Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Überwachung: Bundestag erlaubt…

Wie kann ich mich als "Normalbürger" gegen solche Gesetze bzw. Gesetzentwürfe wehren?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie kann ich mich als "Normalbürger" gegen solche Gesetze bzw. Gesetzentwürfe wehren?

    Autor: Ilikespotify 22.03.13 - 08:22

    ich fühl mich bei solchen entscheidungen schlichtweg übergangen und habe keinen plan was ich gegen solche dinge tun kann? wählen? es sitzen doch dann eh wieder die gleichen leute im raum die es entscheiden...

  2. Re: Wie kann ich mich als "Normalbürger" gegen solche Gesetze bzw. Gesetzentwürfe wehren?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 22.03.13 - 08:23

    Trotz der Fremdscham die Piraten wählen und hoffen, dass es für eine Opposition reicht, die groß genug ist, um bei solchen Entscheidungen das Zünglein an der Waage zu sein.

  3. Re: Wie kann ich mich als "Normalbürger" gegen solche Gesetze bzw. Gesetzentwürfe wehren?

    Autor: Zedsdead 22.03.13 - 08:24

    Werde wütend und organisier dich ;)

  4. Re: Wie kann ich mich als "Normalbürger" gegen solche Gesetze bzw. Gesetzentwürfe wehren?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 22.03.13 - 08:29

    Ja! Sei Wutbürger! :-)

  5. Re: Wie kann ich mich als "Normalbürger" gegen solche Gesetze bzw. Gesetzentwürfe wehren?

    Autor: Mingfu 22.03.13 - 08:39

    Eine Opposition Zünglein an der Waage? Wohl kaum! Was soll denn das für eine Koalition sein, die keine eigene Mehrheit hat?

    Sehen wir es ganz realistisch: Sollte es weder für Rot-Grün, noch für Schwarz-Gelb bei der nächsten Bundestagswahl reichen, dann ist die große Koalition so sicher wie das Amen in der Kirche. Und damit sitzen bezüglich Bürgerrechten dann zwei verfassungsfeindliche Parteien in der Regierung. Da braucht man dann nicht mehr zu hoffen, der Überwachungsstaat käme garantiert - ohne dass irgendeine Opposition daran etwas ändern könnte.

  6. Re: Wie kann ich mich als "Normalbürger" gegen solche Gesetze bzw. Gesetzentwürfe wehren?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 22.03.13 - 09:32

    Demonstrationen, die lautstark und in großer Masse vor dem Bundestag vollzogen werden. Oder aber: Mit halb Deutschland den Bundestag abreißen.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  7. Re: Wie kann ich mich als "Normalbürger" gegen solche Gesetze bzw. Gesetzentwürfe wehren?

    Autor: Zedsdead 22.03.13 - 09:34

    No 2 scheint mir sehr effektiv
    und wenn wir schon dabei sind, können wir auch gleich alle Bänker/Aktionäre deportieren lassen :D

  8. Re: Wie kann ich mich als "Normalbürger" gegen solche Gesetze bzw. Gesetzentwürfe wehren?

    Autor: Zockmock 22.03.13 - 09:48

    Zedsdead schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > No 2 scheint mir sehr effektiv
    > und wenn wir schon dabei sind, können wir auch gleich alle Bänker/Aktionäre
    > deportieren lassen :D

    Jawolle :D

  9. Re: Wie kann ich mich als "Normalbürger" gegen solche Gesetze bzw. Gesetzentwürfe wehren?

    Autor: narfonkel 22.03.13 - 10:10

    Zedsdead schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > No 2 scheint mir sehr effektiv
    > und wenn wir schon dabei sind, können wir auch gleich alle Bänker/Aktionäre
    > deportieren lassen :D


    Wenn ich das so lese muss ich an "Kein Gerede" von WIZO denken.
    Aber prinzipiell wär ich beim Sturm auf den Bundestag auch dabei und kenne vermutlich noch 100 andere.
    @Piraten: Was die Pappnasen in Berlin seit geraumer Zeit abliefern tut beim zusehen/nachlesen schon weh aber auf Bundesebene könnten sie ja vielleicht mal die versteckte Kompetenz aus dem Hut zaubern.

    Wissen ist macht!
    Nix wissen macht auch nix!

  10. Re: Wie kann ich mich als "Normalbürger" gegen solche Gesetze bzw. Gesetzentwürfe wehren?

    Autor: ubuntu_user 22.03.13 - 10:20

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trotz der Fremdscham die Piraten wählen und hoffen, dass es für eine
    > Opposition reicht, die groß genug ist, um bei solchen Entscheidungen das
    > Zünglein an der Waage zu sein.

    wieso fremdschämen? man sollte einfach die medienhetze nicht glauben.
    solange die leute so einen inkompetenten mist wählen, sich aber über piraten aufregen:
    http://www.youtube.com/watch?v=x18vfsuGnm8

  11. Re: Wie kann ich mich als "Normalbürger" gegen solche Gesetze bzw. Gesetzentwürfe wehren?

    Autor: Chrizzl 22.03.13 - 10:31

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Demonstrationen, die lautstark und in großer Masse vor dem Bundestag
    > vollzogen werden. Oder aber: Mit halb Deutschland den Bundestag abreißen.

    Reichstag...

  12. Re: Wie kann ich mich als "Normalbürger" gegen solche Gesetze bzw. Gesetzentwürfe wehren?

    Autor: ubuntu_user 22.03.13 - 10:34

    narfonkel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @Piraten: Was die Pappnasen in Berlin seit geraumer Zeit abliefern tut beim
    > zusehen/nachlesen schon weh

    das da wäre?

  13. Re: Wie kann ich mich als "Normalbürger" gegen solche Gesetze bzw. Gesetzentwürfe wehren?

    Autor: narfonkel 22.03.13 - 10:36

    popcornpiraten.de
    blog.fefe.de

    Verfolge selbst das Treiben unsrer hochkompetenten Freunde der Berliner Piraten.
    edith:</sarcasm>

    Wissen ist macht!
    Nix wissen macht auch nix!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.03.13 10:37 durch narfonkel.

  14. Re: Wie kann ich mich als "Normalbürger" gegen solche Gesetze bzw. Gesetzentwürfe wehren?

    Autor: Nekornata 22.03.13 - 10:41

    Piraten wählen.... Guter Witz. Ein gutes Internet Recht bringt mir nichts, wenn dafür der Rest den Bach runtergeht. Und selbst beim Internet Recht, bringen die doch nur Populismus und keine wirklich brauchbaren Vorschläge ....

  15. Re: Wie kann ich mich als "Normalbürger" gegen solche Gesetze bzw. Gesetzentwürfe wehren?

    Autor: Nekornata 22.03.13 - 10:45

    Und wieder ein Pirat, mit der Verschwörungstheorie ..... Schon mal den Gedanken gehabt, das viele dann einfach gar nichts wählen?? Auch die Piraten sind nicht wählbar - Erst Recht, wenn man sich mit denen abseits der großen Medien beschäftigt, aber das wird bei den Piraten ja immer als Verschwörung abgetan....

  16. Re: Wie kann ich mich als "Normalbürger" gegen solche Gesetze bzw. Gesetzentwürfe wehren?

    Autor: narfonkel 22.03.13 - 10:46

    Nekornata schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Piraten wählen.... Guter Witz. Ein gutes Internet Recht bringt mir nichts,
    > wenn dafür der Rest den Bach runtergeht. Und selbst beim Internet Recht,
    > bringen die doch nur Populismus und keine wirklich brauchbaren Vorschläge
    > ....


    Ich seh den Piraten auch sehr skeptisch zu bei dem was sie so treiben, allerdings bin ich der Meinung, dass man ihnen die Chance einräumen sollte eine Legislatureriode lang Opposition zu spielen.
    Wenn die Piraten sich der Trittbrettfahrer entledigt haben und ein gesamtes Konzept aufgestellt haben kann man sich nochmal ernsthaft mit ihnen auseinandersetzen.

    Wissen ist macht!
    Nix wissen macht auch nix!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.03.13 10:47 durch narfonkel.

  17. Re: Wie kann ich mich als "Normalbürger" gegen solche Gesetze bzw. Gesetzentwürfe wehren?

    Autor: kitingChris 22.03.13 - 11:00

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Himmerlarschundzwirn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Trotz der Fremdscham die Piraten wählen und hoffen, dass es für eine
    > > Opposition reicht, die groß genug ist, um bei solchen Entscheidungen das
    > > Zünglein an der Waage zu sein.
    >
    > wieso fremdschämen? man sollte einfach die medienhetze nicht glauben.
    > solange die leute so einen inkompetenten mist wählen, sich aber über
    > piraten aufregen:
    > www.youtube.com

    +1

    Die Piraten mögen Jung unerfahren und grün hinter den Ohren sein.
    Aber den Grünen ging es damals nicht besser. Nur das heute die Medien wesentlich mehr Hetzen.

    Und von der Kompetenz: Die Politiker die an der Macht sind glänzen auch nicht gerade damit. Sei es Flughafen Berlin, Stuttgart21, oder diverse Gesetze die Verfassungswidrig sind mit denen die in Berlin uns beglücken.

    Da liegt die Messlatte von Haus aus niedrig dass das die Piraten wohl kaum unterbieten können.

    Und ich hab auch lieber eine Partei bei der ich die Probleme offen sehe statt eine die Ihre Probleme in die Hinterzimmerchen vergräbt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.03.13 11:04 durch kitingChris.

  18. Re: Wie kann ich mich als "Normalbürger" gegen solche Gesetze bzw. Gesetzentwürfe wehren?

    Autor: teajay 22.03.13 - 11:11

    Seh ich ehrlich gesagt genauso. Eine chance haben sie verdient.
    Davon ab glaube ich aber nicht an einen erfolg, da sie als opposition zu wenig handhabe hätten.
    Die frage ist halt auch was man sonst für alternativen hat. Man gehe mal davon dass man die kommende wahl boykotiert/nicht wählen geht und damit, mit etwas glück, zu den mehr als 66% der wahlberichgten gehört die ebenso gehandelt haben. Was würde dann passieren? Das müsste doch rechtliche/politische konsequenzen nhaben, oder?

  19. Re: Wie kann ich mich als "Normalbürger" gegen solche Gesetze bzw. Gesetzentwürfe wehren?

    Autor: hyperlord 22.03.13 - 11:23

    teajay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seh ich ehrlich gesagt genauso. Eine chance haben sie verdient.
    > Davon ab glaube ich aber nicht an einen erfolg, da sie als opposition zu
    > wenig handhabe hätten.
    > Die frage ist halt auch was man sonst für alternativen hat. Man gehe mal
    > davon dass man die kommende wahl boykotiert/nicht wählen geht und damit,
    > mit etwas glück, zu den mehr als 66% der wahlberichgten gehört die ebenso
    > gehandelt haben. Was würde dann passieren? Das müsste doch
    > rechtliche/politische konsequenzen nhaben, oder?

    Ja, dann hast Du keinen Grund mehr, Dich zu beklagen - dann entscheiden halt die 34%, die wie immer ihr Kreuz bei den Verrätern oder Schwarz-Geld machen, wie dein Leben geregelt wird.

    Ich verstehe immer nicht, wo diese Haltung her kommt, dass andere für Einen die Probleme lösen sollen.
    Es klingt abgedroschen und ein Stück weit utopisch: aber wenn Euch die aktuelle Situation so nervt, dann werdet doch selbst mal aktiv.
    Na klar ist das unbequem und ja hat man selten die Zeit sich zu engagieren - aber von nichts kommt eben nichts.

    Ich habe immer den Eindruck, dass viele Leute sich über die jetztige Poltik beklagen, aber niemand ist bereit, selbst etwas dafür zu tun, das es besser wird. Und mit der Haltung ist es dann auch kein Wunder, wenn man von Leuten regiert wird, bei denen zu nichts anderem als Berufspolitiker gereicht hat.

    Und da muss ich auch noch einmal auf die Piraten verweisen: ich glaube, bei keiner Partei ist ein mitwirken einfacher als dort, weil die Partei nachwievor nicht so groß ist und nicht zuletzt, weil man dort auch via LiquidFeedback mit diskutieren und eigene Anträge einbringen kann.
    Na klar passiert bei den Piraten auch viel Mist und da laufen auch mit Sicherheit genug komische Leute rum - der Unterschied ist aber: diese Leute tun eben etwas und sitzen nicht nur am PC und toben sich im Golem-Forum aus.

  20. Re: Wie kann ich mich als "Normalbürger" gegen solche Gesetze bzw. Gesetzentwürfe wehren?

    Autor: Nekornata 22.03.13 - 11:55

    Anscheinend gibt es für die Bundestagswahl kein Gesetz für eine Mindestwahlbeteiligung (zumindest hab ich keines auf die schnelle gefunden - heist also nichts).

    Und natürlich könnte jeder von uns eine Partei gründen. Nur kann ich dir jetzt schon garantieren, das ich dann auch nicht das gelbe vom Ei wäre. Was wir eher bräuchten, wäre eine Änderung des Wahlrechts, hin zu verbindlichen Volksentscheidungen und sehr viel mehr direkter Demokratie. Auf diese weiße müsste man nicht bei Wahlen nicht immer wie in South Park entscheiden.
    Und ich wäre durchaus bereit für so etwas mitzuhelfen, oder auch mehr - wenn sich jemand freiwillig meldet und gute Ideen dafür hat, wie man das erreichen kann.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Concardis GmbH, Eschborn
  2. Ecclesia Holding GmbH, Detmold
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,97€
  2. 107,00€ (Bestpreis!)
  3. 419,00€
  4. 79,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
    FPM-Sicherheitslücke
    Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

    Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
    Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

    1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

    Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
    Erasure Coding
    Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

    In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

    1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
    2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

    1. Nobe 100: Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand
      Nobe 100
      Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand

      Retro ist in: Das estnische Unternehmen Nobe hat ein dreirädriges Elektroauto entwickelt, dessen Design an die 1960er Jahre erinnert. Interessant ist zudem das modulare Konzept der Entwickler sowie die Art und Weise, wie das Auto geparkt werden soll.

    2. 50 Jahre Mondlandung: Die Krise der Raumfahrtbehörden
      50 Jahre Mondlandung
      Die Krise der Raumfahrtbehörden

      Schon die Wiederholung der Mondlandung wirkt 50 Jahre später fast utopisch. Gerade bei der Nasa findet immer weniger Raumfahrt statt. Das liegt am Geld - aber nicht daran, dass die Raumfahrt nicht genug davon hat.

    3. Tiangong-2: Absturz der chinesischen Raumstation steht bevor
      Tiangong-2
      Absturz der chinesischen Raumstation steht bevor

      Die Mission sollte zwei Jahre dauern, am Ende waren es über 1.000 Tage: Die chinesische Raumstation Tiangong-2 wird am Ende ihrer Mission abgesenkt und soll in der Erdatmosphäre verglühen.


    1. 13:05

    2. 12:01

    3. 11:33

    4. 10:46

    5. 10:27

    6. 10:15

    7. 09:55

    8. 09:13