Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Umfrage: 50 MBit/s für 75…

war doch klar

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. war doch klar

    Autor: Starlord 03.03.11 - 19:42

    ich finds immer wieder Witzig doch recht gehabt zu haben,
    ist doch immer die gleiche leier aller Unternehmer da wird das Blaue vom Himmel gelogen was geht nur um die Kunden abzuzocken,
    diese 50mbit Welle hat haufenweise Klinkenputzer generiert die harmlose Haushalte abgezockt haben, mit ihren DSL 16000 angeboten, und was ist passiert garnichts ist passiert wer drauf eingegangen ist, wohnte entweder nahe genug am Verteiler und hatte glück oder musste fortan mehr bezahlen für die gleiche Leistung wie vorher...

    Merkel wohnt auf Wolke 7 das sollte jedem klar sein,
    im Grunde könnte man die ganze Hohe Poltik mal komplett feuern da ist einer unfähiger als der andere..

    als ob der Wunsch der Kanzlerin nach mehr Bits im Netz so schnell und so toll umgesetzt wird, die krux an der Geschichte ist doch die, die Netzbetreiber hätten das liebend gern gemacht, aber inzwischen ist die Bundesregierung ja nur noch auf Terrorjagt und rekrutiert Idiotische Menschen wie Fr. von den Laien, oder Rollstuhlterroristen, Lügenbarone usw..

    Dabei ist doch ganz klar ich kann mir nciht tolle Netze Wünschen diese aber gleichzeitig mit Datenspeicherallüren und Kontrollzwang ersticken, der Punkt ist doch der, je mehr Kontrolle ausgeübt wird über die Netze umso uninteressanter werden die für die Konzerne, weil der Kosten Nutzen Faktor schwindet..

    Deutschland wäre so eine Tolle Demokratie
    wenn wir nicht solche Pflaumen in der Poltik hätten die mit Null Ahnung ihren Senf zu allem und jedem geben würden...

    im Plenarsaal ist einer unfähiger als der andere,
    und mit so einer Politikerriege aus Unfähigkeit kann man keine Fähigen machbaren Langzeitziele ausloten, die zumals sowieso generell zum Scheitern verurteilt ist, da ein Langzeitprojekt bei Politkern ja bei spätestens 3 jahren aufhört.. weil alle 4 Jahre gewählt wird...


    und das schlimmste ist, die Politiker sind auch noch Stolz darauf das wir alle 4 Jahre die ausgelernten Azubis gegen neue Deppen mit Null Ahnung austauschen können.
    oder man einfach weil einem ein Gesicht nicht passt man dieses absägt und die Leute fallenlässt, was bei Gutenberg passiert ist ist ein Armutszeugniss für die Politik, und wie sich die Maden gewunden haben um sich im Opfer zu suhlen, wiederwärtig....

    Aber unter dem Strich haben die Maden mal wieder demonstriert wo der Hammer hängt, beim eigenen Unvermögen gute Poltik zu machen, und das spiegelt sich in sämtlichen Langzeitprojekten dieser unfähigen Regierung, anstatt schulden abzubauen werden mehr gemacht, es wird wein gepredigt aber wasser getrunken...

    höchste Zeit die gesamte Politikerscene abzusetzten und diese Uraltmachtschranzen abzusetzen, und Poltiker nach ihre Leistung zu beurteilen und nicht anch den Zeugnissen und Titeln die sie tragen..

    Man ehrt den Erfinder
    indem man ihn Kopiert!
    Von den Zeiten auf den Bäumen bis heute,
    bringt uns nur dieses Prinzip vorwärts!

  2. Re: war doch klar

    Autor: Moron 04.03.11 - 11:21

    Starlord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... Lügenbarone
    > usw..
    >
    > ...
    > die Leute fallenlässt, was bei Gutenberg passiert ist ist ein
    > Armutszeugniss für die Politik, und wie sich die Maden gewunden haben um
    > sich im Opfer zu suhlen, wiederwärtig....
    >
    > Aber unter dem Strich haben die Maden mal wieder demonstriert wo der Hammer
    > hängt, beim eigenen Unvermögen gute Poltik zu machen,

    Entweder du bist für oder gegen ihn, im selben Text einige Abschnitte später sich zu widersprechen, untermauert nicht wirklich die eigene Glaubwürdigkeit.

    Wenn du mal nicht nur Bildzeitung lesen würdest und dein Gedächtnis funktionieren würde, dann wüsstest du, dass Guttenberg der einzige deutsche Minister ist der in 18 + 6 Monaten Amtszeit sich bereits dreimal (zweimal als Verteidigungsminister, einmal als Wirtschaftsminister) vor parlamentarischen Untersuchungsausschüssen zu verantworten hatte und durch Relativierung seiner vorherigen Politik jedes mal ein Opfer präsentieren konnte, das für ihn gegangen wurde.


    > es wird wein gepredigt aber wasser getrunken...

    Autsch!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Mainz, Herrenberg, Karlsruhe, Ludwigsburg, Hamburg
  2. Wirtschaftsrat der CDU e.V., Berlin
  3. awinia gmbh, Freiburg
  4. RATIONAL AG, Landsberg am Lech

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y530-15ICH für 699€ + Versand - Bestpreis!)
  2. ab 99,00€
  3. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  2. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  3. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
    Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

    Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    1. Briefe und Pakete: Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken
      Briefe und Pakete
      Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken

      Aufgrund gestiegener Beschwerden über Mängel bei der Post- und Paketzustellung will das Bundeswirtschaftsministerium die Rechte von Postkunden stärken. Dabei geht es auch um die Frage von Sanktionsmöglichkeiten.

    2. Vodafone: Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer
      Vodafone
      Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer

      Vodafone bietet veränderte Red-Tarife. Bei vier der fünf verfügbaren Tarife erhöht sich das ungedrosselte Datenvolumen. Dafür steigen auch die Preise.

    3. Amazons Patentanmeldung: Alexa-Aktivierungswort kann auch am Ende gesagt werden
      Amazons Patentanmeldung
      Alexa-Aktivierungswort kann auch am Ende gesagt werden

      Amazon will die Nutzung von Sprachassistenten natürlicher machen. Amazons digitaler Assistent Alexa würde dann auch reagieren, wenn das Aktivierungswort etwa am Ende eines Befehls gesagt wird. Ein entsprechender Patentantrag liegt vor.


    1. 11:31

    2. 11:17

    3. 10:57

    4. 13:20

    5. 12:11

    6. 11:40

    7. 11:11

    8. 17:50