Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Uploadfilter: EU-Kommission…
  6. Thema

Leute, lest die aktuelle Fassung.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Leute, lest die aktuelle Fassung.

    Autor: Hotohori 18.02.19 - 21:34

    Frankenwein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Interessant, Lobby Bot Hotohori verschwindet ohne irgendwelche Rückfragen
    > zu beantworten, nachdem er einfach falsche Behauptungen dagelassen hat. Ist
    > das nicht sonst die Taktik aus Russland?

    Ich hab besseres zu tun als jede Stunde hier rein zu sehen, oft schaue ich nur einmal am Tag rein, manchmal auch gar nicht. Und da ich keine Themen verfolge vergesse ich sie auch manchmal. Und in der Regel kriege ich normal auch nicht so viele Antworten.

    Mir ging es mit meinem Post nur um eine Sache: den aktuellen Entwurf zu lesen, weil sich hier und da Details geändert haben. Den Kommentar, das sich hier und da auch etwas zum positiven geändert hat, hätte ich mir wohl sparen sollen, das hat wohl Einige von der eigentlichen Aussage abgelenkt, was ich mir eigentlich hätte denken können.

    Dann will ich euch auch nicht weiter bei eurer Paranoia stören, bei der ja alles nur schlecht sein kann.

    Ich hab jedenfalls nirgends behauptet, dass der aktuelle Entwurf insgesamt gut wäre. Ich bin selbst absolut gegen diesen und auf keinen Fall dafür. Aber deswegen fange ich nicht an absolut alles schlecht zu reden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.02.19 21:34 durch Hotohori.

  2. Re: Leute, lest die aktuelle Fassung.

    Autor: Hotohori 18.02.19 - 21:36

    Nö, nur irgendwann muss ich hier auch mal sagen "genug jetzt", sonst käme ich zu gar nichts anderem mehr, denn "mein" Internet besteht nicht nur aus Golem und mein Leben nicht nur aus Internet. Außerdem war es auch nicht meine Absicht mit diesem Post eine Diskussion los zu lösen, es war nur eine Aufforderung an jene mit alten Infos sich mal auf den neusten Stand zu bringen, völlig Wertungsfrei und ohne die Absicht hier den Eindruck erwecken zu wollen ich wäre für den ganze Mist, bin ich nicht, ich war einer der ersten, der die Online Petitionen vor Monaten unterzeichnet hat, noch bevor die breite Masse darauf aufmerksam wurde.

    Und was die Aussage mit dem positiven sollte: es ist nicht alles nur schwarz oder weiß und vor lauter "ich bin dagegen!" sollte man das Auge für die positiven Dinge nicht verlieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.02.19 21:41 durch Hotohori.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. telent GmbH, Oberhausen, Reutlingen
  2. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bonn
  3. Knauf Gips KG, Iphofen bei Würzburg
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 43,99€
  3. (-67%) 29,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
    Programmiersprache
    Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

    Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
    Von Nicolai Parlog

    1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
    2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
    3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

    1. FRK: Glasfaserausbau fehlt es nicht am Geld
      FRK
      Glasfaserausbau fehlt es nicht am Geld

      Ein führender FDP-Vertreter ist gegen mehr staatliche Programme für den Breitbandausbau. Doch wenn es sie gibt, sollten nicht nur die großen Netzbetreiber profitieren.

    2. Brexit: Autohersteller warnen vor ungeregeltem EU-Ausstieg
      Brexit
      Autohersteller warnen vor ungeregeltem EU-Ausstieg

      Der britische Premierminister Boris Johnson will Großbritannien am 31. Oktober aus der Europäischen Union führen, auch ohne ein Abkommen. Die Automobilbranche befürchtet bei einem ungeregelten Brexit schwere Einbußen.

    3. Innenministerium: Bundesregierung baut Sicherheitsapparat aus
      Innenministerium
      Bundesregierung baut Sicherheitsapparat aus

      Mehr Stellen und mehr Geld: Das Bundesinnenministerium weitet den Sicherheitsapparat immer weiter aus. Seit 2013 wurden mehrere Tausend neue Stellen geschaffen - die Geheimdienste sind darin noch nicht einmal enthalten.


    1. 18:41

    2. 17:29

    3. 17:15

    4. 16:01

    5. 15:35

    6. 15:17

    7. 15:10

    8. 14:52