Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Überwachung: Bundestag erlaubt…

VPN Empfehlung?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. VPN Empfehlung?

    Autor: Cyrano_B 22.03.13 - 10:20

    Ein Freund schlug mir mal www.hide.io vor. Die Plus- und Premiumgeschichten sollen wohl auch keine Geschwindigkeitseinbußen haben und man kann anonym mit PaysafeCard zahlen.

    Was meinen die Experten hier? Irgendwelche Erfahrungen mit VPN's?
    Die 4,16€/Monat wären es mir wert mit einem guten Gefühl im Netz unterwegs zu sein.

  2. Re: VPN Empfehlung?

    Autor: Mingfu 22.03.13 - 10:34

    Die Frage ist halt, ob es tatsächlich eine kluge Idee ist, einer Firma in China sämtliche eigenen Internetaktivitäten in die Hand zu geben...

  3. Re: VPN Empfehlung?

    Autor: Vradash 22.03.13 - 10:42

    Mingfu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Frage ist halt, ob es tatsächlich eine kluge Idee ist, einer Firma in
    > China sämtliche eigenen Internetaktivitäten in die Hand zu geben...

    Erstmal das und desweiteren bin ich sehr skeptisch wenn mir ein Dienst von gewissen Foren vorgeschlagen wird. Und dort sehr, sehr aktiv Werbung dafür gemacht wird.

  4. Re: VPN Empfehlung?

    Autor: cyablo 22.03.13 - 11:12

    Da würde ich mir doch lieber einen vServer mieten und dort OpenVPN installieren, bevor ich meinen gesamten Traffic über einen Anbieter in Hong Kong schicke.

  5. Re: VPN Empfehlung?

    Autor: tingelchen 22.03.13 - 12:30

    Und das bringt dann genau was? Der Traffic deines Gerätes wird dann über einen Tunnel zu deinem Server geleitet. Damit sieht der ISP zwar nur noch OVPN Pakete, aber mehr hat man damit auch nicht erreicht ;) Statt des ISP sieht dann das Rechenzentrum was du machst.

    Der Verlust der Spur gibt es nur dann, wenn die Spur in der Masse eines Proxy untergeht und dieser keine Log Files mitschreibt ;)

  6. Re: VPN Empfehlung?

    Autor: Candy 22.03.13 - 13:41

    Hier handelt es sich wohl oder übel um (vll etwas überzogen) Scareware... Aber wenn ich sehe wie aggressiv die Werbung in dem einen uns allen bekannten board ist, habe ich meine Zweifel das die Boardbetreiber da nicht mitdrin stecken.

    Ein simpler VPN Tunnel nützt dir im Zweifelsfall nichts, denn jeder kommerzielle Provider (so auch hide.io) wird die Daten von dir herausgeben. War so mit hidemyass und auch anderen...

    Da gibt es so ein Sprichwort, was mir gerade leider nicht einfallen will... Es besagt das kommerzielle Lösungen dich gerade in dieser Hinsicht nicht unterstützen werden, wenn es ernst wird. Open Source ist hier die einzige Wahl.

    Wenn es dir lediglich darum geht anonym zu surfen, kann ich dir TOR empfehlen. Wenn du anonym sein willst, wirst du aber auch dein Surfverhalten einschränken bzw. verändern müssen.

  7. Re: VPN Empfehlung?

    Autor: OnYxIronFist 22.03.13 - 14:04

    Wie wäre es hiermit?

    http://www.vpnbook.com/#home

    Bisher keine probleme mit gehabt. Sind auch flott unterwegs.

  8. Re: VPN Empfehlung?

    Autor: superduper 22.03.13 - 14:52

    Ich habe vor Zeiten proXPN verwendet. Die Policies sind allerdings mittlerweile aktualisiert worden, und ich kann nicht genau herauslesen, ob nun auch die Verbindungsdetails (IP...) mitgeloggt werden (Es ist nur von bandwith usage und duration of connection die Rede, man müsste da mal beim Unternehmen nachfragen...).
    http://proxpn.com/privacy.php

    EDIT:
    "We do not monitor or record activity on our network (not that we even could, as the connection is encrypted)."
    "We log which proXPN IP is assigned when a user connects. These logs are kept for 2 weeks and then deleted."

    PRO für 6.25 Dollar im Monat enthält Verbindungen bis 1000Mbps.
    Ich denke ich werde mir dort auch mal wieder einen Account zulegen... Bzw. 7 Tage lang PRO kostenlos testen. Anonyme Zahlung scheint aber nicht möglich zu sein, außer es findet sich ein Anbieter der anonym Coupon-Codes verkauft.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 22.03.13 15:00 durch superduper.

  9. Re: VPN Empfehlung?

    Autor: Mingfu 22.03.13 - 15:00

    Ein kostenloser Dienst einer anonymen Firma (inklusive verschleierter Whois-Records) - das sieht unheimlich seriös aus.

    Da kannst du auch gleich sämtliche persönliche Informationen und Zugangsdaten ins Netz stellen, das ist ähnlich sicher.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.03.13 15:01 durch Mingfu.

  10. Re: VPN Empfehlung?

    Autor: Candy 22.03.13 - 15:30

    Die sagen doch alle das sie nicht loggen, wenn dann aber Regierungen ankommen, wird das gerne vom Anbieter vergessen und schon wird unterstützt die passende IP zu bekommen.

    Trifft auf 99,8% von uns nicht zu dieses Szenario... Das sichere Gefühl was man von diesen Anbietern versprochen bekommt, ist IMO Marketinggewäsch... Und ich persönlich hab kein gutes Gefühl wenn alle meine Credentials usw. durch deren Farmen durchgehen...

    Habs mal rausgesucht, heise.de hat dazu einen Artikel... ich hoffe ich darf da hinlinken :)

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/VPN-Dienstleister-half-mutmassliches-LulzSec-Mitglied-zu-ermitteln-1349564.html



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.03.13 15:33 durch Candy.

  11. Re: VPN Empfehlung?

    Autor: superduper 22.03.13 - 15:39

    Wenn man mit falschen Fakten angeworben wird, hat man dann nicht die Möglichkeit selbst zu Klagen (z.B. auf Schadenersatz sollte man illegales über den Service getrieben haben und man wird aufgedeckt und verurteilt)? Immerhin ist man eine Geschäftsbeziehung mit dem Unternehmen eingegangen auf Basis der versprochenen Anonymität, bei der das Unternehmen (in so einem Fall) die Vertragsbedingungen gebrochen hat. (Rein in der Theorie erscheint mir dies so logisch, ich kenne mich mit Rechtswissenschaften aber auch nicht besonders gut aus.)

  12. Re: VPN Empfehlung?

    Autor: tuht 22.03.13 - 20:56

    Was haltet ihr von perfect privacy? Hatte ich mal einen Account und würde vielleicht wieder einen anschaffen...

  13. Re: VPN Empfehlung?

    Autor: posix 23.03.13 - 02:06

    VPNs sind nur dann sicher wenn sie in einem unabhängigen Land stehen, das frei von diversen Datenabkommen ist.

    http://de.globalvpn.net/ wäre eine dieser Möglichkeiten, die Seyschellen sind unabhängig.

  14. Re: VPN Empfehlung?

    Autor: LG Brent 23.03.13 - 02:13

    PrivatVPN ist gut. Habe nur positives von gelesen in Bezug auf Vertraulichkeit und mich für dem Dienst entschieden. Bin nun 4 Monate dabei und hab es nicht bereut.

  15. Re: VPN Empfehlung?

    Autor: jizzlenizzle 15.02.14 - 16:13

    Ich nutze seit längerem Shellfire VPN. Die haben einen kostenlosen Free Service der allerdings ziemlich langsam läuft. Mit meinem Premium Account funktioniert aber alles bestens. Eine eigene Software für Windows und eine Android App gibts auch, für 3,95 Euro total in Ordnung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VRmagic Holding AG, Mannheim
  2. IPB Internet Provider in Berlin GmbH, Berlin
  3. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich
  4. ERWEKA GmbH, Langen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Reactor Omen Maus für 34,90€, HP Pavilion Gaming Headset für 39,90€, HP Pavilin...
  2. (u. a. Battlefield V Deluxe Edition Xbox für 19,99€, Fortnite Epic Neo Versa Bundle + 2000 V...
  3. 128,99€
  4. 78,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
CO2-Emissionen und Lithium
Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reichweitenangst Mit dem E-Auto von China nach Deutschland
  2. Ari 458 Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
  3. Nobe 100 Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand

Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Ãœberblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

Linux-Gaming: Steam Play or GTFO!
Linux-Gaming
Steam Play or GTFO!

Meine ersten Gaming-Eindrücke nach dem Umstieg von Windows auf Linux sind dank Steam recht positiv gewesen: Doch was passiert, wenn ich die heile Steam-(Play-)Welt verlasse und trotzdem Windows-Spiele unter Linux starten möchte? Meine anfängliche Euphorie weicht Ernüchterung.
Ein Praxistest von Eric Ferrari-Herrmann

  1. Project Mainline und Apex Google bringt überall Android-Updates, außer am Kernel
  2. Ubuntu Lenovo bietet Laptops mit vorinstalliertem Linux an
  3. Steam Play Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um

  1. Apple: Neues iOS-Update beseitigt viele Webkit-Schwächen
    Apple
    Neues iOS-Update beseitigt viele Webkit-Schwächen

    Apples iOS 12.4 beseitigt zahlreiche Sicherheitslücken in dem Mobilsystem. Besonders betroffen ist dieses Mal die Webkit-Engine des Browsers. Zudem ließ sich Verkehr des Samba-Servers abhören.

  2. Geforce RTX 2080 Super im Test: Bei Nvidia wird fast alles Super
    Geforce RTX 2080 Super im Test
    Bei Nvidia wird fast alles Super

    Nach der Geforce RTX 2060 und der Geforce RTX 2070 legt Nvidia auch die Geforce RTX 2080 als Super-Edition auf: Mehr Shader-Kerne und ein höherer Takt steigern die Leistung leicht, die Effizienz sinkt allerdings. Dennoch ist die Super-Karte attraktiv, da Nvidia indirekt die Preise verringert.

  3. Supercharger: Tesla schafft kostenloses Laden für Gebrauchtwagen ab
    Supercharger
    Tesla schafft kostenloses Laden für Gebrauchtwagen ab

    Kostenloses Laden von Elektroautos ist auf Dauer nicht wirtschaftlich: Tesla hat die pauschale Nutzung der eigenen Supercharger schon früher eingeschränkt. Jetzt folgt der nächste Schritt: Tesla schafft die Sonderleistung für einen Teil der Gebrauchtwagen ab.


  1. 15:00

  2. 15:00

  3. 14:30

  4. 14:15

  5. 14:02

  6. 13:18

  7. 13:05

  8. 12:50