1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Uploadfilter: Musik auf der…

Hier mag ein Troll getrollt worden sein.

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hier mag ein Troll getrollt worden sein.

    Autor: ufo70 11.02.21 - 09:24

    Aber es zeigt, wie schnell solche Filter missbraucht werden.
    Darum bin ich gegen jegliche Zensur, auch wenn sie im Gegensatz zum Urheberrecht vermeintlich „guten Zwecken“ dient, um z.B. Fakenews oder Hatespeech zu unterbinden.

  2. Re: Hier mag ein Troll getrollt worden sein.

    Autor: Serkan.salek 11.02.21 - 09:35

    Was ist daran guter Zweck wenn von oben definiert wird was Wahrheit und Lüge ist? Das möchte ich gerne selbst entscheiden, von wem ich mich verarschen lasse.
    Wozu haben sie sonst in der Schule immer von Medienkompetenz gefaselt? Damit ich auch als Erwachsener bevormundet werde der nicht im Stande ist sich ein eigenes Bild zu machen?

  3. Re: Hier mag ein Troll getrollt worden sein.

    Autor: ufo70 11.02.21 - 09:38

    Sehe ich ganz genauso.

  4. Re: Hier mag ein Troll getrollt worden sein.

    Autor: Garius 11.02.21 - 09:57

    ufo70 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber es zeigt, wie schnell solche Filter missbraucht werden.
    > Darum bin ich gegen jegliche Zensur, auch wenn sie im Gegensatz zum
    > Urheberrecht vermeintlich „guten Zwecken“ dient, um z.B.
    > Fakenews oder Hatespeech zu unterbinden.
    Ausnahmslos? Was ist mit Holocaust Leugnern?

  5. Re: Hier mag ein Troll getrollt worden sein.

    Autor: ufo70 11.02.21 - 10:11

    Was soll mit denen sein? Einer Ausnahme folgen zwingend weitere.
    Wo willst du aufhören? Dürfen Christen dann nichts mehr Posten, weil die Kirche in der Vergangenheit Millionen auf dem Gewissen hat und noch heute sexuellen Missbrauch deckt?

  6. Re: Hier mag ein Troll getrollt worden sein.

    Autor: wupmedude 11.02.21 - 11:24

    Serkan.salek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist daran guter Zweck wenn von oben definiert wird was Wahrheit und
    > Lüge ist? Das möchte ich gerne selbst entscheiden, von wem ich mich
    > verarschen lasse.
    > Wozu haben sie sonst in der Schule immer von Medienkompetenz gefaselt?
    > Damit ich auch als Erwachsener bevormundet werde der nicht im Stande ist
    > sich ein eigenes Bild zu machen?

    Die meisten "Erwachsenen" scheinen ja nicht dazu im Stande zu sein

  7. Re: Hier mag ein Troll getrollt worden sein.

    Autor: Garius 11.02.21 - 13:02

    ufo70 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll mit denen sein?
    Wollte ich nur interessehalber wissen. Gibt ja immerhin in Deutschland ein Gesetz dagegen.

    > Einer Ausnahme folgen zwingend weitere.
    > Wo willst du aufhören? Dürfen Christen dann nichts mehr Posten, weil die
    > Kirche in der Vergangenheit Millionen auf dem Gewissen hat und noch heute
    > sexuellen Missbrauch deckt?
    Holocaust Leugner dürfen ja auch posten. Nur eben keine "Fakten" die den Holocaust abstreiten/verharmlosen.

  8. Re: Hier mag ein Troll getrollt worden sein.

    Autor: martin28 11.02.21 - 15:19

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ufo70 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Ausnahmslos? Was ist mit Holocaust Leugnern?

    Bin aus einer jüdischen Familie - fast alle meine Vorfahren wurden von den Nazis umgebracht. Trotzdem habe ich ein differenziertes Bild zur Strafbarkeit von Holocaust Leugnern.

    Es ist klar bewiesen das es den Holocaust gab, es gibt Zeitzeugen, Fotos, Videos, alte Nazi Dokumente, sogar die Gebäude sind tw. noch vorhanden.

    Jemand der den Holocaust leugnet stellt sich damit klar als Idiot dar. Wenn diese Idioten ihre Lüge äußern kann sie jeder direkt als einen solchen identifizieren - macht es einfacher. Außerdem bietet es die Möglichkeit sich öffentlich mit ihnen über das Thema auseinanderzusetzen - wobei sie wahrscheinlich wieder öffentlich als o. g. Idioten dastehen werden. Das Verbot die Holocaustlüge auszusprechen macht sie wiederum nur interessant für Verschwörungstheoretiker.

  9. Re: Hier mag ein Troll getrollt worden sein.

    Autor: Garius 11.02.21 - 18:44

    martin28 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Garius schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ufo70 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > Ausnahmslos? Was ist mit Holocaust Leugnern?
    >
    > Bin aus einer jüdischen Familie - fast alle meine Vorfahren wurden von den
    > Nazis umgebracht. Trotzdem habe ich ein differenziertes Bild zur
    > Strafbarkeit von Holocaust Leugnern.
    >
    > Es ist klar bewiesen das es den Holocaust gab, es gibt Zeitzeugen, Fotos,
    > Videos, alte Nazi Dokumente, sogar die Gebäude sind tw. noch vorhanden.
    Gibt ja dutzende Theorien. Die klugen Lügner leugnen ihn ja nicht komplett sondern verharmlosen beispielsweise indem sie sagen, die Zahlen stimmen nicht.
    Klar bewiesen ist auch, dass die Erde rund ist. Trotzdem stellen sich Menschen hin und behaupten dass Gegenteil. Und das obwohl sie es in dem Fall (anders als beim Holocaust) mit primitiven Mitteln nachprüfen könnten.

    > Jemand der den Holocaust leugnet stellt sich damit klar als Idiot dar. Wenn
    > diese Idioten ihre Lüge äußern kann sie jeder direkt als einen solchen
    > identifizieren - macht es einfacher. Außerdem bietet es die Möglichkeit
    > sich öffentlich mit ihnen über das Thema auseinanderzusetzen - wobei sie
    > wahrscheinlich wieder öffentlich als o. g. Idioten dastehen werden. Das
    > Verbot die Holocaustlüge auszusprechen macht sie wiederum nur interessant
    > für Verschwörungstheoretiker.
    Das ist ja das Problem auf das ich ein bisschen hinaus will. So funktionieren ja Verschwörungstheorien. Es geht ja nicht um Wissensbildung sondern um Meinungsbestätigung. Wie Flacherdler eben. Eindeutige Beweise sind für die eben nicht eindeutig.

    Ich bin bei diesem Thema immer hin und her gerissen. Einerseits sehe ich es ähnlich wie du. Lass die Dummköpfe dumm sein. Alles andere spielt den Leugnern nur in die Hand. Andererseits bin ich in den letzten Jahren immer häufiger der Meinung, dass man damit Tür und Tor öffnet, sich von den Idioten irgendwann überrennen zu lassen...

  10. Re: Hier mag ein Troll getrollt worden sein.

    Autor: ufo70 11.02.21 - 19:56

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich bin bei diesem Thema immer hin und her gerissen. Einerseits sehe ich es
    > ähnlich wie du. Lass die Dummköpfe dumm sein. Alles andere spielt den
    > Leugnern nur in die Hand. Andererseits bin ich in den letzten Jahren immer
    > häufiger der Meinung, dass man damit Tür und Tor öffnet, sich von den
    > Idioten irgendwann überrennen zu lassen...

    Ja. Aber war bringt es, solche Hirngespinste zu zensieren?
    Denn sorry, aber wer an eine flache Erde oder ähnliches glaubt, dem ist auch nicht geholfen, wenn man so einen Quatsch löscht. Der benötigt professionelle Hilfe.
    Zum Schweigen bekommt man die eh nicht. Dann heißt es eben nicht „Die Erde ist eine Scheibe“, sondern „Was wäre, wenn die Erde eine Scheibe wäre?“.

    Ein Däniken darf Bücher verkaufen, einer der die Mondlandung für einen Fake hält darf seinen Quatsch aber nicht auf YT verbreiten?
    Religionen dürfen sogar gesetzlich geschützt ihren überirdischen Wesen huldigen, der Chemtrailer aber wird gelöscht?
    Wo soll man die Grenze ziehen? Irgendwann kommt man zudem in den Bereich Placeboeffekt, wo eigentlicher Nonsens trotzdem wirkt.

    Das größere Problem ist wie gesagt der Missbrauch. Vor Snowden war es auch nur eine Verschwörungstheorie, dass alles und jeder abgehört wird. Das Thema hätte die eine oder andere Regierung bestimmt gern auf die Filterliste gesetzt…

    Werden wir ohne Zensur irgendwann von einem Heer Idioten überrannt? Wie viele glauben an Gott, Geister, lesen Horoskope oder sind Abergläubig?
    An Blödsinn haben die Menschen schon immer geglaubt, da kommt es auf ein paar Flacherdler auch nicht mehr an. Vor allem dürfte die Schnittmenge groß sein. ;)

  11. Re: Hier mag ein Troll getrollt worden sein.

    Autor: Peter V. 12.02.21 - 08:26

    ufo70 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber es zeigt, wie schnell solche Filter missbraucht werden.
    > Darum bin ich gegen jegliche Zensur, auch wenn sie im Gegensatz zum
    > Urheberrecht vermeintlich „guten Zwecken“ dient, um z.B.
    > Fakenews oder Hatespeech zu unterbinden.
    Es zeigt eher wie sinnvoll diese Filter sind. Man kann sich schnell gegen irgendwelche Querdenker wehren, hier könnte man Chancen mit dem Persönlichkeitsrecht haben.

  12. Re: Hier mag ein Troll getrollt worden sein.

    Autor: x2k 12.02.21 - 13:47

    wupmedude schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Serkan.salek schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was ist daran guter Zweck wenn von oben definiert wird was Wahrheit und
    > > Lüge ist? Das möchte ich gerne selbst entscheiden, von wem ich mich
    > > verarschen lasse.
    > > Wozu haben sie sonst in der Schule immer von Medienkompetenz gefaselt?
    > > Damit ich auch als Erwachsener bevormundet werde der nicht im Stande ist
    > > sich ein eigenes Bild zu machen?
    >
    > Die meisten "Erwachsenen" scheinen ja nicht dazu im Stande zu sein

    Und selbst wenn man sich eine eigene meinung leistet wird man danach nur von der hirnlosen masse nieder gemacht.
    Es mangelt auch einfach an einer brauchbaren Informationslage im allgemeinen und einer daraus resultierenden Diskussionskultur.
    Die leute plappern doch einfach nur nach was ihnen andere zug mal vorkauen, ist eben einfacher als selber denken.

  13. Re: Hier mag ein Troll getrollt worden sein.

    Autor: User_x 13.02.21 - 00:10

    Noch ein Hirngespinst mehr: Wäre es für die "Deutschen" nicht ein Vorteil, wenn man diese ganze alte Nazischeiße einfach Vergessen könnte und aus der Gegenwart radiert, indem man alle Mundtot macht, die Parallelen dazu ziehen oder in irgendeiner art und weise diese Schmach immer wieder in Erinnerung ziehen?

    Das mit der flachen Erde haben auch nicht alle richtig verstanden. Die Erde ist flach in alle Himmelsrichtungen hin bis zum Horizont, natürlich ist sie es nicht mehr wenn man von oben drauf guckt. Auch befindet sich der Mittelpunkt immer dort, wo man selbst steht.

    Sind ja alle verrückt, dachte sich der verrückte. - Wem glaubt man?

  14. Re: Hier mag ein Troll getrollt worden sein.

    Autor: mke2fs 18.02.21 - 17:46

    So ist das mit "guten Zwecken" :)
    Der Weg zur Hölle ist gepflastert mit guten Absichten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz
  2. consistec Engineering & Consulting GmbH, Saarbrücken
  3. ING Deutschland, Nürnberg
  4. Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 279,99€ (Vergleichspreis 332,19€)
  2. 599€ inkl. Rabattgutschein (Vergleichspreis 699€)
  3. 99,90€
  4. (u. a. FIFA 21 für 27,99€, Battlefield V für 13,99€, Star Wars Jedi Fallen Order für 24...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme