Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Uno: Breitbandzugang bis 2015…

Wie wäre es mit genug Nahrung für die Hälfte der Weltbevölkerung?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie wäre es mit genug Nahrung für die Hälfte der Weltbevölkerung?

    Autor: NochSoEiner 20.09.10 - 12:58

    Wenn man in die falsche Richtung reitet nützt auch galoppieren nichts.

  2. Re: Wie wäre es mit genug Nahrung für die Hälfte der Weltbevölkerung?

    Autor: Ebenso 20.09.10 - 13:24

    Dann denk mal nach was wohl einfacher ist...
    Ein Land ununterbrochen mit Lebensmitteln zu versorgen oder einmalig eine Leitung für das Internet bauen?
    Man kann auch beide Aufgaben prima teilen, so beeinflusst das eine nicht negativ das andere.

  3. Re: Wie wäre es mit genug Nahrung für die Hälfte der Weltbevölkerung?

    Autor: Captain Obvious 20.09.10 - 13:29

    NochSoEiner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man in die falsche Richtung reitet nützt auch galoppieren nichts.


    mensch, wenn die leute internet haben, können se doch online bei rewe essen bestellen. du dummchen.

  4. Re: Wie wäre es mit genug Nahrung für die Hälfte der Weltbevölkerung?

    Autor: sadfghjgfds 20.09.10 - 13:42

    Captain Obvious schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mensch, wenn die leute internet haben, können se doch online bei rewe essen
    > bestellen. du dummchen.

    Grandiose Transferleistung :D

  5. Re: Wie wäre es mit genug Nahrung für die Hälfte der Weltbevölkerung?

    Autor: crayven 20.09.10 - 14:11

    Ach quatsch. Die andere Hälfte verhungert einfach. Problem gelöst - und das auf eine äusserst angenehme Art und Weise: Nun hat nicht nur die Hälfte aller Erdbewohner Internetzugang... sondern alle! Juchei!

  6. Re: Wie wäre es mit genug Nahrung für die Hälfte der Weltbevölkerung?

    Autor: Captain Obvious 20.09.10 - 14:18

    sadfghjgfds schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Captain Obvious schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > mensch, wenn die leute internet haben, können se doch online bei rewe
    > essen
    > > bestellen. du dummchen.
    >
    > Grandiose Transferleistung :D

    Danke. ^^

  7. Re: Wie wäre es mit genug Nahrung für die Hälfte der Weltbevölkerung?

    Autor: ewr 21.09.10 - 08:42

    Naja, altbekannte Themen. In armen Ländern gibt es soviele Themen wie eine kontrollierte Geburtenrate, medizinische Versorgung, Grundwissen der Agrartechnik vermitteln, Schulen etablieren. Leider verstehen viele nicht, dass man den Drittländern nicht in 20 Jahren von null auf hundert hochhelfen kann. Das braucht seine Zeit, unter 50 Jahren würde ich da keine Kehrtwende erwarten. Die Menschen leben seit Jahrhunderten in vergleichbaren Verhältnissen.

    Nur weil man die Geduld verliert, sollten Gelder und Investitionen nicht in derartigen Unsinn fließen. Natürlich ist Bildung und Wissen der richtige Weg, dass sich die Länder irgendwann selbst tragen/versorgen können. Aber muss das durch das Internet geschehen? Viele Menschen dürften erstmal damit beschäftigt sein, Lesen und Schreiben zu lernen - geschweige denn einen PC + Internet zu bedienen. Das Geld für einen PC/Internetzugang sollte man in eine Druckerpresse vor Ort investieren, die dann dazu genutzt wird, flächendeckend Literatur anzubieten. Ein olles Buch ist bei den dortigen Gegebenheiten das beste Medium - da kann ein Bauer auf dem Feld viel besser nachlesen, wie er am besten das Feld bewirtschaftet. Auch Kinder haben es viel einfacher, sich mal im Dorf auf einen Stein zu setzen und ein Buch zu lesen. Internet, PC, das stinkt so gewaltig danach, dass die großen Konzerne auch hier ein Standbein haben möchten - irgendwann gibts ja vielleicht auch dort ein Markt dafür?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHILLER Medizintechnik GmbH, Feldkirchen
  2. GELSENWASSER AG, Gelsenkirchen
  3. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  4. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 56€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. 20% auf ausgewählte Monitore)
  3. (u. a. Sennheiser HD 4.50R für 99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07