1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Uploadfilter: Youtube lehnt…

Also kann ich jetzt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also kann ich jetzt

    Autor: Keridalspidialose 12.08.20 - 09:46

    eine Verwertungsgesellschaft gründen, mit ein paar Alibi-Mitgliedern ein paar Alibi-Inhalte produzieren und Youtube muss dann eine überteuerte Lizenz für meinen wertlosen Mist - den ich nur zu diesem Zweck produziert habe - erwerben?

    ___________________________________________________________



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.08.20 09:47 durch Keridalspidialose.

  2. Re: Also kann ich jetzt

    Autor: Flexor 12.08.20 - 09:51

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eine Verwertungsgesellschaft gründen, mit ein paar Alibi-Mitgliedern ein
    > paar Alibi-Inhalte produzieren und Youtube muss dann eine überteuerte
    > Lizenz für meinen wertlosen Mist - den ich nur zu diesem Zweck produziert
    > habe - erwerben?

    Laut Gesetz, ja.

    Vorweg, ich liebe YouTube und ich gucke mindestens 4 Videos dort am Tag aber ich wäre einfach dafür das dieser Dienst für Europa insbesondere Deutschland gesperrt wird um einfach mal Druck auf die EU zu machen. Zumindest so lange bis die EU wieder einlenkt.
    Das war der größte Blödsinn der letzten Jahre im Digitalen bereich verzapft wurde.

    Dafür bin ich damals auch zum Demonstrieren nach Berlin und Köln gefahren.
    Ich habe nichts dagegen wenn etwas mehr für den Schutz von Künstlern getan wird aber das ist einfach nur ausnehmen von großen Unternehmen durch die Verwerter.

  3. Re: Also kann ich jetzt

    Autor: NMN 12.08.20 - 09:52

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eine Verwertungsgesellschaft gründen

    Versuch es ruhig, selbst C3S die seit 2013 da dran sind haben noch keine offizielle Zulassung vom DPMA.

  4. Re: Also kann ich jetzt

    Autor: lemmingo123 12.08.20 - 11:07

    NMN schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keridalspidialose schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > eine Verwertungsgesellschaft gründen
    >
    > Versuch es ruhig, selbst C3S die seit 2013 da dran sind haben noch keine
    > offizielle Zulassung vom DPMA.
    Die haben afaik immer noch zu wenig Mitglieder. Also sollte OP eher da mitmachen.

  5. Re: Also kann ich jetzt

    Autor: Michael H. 12.08.20 - 13:42

    Flexor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe nichts dagegen wenn etwas mehr für den Schutz von Künstlern getan
    > wird aber das ist einfach nur ausnehmen von großen Unternehmen durch die
    > Verwerter.

    Ich habe nicht nur nichts dagegen, ich bin sogar dafür.
    Aber das ist mit Verwertungsgesellschaften kaum möglich. Jedes Unternehmen geht mit der Zeit oder es geht halt mit der Zeit.. nur die GEMA nicht.

    Verwertungsgesellschaft, Plattenfirma, Label usw verdienen dabei alle erheblich mehr als die eigentlichen Contentcreator.. Und das ist mMn nicht Sinn der Sache.

    Eine Sache die ich nie verstanden habe war... die Plattenfirmen/Labels haben alle ihre Musikvideos auf YT released, weil kostenlos für sie... jederzeit on Demand einsehbar... haben sogar noch Kohle dank Monetarisierung verdient. Müsste laut GEMA abkassiert werden, weil dies das bla bla...

    Das ist genau so hirnverbrannt, wie wenn man mit ner Band Live spielt, muss man die GEMA Liste ausfüllen und die Sätze zahlen, je nachdem wie viele Songs, auch für eigene Songs usw... wenn ich als Band jetzt GEMA Mitglied bin, erhalte ich von den 150¤ (Beispielsweise) 11,90 oder wie hoch der prozentuale Satz dann ist, halt zurück.

    Ich sehe da nix faires für die Musiker.
    Klar, wenn ich Covers spiele usw mag das Sinnvoll sein... oder aber wenn ich nur eigenes Zeug spiele aber kein GEMA Mitglied bin, wäre für mein Verständnis so ne Liste absolut hinfällig.

  6. Re: Also kann ich jetzt

    Autor: Trockenobst 12.08.20 - 14:43

    NMN schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Versuch es ruhig, selbst C3S die seit 2013 da dran sind haben noch keine
    > offizielle Zulassung vom DPMA.

    Leute die freiwillig einer Verwertungsgesellschaft beitreten, Achtung Ironie, schaffen Inhalte die man verwerten kann.

    C3S war mehr ein Diss gegen die Gema, um ihren Allmachtsanspruch in Frage zu stellen. Wenn man ein wirtschaftliches Thema nutzlos politisiert, kommt so ein Murx heraus. Deswegen geht es da nicht weiter. Wer zahlt schon dafür kein Geld zu verdienen.

  7. Re: Also kann ich jetzt

    Autor: Qbit42 12.08.20 - 15:11

    Man muss da zugelassen werden? So ein Mist, ich hatte die gleiche Idee. Werde ich also doch kein Nasenflöten-Star. :(

  8. Re: Also kann ich jetzt

    Autor: lemmingo123 12.08.20 - 15:30

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > C3S war mehr ein Diss gegen die Gema, um ihren Allmachtsanspruch in Frage
    > zu stellen. Wenn man ein wirtschaftliches Thema nutzlos politisiert, kommt
    > so ein Murx heraus. Deswegen geht es da nicht weiter. Wer zahlt schon dafür
    > kein Geld zu verdienen.
    Da setzt du dich jetzt aber voll daneben! Die Mitgliedschaft in der GEMA kostet 50¤ pro Jahr, plus 90¤ Beitrittsgebühr. Da machen auch _sehr_sehr_viele_ Mitglieder kein Geld mit!
    Die C3S will aktuell auch nur 50¤ pro Jahr, und selbst das nur, weil eine der Vorraussetzungen für die Zulassung durchs DPMA ist, dass sie zur Selbstfinanzierung in der Lage sind. Später ist geplant, dass der Jahresbeitrag entfällt, und man sich durch einen Anteil der Lizenzeinnahmen finanziert. (Man kann auch nur für 50¤ einen Gesellschaftsanteil zur Unterstützung an der C3S erwerben, ohne dass jahresbeiträge fällig werden; aber wen es interessiert, der sollte sich das selbst mal genauer anschaun).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.08.20 15:31 durch lemmingo123.

  9. Re: Also kann ich jetzt

    Autor: Trockenobst 12.08.20 - 15:42

    lemmingo123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Mitgliedschaft in der GEMA
    > kostet 50¤ pro Jahr, plus 90¤ Beitrittsgebühr. Da machen auch
    > _sehr_sehr_viele_ Mitglieder kein Geld mit!

    Der Unterschied ist, dass du bei der Gema mit Gewinnabsicht die Chance hättest Geld zu verdienen, während C3S seit Jahren "politisches" Bikeshedding betreibt. Das ist ein großer Unterschied in der Mentalität. Man wird als Inhaltemacher Mitglied, weil man so beweisen kann: ich mein das ernst, das ist meine "Karriere". Geld verdienen ein Großteil der Menschen nicht mit ihrer Kunst.

    Ich kann entweder Bio-Eier im Supermarkt kaufen oder einen Anteil an einem Bio-Bauerhof kaufen, der irgendwann mir Bio-Eier liefert. Das ist der Unterschied in der Mentalität. Deine Mitgliedschaft bei C3S gibt dir mit glaubwürdigen Horizont keine Bio-Eier auf dem Teller.

  10. Re: Also kann ich jetzt

    Autor: lemmingo123 12.08.20 - 16:34

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lemmingo123 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Mitgliedschaft in der GEMA
    > > kostet 50¤ pro Jahr, plus 90¤ Beitrittsgebühr. Da machen auch
    > > _sehr_sehr_viele_ Mitglieder kein Geld mit!
    >
    > Der Unterschied ist, dass du bei der Gema mit Gewinnabsicht die Chance
    > hättest Geld zu verdienen, während C3S seit Jahren "politisches"
    > Bikeshedding betreibt. Das ist ein großer Unterschied in der Mentalität.
    > Man wird als Inhaltemacher Mitglied, weil man so beweisen kann: ich mein
    > das ernst, das ist meine "Karriere". Geld verdienen ein Großteil der
    > Menschen nicht mit ihrer Kunst.
    >
    > Ich kann entweder Bio-Eier im Supermarkt kaufen oder einen Anteil an einem
    > Bio-Bauerhof kaufen, der irgendwann mir Bio-Eier liefert. Das ist der
    > Unterschied in der Mentalität. Deine Mitgliedschaft bei C3S gibt dir mit
    > glaubwürdigen Horizont keine Bio-Eier auf dem Teller.

    Das stimmt, die C3S kann kein Geld einnehmen oder ausschütten, weil sie bisher niemanden vertreten darf. Dazu fehlt ihr eben immer noch die Zulassung.
    Es gibt auf der Webseite der C3S eine Timeline ("Über Uns" > "Aktueller Stand"), in der du genau nachverfolgen kannst, wei weit man ist. Das scheint eben kein Spaziergang zu sein eine Verwertungsgesellschaft zu gründen, wie OP es dachte; das ist ein langer, mühsamer, bürokratischer Weg. (Und Corona scheint auch hier seine Spuren zu hinterlassen ...)

    Man wird in ein paar Jahren sehen, ob von den zehntausenden "angeschlossenen" Mitgliedern der GEMA nicht doch ein entsprechender Prozentsatz bei der C3S landen wird. Von den oberen ~4000 Vollmitgliedern, die bei der GEMA 2/3 des Geldes unter sich aufteilen erwarte ich das ja gar nicht.

  11. Re: Also kann ich jetzt

    Autor: Trockenobst 12.08.20 - 20:37

    lemmingo123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prozentsatz bei der C3S landen wird. Von den oberen ~4000 Vollmitgliedern,
    > die bei der GEMA 2/3 des Geldes unter sich aufteilen erwarte ich das ja gar
    > nicht.

    Da die Gema und Konsorten die Verwertungsschlüssel festlegen, werden die 10% die sich bei der Gema nicht mehr wohlfühlen ggf. wechseln. Das was sie dann vielleicht(!) sparen ist der Mitgliedsbeitrag weil die neue Verwertungsgesellschaft weniger Kosten hat.

    Das die Gema dann einfach zusieht wie Leute gehen, ist auch nur eine Annahme. Wenn die Konkurrenz erst mal da ist, hätte die Gema das Geld die Leute unter einem Mindestumsatz kostenlos mitzuziehen. Dann ist der "Grund" zum Wechseln entfernt. Konkurrenz belebt.

    Nichts ändert sich an den Regeln des Kulturmarktes. Es gibt einen spezifischen Kuchen zu verteilen, der nicht größer wird nur weil es eine Datenbank mit Namen und Inhalten mehr gibt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Fürth
  2. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  3. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  4. Auswärtiges Amt, Bonn, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de