Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Uploadfilter: Merkel verteidigt…

"Kompromiss"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Kompromiss"

    Autor: watwerbisdudenn 23.03.19 - 12:20

    Deutschland macht abartige Vorschläge zur Reformierung des Urheberrechts im Interesse durchgeknallter Lobbyisten.

    Frankreich macht andersartige abartige Vorschläge zur Reformierung des Urheberrechts im Interesse durchgeknallter Lobbyisten.

    Man einigt sich in einem "Kompromiss" darauf, jeweils den Scheißdreck der anderen Seite (von dem man immer behauptet hat, ihn strikt abzulehnen) zu akzeptieren.

    Man fragt dreist: "Müssen wir am Ende bereit sein, ein Stück von unseren Positionen abzugeben, damit auch andere Kompromisse eingehen?"

    Die Alternative wäre, auf beide Drecksvorschläge zu verzichten und darüber zu reden, wessen Positionen beide Drecksvroschläge eigentlich sind. Das passiert aber nicht.

    Abgegeben werden im Rahmen des "Kompromisses" von "unseren" Positionen natürlich nicht die freundlich durchgereichten feuchten Träume einiger weniger größenwahnsinniger Lobbyisten, die in Wirklichkeit nicht "unsere Positionen" sind, um die "wir" nie gebeten haben, die von vielen Bürgern und Fachleuten deutlich vernehmbar und begründet abgelehnt werden, und die daher als erstes in Frage gestellt werden sollten, wenn es um "Kompromisse" geht. Nein, abgegeben werden natürlich sofort jene Positionen, von denen man vorher immer behauptet hat, über diese müsse man keine Debatte führen, weil völlige Einigkeit darüber bestehe, diese zu verteidigen; jene Positionen, von denen man nun noch einmal betont, es gäbe für ihre Aufgabe keine guten Gründe außer eben der Notwendigkeit, "Kompromisse" einzugehen.

    Am Ende erklärt man dann noch, man wolle den Kompromiss ja in Wirklichkeit auch gar nicht eingehen und werde die französischen Wünsche am Ende gar nicht umsetzen. Vertrauen müsse man haben in die deutsche Politik, die das schon irgendwie passend umsetzen werde.

    #niewiederCDU



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.03.19 12:33 durch watwerbisdudenn.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. telent GmbH, Backnang
  2. Cegeka Deutschland GmbH, Flughafen Frankfurt
  3. Conergos, München
  4. Modis GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 26,99€
  3. 27,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
    Vernetztes Fahren
    Wer hat uns verraten? Autodaten

    An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften