1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Überwachung: Dotcom verklagt…

Kimble führt den "Rechtsstaat' vor....

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kimble führt den "Rechtsstaat' vor....

    Autor: hskteddy 14.09.13 - 16:14

    ... wenn dass mal MS, yahoo Facebook usw. so machen würden !

  2. LOL

    Autor: Anonymer Nutzer 14.09.13 - 16:30

    man kann's aber auch übertreiben, mit der Zuneigung...

  3. Re: LOL

    Autor: Shadow27374 14.09.13 - 23:37

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > man kann's aber auch übertreiben, mit der Zuneigung...


    Inwiefern?

    Seit der Razzia ist mir der Typ ultra sympathisch. Ich kenne sonst niemanden der wirklich aktiv gegen solche Ungerechtigkeiten vorgeht. Denn es gilt gleiches Recht für alle, auch dann, wenn der Klagende selber Dreck am stecken hat.
    Wenn ich mir dann noch den Wikipedia Artikel anschaue und sehe was Kim in all den Jahren tat, dann muss ich sagen, das ist nichts im Vergleich zu dem was Regierungen und Behörden tun.

  4. Re: LOL

    Autor: Endwickler 15.09.13 - 07:34

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > man kann's aber auch übertreiben, mit der Zuneigung...

    Was hat das mit Zuneigung zu tun? Wer die Tat liebt, muss den Täter nicht lieben.

  5. Re: LOL

    Autor: tibrob 15.09.13 - 08:18

    Shadow27374 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > azeu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > man kann's aber auch übertreiben, mit der Zuneigung...
    >
    > Inwiefern?
    >
    > Seit der Razzia ist mir der Typ ultra sympathisch. Ich kenne sonst
    > niemanden der wirklich aktiv gegen solche Ungerechtigkeiten vorgeht. Denn
    > es gilt gleiches Recht für alle, auch dann, wenn der Klagende selber Dreck
    > am stecken hat.
    > Wenn ich mir dann noch den Wikipedia Artikel anschaue und sehe was Kim in
    > all den Jahren tat, dann muss ich sagen, das ist nichts im Vergleich zu dem
    > was Regierungen und Behörden tun.

    Du vergisst bei all der Beweihräucherung allerdings, dass der Staat das zumindest eher "durfte", als der Dotcom, der schlicht auf die Gesetzgebung gesch...en hat.

  6. Re: LOL

    Autor: Anonymer Nutzer 15.09.13 - 09:08

    ist doch gar nicht wahr. er hat sich an die gesetze gehalten. jedenfalls wurde ihm noch nichts anderes nachgewiesen. und so lange bleibt er unschuldig.
    dass die ganze haudurchsuchung in der art und weise mit fbi agenten illegal war steht hingegen schon fest.

  7. Re: LOL

    Autor: mysimon 15.09.13 - 09:46

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist doch gar nicht wahr. er hat sich an die gesetze gehalten. jedenfalls
    > wurde ihm noch nichts anderes nachgewiesen. und so lange bleibt er
    > unschuldig.
    > dass die ganze haudurchsuchung in der art und weise mit fbi agenten illegal
    > war steht hingegen schon fest.


    Nur blöd, dass Mega für illegale Sachen aufgebaut war.
    Jeder weiß, dass auf mega nicht nur Urlaubsfotos waren.

  8. Re: LOL

    Autor: SoniX 15.09.13 - 11:05

    Wie einseitig....

    Wenn du Kim für unschuldig hältst weil er noch nicht verurteilt wurde, dann ist auch der Staat unschuldig, weil auch der noch nicht verurteilt wurde.

    Man oh man...

  9. Wer nach den letzten Wochen....

    Autor: hskteddy 15.09.13 - 11:13

    .... noch glaubt dass unsere westlichen "Demokratien" oder Geheimdienste unschuldig sind glaubt auch dass die Erde ne Scheibe ist.

  10. Re: LOL

    Autor: der_wahre_hannes 15.09.13 - 11:19

    Jetzt aber nicht mega und megaupload verwechseln. ;)

  11. Re: Wer nach Kims Lebensgeschichte....

    Autor: SoniX 15.09.13 - 11:44

    hskteddy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > .... noch glaubt dass unsere westlichen "Demokratien" oder Geheimdienste
    > unschuldig sind glaubt auch dass die Erde ne Scheibe ist.

    .... noch glaubt dass er unschuldig ist glaubt auch dass die Erde ne Scheibe ist.

    Ach komm schon. Entweder du hast nicht verstanden worauf ich hinaus will oder du bist garnicht auf eine anständige Diskussion aus.

  12. Re: LOL

    Autor: SoniX 15.09.13 - 11:45

    Ich denke man weiß was gemeint war.

  13. Re: LOL

    Autor: der_wahre_hannes 15.09.13 - 12:10

    Man kann es sich denken, aber man kann vielleicht auch mal 2 Sekunden nachdenken, ob das, was man so schreibt, auch richtig ist.

  14. Re: LOL

    Autor: spYro 15.09.13 - 14:54

    Behauptungen kann jeder aufstellen:
    Der User "mysimon 1" ist dick und wird morgen sterben.

    Aber Behauptungen sind eben nur Behauptungen:
    "megaupload war illegal"
    "deine mutter ist dumm"
    "ich bin gott"

    Alles Behauptungen.
    Differenziere doch mal und halte dich an das, was fest steht:
    - Kim hat eine Filehosting-Platform gehabt, die gut lief.
    - Wenn lösch-anfragen kamen, wurden diese sofort durchgeführt.
    - Eine völlig überzogene Razzia wurde bei Kim, einer Einzelperson, durchgeführt, welche auch noch illegal war.

    Das sind bisher fakten.

  15. Re: LOL

    Autor: spYro 15.09.13 - 14:56

    Du willst also sagen, dass wenn jemand angeklagt wird, er direkt auch schuldig wird/ist?
    Also wenn ich dich einfach mal verklage, weil du mir angeblich 10 millionen geklaut hast, dann stimmt das automatisch?
    *******



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.09.13 18:10 durch ap (Golem.de).

  16. Re: Wer nach Kims Lebensgeschichte....

    Autor: spYro 15.09.13 - 14:59

    Achso:
    "Einmal verbrecher, immer verbrecher".

    Also wenn du einmal etwas klaust, kann ich dich direkt für alles das einbuchten, was deine nachbarn an diebstählen verzapfen?

    Nur, weil jemand in der Vergangenheit etwas gemacht hat, darf man nicht davon ausgehen, dass er das natürlich auch in zukunft macht.
    Denn dann dürftest du täter nurnoch lebenslänglich einsperren. Denn die Täter werden "natürlich", wenn sie wieder draußen sind, ihren verbotenen dingen weiter nachgehen...

    Was für ein kümmerlich eingeschränktes sichtfeld.... Sorry, ich hab ein wenig mitleid mit dir ._. Du wirst in jeder sachlichen disskussion direkt untergehen^^"

  17. Re: LOL

    Autor: Anonymer Nutzer 15.09.13 - 15:18

    > - Kim hat eine Filehosting-Platform gehabt, die gut lief.

    Es war wohl eher eine Filesharing-Platform.

    Ausserdem ist "gut lief" eher eine Behauptung als Fakt, da nicht konkret.

    > - Wenn lösch-anfragen kamen, wurden diese sofort durchgeführt.

    Das ist Unwissenheit oder Lüge oder Beides.

    > - Eine völlig überzogene Razzia wurde bei Kim, einer Einzelperson, durchgeführt, welche auch noch illegal war.

    Das kann man gelten lassen. Die haben den Kim vorher bestimmt ausreichend ausgehorcht um genau zu wissen, dass solch eine Razzia - wie sie durchgeführt wurde - tatsächlich total übertrieben war.

  18. Re: Wer nach Kims Lebensgeschichte....

    Autor: Anonymer Nutzer 15.09.13 - 15:20

    > Nur, weil jemand in der Vergangenheit etwas gemacht hat, darf man nicht davon ausgehen, dass er das natürlich auch in zukunft macht.

    D.h. alle Menschen die mal Mist gebaut haben, sind automatisch immer rehabilitiert und kommen nie wieder auf dumme Ideen?

    Du verdrehst die Unschuldsvermutung gerade zu Gunsten Deiner Argumentation.

  19. Re: LOL

    Autor: spYro 15.09.13 - 15:23

    "filesharing" oder "filehosting" ist jetzt wohl haarspalterei ;)
    Aus technischer sicht wurden dort dateien gespeichert und wenn im internet eine datei gespeichert ist, kann nicht nur eine person darauf zugreifen (sofern der zugriff generell erlaubt ist).

    Dass es "gut lief" ist kein echterr fakt. Da kim aber anscheinend eher extrem reiche als extrem arm war, habe ich das geschlusfolgert. Aber stimmt, ein echter fakt ist das nicht.

    Dass mit den lösch-anfragen habe ich einmal aus Kim's aussagen und daraus, dass diese aussagen nicht widerlegt wurden, im gegenteil.

    :)

  20. Re: Wer nach Kims Lebensgeschichte....

    Autor: spYro 15.09.13 - 15:29

    Nein :)
    Beides ist falsch.
    Wenn jemand etwas in der vergangenheit getan hat, weiß man nicht, ob er es wieder tut.
    Das heißt wir außenstehenden wissen es nicht.
    Dann so zu handeln, als würde er es wieder tun, wäre wider unserer unschuldsvermutung ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OMIRA GmbH, Ravensburg
  2. ista International GmbH, Essen
  3. J. Bauer GmbH & Co. KG, München
  4. Stadtreinigung Hamburg Anstalt des öffentlichen Rechts, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor