Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Überwachung: Snowden befragt…
  6. Thema

Man kann von Putin halten was man will

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Man kann von Putin halten was man will

    Autor: teenriot 18.04.14 - 13:48

    Du willst mir also ernsthaft erzählen das das was die Russen in Tschetschenien gemacht haben und noch immer machen, das gleiche ist wie das was Georgien gemacht hat?

    Das ist so abstrus lächerlich menschenverachtend das ich darauf gar nicht erst eingehe.

  2. Re: Man kann von Putin halten was man will

    Autor: teenriot 18.04.14 - 14:03

    Russland hat in Tschetschenien Massenmorde begangen, Menschen vertrieben.
    Allein die Zahl der Opfer macht das Vorgehen Russland genozidartig.
    Hinzu kommt die Methodik. Wenn man die einzige Geburtsklinik des Land dauerhaft mit Scharfschützen belagert, dann führt man Krieg gegen eine ungeborene Generation und das ist nicht nur genozidartig, sondern offener Genozid.

    Heute herrscht in Tschetschenien eine Situation in der Russland Machthaber installiert haben, die willkürlich morden und vergewaltigen. Besonders die Frauen sind quasi in der Gesamtheit versklavt und werden willkürlich vom Machtapperat "genommen" und zwangsverheiratet.

    Und du stellst dich hier hin und vergleichst das, mit dem was Georgien gemacht hat?

    Schäm dich.

  3. Re: Man kann von Putin halten was man will

    Autor: Strizh7 18.04.14 - 14:04

    teenriot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du willst mir also ernsthaft erzählen das das was die Russen in
    > Tschetschenien gemacht haben und noch immer machen, das gleiche ist wie das
    > was Georgien gemacht hat?
    >
    > Das ist so abstrus lächerlich menschenverachtend das ich darauf gar nicht
    > erst eingehe.

    Inwiefern ist das unterschiedlich? Du gehst darauf nicht ein weil du absolut keine Ahnung von der gesamten Thematik hast.

    Nach dem Zerfall der SU. Wollte sich Tschetschenien von Russland und Abchasien und Ossetien von Georgien ablösen.

    Tschetschenien wurde nach 1996 de facto unabhängig nach dem Vertrag zwischen Russland und Tschetschenien. Alle russischen Truppen sind von dort abgezogen und Tschetschenien wurde de facto ein eigener Staat. Erst als Tschetschenien Russland 1999 angriff und ein großer Teil der Tschetschenen übergelaufen ist wurde es wieder auf Wunsch der Bevölkerung eingegliedert.

    Abchasien und Ossetien wurden ständig von Georgien bekämpft, bereits Anfang der 90er Jahre kämpfte Georgien um diese Gebiete von Überläufern ist hier nicht zu sprechen. Die Bevölkerung in den Gebieten ist schon immer klar gegen Georgien gewesen. 2008 griff Georgien erneut die Gebiete an und verlor sie für immer.

  4. Re: Man kann von Putin halten was man will

    Autor: teenriot 18.04.14 - 14:08

    Ich sag besser nicht was ich von deiner menschenverachtenden Propaganda halt.

  5. Re: Man kann von Putin halten was man will

    Autor: Strizh7 18.04.14 - 14:15

    teenriot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Russland hat in Tschetschenien Massenmorde begangen, Menschen vertrieben.
    > Allein die Zahl der Opfer macht das Vorgehen Russland genozidartig.
    > Hinzu kommt die Methodik. Wenn man die einzige Geburtsklinik des Land
    > dauerhaft mit Scharfschützen belagert, dann führt man Krieg gegen eine
    > ungeborene Generation und das ist nicht nur genozidartig, sondern offener
    > Genozid.

    Es wurden zehntausende ethnische Russen vertrieben und ermordet.

    > Heute herrscht in Tschetschenien eine Situation in der Russland Machthaber
    > installiert haben, die willkürlich morden und vergewaltigen. Besonders die
    > Frauen sind quasi in der Gesamtheit versklavt und werden willkürlich vom
    > Machtapperat "genommen" und zwangsverheiratet.

    Also du willst allen ernstes behaupten das die Situation schlechter ist als sie im "Kaukasischem Emirat" wäre das die Sharia einführen will?
    https://de.wikipedia.org/wiki/Kaukasus-Emirat
    Sogar die USA sehen diese Organisation als Terroristen.


    > Und du stellst dich hier hin und vergleichst das, mit dem was Georgien
    > gemacht hat?
    >
    > Schäm dich.

    Du solltest dich hier gewaltig Schämen du unterstützt gerade Terroristen die für Attentate wie Beslan verantwortlich sind und dir sind die zehntausenden Russen die getötet und vertrieben wurden vollkommen egal. Mir hingegen sind die Tschetschenischen opfer nicht egal die Leute wollte nach 1999 nicht mehr "unabhängig " in einem Kriminellen Loch leben.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  3. Cegeka Deutschland GmbH, Flughafen Frankfurt
  4. Bayerische Hausbau GmbH & Co. KG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-77%) 13,99€
  2. 4,60€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    1. iPhone: Apple warnt Trump vor Einfuhrzöllen auf China-Produktion
      iPhone
      Apple warnt Trump vor Einfuhrzöllen auf China-Produktion

      Apple wehrt sich gegen Einfuhrzölle für seine Produkte, die zum großen Teil von Foxconn in China montiert werden. Zugleich arbeitet Apple an einer Verlagerung nach Südostasien. Foxconn beginnt zeitgleich die Vorbereitungen für die Fertigung neuer iPhones in China

    2. Dunkle Energie: Deutsches Röntgenteleskop Erosita ist startklar
      Dunkle Energie
      Deutsches Röntgenteleskop Erosita ist startklar

      Das Universum dehnt sich immer schneller aus. Der Motor dafür wird - mangels besseren Wissens - als Dunkle Energie bezeichnet. Ein deutsch-russischer Satellit mit einem in Deutschland entwickelten Röntgenteleskop an Bord soll Erkenntnisse über die Dunkle Materie liefern.

    3. Smartphones: Huawei will Android Q für 17 Smartphones bringen
      Smartphones
      Huawei will Android Q für 17 Smartphones bringen

      Der US-Boykott dauert weiter an, Huawei verspricht aber auch künftig Android-Updates für seine Smartphones anbieten zu wollen. Auch das neue Android Q soll für eine Reihe von Geräten erscheinen - Huaweis aktuelle Mitteilung bleibt an einigen Stellen aber vage.


    1. 19:16

    2. 19:02

    3. 17:35

    4. 15:52

    5. 15:41

    6. 15:08

    7. 15:01

    8. 15:00