Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Umwelthilfe: Handel ignoriert…

Nie Probleme dank Anfrage...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nie Probleme dank Anfrage...

    Autor: Mavy 25.08.16 - 15:29

    ich habe bisher keinen Laden gesehen der die Altgeräte nicht zur
    Entsorgung zurück genommen hat ..
    Wenn es um Kühlschränke oder ähnlich sperrige Geräte ging wurden die auf
    wunsch bisher immer bei Lieferung des Neugerätes mitgenommen ..

    Probleme kann ich mir nur vorstellen wenn man mit seiner versifften
    und halb auseinanderfallenden Waschmaschine irgendwo im Kassenbereich
    des nächstgelegenen Mediamarkts aufläuft und denen das mehr oder weniger
    vor den Laden kippen will ohne vorher die Rückname anzufragen.

    Das selbe gilt bei Onlinehändlern .. viele Kunden scheinen allerdings der
    Meinung zu sein der Shop müsse die Sachen nicht nur zur entsorgung
    zurücknehmen sondern soll zusätzlich noch die spedition zahlen um die
    Geräte sinnloserweise quer durch Deutschland zu schippern nur damit
    die dann woanders auf dem Wertstoffhof landen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.08.16 15:33 durch Mavy.

  2. Re: Nie Probleme dank Anfrage...

    Autor: Anonymer Nutzer 25.08.16 - 16:42

    Mavy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das selbe gilt bei Onlinehändlern .. viele Kunden scheinen allerdings der
    > Meinung zu sein der Shop müsse die Sachen nicht nur zur entsorgung
    > zurücknehmen sondern soll zusätzlich noch die spedition zahlen um die
    > Geräte sinnloserweise quer durch Deutschland zu schippern

    Steht ja auch so im Gesetz, oder verstehst du die Formulierung anders:

    "Für die Übergabe, Behandlung und Entsorgung von Altgeräten nach Satz 1 darf der Vertreiber kein Entgelt von privaten Haushalten verlangen." - https://www.gesetze-im-internet.de/elektrog_2015/__17.html

    > nur damit
    > die dann woanders auf dem Wertstoffhof landen.

    Das darf nach dem Gesetz ja auch nicht passieren:

    "Die Rücknahme durch die Vertreiber darf weder an Sammel- noch an Übergabestellen der öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger nach § 13 Absatz 1 erfolgen"

  3. Re: Nie Probleme dank Anfrage...

    Autor: Stormking 25.08.16 - 21:28

    schachbrett schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mavy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Das selbe gilt bei Onlinehändlern .. viele Kunden scheinen allerdings der
    >
    > > Meinung zu sein der Shop müsse die Sachen nicht nur zur entsorgung
    > > zurücknehmen sondern soll zusätzlich noch die spedition zahlen um die
    > > Geräte sinnloserweise quer durch Deutschland zu schippern
    >
    > Steht ja auch so im Gesetz, oder verstehst du die Formulierung anders:
    >
    > "Für die Übergabe, Behandlung und Entsorgung von Altgeräten nach Satz 1
    > darf der Vertreiber kein Entgelt von privaten Haushalten verlangen." -
    > www.gesetze-im-internet.de

    ???

    Da steht im Prinzip, daß die keine Gebühr für die Abgabe verlangen dürfen aber keineswegs, daß sie den Schrott auf eigene Kosten bei Dir zu Hause abholen müßten.

  4. Re: Nie Probleme dank Anfrage...

    Autor: Anonymer Nutzer 25.08.16 - 22:39

    Stormking schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Da steht im Prinzip, daß die keine Gebühr für die Abgabe verlangen dürfen
    > aber keineswegs, daß sie den Schrott auf eigene Kosten bei Dir zu Hause
    > abholen müßten.

    Naja, bei einem Fernabsatz kann eine Übergabe ja nur unter Zuhilfenahme von Paketdienstleistern erfolgen. Oder wie würdest du das sonst handhaben bei Amazon?

  5. Re: Nie Probleme dank Anfrage...

    Autor: Mavy 26.08.16 - 10:13

    schachbrett belegt genau das Problem welches ich damit angesprochen habe ..

    Natürlich müssen die Sachen ohne "Entsorgungsgebühr" zurück genommen werden.
    Das bedeutet aber nicht das man sich plötzlich um nix mehr selber kümmern muss
    oder den Transport bezahlt bekommt bzw. zu jeder Tages und Nachtzeit jemand zur
    verfügung stehen muss bei dem das abgegeben werden kann ..

    und natürlich meine ich nicht das die sachen nachher über den öffentlich zugänglichen wertstoffhof abgegeben werden .. die Müllkippe auf der das landet ist aber genau die gleiche auch wenn man eine entsorgungsfirma beauftragt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm
  4. Höchstleistungsrechenzentrum Universität Stuttgart HLRS, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 35€ (Bestpreis!)
  2. 199€ + Versand
  3. 56€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07