Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Unbemannte Fluggeräte: EU…

EU sucks - alles für die Wirtschaft, nix für den Spass...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. EU sucks - alles für die Wirtschaft, nix für den Spass...

    Autor: NachDenker 13.06.18 - 11:21

    Der Luftraum muss frei bleiben, für die Drohnen von Amazon, Post, & Co.
    Aber WEHE, wenn man mal einem Hobby nachgehen will.

  2. Re: EU sucks - alles für die Wirtschaft, nix für den Spass...

    Autor: knabba 13.06.18 - 11:29

    Ja, richtig und wenn die Drone in eine Flugzeugturbine eingezogen wird und das Flugzeug abstürzt, warum nicht.
    Wenn man aber damit rechnen muss dafür zur Verantwortung gezogen zu werden, geht man vllt umsichtiger damit um.

  3. Re: EU sucks - alles für die Wirtschaft, nix für den Spass...

    Autor: maci23 13.06.18 - 11:30

    NachDenker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Luftraum muss frei bleiben, für die Drohnen von Amazon, Post, & Co.
    > Aber WEHE, wenn man mal einem Hobby nachgehen will.

    Das sehe ich nicht so.
    Du kannst ja auch nicht am Wasser fahren, ohne Kenntnisse zu haben.

    Es geht hier eher darum, weil es immer wieder Zwischenfälle gibt.
    Gesetzlich geregelt ist: Dass du nicht über bewohnten Gebiet oder über Menschenansammlungen fliegen darfst.
    In der Nähe von Flughäfen ist das fliegen mit Drohnen auch verboten.

    Das ich jetzt geschreiben haben gilt bei uns, aber in Griechenland zB nicht.
    Mit der EU Regel ist das einheitlich.

    Wenn du wirklich mit einer Drohne fliegen willst um Foto oder Filmaufnahmen zu machen, dann finde ich, ist ein Drohnenführerschein unerlässlich.

  4. Re: EU sucks - alles für die Wirtschaft, nix für den Spass...

    Autor: JavaBohne 13.06.18 - 11:32

    Na, dann werde doch mal Deinem Namen gerecht, und denk' nach, bevor Du was postest. Registrierung != Verbot.
    Un ehrlich gesagt, ist es mir lieb, daß irgendwer weiss, wem die Drecksdrohne gehört, die in meinen Vorgarten gecrasht ist oder die supercoole Aufnahmen von startenden oder landenden Flugzeugen macht.
    Was das mit Amazon, Post, und Co. zu tun hat, erschliesst sich mit nicht wirklich...
    Wie gesagt... Nachdenken...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.06.18 11:34 durch JavaBohne.

  5. Re: EU sucks - alles für die Wirtschaft, nix für den Spass...

    Autor: Runaway-Fan 13.06.18 - 11:33

    Ich möchte auch als Privatperson nicht, dass jeder einfach so über meinem Garten fliegen kann und womöglich mir noch auf den Kopf fällt.

    Hinsichtlich Flugzeugturbine: Wenn eine Drohne wirklich dort eingesogen wird, bleibt am Ende vermutlich nicht genug übrig, um die Drohne noch zu identifizieren.

  6. Re: EU sucks - alles für die Wirtschaft, nix für den Spass...

    Autor: Alexander1996 13.06.18 - 11:36

    maci23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NachDenker schrieb:
    > --------------------------------------------------------------------------
    >
    > Es geht hier eher darum, weil es immer wieder Zwischenfälle gibt.
    > Gesetzlich geregelt ist: Dass du nicht über bewohnten Gebiet oder über
    > Menschenansammlungen fliegen darfst.
    > In der Nähe von Flughäfen ist das fliegen mit Drohnen auch verboten.
    >
    > Das ich jetzt geschreiben haben gilt bei uns, aber in Griechenland zB
    > nicht.
    > Mit der EU Regel ist das einheitlich.

    Genau so sehe ich das ganze auch. Wichtig ist das es eine gesetzliche Regelung gibt,nach der Leute auch zur Verantwortung gezogen werden können. Und dies ist nicht nur bei Drohnen so. Sobald du ein Auto auf der Straße fahren willst musst du ja auch einen Schein haben, anhand deines Nummernschildes erkennbar und versichert sein. Genauso wie dein Auto auch TÜV haben muss. Und genau dies muß für Drohnen die schwere sind und ernsthaft Leute verletzen könnten auch gelten. Genauso wie es einheitlich geregelt sein muss wo geflogen werden darf und wo nicht.
    Und es wird dir auch keiner verbieten auf deinem eigenen Grundstück zu fliegen so lange du nicht über einen bestimmte Höhe hinaus fliegst.

  7. Re: EU sucks - alles für die Wirtschaft, nix für den Spass...

    Autor: jsm 13.06.18 - 11:48

    "Ja, richtig und wenn die Drone in eine Flugzeugturbine eingezogen wird und das Flugzeug abstürzt, warum nicht. "

    Das ist doch nix als lächerliche Panikmache!!!

    Es ist längst verboten in den Flugraum von Flugzeugen einzudringen und wer mit einer Drohne ein Flugzeug runter holt der wird im Knast landen oder den Rest seines Lebens Entschädigungen bezahlen müssen.

    Das ist alles längst geregelt und verboten! Wir brauchen nicht noch mehr Bürokratie und Regeln!

    Das ist das gleiche dumme Geschwätz wie vom "rechtsfreien Raum Internet".

  8. Re: EU sucks - alles für die Wirtschaft, nix für den Spass...

    Autor: tschick 13.06.18 - 12:00

    Ich konnte der RC Technik schon als Kind nichts abgewinnen, und die Earlies haben mir mit ihren nervigen Fluggeräten im öffentlichen Raum bereits dermaßen das Kraut ausgeschüttet, dass mir als Biergarten- und Seenliebhaber mittlerweile fast jeder Grund (wenn auch hier mit Gschmäckle) recht ist, die Dinger am Boden bleiben zu lassen.
    Sie sind laut, verschandeln die Aussicht und bringen mit ihren zahlreichen Möglichkeiten von Video- und Bildaufnahmen die Schere in den Kopf.
    Deshalb wehret den Anfängen: Erhältlich ab Volljährigkeit, Eignungstest für alle Piloten, Transponderpflicht, und dann ab aufn Modellflugzeughafen, wo sie hingehören.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.06.18 12:01 durch tschick.

  9. Re: EU sucks - alles für die Wirtschaft, nix für den Spass...

    Autor: uschatko 13.06.18 - 12:49

    JavaBohne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Was das mit Amazon, Post, und Co. zu tun hat, erschliesst sich mit nicht
    > wirklich...
    > Wie gesagt... Nachdenken...

    Das kann ich nur zurück geben, der OP hat zwar keine ideale Wortwahl im Kern aber Recht. Man braucht nur mal die Nachrichten der letzten Monaten überfliegen und 1+1 zusammen zählen. Da kommt ganz schnell der Gedanke wem nützt es wenn die Hobbypiloten immer mehr eingeschränkt werden.
    Übrigens, wieviele Drohnen sind schon bei Dir im Garten gecrasht? Wieviele wurden von Flugzeugturbinen eingesogen? Wieviele Vorfälle gab es, ohne das im Nachgang mit ganz dürren Worten erklärt wurde es war nichts?

  10. Re: EU sucks - alles für die Wirtschaft, nix für den Spass...

    Autor: chefin 13.06.18 - 13:39

    NachDenker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Luftraum muss frei bleiben, für die Drohnen von Amazon, Post, & Co.
    > Aber WEHE, wenn man mal einem Hobby nachgehen will.

    keiner verbietet dir das du mit Drohnen spielen darfst. Nur darfst du es nicht anonym und ohne Kenntnisse über Gefahren. Genausowenig wie du Mofa ohne Führerschein fahren darfst(ich durfte es noch).

    Wieso du deswegen weniger Spaß hast versteh ich nicht. Bzw versteh ich schon, weil es nun eben viel riskanter wird, Dinge zu tun die verboten sind. Aber genau darum gehts schliesslich auch. Die Vollspacken wegzubringen, die solche Drohnen nur kaufen um Dinge zu machen, die spektakulär sind, aber gefährlich.

    Modellflieger konnten es schon 40 Jahre lang, nur musste man aufwendig lernen solche Fluggeräte zu beherschen. Und es steckte viel Zeit und Arbeit drin. Heute beschränkt sich das lernen darauf, die Batterien einzulegen und die Arbeit darauf bei Amazon 2 Klicks zu machen. Die größte körperliche Herausforderung ist dann, den Verpackungsmüll zu entsorgen. Und deswegen gibt es soviele Hein Blöd, die blödsinn machen

  11. Re: EU sucks - alles für die Wirtschaft, nix für den Spass...

    Autor: CopyUndPaste 13.06.18 - 14:48

    Der Vergleich mit Autos und Booten Hinkt mehr als alles andere.

  12. Re: EU sucks - alles für die Wirtschaft, nix für den Spass...

    Autor: uschatko 13.06.18 - 15:20

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NachDenker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    > Modellflieger konnten es schon 40 Jahre lang, nur musste man aufwendig
    > lernen solche Fluggeräte zu beherschen. Und es steckte viel Zeit und Arbeit
    > drin. Heute beschränkt sich das lernen darauf, die Batterien einzulegen und
    > die Arbeit darauf bei Amazon 2 Klicks zu machen. Die größte körperliche
    > Herausforderung ist dann, den Verpackungsmüll zu entsorgen. Und deswegen
    > gibt es soviele Hein Blöd, die blödsinn machen

    Da haben wir wieder die Arroganz der RCler. Kein Wunder wenn es allen an den Kragen geht, zerstrittene Massen lassen sich leichter steuern und verarschen, jeder bekommt erzählt was er hören will und am Ende stehen alle mit leeren Händen da. Zum Beispiel Segler schweben dann auf 50m. Viel Spass.

  13. Re: EU sucks - alles für die Wirtschaft, nix für den Spass...

    Autor: elknipso 13.06.18 - 15:39

    NachDenker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Luftraum muss frei bleiben, für die Drohnen von Amazon, Post, & Co.
    > Aber WEHE, wenn man mal einem Hobby nachgehen will.


    Es gibt leider zu viele Idioten welche mit den Geräten nicht verantwortungsbewusst umgehen, also führt um eine gesetzliche Regulierung kein Weg vorbei. Und das sage ich als jemand der selbst gerne Kopter fliegt.

  14. Re: EU sucks - alles für die Wirtschaft, nix für den Spass...

    Autor: elknipso 13.06.18 - 15:40

    knabba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, richtig und wenn die Drone in eine Flugzeugturbine eingezogen wird und
    > das Flugzeug abstürzt, warum nicht.
    > Wenn man aber damit rechnen muss dafür zur Verantwortung gezogen zu werden,
    > geht man vllt umsichtiger damit um.


    Nur um das an der Stelle klar zu machen, natürlich stürzt ein Flugzeug nicht gleich ab weil eine Drohne in die Triebwerke gezogen wurde. Die Dinger sind schon sehr robust, wäre auch schlimm wenn nicht.

    Dennoch kann dabei natürlich ein erheblicher Sachschaden entstehen.

  15. Re: EU sucks - alles für die Wirtschaft, nix für den Spass...

    Autor: DerSchwarzseher 13.06.18 - 16:59

    knabba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, richtig und wenn die Drone in eine Flugzeugturbine eingezogen wird und
    > das Flugzeug abstürzt, warum nicht.
    > Wenn man aber damit rechnen muss dafür zur Verantwortung gezogen zu werden,
    > geht man vllt umsichtiger damit um.

    Wenn son ding in ein triebwerk gezogen wird wirste da auch keine plakette mehr finden.

  16. Re: EU sucks - alles für die Wirtschaft, nix für den Spass...

    Autor: FreiGeistler 13.06.18 - 17:22

    maci23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NachDenker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Luftraum muss frei bleiben, für die Drohnen von Amazon, Post, & Co.
    > > Aber WEHE, wenn man mal einem Hobby nachgehen will.
    >
    > Das sehe ich nicht so.
    > Du kannst ja auch nicht am Wasser fahren, ohne Kenntnisse zu haben.
    Bis zu einer gewissen Grösse des Fahrzeugs schon.
    Das macht den Unterschied.
    >
    > Es geht hier eher darum, weil es immer wieder Zwischenfälle gibt.
    > Gesetzlich geregelt ist: Dass du nicht über bewohnten Gebiet oder über
    > Menschenansammlungen fliegen darfst.
    > In der Nähe von Flughäfen ist das fliegen mit Drohnen auch verboten.
    >
    > Das ich jetzt geschreiben haben gilt bei uns, aber in Griechenland zB
    > nicht.
    > Mit der EU Regel ist das einheitlich.
    >
    > Wenn du wirklich mit einer Drohne fliegen willst um Foto oder Filmaufnahmen
    > zu machen, dann finde ich, ist ein Drohnenführerschein unerlässlich.

  17. Re: EU sucks - alles für die Wirtschaft, nix für den Spass...

    Autor: throgh 13.06.18 - 18:43

    Cool und du erklärst dann auch einmal bitte um welche Zwischenfälle es konkret geht? Hast du Nachweise? Nein? Dann bitte: Suche derlei oder hör auf mit der billigen Panikmache. Es geht um ein Hobby. Und was wollt ihr denn bitte noch Alles reguliert wissen? Autokratie und Regulierungswahn greifen um sich, aber wo die EU wirklich benötigt wäre - Frieden und Mitmenschlichkeit - genau da will man einen Riegel? Klasse und gleichermaßen verlogen sondersgleichen.

    Oder landet jeden Tag eine weitere Drohne in deinem Vorgarten? Sobald die EU genau solch einen Unsinn verbreitet, ist das auf einmal ganz "dolle" wichtig. Schöne Dopplemoral: Hauptsache das "Eigene" ist geschützt. ;-)

    Freiheit geht vor: Linux-Anwender!
    Immer daran denken: Stereotypen sind keine so gute Idee!

  18. Re: EU sucks - alles für die Wirtschaft, nix für den Spass...

    Autor: throgh 13.06.18 - 18:48

    Du denkst aber auch nach? Oder reagierst du nur auf Panikmache? Der Initiator dieser Debatte mag sich unglücklich ausgedrückt haben. Jedoch bleibt im Kern eine Frage offen: Landet denn jederzeit im Garten neuerdings eine Drohne? Und wer wurde dadurch in seinem Datenschutz konkret gestört?

    Und was kommt als Nächstes: Das obligate Allheil-Argument "Wenn man nichts zu verbergen hat, solle man doch"? Wir reden hier einfach wie schlicht von passionierten Menschen, die gerne eine Drohne fliegen wollen und bis dato ist nicht die Rede von derlei Problemen. Nur weil dein Empfinden so sein KÖNNTE, heißt das noch lange nicht, dass derlei auch wirklich passiert. Deine emotionale Realität und die faktische Variante sind hier definitiv ein Unterschied und bitte nicht nun Erstgenannte als die ultimative Version verkaufen. Genau das machst du nämlich hier:

    > Un ehrlich gesagt, ist es mir lieb, daß irgendwer weiss, wem die Drecksdrohne gehört, die in meinen Vorgarten gecrasht ist oder die supercoole Aufnahmen von startenden oder landenden Flugzeugen macht.

    Freiheit geht vor: Linux-Anwender!
    Immer daran denken: Stereotypen sind keine so gute Idee!

  19. Re: EU sucks - alles für die Wirtschaft, nix für den Spass...

    Autor: AnyKey 13.06.18 - 19:49

    Wo sind denn eigentlich die Unmengen an Drohnentoten, die uns die Bildpresse versprochen hat?

    Noch vor paar Jahren haben wir einheitlich über die "doofen Amis" gelacht die in der selbstgebastelten Uhr eines Schülers eine Bombe sahen.

    Heute wird in Deutschlanf danach geschrien eine Hexenjagd auf jeden zu veranstalten, der statt mit einer Tüte Chips vorm TV Fussball zu glotzen lieber draussen auf der Wiese mit einem Elektronikspielzeug eventuell was über Programmieren, Regelungstechnik und Geschicklichkeit lernen könnte.

  20. Re: EU sucks - alles für die Wirtschaft, nix für den Spass...

    Autor: divStar 13.06.18 - 21:38

    maci23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sehe ich nicht so.
    > Du kannst ja auch nicht am Wasser fahren, ohne Kenntnisse zu haben.
    Nein - falsch. Du DARFST nicht am Wasser fahren wenn du keinen Schein besitzt. Ohne Angelschein darfst du auch nichts angeln. Dass man aber auch ohne Schein angeln, fahren usw. können könnte, beweist der Umstand, dass die Menschen zuerst die Dinge getan haben bevor jemand sich aus rein finanziellen Gründen "Führerscheine" ausgedacht hat.

    > Es geht hier eher darum, weil es immer wieder Zwischenfälle gibt.
    Zwischenfälle sollten halt auch untersucht werden - oder soll das Gesetz die Inkompetenz polizeilicher Ermittlungen überdecken?

    > Gesetzlich geregelt ist: Dass du nicht über bewohnten Gebiet oder über
    > Menschenansammlungen fliegen darfst.
    > In der Nähe von Flughäfen ist das fliegen mit Drohnen auch verboten.
    Okay - man darf also im Prinzip die Dinger jetzt schon kaum mehr irgendwo nutzen. Wozu also der Gesetzesunsinn? Doch nicht etwa aus finanzieller Sicht?

    > Das ich jetzt geschreiben haben gilt bei uns, aber in Griechenland zB
    > nicht. Mit der EU Regel ist das einheitlich.
    Und wer profitiert davon? Länder sind verschieden. Ich dachte es heißt immer "Anderssein ist gut" - zumindest sagen das die ganzen Plakate überall. Also warum versucht man auf Biegen und Brechen irgendetwas für alles gültig zu machen? Und selbst wenn: warum fängt die EU nicht bei wichtigen Problemen wie einer gemeinsamen Flüchtlingspolitik an statt so einen Unfug zu verzapfen?

    > Wenn du wirklich mit einer Drohne fliegen willst um Foto oder Filmaufnahmen
    > zu machen, dann finde ich, ist ein Drohnenführerschein unerlässlich.
    Gut, dass du das so findest. Es soll aber Leute geben, die nicht erst studiert haben müssen, um eine Drohne, ein Auto oder sonst irgendetwas zu bewegen, denn offensichtlich haben Menschen diese Dinge bereits getan, da gab es noch keine Pflicht für irgendwelche Abgaben in Form von Führerscheinen.

    Ich meine.. ein Autoführerschein kostet 2000¤ - das ist einfach nur dummdreist. Da braucht man nicht noch mehr Führerscheine - oder wird der Führerschein fürs Atmen dürfen auch noch kommen?

    P.s.: ja - meine Aussagen sind absichtlich überspitzt formuliert - aber nur, um die Aussage kräftiger zum Ausdruck zu bringen.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  2. Hochschule für Fernsehen und Film, München
  3. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  4. Robert Bosch GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und weitere 50€ mit Gutscheincode "MASTERPASS50" und Zahlung mit Masterpass
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Garmin im Hands on: Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation
Garmin im Hands on
Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Selbst das kleinste Modell der Fenix 5 von Garmin verfügt in der neuen Plus-Version über 16 GByte statt über 64 MByte internem Speicher. Der wird für Musik und Offlinekarten mit frischen Ideen genutzt - Golem.de hat die Sportuhren im Hands on ausprobiert.


    Alte gegen neue Model M: Wenn die Knickfedern wohlig klackern
    Alte gegen neue Model M
    Wenn die Knickfedern wohlig klackern

    Seit 1999 gibt es keine Model-M-Tastaturen mit IBM-Logo mehr - das bedeutet aber nicht, dass man keine neuen Keyboards mit dem legendären Tippgefühl bekommt: Unicomp baut die Geräte weiterhin. Wir haben eines der neuen Modelle mit einer Model M von 1992 verglichen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Kailh KS-Switch im Test Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
    2. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
    3. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard

    Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
    Elektroautos
    Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

    Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Himo Xiaomis E-Bike mit 12-Zoll-Rädern kostet rund 230 Euro
    2. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
    3. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos

    1. OxygenOS: Akku des Oneplus 6 soll nach Update kürzer durchhalten
      OxygenOS
      Akku des Oneplus 6 soll nach Update kürzer durchhalten

      Im offiziellen Forum von Oneplus mehren sich Stimmen von Nutzern, die eine kürzere Akkulaufzeit nach dem Update des Oneplus 6 auf die jüngste OxygenOS-Version beklagen. Demnach soll das Smartphone nicht mal mehr einen Tag lang durchhalten.

    2. Soziales Netzwerk: Facebook will Nutzungsdauer der App anzeigen
      Soziales Netzwerk
      Facebook will Nutzungsdauer der App anzeigen

      Facebook will seinen Nutzern offenbar aufzeigen, wie viel Zeit sie mit der App des sozialen Netzwerkes verbringen. Damit würde die Social-Media-Plattform auf den Trend reagieren, eine Balance zwischen digitalem und analogem Leben zu schaffen - wie es auch Google und Apple tun.

    3. Netzbetreiber: Bundesland schließt Pakt gegen Funklöcher
      Netzbetreiber
      Bundesland schließt Pakt gegen Funklöcher

      Drei Mobilfunkbetreiber wollen in Nordrhein-Westfalen viele Funklöcher schließen. Dafür setzt sich Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart bei der Bundesnetzagentur in Sachen 5G für die Interessen der Konzerne ein.


    1. 16:00

    2. 15:35

    3. 15:12

    4. 14:53

    5. 13:50

    6. 13:30

    7. 13:00

    8. 12:46