absage.

  3. Re: ich glaube schon das die das tun

    Autor: Trockenobst 25.07.17 - 18:43

    das_mav schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und dann eben auch etwas vom "Kuchen" abbekommt, da wollte die Telekom
    > nicht, mit Absage.

    Ich habe das erlebt mit 2 Jahren Planung von 10mbit WLAN. Kaum war das Ding in der letzten Stufe kam 1h(!) vor Vertragsabschluss via FAX ein DSL Angebot der Telekom, dass ca. 5% günstiger war als das was der Lokalanbieter über WLAN anbot. Selbstverständlich mit Beteiligung beim Baggern.

    Wegen der Gesetze immer das günstige Angebot anzunehmen musste der Bürgermeister zähneknirschend annehmen. Die Glasfaserleitung von Colt wurde trotzdem zusätzlich übernommen. Nun hat, acht Monate später, ein Lokalanbieter der Nachbars-Großstadt die Kleinstadt entdeckt und hat das Kabelnetz von Colt gemietet (bisher nur ein paar Großkunden dran).

    Angeblich haben jetzt schon 30% der Telekomkunden schon zum nächstmöglichen Zeitpunkt gekündigt. Aus Prinzip. Die Telekom dreht jetzt schon an der Preisschraube, es gab einen Flyer mit "einem kostenlosen Bundesligaspiel" und solchen Dingen. Denen geht der Arsch schon auf Grundeis. Die Kunden vergessen nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter Verfahrensadministration (w/m/d)
    Polizei Berlin, Berlin
  2. Product Owner Buchungsmanagement (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  3. Product Owner Workplace (m/w/d)
    Interhyp Gruppe, München
  4. Java-Entwickler*in
    Hessischer Rundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de