1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Überwachung: Tutanota musste E…

Sichere E-Mails für jeden!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sichere E-Mails für jeden!

    Autor: logged_in 14.11.19 - 09:43

    Dann noch:
    > Tutanota ist der weltweit sicherste E-Mail-Service, kostenlos und ganz einfach zu nutzen. Hol dir jetzt die verschlüsselte Mailbox, die deine Privatsphäre schützt.

    Ich verstehe nicht, wieso die diesen Slogan haben, wenn sie doch wissen, dass sie vor der Verschlüsselung die Emails ausleiten.

    Zumindest eine Fußnote hätten sie doch hinschreiben müssen.

  2. Re: Sichere E-Mails für jeden!

    Autor: M.P. 14.11.19 - 11:24

    Daneben hilft deren Konzept lediglich für das sichere VERWAHREN von e-mails, wie hilft eine Verschlüsselung NACH Ankunft auf dem Ziel-Mailserver bzgl. sicherem ÜBERTRAGEN von e-mails?

  3. Re: Sichere E-Mails für jeden!

    Autor: chefin 15.11.19 - 08:09

    Nur wenn beide dort ihr Email-Konto haben, ist es so sicher wie es technisch möglich ist.

    Aber welche Sicherheit gibt es den da überhaupt?

    Du schreibst eine Mail an deinen Kumpel. Wer kennt den Inhalt? Du und dein Kumpel. Dein Mailprogramm hält dazu auch noch eine Gesendet Version in Vorrat. Auf deinem Rechner sind die also nur durch ein mögliches Passwort beim Start des Email-Programms geschützt. Innerhalb der Datei ist die Mail verschlüsselt abgelegt.

    Dein Kumpel bekommt die Mail und entschlüsselt sie. Auf seinem PC sind die geheimen Schlüssel gespeichert, der Inhalt komprimittiert aber dich nicht ihn. Wie sicher ist es, das er die Schlüssel nicht rausgibt unter Druck. Doch nur dann, wenn die Mail ihn auch kompromittiert. Dass du es verschlüsselst ist völlig egal.

    Aber auch wenn beide verschlüsselt schicken und lagern, weis man das DU und der KUMPEL kommuniziert. Also weis man wenn man bei einem der Kommunikationspartner etwas findet, wo man weiter suchen muss. Möglicherweise sind Unschuldige in dieser Gruppe. Aber für einen Anfangsverdacht und eine Hausdurchsuchung reicht es. Und wenn du Unschuldig bist, hast du nichts zu befürchten. Wobei die sich einen Scheiss für deine Filme oder Musikfiles interessieren. Raubkopien werden nur auf Anzeige hin ermittelt. Und selbst dann wird es niedergeschlagen, wenn du nicht eine Brennerfabrik hast und massenweise CDs brennst. Was am Ende bleibt ist ein zivilrechtliches Verfahren und die Anzeige diente nur dazu deine Adresse zu ermitteln. Im Strafrecht gibts nämlich keine Abmahnung. Nur im Zivlrecht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Berlin
  2. SIZ GmbH, Bonn
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. Deutsches Patent- und Markenamt, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Doom Eternal, Final Fantasy 7 HD Remake, Resident Evil , WWE 2K20, Red Dead Redemption 2...
  2. (u. a. This War of Mine für 6,99€, Mount & Blade 2: Bannerlord für 42,49€, Tales of Vesperia...
  3. (u. a. Backen zu Ostern, Frühjahrsangebote mit reduzierter Hardware, PC-Zubehör und mehr)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de