1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Uploadfilter: Musik auf der…

Das klingt für mich gestellt.

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das klingt für mich gestellt.

    Autor: Pecker 10.02.21 - 16:57

    Dass ein Polizist wirklich gezielt Musik abspielt, um so einen Uploadfilter auszulösen, das halte ich als ziemlich unrealistisch, außer eben, es ist gestellt. Man will da halt auf ein Problem aufmerksam machen.

  2. Re: Das klingt für mich gestellt.

    Autor: Thunderbird1400 10.02.21 - 17:00

    Warum sollte das gestellt sei? Ist eine ziemlich schlaue Idee, wenn es funktioniert.

    Wenn jemand mich filmen würde, um zu versuchen, mich irgendwie bloßzustellen, würde ich auch jedes legale Mittel nutzen, um das zu verhindern. Und ein Musikstück abzuspielen ist eben genauso legal, wie es scheinbar in den USA legal ist, Polizeibeamte zu filmen.

  3. Re: Das klingt für mich gestellt.

    Autor: Eheran 10.02.21 - 20:07

    >Wenn jemand mich filmen würde, um zu versuchen, mich irgendwie bloßzustellen
    Wenn man dich bloßstellen kann, weil du die Gesetzte, die du schützen sollst, nicht kennst, dann liegt das Problem an einer anderen Stelle als dem "bösen Filmer".

  4. Re: Das klingt für mich gestellt.

    Autor: scrumdideldu 11.02.21 - 00:01

    Der Unterschied scheint mir zu sein dass Du eine Privatperson bist. Der Polizist handelt in öffentlichem Interesse und wird auch dafür bezahlt.

  5. Re: Das klingt für mich gestellt.

    Autor: franzropen 11.02.21 - 02:11

    Wenn etwas verhindert, dass du deine Rechte wahr nimmst, ist es dann legal?

  6. Re: Das klingt für mich gestellt.

    Autor: derMax 11.02.21 - 07:38

    Am Ende ist es doch das "live streamen" was den Unterschied macht. Ich denke nicht das der Polizist ein Problem damit hat gefilmt zu werden, aber live vor vermutlich hunderten Zuschauern ist das etwas ganz anderes.

  7. Re: Das klingt für mich gestellt.

    Autor: quineloe 11.02.21 - 08:36

    Wo ist bitte der Unterschied?

    Also abgesehen davon, dass der Polizist beim livestream nicht die Möglichkeit hat, erst die Straftaten zu begehen und dann das Handy zu zerstören...

    Verifizierter Top 500 Poster!

  8. Re: Das klingt für mich gestellt.

    Autor: yumiko 11.02.21 - 08:42

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo ist bitte der Unterschied?
    >
    > Also abgesehen davon, dass der Polizist beim livestream nicht die
    > Möglichkeit hat, erst die Straftaten zu begehen und dann das Handy zu
    > zerstören...
    Kann man genauso gut in die "Cloud" streamen.
    Letztlich ist es aber egal. Wenn etwas "schlimmes" passiert wäre könnte das Video vor Gericht genutzt werden.
    Das Live-Streaming ist "nur" zum Geld Einnehmen, also primär finanzielles Interesse.

  9. Re: Das klingt für mich gestellt.

    Autor: quineloe 11.02.21 - 08:46

    Hast du dich eigentlich informiert, warum er auf die Dienststelle ging?

    Verifizierter Top 500 Poster!

  10. Re: Das klingt für mich gestellt.

    Autor: master_slave_configuration 11.02.21 - 12:26

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo ist bitte der Unterschied?

    Ich bin der Meinung, dass es der Menschenwürde widerspricht Menschen, ohne relevanten Anlass, bei der Arbeit live zu streamen, ohne dass es einen Anlass gibt. Das Man Menschen filmen darf ist ein Kompromiss der gut Funktioniert.

  11. Re: Das klingt für mich gestellt.

    Autor: master_slave_configuration 11.02.21 - 12:29

    Er wollte Aufzeigen, dass ein Polizist etwas nicht weiß, das er nicht unbedingt wissen muss. Das ist kein Grund die Sache live zu streamen. Es ist auch gar nichts vorgefallen, daher muss darauseine Verschwörungstheorie gebastelt werden.

  12. Re: Das klingt für mich gestellt.

    Autor: quineloe 11.02.21 - 14:06

    master_slave_configuration schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verschwörungstheorie

    Nimm deinen völlig sinnfreien Begriff (wir reden hier über zweifelsfrei dokumentiertes Verhalten einer Person) und trag ihn raus, bitte.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  13. Re: Das klingt für mich gestellt.

    Autor: master_slave_configuration 11.02.21 - 14:34

    Entweder du hast den Artikel nicht gelesen, oder bewusst gelogen.

    Der Vorwurf ist, dass es eine Verschwörung gibt, dass Polizisten (in verschiedenen Wachen) Musik abspielen, um Aufnahmen zu behindern. Das dokumentierte Verhalten ist das abspielen der Musik, nicht die Absicht damit irgendetwas zu stören - daher ist deine Aussage nicht wahr.

    Es gibt hier eine Theorie, dass die Polizisten sich abgesprochen, also verschworen, haben das Filmen zu behindern - also eine Verschwörungstheorie. Die kann stimmen, oder nicht.

  14. Re: Das klingt für mich gestellt.

    Autor: Garius 11.02.21 - 14:35

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > master_slave_configuration schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Verschwörungstheorie
    >
    > Nimm deinen völlig sinnfreien Begriff (wir reden hier über zweifelsfrei
    > dokumentiertes Verhalten einer Person) und trag ihn raus, bitte.
    Das am 11. September 2001 die Zwillingstürme eingestürzt sind, ist auch dokumentierte Tatsache. Verschwörungstheorien gibt es trotzdem Dutzende darüber.

    Oder wie meinst du das?

  15. Re: Das klingt für mich gestellt.

    Autor: martin28 11.02.21 - 15:09

    franzropen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn etwas verhindert, dass du deine Rechte wahr nimmst, ist es dann legal?

    Der Polizist spielt nur Musik ab, natürlich ist das legal.

    Das ein Uploadfilter dann das LiveStreaming verhindert mag zwar eine bewusste Konsequenz sein, trotzdem ist es nicht illegal. Der Polizist nutzt nur die Unfähigkeit unserer Politiker Gesetze so zu formulieren das dies nicht passieren kann.

    Das Einzige was die Bürger dagegen machen können ist es die Regierung mit ihren eigenen Waffen zu schlagen. Dann spielt man eben auch mal ein Musikstück in der Nähe der Mikrofone ab wenn ein Politiker etwas sagen möchte. Oder noch viel cooler denkt sich eine Textpassage mit 160 Zeichen aus die garantiert ein Politiker sagen wird und verknackt dann jede Zeitung, jedes Video die den Politiker zeigen wegen Urheberrechtsverletzung.

    Wird nicht lange dauern und die Politik bessert nach

  16. Re: Das klingt für mich gestellt.

    Autor: quineloe 11.02.21 - 15:19

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > quineloe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > master_slave_configuration schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Verschwörungstheorie
    > >
    > > Nimm deinen völlig sinnfreien Begriff (wir reden hier über zweifelsfrei
    > > dokumentiertes Verhalten einer Person) und trag ihn raus, bitte.
    > Das am 11. September 2001 die Zwillingstürme eingestürzt sind, ist auch
    > dokumentierte Tatsache. Verschwörungstheorien gibt es trotzdem Dutzende
    > darüber.
    >
    > Oder wie meinst du das?
    okay, nenn mal die "Verschwörungstheorie" zu dem Vorfall hier.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  17. Re: Das klingt für mich gestellt.

    Autor: der_wahre_hannes 11.02.21 - 17:37

    martin28 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder noch viel cooler denkt sich eine Textpassage mit 160 Zeichen
    > aus die garantiert ein Politiker sagen wird und verknackt dann jede
    > Zeitung, jedes Video die den Politiker zeigen wegen
    > Urheberrechtsverletzung.

    Das wird nicht funktionieren. Das Urheberrecht setzt auch eine gewisse "Schöpfungshöhe" voraus. Wenn die 160 Zeichen "garantiert jeder sagen wird", dann ist das schon ein Beweis dafür, dass diese Schöpfungshöhe nicht erreicht werden wird.

  18. Re: Das klingt für mich gestellt.

    Autor: Garius 11.02.21 - 18:53

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > okay, nenn mal die "Verschwörungstheorie" zu dem Vorfall hier.
    Hat doch mein Vorposter schon. Das Polizisten geschult werden, sich so zu verhalten. Deshalb ja auch gleich das Dementi von der Polizei diesbezüglich.

  19. Re: Das klingt für mich gestellt.

    Autor: quineloe 11.02.21 - 19:28

    Autor: master_slave_configuration 11.02.21 - 14:34

    Gibt nur den Artikel falsch wieder. Auch dort wird nicht behauptet, dass irgendwer behauptet hätte, dass das gezielt von der Polizei geschult werden würde. Tatsächlich sehe ich niemanden, der das behauptet hat. Außer eben jetzt du. Das nennt man allgemein "Strohmann-Troll". Man erfindet für die Gegenseite ein leicht widerlegbares Argument, behauptet die Gegenseite hätte es geäußert und dann widerlegt man das Argument - um den besseren Argumenten, die man nicht widerlegen kann, auszuweichen.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  20. Re: Das klingt für mich gestellt.

    Autor: Eheran 11.02.21 - 20:36

    >Deshalb ja auch gleich das Dementi von der Polizei diesbezüglich.
    Was für eine absurde Argumentation. Was soll die Polizei denn tun, wenn jemand sowas behauptet?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen
  2. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart
  3. medavis GmbH, Karlsruhe
  4. Dynamit Nobel Defence GmbH, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme