Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Uploadfilter: Merkel verteidigt…

Google vs. Axel Springer vs. Kartellamt... Ich leg schon mal einen Popcorn-Vorrat an

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Google vs. Axel Springer vs. Kartellamt... Ich leg schon mal einen Popcorn-Vorrat an

    Autor: darktux 22.03.19 - 10:35

    Es ist doch so, der Axel Springer Verlag bekommt kostenfreie Werbung und Weiterleitung durch Google und verdient dank Google auch noch richtig viel Kohle mit den Schrott, den die teilweise fabrizieren. Und jetzt wollen die dafuer auch noch von Google und Co. bezahlt werden. Ich bin mal gespannt, was passiert wenn Google sagt "Wenn wir euch dafuer bezahlen muessen, dann zeigen wir eure Artikel eben nicht mehr in der Suche an.".

    Das juristische Chaos muss man sich dann mal vorstellen. Das Kartellamt wird sagen, dass das ein Missbrauch der Marktstellung ist (zurecht) und Google wird erwidern, dass man doch nicht dazu gezwungen werden kann einen Textschnipsel zu kaufen. Der Axel Springer Konzern will mit diesen Gesetz nur Google und Co. erpressen koennen. Nicht mehr und nicht weniger. Der Schutz der Urheber ist denen doch vollkommen egal.

  2. Re: Google vs. Axel Springer vs. Kartellamt... Ich leg schon mal einen Popcorn-Vorrat an

    Autor: AllDayPiano 22.03.19 - 10:43

    Sehe ich genauso. Deswegen nenne ich Artikel 13 auch den Youtube-MOAB und Artikel 11 den Springer-Paragraph.

    Es geht nur darum, den bösen Amikonzernen einen auszuwischen und zusätzlich noch um blanke Geldmacherei.

    Ja es stimmt; die Gema wollte schon lange eine Lizenzvereinbarung mit Youtube und Youtube hat sich bis zur Diskussion um die Urheberrechtsreform immer darum gedrückt. Aber: Wer verpflichtet denn Youtube einen Vertrag mit den Verwertungsgesellschaften zu schließen?

    Im schlimmsten Fall wird das darin ausarten, dass die Gema Zugriff auf das Archiv gibt (bzw. für die Uploadfilter geben muss) und Youtube dann alles kategorisch sperrt, was darin vorkommt. Auch dann hätte die Plattform seine größtmögliche Anstrengung unternommen.

    Der Schuss kann - und wird - gewaltig nach hinten losgehen.

  3. Re: Google vs. Axel Springer vs. Kartellamt... Ich leg schon mal einen Popcorn-Vorrat an

    Autor: ibsi 22.03.19 - 10:46

    darktux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...]
    >
    > Das juristische Chaos muss man sich dann mal vorstellen. Das Kartellamt
    > wird sagen, dass das ein Missbrauch der Marktstellung ist (zurecht)
    Nein, nicht zurecht.
    Man hat schon festgestellt das man niemanden zwingen kann etwas anzubieten wenn man dafür bezahlen muss.
    War hier (bei golem) damals in einem Artikel als in Deutschland das LSR kam. Finde das leider so spontan nicht.
    Also ist es kein Missbrauch der Marktstellung.

    > und
    > Google wird erwidern, dass man doch nicht dazu gezwungen werden kann einen
    > Textschnipsel zu kaufen. Der Axel Springer Konzern will mit diesen Gesetz
    > nur Google und Co. erpressen koennen. Nicht mehr und nicht weniger.
    Stimmt, wird aber so nicht funktionieren.

    > Der
    > Schutz der Urheber ist denen doch vollkommen egal.
    Das sowieso

  4. Re: Google vs. Axel Springer vs. Kartellamt... Ich leg schon mal einen Popcorn-Vorrat an

    Autor: darktux 22.03.19 - 10:53

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > darktux schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > [...]
    > >
    > > Das juristische Chaos muss man sich dann mal vorstellen. Das Kartellamt
    > > wird sagen, dass das ein Missbrauch der Marktstellung ist (zurecht)
    > Nein, nicht zurecht.
    > Man hat schon festgestellt das man niemanden zwingen kann etwas anzubieten
    > wenn man dafür bezahlen muss.
    > War hier (bei golem) damals in einem Artikel als in Deutschland das LSR
    > kam. Finde das leider so spontan nicht.
    > Also ist es kein Missbrauch der Marktstellung.

    Also wuerde der Zwang zum Kauf bereits ausreichen um die marktbeherrschende Stellung als Argument aufzuloesen? In dem Fall koennte das fuer Axel Springer und Co. sehr ungemuetlich werden oder einfach alles beim Alten bleiben (ausser das alles gefiltert wird -.-)

  5. Re: Google vs. Axel Springer vs. Kartellamt... Ich leg schon mal einen Popcorn-Vorrat an

    Autor: ibsi 22.03.19 - 11:00

    So habe ich das damals dem Artikel entnommen. Wie gesagt, leider finde ich den so Spontan hier nicht wieder.

    Sie nutzen ja nichts aus. Sie blenden ja A. Springer nicht ohne Grund aus, sondern weil es sie etwas kosten würde (obwohl A Springer ja nur die Robots korrekt setzen müsste um nicht mehr bei Google zu sein, aber das wäre ja zu einfach, und eig will man das ja nicht).

    Ist ja nicht so das sie sagen:
    Golem.de? Ne, wollen wa nicht, gefällt uns nicht.
    Heise? Ach klar, die lassen wa drin.

    Sondern so:
    Golem.de? Ne, die wollen Geld dafür das wir sie verlinken
    Heise? Die wollen kein Geld, also werden sie angezeigt.

    Dann würde Google wohl entweder Verträge abschließen mit Golem, oder es einfach nicht tun und sie dann auch nicht anzeigen (haben sie ja gar kein Recht zu, Urheberrechtsverstoß).



    Sorry Golem für das Beispiel ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH + Co. KG, Hamburg
  4. IN-Software GmbH, Nordbayern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,31€
  2. 51,95€
  3. 3,99€
  4. (-12%) 52,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

  1. Google: Stadia kommt offenbar 2020 auf Android TV
    Google
    Stadia kommt offenbar 2020 auf Android TV

    Der Cloud-Gamingdienst Stadia von Google soll laut inoffiziellen Informationen im kommenden Jahr auch auf Android TV landen. Das Smart-TV-System ist in einigen Mediaplayern und Fernsehern vorinstalliert.

  2. GNU-Gründer: Richard Stallman tritt von MIT- und FSF-Position zurück
    GNU-Gründer
    Richard Stallman tritt von MIT- und FSF-Position zurück

    Nach verstörenden Äußerungen zu einem der Opfer Jeffrey Epsteins tritt der Gründer des GNU-Projekts, Richard Stallman, von seiner Position beim MIT und dem FSF-Vorstand zurück.

  3. Fossil: Google soll hybride Smartwatch-Technologie gekauft haben
    Fossil
    Google soll hybride Smartwatch-Technologie gekauft haben

    Beim 40-Millionen-Dollar-Deal mit Fossil Anfang 2019 hat Google offenbar Technologie und Entwickler rund um eine hybride Smartwatch gekauft. Fraglich ist, ob Google die Technik tatsächlich für eine eigene Uhr verwenden wird - bislang macht es weniger den Anschein.


  1. 10:31

  2. 10:16

  3. 10:06

  4. 09:30

  5. 09:06

  6. 09:03

  7. 08:37

  8. 07:43