1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Uploadfilter: Regierung…

Ergebnis ist TikTok

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ergebnis ist TikTok

    Autor: User_x 25.06.20 - 00:02

    Darauf wird es doch hinauslaufen. Der Diensteanbieter stellt dir ein Repertoire an Songs, Texten und Bildern zur Verfügung und du kannst dich in diesem Kreis austoben.

    Dann gewinnt trotzdem die Plattform, denn ohne die wird dein Werk nicht populär und du musst zahnknirschend für nix oder fast nix dort freigeben.

  2. Re: Ergebnis ist TikTok

    Autor: hpary 25.06.20 - 00:30

    Ja klar das peilen die Urheberrechtler nicht. Google Youtube reddit usw. leisten einen kostenlosen Dienst, von dem sie stark profitieren.

    Es sind einfach dumme, alte, geldgeile Menschen.

  3. Re: Ergebnis ist TikTok

    Autor: Trockenobst 25.06.20 - 01:33

    hpary schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es sind einfach dumme, alte, geldgeile Menschen.

    Da es ja viele mit ihrem gesamten Katalog bereits machen, ist das so nicht richtig.
    Viele haben das sehr wohl verstanden, vieles aus den 90ern kannst du bei Youtube unterlegen und die Verlage nehmen "nur" 30-50% des Werbegeldes, was bei einem Game-Streamer der einen Top Song drunter hat immer noch mehrere 1000¤ im Monat bedeutet. Viele haben längst begriffen wie der Hase läuft.

    Das ganze Gesetz ist eine dümmliche Lex Springer, die hoffen das die großen Plattformen "zur" Sicherheit mit ihnen gema-artige Lizenzen für 100 Millionen abschließen.

    Nur: wer lädt ganze PDFs der Springerpresse hoch? Wer? Wo ist hier genau der Schaden?
    Wo sind die angeblichen Rechteinhaber, die seit Jahren von nicht-Meme Bildern und nicht-Meme Musikstücken in voller Länge keinen Cent sehen? Und das in Deutschland! Da bitte ich doch um Handzeichen.

    Das Problem was dieses Gesetz lösen soll, existiert nicht. Disney ist so bekannt, weil es eine Million Disney/Starwars/Marvel Memes gibt. Keiner lädt ein 30 Minuten Clip als Meme hoch.
    Keiner der Plattformen wird nur einen Cent zahlen und nur einen Deal machen. Und dann wird nichts passieren, weil schon immer nichts passiert ist und am Ende werden sie knallhart jeden der Nervt sperren. Und im Gesetz steht nicht drin, dass man nicht sperren darf, wenn es bequemer ist. Wer sperrt, zahlt nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatiker / Fachinformatiker / Softwareentwickler (m/w/d)
    p.a. GmbH Engineering Services Prozess Automation, Poing
  2. Technischer Consultant - IT (m/w/d)
    Diamant Software GmbH, Bielefeld
  3. Softwareentwickler (m/w/d)
    FDK - Fachdienst der Kieferorthopäden, Nienburg/Weser oder Home-Office
  4. Mitarbeiter IT Onsite Support (m/w/d) Schwerpunkt Logistik & Spedition
    Emons Spedition GmbH, Hallbergmoos

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 68,99€ (versandkostenfrei)
  2. (u. a. Monster Train für 7,40€, Code Vain für 11€, F.E.A.R. für 2,50€)
  3. 12,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hybrides Arbeiten bei d.velop: Training für die Arbeitswelt von morgen
Hybrides Arbeiten bei d.velop
Training für die Arbeitswelt von morgen

Es gibt nur wenige Firmen, die ihren Mitarbeitern schon jetzt die Entscheidung Büro oder Homeoffice selbst überlassen. Ein Erfahrungsbericht der d.velop AG.
Von Peter Ilg

  1. Boston Consulting Drei Viertel der IT-Fachleute offen für Jobwechsel
  2. In eigener Sache Wo ITler am besten arbeiten
  3. IT-Arbeitsmarkt Wie viele Jobwechsel verträgt ein Lebenslauf?

Razer Zephyr im Test: Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel
Razer Zephyr im Test
Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel

Einmal Cyberpunk mit Beleuchtung bitte: Tragen wir Razers Zephyr in der U-Bahn, fallen wir auf. Allerdings ist das Produkt nicht ausgereift.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Project Hazel Razers skurrile Maske erscheint zum Jahresende

Ada & Zangemann: Das IT-Märchen, das wir brauchen
Ada & Zangemann
Das IT-Märchen, das wir brauchen

Das frisch erschienene Märchenbuch Ada & Zangemann erklärt, was Software-Freiheit ist. Eine schöne Grundlage, um Kinder - aber auch Erwachsene - an IT-Probleme und das Basteln heranzuführen.
Eine Rezension von Sebastian Grüner

  1. Koalitionsvertrag Ampelkoalition will Open Source in Verwaltung bevorzugen
  2. Open Source OBS erzürnt über Markenverletzung durch Logitech-Tochter
  3. Jailbreak Weitgehende DMCA-Ausnahmen für Open Source