Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Unitymedia: "Werden alles tun…

Alles shared Medium

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alles shared Medium

    Autor: Dakkaron 13.06.18 - 23:21

    Jede Art von Anschluss ist irgendwo shared medium, und sei's im Core-Netzwerk oder am Internet-Gateway. In Österreich hat die A1 z.B. regelmäßig das Problem, dass ihr Core-Netzwerk überlastet ist. Da ist völlig egal ob oder nicht die Anbindung bis dorthin shared ist oder ob da jeder ein einzelnes Direktkabel hat.

    Unser UPC-Kabelanschluss hält seine Bandbreite wesentlich besser als der theoretisch nicht gesharte A1-Anschluss meiner Eltern.

    Verstehe die Aufregung nicht so recht.

  2. Re: Alles shared Medium

    Autor: elmcrest 14.06.18 - 00:52

    Daher gilt meine Devise als Konsument ‚bitte ein Stück Internetz‘
    Also mit flat und stabilität und was das Netz halt momentan hergibt - so oder so gibt es tausende Möglichkeiten, dass die Bandbreite subjektiv zu langsam ist.
    Aber eine zuverlässige und ‚best efford‘ leitung würde mich vollkommen zufrieden stellen.
    Nach Prioritäten:
    - zuverlässigkeit
    - zuverlässigkeit
    - stabilität
    - stabilität
    - latenz
    - durchsatz

    Meine 5 cent ;)

  3. Re: Alles shared Medium

    Autor: LinuxMcBook 14.06.18 - 01:10

    Der Anschluss ist vielleicht immer Shared Medium.
    Aber die Technik des Anschlusses ist es nicht zwangsläufig.

    Ein DSL-Anschluss ist z.B. definitiv kein Shared Medium, weil du immer deine eigene Kupferdoppelader hast.

  4. Re: Alles shared Medium

    Autor: johnripper 14.06.18 - 07:53

    Hast du den ersten Beitrag in diesem Thread gelesen & verstanden?

    Bsp1:
    Die KvZ der Telekom sind tw. mit 1 Gbit angebunden. Was bringen mir das wenn einige einige Vectoring 100 oder bald SuperVectpeing 250 Kunden den Anschluss ausreitzen, und der Server nicht am KvZ steht? -> Shared.
    Bsp2:
    Die DG hat zwar dedizierte Leitungen, aber am PoP wird neuerdings aber GPON gebaut -> damit Shared. hier würde es nicht mal bringen wenn am PoP der Server steht, weil die Leitungen per GPON zusammnegefahren werden.

    Insofern ist die Aussagen ganz gut. Nur leider ist nicht jeder Provider so verantwortungsvoll.
    Siehe bspw Vodafone. Egal wie Kunden am kotzen warrn, eine Buchung von 200Mbit+ Anschlüssen geht immer. Bei UM kann es durchaus auch vorkommen, dass man gewissen Bandbreiten an bestimmten Gebieten nicht in der Vermarktung hat, bist ausgebaut wurde.

  5. Re: Alles shared Medium

    Autor: brainDotExe 14.06.18 - 09:36

    johnripper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast du den ersten Beitrag in diesem Thread gelesen & verstanden?

    Es geht ihm denke ich mal wir mir, um die Fehlinterpretation des Begriffs "Shared Medium".
    Das ist bei DSL definitiv nicht der Fall.

    Ein Shared Medium beschreibt, wie der Begriff schon beinhaltet ein Medium, wie z.B. die Kupferdoppelader oder das Koaxialkabel.

    Was eigentlich gemeint wird ist die Überbuchung.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.06.18 09:37 durch brainDotExe.

  6. Re: Alles shared Medium

    Autor: GlasZauber 14.06.18 - 10:14

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein DSL-Anschluss ist z.B. definitiv kein Shared Medium, weil du immer
    > deine eigene Kupferdoppelader hast.
    Das ist definitiv falsch.

    Hatte schon mehr als genügend DSL-Anschlüsse, die von anderen Anschlüssen im gleichen Strang gestört wurden. Nachts um 2 Uhr gesynct: 12 MBit, tagsüber bricht die Verbindung ab und es wird mit 10 MBit gesynct.

    Auch die Kupferdoppelader ist shared.

  7. Re: Alles shared Medium

    Autor: brainDotExe 14.06.18 - 10:20

    Dabei handelt es sich aber um Übersprechen.
    Es sind weiterhin aber nur 2 Teilnehmer auf dem Medium -> daher kein Shared Medium.

  8. Re: Alles shared Medium

    Autor: GlasZauber 14.06.18 - 10:23

    brainDotExe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dabei handelt es sich aber um Übersprechen.
    > Es sind weiterhin aber nur 2 Teilnehmer auf dem Medium -> daher kein Shared
    > Medium.
    Das Frequenzspektrum ist das "Medium". Dieses wird von allen DSL-Kunden geteilt.

  9. Re: Alles shared Medium

    Autor: brainDotExe 14.06.18 - 10:27

    Nein, das Medium ist in der Regel der physische Träger.
    Deiner Logik nach, wäre PtP-Ethernet auch ein Shared Medium.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.06.18 10:30 durch brainDotExe.

  10. Re: Alles shared Medium

    Autor: GlasZauber 14.06.18 - 10:44

    brainDotExe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, das Medium ist in der Regel der physische Träger.
    Eben, somit ist DSL (mangels ausreichender Schirmung) eben doch Shared.

    PtP Ethernet nicht, die Kabel kannst du ja nebeneinander legen, ohne hier Einbußen zu haben.

  11. Re: Alles shared Medium

    Autor: brainDotExe 14.06.18 - 10:46

    Wenn du UTP Kabel neben anderen Kabel verlegst hast du definitiv Wechselwirkungen, nur merkt man das nicht unbedingt bei der Übertragunsrate.

    Die Definition eines Shared Medium erfolgt über die Anzahl der Teilnehmer auf dem Medium.
    Wenn Teilnehmer > 2 -> Shared Medium.
    Bei DSL gibt es genau 2 Teilnehmer: DSLAM und Modem.
    Störungen per Übersprechen sind keine Kommunikationsteilnehmer.

    https://www.itwissen.info/Shared-Medium-Verfahren-shared-medium.html



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 14.06.18 10:50 durch brainDotExe.

  12. Re: Alles shared Medium

    Autor: GlasZauber 14.06.18 - 11:01

    brainDotExe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Definition eines Shared Medium erfolgt über die Anzahl der Teilnehmer
    > auf dem Medium.
    > Wenn Teilnehmer > 2 -> Shared Medium.
    > Bei DSL gibt es genau 2 Teilnehmer: DSLAM und Modem.
    > Störungen per Übersprechen sind keine Kommunikationsteilnehmer.
    >
    > www.itwissen.info
    Zitat aus deinem Link:
    "Alle Netzwerkstationen haben Zugriff auf das Übertragungsmedium und teilen sich dieses. Der Sendebetrieb einer einzigen Station blockiert gleichzeitig alle anderen Stationen."

    Demnach ist dann auch ein Kabelnetz kein Shared Medium ;-)

    Wie gesagt, auch DSL ist Shared. Mag auf der physischen, nicht auf der logischen Ebene sein, aber die diversen DSL-Anschlüsse stören sich auch Gegenseitig.

  13. Re: Alles shared Medium

    Autor: brainDotExe 14.06.18 - 11:53

    GlasZauber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zitat aus deinem Link:
    > "Alle Netzwerkstationen haben Zugriff auf das Übertragungsmedium und teilen
    > sich dieses. Der Sendebetrieb einer einzigen Station blockiert gleichzeitig
    > alle anderen Stationen."
    >
    > Demnach ist dann auch ein Kabelnetz kein Shared Medium ;-)
    Das Kabelnetz verwendet DOCSIS verwendet TDMA als Multiplexverfahren.
    TDMA -> nur eine Station sendet gleichzeitig.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Data_Over_Cable_Service_Interface_Specification
    https://de.wikipedia.org/wiki/Multiplexverfahren#Zeitmultiplexverfahren_(TDMA)

    GlasZauber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie gesagt, auch DSL ist Shared. Mag auf der physischen, nicht auf der
    > logischen Ebene sein, aber die diversen DSL-Anschlüsse stören sich auch
    > Gegenseitig.

    Nur weil sich etwas gegenseitig stört ist es noch kein Shared Medium.
    Um das beispiel von oben weiter zu führen:
    Im Verzweigerkabel benachbarte DSL Anschlüsse können gleichzeitig senden ohne sich gegenseitig zu blockieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.06.18 11:54 durch brainDotExe.

  14. Re: Alles shared Medium

    Autor: GlasZauber 14.06.18 - 12:23

    brainDotExe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Kabelnetz verwendet DOCSIS verwendet TDMA als Multiplexverfahren.
    > TDMA -> nur eine Station sendet gleichzeitig.
    Es kann mehr als einen Station gleichzeitig senden -> unterschiedliche Frequenzspektren.

    Also doch kein Shared Medium mehr.

    > Nur weil sich etwas gegenseitig stört ist es noch kein Shared Medium.
    Wenn sich etwas gegenseitig stört, was ist dann daran kein Shared? :P

    > Im Verzweigerkabel benachbarte DSL Anschlüsse können gleichzeitig senden
    > ohne sich gegenseitig zu blockieren.
    Wenn sie sich gegenseitig stören, blockieren sie sich aber doch wieder -> Shared.

  15. Re: Alles shared Medium

    Autor: brainDotExe 14.06.18 - 12:39

    GlasZauber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es kann mehr als einen Station gleichzeitig senden -> unterschiedliche
    > Frequenzspektren.
    >
    > Also doch kein Shared Medium mehr.
    Doch, im Upstream wird TDMA verwendet.
    Außerdem sind mehrere Teilnehmer mit dem Medium verbunden.
    -> Shared Medium.

    GlasZauber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn sich etwas gegenseitig stört, was ist dann daran kein Shared? :P
    > Wenn sie sich gegenseitig stören, blockieren sie sich aber doch wieder ->
    > Shared.

    "Shared" ist aber nicht gleichzusetzen mit "Shared Medium".
    Es geht hier um die Definition eines "Shared Medium".



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.06.18 12:40 durch brainDotExe.

  16. Re: Alles shared Medium

    Autor: GlasZauber 14.06.18 - 13:16

    brainDotExe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doch, im Upstream wird TDMA verwendet.
    > Außerdem sind mehrere Teilnehmer mit dem Medium verbunden.
    > -> Shared Medium.
    Dito wie bei DSL :)


    > "Shared" ist aber nicht gleichzusetzen mit "Shared Medium".
    > Es geht hier um die Definition eines "Shared Medium".
    Ja und wir haben geklärt, dass das auch auf DSL zutrifft.

    Sonst hätte das Phänomen 12->10 MBit bei stärker Nutzung am Tage nicht auftreten dürfen.

  17. Re: Alles shared Medium

    Autor: brainDotExe 14.06.18 - 13:34

    GlasZauber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dito wie bei DSL :)
    > Ja und wir haben geklärt, dass das auch auf DSL zutrifft.
    >
    > Sonst hätte das Phänomen 12->10 MBit bei stärker Nutzung am Tage nicht
    > auftreten dürfen.

    Bei DSL wird weder TDMA verwendet noch sind mehr als 2 Teilnehmer mit dem Medium verbunden.
    Wenn Teilnehmer physisch direkten Kontakt zum Medium haben.
    Also bei DSL mit dem Kupfer verbunden sind.
    Irgendwelche Störungen wie Übersprechen werden nicht betrachtet.
    Einschränkungen bei der Bandbreite auch nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.06.18 13:35 durch brainDotExe.

  18. Re: Alles shared Medium

    Autor: GlasZauber 14.06.18 - 13:38

    brainDotExe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwelche Störungen wie Übersprechen werden nicht betrachtet.
    > Einschränkungen bei der Bandbreite auch nicht.
    Reine Willkür, Ob nun meine Bandbreite reduziert ist, weil mein Nachbar gerade einen Download startet und von den 1,2 GBit gesamte Bandbreite mir 50 MBit klaut, oder weil mein Nachbar gerade einen Download startet und sein Übersprechen meine VDSL-Verbindung zusammen brechen lässt, ist völlig irrelevant.

  19. Re: Alles shared Medium

    Autor: brainDotExe 14.06.18 - 13:52

    Für die Definition eines Shared Mediums ist die Bandbreite vollkommen egal.

  20. Re: Alles shared Medium

    Autor: GlasZauber 14.06.18 - 14:45

    brainDotExe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für die Definition eines Shared Mediums ist die Bandbreite vollkommen egal.
    Ich habe es auch nicht über die Bandbreite definiert.

    Der von mir geschilderte Fall zeigt, dass auch DSL "Shared" ist und mitnichten völlig egal, wer und wie viele Teilnehmer in der Umgebung DSL nutzen. Auch wenn gern das Gegenteil behauptet wird.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Stuttgart
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin
  4. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (u. a. Assassin's Creed Origins 24,99€)
  3. (-37%) 37,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
    2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
    3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    Github-Übernahme: Ein super Deal - für Microsoft und den Rest
    Github-Übernahme
    Ein super Deal - für Microsoft und den Rest

    Mit der Übernahme von Github manövriert sich Microsoft geschickt aus einer Abhängigkeit und stärkt dabei noch sein Cloud-Geschäft. Das setzt wohl vor allem Atlassian unter Druck. Was der Kauf für das Open-Source-Engagement Githubs bedeutet, ist damit eigentlich auch völlig klar.
    Eine Analyse von Sebastian Grüner

    1. Code-Hosting Microsoft übernimmt Github für 7,5 Milliarden US-Dollar
    2. Entwicklerplattform Microsoft will Github kaufen
    3. Verschlüsselung Github testet Abschaltung alter Krypto

    1. Elektromobiltät: UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
      Elektromobiltät
      UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

      Der US-Paketdienstleister UPS will eine Flotte von 1.000 Elektrofahrzeugen betreiben, die das Unternehmen bereits beim Hersteller Workhorse bestellt hat. Sie sollen im innerstädtischen Lieferverkehr eingesetzt werden.

    2. Low Latency Docsis: Huawei will Latenz von 1 Millisekunde im Kabelnetz erreichen
      Low Latency Docsis
      Huawei will Latenz von 1 Millisekunde im Kabelnetz erreichen

      Die Latenzzeiten im TV-Kabelnetz sollen minimal werden. Sie sollen laut Huawei noch über Docsis 3.1 hinaus verbessert werden.

    3. Riders' Day: Beschäftigte von Essenslieferdiensten protestieren
      Riders' Day
      Beschäftigte von Essenslieferdiensten protestieren

      Gegen befristete Arbeitsverhältnisse, Solo-Selbstständigkeit, Zahlung pro Auslieferung und Überwachung: In der kommenden Woche protestieren Beschäftigte von Online-Essenslieferdiensten.


    1. 16:18

    2. 14:18

    3. 12:48

    4. 11:43

    5. 19:18

    6. 12:33

    7. 12:19

    8. 11:36