1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Überwachung: Regierung hält…

Die Opposition bestimmt auch...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Opposition bestimmt auch...

    Autor: entonjackson 19.08.13 - 14:53

    ... , da bin ich mir sicher. Auch wenn sich das jetzt vor den Wahlen noch anders anhört.

  2. Re: Die Opposition bestimmt auch...

    Autor: Tamashii 19.08.13 - 14:57

    Du meinst wohl eher die SPD und evtl. noch die Grünen, oder?
    Den Linken und den Piraten würde ich das jetzt nicht so unterstellen.

  3. Re: Die Opposition bestimmt auch...

    Autor: DrWatson 19.08.13 - 15:12

    Tamashii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den Linken und den Piraten würde ich das jetzt nicht so unterstellen.

    Wie kommst du darauf? Die sind keinen Deut besser.

  4. Re: Die Opposition bestimmt auch...

    Autor: MrSpok 19.08.13 - 15:13

    Tamashii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den Linken und den Piraten würde ich das jetzt nicht so unterstellen.

    "Die Linke" ist eine Nachfolge-Partei der SED. Und die kannte sich mit Bürgerbespitzelung bekanntlich sehr gut aus.

  5. Re: Die Opposition bestimmt auch...

    Autor: Tamashii 19.08.13 - 15:14

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie kommst du darauf? Die sind keinen Deut besser.

    Wie kommst Du denn darauf?
    Das konnten sie teilweise noch gar nicht beweisen.

  6. Re: Die Opposition bestimmt auch...

    Autor: a user 19.08.13 - 15:25

    MrSpok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tamashii schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Den Linken und den Piraten würde ich das jetzt nicht so unterstellen.
    >
    > "Die Linke" ist eine Nachfolge-Partei der SED. Und die kannte sich mit
    > Bürgerbespitzelung bekanntlich sehr gut aus.
    ich bin wahrlich kein freund der linken. aber deine folgerung hier ist totaler quatsch!

    und die bezeichnung nachfolgepartei der sed begründet sich auf ganz andere dinge. eine echte nachfolgepartei kann es gar nciht sein, da die SED nie eine partei der BRD war. wie die linke zu dem thema steht kann man aufgrund der parteizugehörigkeit einiger (gründungs)mitglieder nicht schließen.

  7. Re: Die Opposition bestimmt auch...

    Autor: pythoneer 19.08.13 - 15:31

    MrSpok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Die Linke" ist eine Nachfolge-Partei der SED.

    "Die Linke" ist so sehr eine Nachfolge-Partei der SED wie die CDU die Nachfolge-Partei der NSDAP ist. Oder die SPD, FDP, Grüne ...

    Wäre schön, wenn du in unserem Zeitalter ankommen würdest.

  8. Re: Die Opposition bestimmt auch...

    Autor: MrSpok 19.08.13 - 15:50

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Die Linke" ist so sehr eine Nachfolge-Partei der SED wie die CDU die
    > Nachfolge-Partei der NSDAP ist. Oder die SPD, FDP, Grüne ...
    >
    > Wäre schön, wenn du in unserem Zeitalter ankommen würdest.

    "Die Partei Die Linke entstand aus der Verschmelzung der Linkspartei.PDS, die bis 1989 unter dem Namen Sozialistische Einheitspartei Deutschlands (SED) als regierende Staatspartei der DDR fungierte, und der WASG, die 2004 regierungskritische SPD-Mitglieder und Gewerkschafter zunächst als Verein gründeten."
    (Wikipedia)

  9. Re: Die Opposition bestimmt auch...

    Autor: ndakota79 19.08.13 - 17:04

    Schon mal auf die Idee gekommen, dass grade bei der Wikipedia, wo jeder Artikel verfassen und abändern kann, manipuliert wird? Natürlich besonders bei politischen Themen. Dazu: http://www.zeit.de/digital/internet/2011-12/bell-pottinger-wikipedia-manipulation
    Die Partei DIE LINKE ist nicht aus der SED hervorgegangen, das will der Artikel nur implizieren. Sie entstand, wie richtig geschrieben, aus einer Fusion der WASG und der PDS. Die PDS aber war keineswegs "bis 1989 unter dem Namen SED bekannt" – hier liegt die Manipulation – sondern entstand, nach einem personalen und inhaltlichen Wandel (!), aus der SED. Die PDS hatte inhaltlich schon nichts mehr mit der SED zu tun, war im Gegenteil demokratisch und setzte sich mit der eigenen Vergangenheit (als SED) kritisch auseinander. Jetzt der Partei DIE LINKE noch SED-Politik vorwerfen zu wollen..
    Geh bitte weiter Fernsehn gucken.

  10. Re: Die Opposition bestimmt auch...

    Autor: Tourist 19.08.13 - 17:24

    Manche Artikel strahlen Vorurteile aus, aber - zum Glück - kann man diese auch korrigieren! Linke zu sein ist keinesfalls Diktatur-Kommunist zu sein. Egal, wieviele das behaupten wollen, die Leute in die falsche Ecke drängen wollen, z.B. mit Geheimdienst-Beobachtung wegen "linksextreme Gefahren". Dieselbe Beobachter haben zehn Jahre lang die NSU gedeckt, morden lassen.

  11. Re: Die Opposition bestimmt auch...

    Autor: DrWatson 19.08.13 - 17:41

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MrSpok schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > "Die Linke" ist eine Nachfolge-Partei der SED.
    >
    > die CDU die
    > Nachfolge-Partei der NSDAP ist. Oder die SPD, FDP, Grüne ...

    Ironie Tags vergessen?

    Die SPD wurde im 19. Jhd gegründet und im 3. Reich verboten. Sie gründete sich nach dem 2. WK neu.

    Die FDP wurde nach dem 2. Weltkrieg gegründet von ehemaligen Mitgliedern der DDP und DVP (ebenfalls im Dritten Reich Verboten)

    Die Grünen wurden 1980 gegründet und gehen auf die APO zurück.

    Nichts also mit NSDAP.

  12. Re: Die Opposition bestimmt auch...

    Autor: DrWatson 19.08.13 - 17:42

    Tourist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Manche Artikel strahlen Vorurteile aus, aber - zum Glück - kann man diese
    > auch korrigieren! Linke zu sein ist keinesfalls Diktatur-Kommunist zu sein.
    > Egal, wieviele das behaupten wollen, die Leute in die falsche Ecke drängen
    > wollen, z.B. mit Geheimdienst-Beobachtung wegen "linksextreme Gefahren".
    > Dieselbe Beobachter haben zehn Jahre lang die NSU gedeckt, morden lassen.


    DIE LINKE ist Rechtsnachfolger der SED

    Those who cannot remember the past are condemned to repeat it.
    –George Santayana

  13. Re: Die Opposition bestimmt auch...

    Autor: Tourist 19.08.13 - 17:44

    :-))

    Also doch nicht linksnachfolger! Das wollte ich noch hören!

  14. Re: Die Opposition bestimmt auch...

    Autor: DrWatson 19.08.13 - 17:47

    Es ist ein und dieselbe Entität. Nur ein paar mal umbenannt – so wie Tabakkonzern Phillip Morris sich zu Altria Group umbenannt hat, so hat sich die SED zu DIE LINKE umbenannt.

  15. Re: Die Opposition bestimmt auch...

    Autor: Tourist 19.08.13 - 17:50

    Das glaubst Du selbst nicht. Du bräuchtest nur Gysis gestrige Gespräch im ZDF angucken um zu sehen, wie falsch eine solche SED Nachfolger-Behauptung ist. Falls Du noch eine Ahnung über die SED hast.

  16. Re: Die Opposition bestimmt auch...

    Autor: ndakota79 19.08.13 - 17:56

    »Auf dem außerordentlichen Parteitag im Dezember 1989 wurde über die Zukunft der Partei diskutiert. Dabei standen zwei Optionen zur Wahl: Die Auflösung oder die grundlegende Erneuerung von innen heraus. Letzteres geschah.

    Dies beinhaltete die Abkehr vom Stalinismus, eine Entschuldigung beim Volk der DDR für das von der SED-Führung begangene Unrecht und ein Bekenntnis zum demokratischen Sozialismus. Weniger als fünf Prozent der SED-Mitglieder traten der neuen PDS (Partei des Demokratischen Sozialismus) bei. Ob und wo sich die überwiegende Mehrheit der ehemaligen SED-Mitglieder parteipolitisch engagiert, ist nicht bekannt.«

    Das steht so auf der Seite der Bundeszentrale für politische Bildung: http://www.bpb.de/politik/grundfragen/parteien-in-deutschland/42130/geschichte?p=all

    Man bedenke, dass DIE LINKE dann noch nur ein Zusammenschluss der PDS und der WASG ist – soweit zum geschichtlichen und personellen Zusammenhang von SED und LINKE.
    Viel plausibler ist es natürlich die aktuelle Politik der LINKEn als Bewertungsgrundlage heranzuziehen, also bin ich gespannt, welche Parallelen du da zu der SED erkennst.

  17. Re: Die Opposition bestimmt auch...

    Autor: Tourist 19.08.13 - 18:01

    Darauf bin ich auch gespannt. Sollten irgendwelche Erkenntnisse auftauchen, das würde mein Gefühl, dass es hier nur um eine Rechtsextreme Neigung aus dem Hintergrund schallen, ändern können. Ich bin sehr skeptisch! :-))

  18. Re: Die Opposition bestimmt auch...

    Autor: ndakota79 19.08.13 - 18:07

    Na Rechtsextremismus werfe ich hier niemandem vor – ich glaube so dumm ist hier wirklich keiner.

  19. Re: Die Opposition bestimmt auch...

    Autor: Tourist 19.08.13 - 18:10

    Wenn man die Abstammung von Vorurteile und dessen aufhetzende Behauptungen nicht zurückverfolgen wollen, dann sicher nicht. Wenn aber...

  20. Re: Die Opposition bestimmt auch...

    Autor: MrSpok 19.08.13 - 18:17

    Tourist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... das würde mein Gefühl, dass es hier nur um eine Rechtsextreme Neigung aus
    > dem Hintergrund schallen, ändern können. Ich bin sehr skeptisch! :-))

    Du willst mir wohl nicht wirklich vorwerfen, rechtsextremer Gesinnung zu sein, nur weil ich aus einem Wikipedia-Artikel zitiert habe, der die Linke als teilweise aus der SED hervorgegangen beschreibt?

    Das wäre wirklich sehr kindisch.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP Basis Administrator (m/w/d)
    Sanofi-Aventis Deutschland GmbH, Frankfurt am Main
  2. Spezialistin Grundsatzfragen-Schwerpunkt IT (w/m/d)
    Investitionsbank Schleswig-Holstein, Kiel
  3. Web-Entwickler/in HTML/CSS/JS (m/w/d)
    neubau kompass AG, München
  4. IT Projektmanager (m/w/d)
    Fresenius Medical Care, Bad Homburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 424,99€
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de