Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › UN-Bericht: Ein Jahreseinkommen…

Die Relationen nicht vergessen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Relationen nicht vergessen

    Autor: die UN und so 04.09.10 - 11:55

    Zur gleichbehandlung kann ich es verstehen.
    Bei uns ist der internettanschluss ja auch nicht so wirklich teuer.

    Aber die Armen Afrikaner wissen nichtmal wie sie ihre Familie ernähren sollen und da sollen die
    sich ein Internet anschluss zulegen? die haben andere sorgen.

    Dem Internetanschluss ist lesen und schreiben vorausgesetzt!


    Meine Meinung nach:

    Als erstes sollten die mal billige Telefon anschlüsse errichten,die bezahlbar sind. Denn sprechen kann jeder!

    Jedes Kind sollte zur schule gehen.
    Dann sollten Schulen und Krankenhäuser sowie Polizei(wenn es da überhaupt sowas richtig gibt) Breitbandinternetanschlüsse kostenlos bekommen.

    Weil man ganz erhlich um einen Internetanschluss zu nutzen braucht man auch einen PC oder so etwas und das ist nicht
    billig zu bekommen und kostet mehr als 10jahres gehälter.
    und mit diesen "Entwicklungsländer Billig PC´s" kann man auch nicht viel machen.

  2. Re: Die Relationen nicht vergessen

    Autor: gucky 04.09.10 - 12:27

    Du würdest dich wundern, wie gut die mit Telefonanschlüssen ausgestattet sind. Afrika hat eine erstaunlich hohe Verbreitung von Mobiltelefonen.

    Und das mit der Schule ist auch genau das Argument des Millenium-Projektes. Mit einem OLPC und Internet könnten alle Kinder einer Familie von zuhause aus an Unterricht teilnehmen. So etwas zu realisieren hat schon seine Gründe, denn Ballungszentren sind in den USA nicht so verbreitet. (Siehe dazu die Geschichte der Bildung in Australien, in der viele Schüler von zuhause aus lernen müssen)

    Ob Breitbandinternet jetzt hilfreich ist oder nicht kann ich spontan nicht sagen, aber so einfach wie du es dir machst ist es jedenfalls nicht.

  3. Re: Die Relationen nicht vergessen

    Autor: äoähäh8äh8 04.09.10 - 20:16

    gucky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du würdest dich wundern, wie gut die mit Telefonanschlüssen ausgestattet
    > sind. Afrika hat eine erstaunlich hohe Verbreitung von Mobiltelefonen.
    Telefonanschlüsse ... Mobiltelefone
    Fällt dir was auf?
    Die UMTS-Versorgung an meinem deutschen Wohnort ist noch schlechter als die schon schlechte DSL-Versorgung.

  4. Re: Die Relationen nicht vergessen

    Autor: Lino 05.09.10 - 01:09

    äoähäh8äh8 schrieb:
    -----------------------------------------------------------
    > Telefonanschlüsse ... Mobiltelefone
    > Fällt dir was auf?
    > Die UMTS-Versorgung an meinem deutschen Wohnort ist noch schlechter als die
    > schon schlechte DSL-Versorgung.

    Und das sagt jetzt über die Situation in Afrika was genau aus?


    Nach der Logik kann ich sagen.
    Ich hab super UMTS, DSL, Cable und bald VDSL Möglichkeiten.
    Also wo liegt das Problem in Afrika.

    Viele afrikanische Länder haben eine ziemlich gute Handy Infrastruktur. Während die Kabelnetze meist deutlich hinterherhinken. Ok über UMTS in Afrika weiß ich jetzt nichts, aber Handynetze auszubauen ist deutlich einfacher als Kabelnetze.

    Ein weiteres Problem ist das Afrika groß ist. Die Situation ändert sich je nach Land gewaltig.

    Trotz allem sollten viele Deutsche von ihrem Vorurteilen herunterkommen.

    Irgendwie scheint sich das Afrika = Wellblech Slums und Primitiver Lehmhütten Stamm, Bild zu sehr eingebrannt zu haben.

    Natürlich gibt es all das in Afrika. Aber es ist Wahnsinn das als Standard für alles zu nehmen.

    Das ist genauso als wenn man die USA als Beispiel für ganz Amerika (ja auch Süd) nehmen würde.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. FLYLINE Tele Sales & Services GmbH, Bremen
  3. GK Software SE, Schöneck, Jena, Köln, St. Ingbert, Hamburg
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  2. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  3. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  4. 99,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57