Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Uploadfilter: Merkel verteidigt…

Google vs. Axel Springer vs. Kartellamt... Ich leg schon mal einen Popcorn-Vorrat an

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Google vs. Axel Springer vs. Kartellamt... Ich leg schon mal einen Popcorn-Vorrat an

    Autor: darktux 22.03.19 - 10:35

    Es ist doch so, der Axel Springer Verlag bekommt kostenfreie Werbung und Weiterleitung durch Google und verdient dank Google auch noch richtig viel Kohle mit den Schrott, den die teilweise fabrizieren. Und jetzt wollen die dafuer auch noch von Google und Co. bezahlt werden. Ich bin mal gespannt, was passiert wenn Google sagt "Wenn wir euch dafuer bezahlen muessen, dann zeigen wir eure Artikel eben nicht mehr in der Suche an.".

    Das juristische Chaos muss man sich dann mal vorstellen. Das Kartellamt wird sagen, dass das ein Missbrauch der Marktstellung ist (zurecht) und Google wird erwidern, dass man doch nicht dazu gezwungen werden kann einen Textschnipsel zu kaufen. Der Axel Springer Konzern will mit diesen Gesetz nur Google und Co. erpressen koennen. Nicht mehr und nicht weniger. Der Schutz der Urheber ist denen doch vollkommen egal.

  2. Re: Google vs. Axel Springer vs. Kartellamt... Ich leg schon mal einen Popcorn-Vorrat an

    Autor: AllDayPiano 22.03.19 - 10:43

    Sehe ich genauso. Deswegen nenne ich Artikel 13 auch den Youtube-MOAB und Artikel 11 den Springer-Paragraph.

    Es geht nur darum, den bösen Amikonzernen einen auszuwischen und zusätzlich noch um blanke Geldmacherei.

    Ja es stimmt; die Gema wollte schon lange eine Lizenzvereinbarung mit Youtube und Youtube hat sich bis zur Diskussion um die Urheberrechtsreform immer darum gedrückt. Aber: Wer verpflichtet denn Youtube einen Vertrag mit den Verwertungsgesellschaften zu schließen?

    Im schlimmsten Fall wird das darin ausarten, dass die Gema Zugriff auf das Archiv gibt (bzw. für die Uploadfilter geben muss) und Youtube dann alles kategorisch sperrt, was darin vorkommt. Auch dann hätte die Plattform seine größtmögliche Anstrengung unternommen.

    Der Schuss kann - und wird - gewaltig nach hinten losgehen.

  3. Re: Google vs. Axel Springer vs. Kartellamt... Ich leg schon mal einen Popcorn-Vorrat an

    Autor: ibsi 22.03.19 - 10:46

    darktux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...]
    >
    > Das juristische Chaos muss man sich dann mal vorstellen. Das Kartellamt
    > wird sagen, dass das ein Missbrauch der Marktstellung ist (zurecht)
    Nein, nicht zurecht.
    Man hat schon festgestellt das man niemanden zwingen kann etwas anzubieten wenn man dafür bezahlen muss.
    War hier (bei golem) damals in einem Artikel als in Deutschland das LSR kam. Finde das leider so spontan nicht.
    Also ist es kein Missbrauch der Marktstellung.

    > und
    > Google wird erwidern, dass man doch nicht dazu gezwungen werden kann einen
    > Textschnipsel zu kaufen. Der Axel Springer Konzern will mit diesen Gesetz
    > nur Google und Co. erpressen koennen. Nicht mehr und nicht weniger.
    Stimmt, wird aber so nicht funktionieren.

    > Der
    > Schutz der Urheber ist denen doch vollkommen egal.
    Das sowieso

  4. Re: Google vs. Axel Springer vs. Kartellamt... Ich leg schon mal einen Popcorn-Vorrat an

    Autor: darktux 22.03.19 - 10:53

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > darktux schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > [...]
    > >
    > > Das juristische Chaos muss man sich dann mal vorstellen. Das Kartellamt
    > > wird sagen, dass das ein Missbrauch der Marktstellung ist (zurecht)
    > Nein, nicht zurecht.
    > Man hat schon festgestellt das man niemanden zwingen kann etwas anzubieten
    > wenn man dafür bezahlen muss.
    > War hier (bei golem) damals in einem Artikel als in Deutschland das LSR
    > kam. Finde das leider so spontan nicht.
    > Also ist es kein Missbrauch der Marktstellung.

    Also wuerde der Zwang zum Kauf bereits ausreichen um die marktbeherrschende Stellung als Argument aufzuloesen? In dem Fall koennte das fuer Axel Springer und Co. sehr ungemuetlich werden oder einfach alles beim Alten bleiben (ausser das alles gefiltert wird -.-)

  5. Re: Google vs. Axel Springer vs. Kartellamt... Ich leg schon mal einen Popcorn-Vorrat an

    Autor: ibsi 22.03.19 - 11:00

    So habe ich das damals dem Artikel entnommen. Wie gesagt, leider finde ich den so Spontan hier nicht wieder.

    Sie nutzen ja nichts aus. Sie blenden ja A. Springer nicht ohne Grund aus, sondern weil es sie etwas kosten würde (obwohl A Springer ja nur die Robots korrekt setzen müsste um nicht mehr bei Google zu sein, aber das wäre ja zu einfach, und eig will man das ja nicht).

    Ist ja nicht so das sie sagen:
    Golem.de? Ne, wollen wa nicht, gefällt uns nicht.
    Heise? Ach klar, die lassen wa drin.

    Sondern so:
    Golem.de? Ne, die wollen Geld dafür das wir sie verlinken
    Heise? Die wollen kein Geld, also werden sie angezeigt.

    Dann würde Google wohl entweder Verträge abschließen mit Golem, oder es einfach nicht tun und sie dann auch nicht anzeigen (haben sie ja gar kein Recht zu, Urheberrechtsverstoß).



    Sorry Golem für das Beispiel ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf
  2. Haufe Group, Bielefeld
  3. ft consult Unternehmensberatung AG, Kiel
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. O2: Telefónica installiert 850 neue LTE-Sender
    O2
    Telefónica installiert 850 neue LTE-Sender

    Die Telefónica Deutschland muss ihr LTE-Netz weiter verstärken und erweitern und hat zusätzliche LTE-Frequenzbänder eingeschaltet. In diesem Jahr hatte die Bundesnetzagentur dies angemahnt.

  2. Smartphone Desktop: Samsung stellt Linux-on-Dex ein
    Smartphone Desktop
    Samsung stellt Linux-on-Dex ein

    Auf Samsungs Smartphone-Desktop Dex konnte seit einem Jahr auch die Linux-Distribution Ubuntu genutzt werden. Der Hersteller stellt das System nun offenbar ein.

  3. Lufttaxis: Große Pläne, große Skepsis
    Lufttaxis
    Große Pläne, große Skepsis

    Das deutsche Startup Volocopter wirbt mit einem bemannten Testflug in Singapur. Experten sind skeptisch, ob Lufttaxis je massentauglich werden.


  1. 14:28

  2. 14:14

  3. 14:00

  4. 13:48

  5. 13:35

  6. 13:20

  7. 13:06

  8. 12:35