Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ultrabooks: Apple erhält Patent…

Armselig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Armselig

    Autor: Schnarchnase 17.02.12 - 08:28

    Wie man ein solch triviales und durch prior art überflüssiges Patent erteilen kann. Herzlichen Glückwunsch, Apple hat das grundsätzliche Design eine Notebooks patentiert, einen flachen Kasten mit etwas mehr Rundungen.

  2. Re: Armselig

    Autor: ichplatzegleich 17.02.12 - 09:00

    Schnarchnase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie man ein solch triviales und durch prior art überflüssiges Patent erteilen kann

    Armselig ist höchstens, dass Menschen wie du nicht erkennen, dass Patente, Copyright und Urheberrecht Errungenschaften sind, die es vor dem Hintergrund des Aufstiegs asiatischer Staaten mit ihrer Kopiermentalität unbedingt zu verteidigen gilt.

  3. Re: Armselig

    Autor: sparvar 17.02.12 - 09:07

    deswegen müssen runde standfüße patentiert werden?

  4. Re: Armselig

    Autor: froschke 17.02.12 - 09:36

    wenn die asiaten jetzt viereckige / dreieckige / füsse in elipsenform an ihre notebooks schrauben ist das patent doch für den popo oder?

  5. Re: Armselig

    Autor: CaptainDread 17.02.12 - 09:51

    Da bekommt man echt einen Hass.
    Wie solche Patente der Entwicklung schaden.
    Wir sind einfach an einem Punkt angekommen wo ein dünnes Rechteck zum aufklappen einfach die beste Form eines Notebooks ist. Genau wie ein dünnes Rechteck als Screen die beste Form eines Tablets ist.

  6. Re: Armselig

    Autor: Affenkind 17.02.12 - 10:25

    CaptainDread schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da bekommt man echt einen Hass.
    > Wie solche Patente der Entwicklung schaden.
    > Wir sind einfach an einem Punkt angekommen wo ein dünnes Rechteck zum
    > aufklappen einfach die beste Form eines Notebooks ist. Genau wie ein dünnes
    > Rechteck als Screen die beste Form eines Tablets ist.
    Stimme ich voll und ganz zu.
    Das Patentrecht sollte komplett überarbeitet werden.

    http://dieoxidiertenschweine.de/randomsig.jpg

  7. Re: Armselig

    Autor: Andreas2k 17.02.12 - 10:48

    Schnarchnase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie man ein solch triviales und durch prior art überflüssiges Patent
    > erteilen kann. Herzlichen Glückwunsch, Apple hat das grundsätzliche Design
    > eine Notebooks patentiert, einen flachen Kasten mit etwas mehr Rundungen.

    Es geht doch gar nicht um den Rest des Laptops sondern nur um die beiden Füße, wobei ich solche Füße auch schon bei anderen Geräten gesehen habe.

  8. Re: Armselig

    Autor: Tantalus 17.02.12 - 11:19

    sparvar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > deswegen müssen runde standfüße patentiert werden?

    Ich hab hier grad ein Kunden-Notebook herumstehen, dessen runde Füße den hier patentierten zum verwechseln ähnlich sehen. Baujahr dürfte um 2005 sein.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  9. Re: Armselig

    Autor: syntax error 17.02.12 - 11:36

    froschke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn die asiaten jetzt viereckige / dreieckige / füsse in elipsenform an
    > ihre notebooks schrauben ist das patent doch für den popo oder?


    Nein, irgendwann kommt noch ne Firma, die "eckige Füße" patentiert und dann gibts nur noch zwei Firmen weltweit, die Notebooks mit Füßen herstellen dürfen, denn eckige und runde Füße sind ja geschützt.

  10. Re: Armselig

    Autor: lottikarotti 17.02.12 - 11:41

    Es gibt ja noch längliche, ovale und "L"-Formen. Zur Not klebt der Hersteller seinen Namen in Gummiform unten an's Notebook ;D

    R.I.P. Fisch :-(

  11. Re: Armselig [++]

    Autor: sparvar 17.02.12 - 12:01

    gefällt mir :)

  12. Re: Armselig

    Autor: Replay 17.02.12 - 12:10

    Irgendwo ist der Wurm drin. Ein Design (im Sinne von optischem Eindruck) ist nicht patentierbar, man kann einen Geschmacksmusterschutz erwirken. Das haben wir ja alle beim Thema iPad und Galaxy Tab gelernt.

    Wenn es sich hier um ein Designpatent (im Sinne von technischen Eigenschaften) handelt, betrifft das nicht nur die Form, sondern auch die Funktion (woraus die Form auch resultieren kann). Und die spielt sich hier vor allem im Inneren ab, Thema Wärmeabfuhr in einem so kleinen Gehäuse, Stabilität des Gehäuses, Unibody-Technik, etc. Ein Gehäuse eines solchen Gerätes (egal ob Apple oder sonst wer) ist nicht nur eine simple Hülle, da steckt schon mehr dahinter.

    Stutzig macht mich hier die Sache mit den Gerätefüßen... Wenn man für sowas (was ja frei von jeglicher Komplexität ist) tatsächlich ein Patent bekommt, lasse ich mir die Schuhsole patentieren xD

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  13. Re: Armselig

    Autor: SoniX 17.02.12 - 13:12

    ichplatzegleich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Armselig ist höchstens, dass Menschen wie du nicht erkennen, dass Patente,
    > Copyright und Urheberrecht Errungenschaften sind, die es vor dem
    > Hintergrund des Aufstiegs asiatischer Staaten mit ihrer Kopiermentalität
    > unbedingt zu verteidigen gilt.

    Ehm ja klar. Wo hat denn je ein Patent gegen sowas geholfen?

  14. Re: Armselig

    Autor: Xstream 17.02.12 - 14:18

    und das wichtige ist das jede form ausser rund und zu den seiten abfallend nicht richtig funktioniert weil es zu viel reibung an den kanten erzeugt und der kleber dann meist nicht dauerhaft hält

  15. Re: Armselig

    Autor: Turner 17.02.12 - 14:48

    Seh ich genauso. Solche Standfuesse habe ich schon an zig Geraeten gesehen. Nur weil es mal jemand an einem Notebook benutzt macht die Dinger patentrechtlich schuetzenswert? So ein 08/15-Bauteil aus dem Baukasten fuer Industriedesign kann doch wohl nicht ernsthaft als schuetzbares Designelement gelten.

  16. Re: Armselig

    Autor: The Ego 17.02.12 - 20:38

    da merkt man ja wie verkorkst die amerikanische marktwirtschaft mittlerweile ist. ich finde es aber ehrlich trauriger, dass die ganze welt diesem wahnsinn hinterher eifert.

  17. Re: Armselig

    Autor: Clouds 18.02.12 - 02:35

    Ich denke schlussendlich schadet die ganze Patentgeschichte der gesamten Branche... Wenn Hersteller anfangen müssen ihre Geräte bewusst schlechter zu machen, weil sie gewisse Features nicht einbauen können wegen irgendeinem Patent, dann verlieren alle.

    Ich wünsche mir einfach nur, als Kunde das bestmöglichste Gerät kaufen zu können. Man stelle sich eine Smartphone Welt vor, in der man nur nen tollen unlock screen haben kann, wenn man Gerät X kauft. Oder LTE nur benutzen kann wenn man vom Hersteller sowieso kauft (alles nur bsp). Ihr versteht was ich meine...

    Keine andere Branche verhält sich ähnlich kindisch. Man stelle sich mal vor, die Autoindustrie würde solche Spässe machen. Ich hab jetzt mal das Patent auf Scheibenwischer. Können die anderen ja guckn wie sie das machen wollen.

  18. Re: Armselig

    Autor: Der Kaiser! 18.02.12 - 10:38

    >> Wie man ein solch triviales und durch prior art überflüssiges Patent erteilen kann

    > Armselig ist höchstens, dass Menschen wie du nicht erkennen, dass Patente, Copyright und Urheberrecht Errungenschaften sind, die es vor dem Hintergrund des Aufstiegs asiatischer Staaten mit ihrer Kopiermentalität unbedingt zu verteidigen gilt.

    Wie teuer wäre unser ganzer Kram, wenn es nicht die "Copy Cats" aus China gäbe..

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  19. Re: Armselig

    Autor: Der Kaiser! 18.02.12 - 10:40

    > Man stelle sich mal vor, die Autoindustrie würde solche Spässe machen.

    > Ich hab jetzt mal das Patent auf Scheibenwischer.

    Oder Anschnallgurte und Airbags.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement der Universität Stuttgart, Stuttgart
  3. Ohrner IT GmbH, Böblingen bei Stuttgart
  4. ING-DiBa AG, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  3. 31,99€
  4. 53,99€ statt 69,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  2. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor
  3. NAND und DRAM Samsung scheint künstlich Flash-Preise hoch zu halten

  1. BVG: Mit bis zu 500 MBit/s im Bus-WLAN unterwegs
    BVG
    Mit bis zu 500 MBit/s im Bus-WLAN unterwegs

    Berliner Linienbusse werden über LTE Advanced mit WLAN angebunden. Der Fahrgast könne damit 100 und 150 MBit/s erwarten, meint die BVG.

  2. Europäischer Gerichtshof: Kein schwarzer Tag für alle Filesharing-Abgemahnten
    Europäischer Gerichtshof
    Kein schwarzer Tag für alle Filesharing-Abgemahnten

    Das Urteil des Europäischen Gerichtshofs zum Filesharing ändert nichts. Es bestätigt nur die bisherige Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs. Anschlussinhaber haben nach der grundrechtlich weiterhin besonders geschützten Familie keine näheren Nachforschungspflichten und müssen Angehörige nicht ausspionieren.

  3. Sicherheitslücke in Windows: Den Gast zum Admin machen
    Sicherheitslücke in Windows
    Den Gast zum Admin machen

    Eine Sicherheitslücke in Windows erlaubt, die Rechte von Nutzerkonten auszuweiten. Die Lücke ist seit zehn Monaten bekannt und wurde noch nicht geschlossen. Schadsoftware-Autoren dürften sich freuen.


  1. 19:03

  2. 18:40

  3. 17:44

  4. 17:29

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:48