Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Uploadfilter: Der Generalangriff…

Einen Schritt weiter denken, bitte

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einen Schritt weiter denken, bitte

    Autor: SchreibenderLeser 16.03.19 - 13:23

    Hallo liebe Leserinnen und Leser,

    leider scheint es relativ klar zu sein, dass die Upload-Filter kommen werden, daher ist es meines Erachtens notwendig, schon einen Schritt voraus zu denken. Was sind die Konsequenzen aus den "Filternet" in Europa?

    Zunächst wird diese Regelung die Großen (etablierte Verlage, Mediennetzwerke, manche NGOs und staatliche sowie vom Staat geförderte Institutionen) nicht so stark einschränken wie das bei kleinen Kreativen der Fall ist. Wer also z. B. die Parodie auf einen Rap hochlädt, der muss sich damit zwangsläufig bei den Großen melden und sich dort vertreten lassen.
    Im Grunde konserviert das damit alte Geschäftsmodelle und das ist eine der Probleme mit dieser Reform. Sie ist im Grunde nur konservativ und richtet sich gegen Neuerungen, die als Gefahr erlebt werden.

    Die Probleme, die hinter dieser Reform stehen, sind allerdings real. Es ist wirklich ein Problem, dass Rechteinhaber nicht mehr für ihre Leistung bezahlt werden und es ist ebenfalls ein Problem, wenn Zeitungsverlage usw. sich kein Netzwerk aus Reportern zur Recherche erlauben können.
    Die Lösung ist allerdings grundfalsch.

    Eine Auswirkung wird sicherlich sein, dass die europäischen Medienlandschaft ärmer sein wird als z. B. die in den USA oder in anderen "freieren" Ländern. Die Frage ist, ob das nicht ohnehin schon der Fall ist.

    Naja, vielleicht werde ich nur pessimistisch.

  2. Re: Einen Schritt weiter denken, bitte

    Autor: -=Draven=- 17.03.19 - 11:49

    Es geht doch gerade darum das du dich als kleiner Künstler bei der GEMA und Co anmeldest und dich davon vertreten lässt. Dafür zahlst du dann auch erstmal und am Ende des Tages bekommst du davon dann als Künstler dennoch nichts ab. Aber die Lizenzverwalter gewinnen doppelt.

    Und so wie Voss es sich denkt ist nur derjenige ein Künstler oder Schöpfer von Urheberrechtlich Geschützen Sachen der sich von einem Lizenzverwalter vertreten lässt.

    Die Leute sollen alle gerecht bezahlt werden aber mit dem Gesetz wird das Gegenteil am Ende eintreten. Weil die erstmal alles an die Verwalter Lizensieren müssen damit überhaupt noch jemand deren Beiträge druckt etc. Kann je sonst jeder kommen und behaupten er hat das selbst gemacht hat.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Bonn
  2. DATAGROUP Köln GmbH, München
  3. Stiftung Hannoversche Kinderheilanstalt, Hannover
  4. Stiftung ICP München, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€
  2. 4,99€
  3. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  4. 2,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    1. Überwachung bei Airbnb: Vom Suchen und Finden versteckter Kameras
      Überwachung bei Airbnb
      Vom Suchen und Finden versteckter Kameras

      Heimliche Videoaufnahmen in Airbnb-Wohnungen sind verboten, dennoch entdecken Mieter in ihren Unterkünften immer wieder versteckte Überwachungskameras. Es kann sich also lohnen, gezielt nach solchen Kameras zu suchen. Wir erklären, wie man das am besten macht.

    2. Track This: Mozilla will Trackingdienste verwirren
      Track This
      Mozilla will Trackingdienste verwirren

      Persönlichkeitsänderung per Klick: Mit dem Mozilla-Experiment Track This können Nutzer Tracking-Dienste mit falschen Informationen füttern. Das klappt nicht nur im Firefox-Browser.

    3. Bundestag: 5G-Ausbau wird in sechs Regionen gefördert
      Bundestag
      5G-Ausbau wird in sechs Regionen gefördert

      Der Ausbau des neuen Mobilfunkstandards 5G wird mit 44 Millionen Euro von Nord bis Süd angeschoben. Die Mittel werden sofort freigegeben.


    1. 12:02

    2. 11:51

    3. 11:00

    4. 10:40

    5. 10:25

    6. 10:10

    7. 09:50

    8. 09:35