1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Universaldienst: Kein Recht auf…

armselig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. armselig

    Autor: violator 14.11.13 - 11:53

    Länder wie Litauen liegen an Europas Spitze des Glasfaserausbaus und Deutschland bekommts nichtmal hin, flächendeckend DSL anzubieten...

  2. Re: armselig

    Autor: Drizzt 14.11.13 - 12:10

    Telekom Monopol sei Dank -.-

  3. Re: armselig

    Autor: ansi4713 14.11.13 - 12:19

    Drizzt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Telekom Monopol sei Dank -.-

    Da machst Du es dir zu einfach, es könnten schließlich ja auch andere TK Anbieter ausbauen.

    Das ist aber ALLEN zu teuer. Privatisierung sei dank...

    Bit denne...
    ansi4713

  4. Re: armselig

    Autor: möller 14.11.13 - 12:28

    ansi4713 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Da machst Du es dir zu einfach, es könnten schließlich ja auch andere TK
    > Anbieter ausbauen.
    >
    > Das ist aber ALLEN zu teuer. Privatisierung sei dank...

    bei unserer Neulandregierung hätten wir ohne Privatisierung wohl immer noch 56k-Modems

    die wichtigen Sachen kann man ja per Fax verschicken.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.11.13 12:30 durch möller.

  5. Re: armselig

    Autor: ansi4713 14.11.13 - 12:44

    möller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bei unserer Neulandregierung hätten wir ohne Privatisierung wohl immer noch
    > 56k-Modems
    >
    > die wichtigen Sachen kann man ja per Fax verschicken.

    Na, das sei jetzt mal so dahingestellt, es gibt auch so immer noch genug Gegenden da kann man froh sein, wenn da überhaupt Telefon und Daten auf welchem Weg auch immer ankommen...

    Zu Postzeiten MUSSTE wenigsten ein Telefonanschluss gelegt werden, wenn der Antrag vorlag. Und das zu für den Kunden zu annehmbaren Kosten. Oder hab ich das falsch in Erinnerung?
    Und nein, die Geschwindigkeiten von damals möchte ich nicht wiederhaben, obwohl ich manchmal das Gefühl habe nicht weit davon entfernt zu sein. 3Mbit Max. ein paar Straßen weiter gibts auch 16000+ und das schon seit Jahren. Aber bei uns ist das wohl immer noch zu unrentabel...

    Bit denne...
    ansi4713

  6. Re: armselig

    Autor: bssh 14.11.13 - 12:45

    Diese Regierung möchte auch keine höheren Löhne, denn die Unternehmen haben gesagt, dass ihnen das nicht gefallen würde ;-)
    Es ist schon ein Witz die Telekommunikationsfirmen zu fragen, ob sie eine Verpflichtung zu einem Anschluss wollen. Natürlich wollen die nicht, denn das lohnt sich für die nicht. Genau deshalb muss man es doch als Verpflichtung machen, weil der Markt es eben nicht so regelt, wie gewünscht.

  7. Re: armselig

    Autor: nille02 14.11.13 - 12:56

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Länder wie Litauen liegen an Europas Spitze des Glasfaserausbaus und
    > Deutschland bekommts nichtmal hin, flächendeckend DSL anzubieten...

    Litauen hat nicht mal 3 Millionen Einwohner und die Kosten für einen Anschluss sind höher.

  8. Re: armselig

    Autor: AveN 14.11.13 - 12:59

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > violator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Länder wie Litauen liegen an Europas Spitze des Glasfaserausbaus und
    > > Deutschland bekommts nichtmal hin, flächendeckend DSL anzubieten...
    >
    > Litauen hat nicht mal 3 Millionen Einwohner und die Kosten für einen
    > Anschluss sind höher.

    Ja das kommt noch mal hinzu und macht unsere Situation noch trauriger :/

    LG AveN

  9. Re: armselig

    Autor: nille02 14.11.13 - 13:05

    AveN schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja das kommt noch mal hinzu und macht unsere Situation noch trauriger :/

    Warum macht es das trauriger? Kleineres Land, geringere Bevölkerung und höhere Internetkosten bei geringerem Einkommen. Besonders der letzte Punkt ist doch das was die Telkos bemängeln. Die Leute seien nicht bereit mehr Geld für höhere Bandbreiten zu bezahlen.

  10. Re: armselig

    Autor: KarlSpaat 14.11.13 - 13:50

    Welcher Vollidiot hatte eigentlich die Idee beim Straßenbau nicht einfach ein paar Leerrohre mit zu verlegen. Dann wäre es ein leichtes alles Kupfer gegen Glas zu tauschen ...

  11. Re: armselig

    Autor: möller 14.11.13 - 14:27

    ansi4713 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Zu Postzeiten MUSSTE wenigsten ein Telefonanschluss gelegt werden, wenn der
    > Antrag vorlag. Und das zu für den Kunden zu annehmbaren Kosten. Oder hab
    > ich das falsch in Erinnerung?
    > Und nein, die Geschwindigkeiten von damals möchte ich nicht wiederhaben,
    > obwohl ich manchmal das Gefühl habe nicht weit davon entfernt zu sein.
    > 3Mbit Max. ein paar Straßen weiter gibts auch 16000+ und das schon seit
    > Jahren. Aber bei uns ist das wohl immer noch zu unrentabel...
    >

    Ich frag mich sowieso schon, wann die Konzerne mit ihrer Strategie so richtig auf die Fresse fallen. 30 Mbit, 50 Mbit, 100 Mbit, 150 Mbit - immer für den selben (sehr kleinen) Personenkreis. Irgendwann werden selbst diese Leute das nicht mehr kaufen.
    Ohne Neue Gebiete zu erschließen, gibt's auch irgendwann keine neuen Kunden mehr. Aber Hauptsache ein börsennotiertes Unternehmen sein...

  12. Re: armselig

    Autor: nille02 14.11.13 - 15:00

    KarlSpaat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welcher Vollidiot hatte eigentlich die Idee beim Straßenbau nicht einfach
    > ein paar Leerrohre mit zu verlegen. Dann wäre es ein leichtes alles Kupfer
    > gegen Glas zu tauschen ...

    Das ist nicht das Problem. Leerrohre gibt es massig und dort wo es sie nicht gibt es die Erdrakete ( http://de.wikipedia.org/wiki/Erdrakete ). Das ganze drum herum macht es teuer.
    Dann sind wir aber erst bei FTTC (VDSL). Der nächste Schritt ins Haus (FTTB) wird nun kompliziert. Es müssen dann Leitungen in die Häuser gelegt werden, man muss also auf Privatgrundstücke und dann ins Haus. Das muss alles Koordiniert werden und von den Eigentümern auch genehmigt. Für FTTH muss dann noch vom Hausanschluss eine Glasfaserleistung in die Wohnungen gelegt werden. Also muss unter Umständen die Wand aufgebrochen werden oder einen hässlichen Überputzkanal. In Altbauten macht es besonders Spaß.
    Im großen und ganzen ist es dadurch sehr verständlich warum die Telekom nur VDSL ( FTTC ) ausbaut. Die Kunden wollen für den Ausbau auch nicht bezahlen. Wenn die Telekom einem Hauseigentümer FTTB oder FTTH anbietet, mit einer Rechnung über 1000¤-2000¤ werden die meisten ablehnen.

  13. Re: armselig

    Autor: nille02 14.11.13 - 15:12

    Zu den verbreiterten Bandbreiten.

    Mehr als 75% aller Anschlüsse können mehr als 4 Mbit
    15.1% haben mehr als 10Mbit
    Die Durchschnittliche Höchstgeschwindigkeit liegt bei 32.6Mbit
    und die Durchschnittliche Geschwindigkeit liegt bei 7.3Mbit

    Diese Zahlen kommen von Akamai Q2 2013

    Aus dem Q1 2013 sind es:
    Mehr als 70% aller Anschlüsse können mehr als 4 Mbit
    12,8% haben mehr als 10Mbit
    Die Durchschnittliche Höchstgeschwindigkeit liegt bei 31.2Mbit
    und die Durchschnittliche Geschwindigkeit liegt bei 6.8Mbit

  14. Re: armselig

    Autor: ansi4713 14.11.13 - 17:12

    ansi4713 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    ...
    > Und nein, die Geschwindigkeiten von damals möchte ich nicht wiederhaben,
    > obwohl ich manchmal das Gefühl habe nicht weit davon entfernt zu sein.
    > 3Mbit Max. ein paar Straßen weiter gibts auch 16000+ und das schon seit
    > Jahren. Aber bei uns ist das wohl immer noch zu unrentabel...
    ...

    Da war wohl der Wunsch Vater des Gedanken... Es muss natürlich 3kbit und nicht 3Mbit heißen...

    Bit denne...
    ansi4713

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Allgeier Experts Pro GmbH, Bremen
  2. Salzgitter Mannesmann Handel GmbH, Düsseldorf
  3. SCHOTT AG, Mainz, Müllheim, Lukácsháza (Ungarn)
  4. Hays AG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. 59,99€ (USK 18)
  3. gratis (bis 7. April, 18 Uhr)
  4. (-20%) 47,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
  2. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern
  3. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten

Starsky Robotics: Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist
Starsky Robotics
Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist

Der Gründer eines Startups für selbstfahrende Lkw hält die Technik noch lange nicht für praxistauglich.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Lkw-Steuerung Der ferngesteuerte Lastwagen
  2. Neue Prioritäten Daimler setzt beim autonomen Fahren zuerst auf Lkw
  3. Autonomes Fahren AutoX und Fiat planen autonome Taxis in China