1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrecht: Abmahnung wegen…

Maßlosigkeit

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Maßlosigkeit

    Autor: hansjoerg 09.03.16 - 00:01

    1500 Euro für ein simples Foto. Die Urheberrechtsindustrie hat inzwischen jegliches Maß verloren.

  2. Verständnislosigkeit

    Autor: Yian 09.03.16 - 07:36

    Viele Menschen wollen einfach nicht verstehen, warum es Urheberrechte gibt und wen sie schützen.

  3. Re: Verständnislosigkeit

    Autor: DieSchlange 09.03.16 - 09:43

    Simples Foto? Na dann mach du mal Luftaufnahmen. Wenn du fliegen kannst, ist es easy. Ansonsten darfst du dir ein Fluggerät beschaffen, Segelgleiter, Heißluftballon, Hellikopter und eventuell noch gewisse Genehmigungen. Da wird das simple Foto schon etwas teurer.

  4. Re: Verständnislosigkeit

    Autor: Muhaha 09.03.16 - 09:46

    Yian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viele Menschen wollen einfach nicht verstehen, warum es Urheberrechte gibt
    > und wen sie schützen.

    Angesichts solcher Summen für Lappalien und für Laien vollkommen unverständlicher Regelungen ist es auch kein Wunder, dass viele Menschen einfach beschliessen sämtliche Urheberrechtsregelungen nicht anzuerkennen und zu ignorieren.

    Gesetze, die keiner versteht, werden auch nicht befolgt! Aber gerade die juristische Seite hat ja überhaupt kein Interesse an einer Bereinigung, Vereinfachung dieser Regeln, weil sich über solche Abmahnungen verdammt viel Geld verdammt einfach verdienen lässt. Was den Unwillen der Bevölkerung, solche Gesetze zu beachten, nochmal verstärkt.

  5. Re: Verständnislosigkeit

    Autor: px 09.03.16 - 09:49

    DieSchlange schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Simples Foto? Na dann mach du mal Luftaufnahmen. Wenn du fliegen kannst,
    > ist es easy. Ansonsten darfst du dir ein Fluggerät beschaffen,
    > Segelgleiter, Heißluftballon, Hellikopter und eventuell noch gewisse
    > Genehmigungen. Da wird das simple Foto schon etwas teurer.

    Mal davon ab, dass du Multicopter aka Dronen geschickt auslässt - vermutlich weil sehr viel kostengünstiger - wurde der Urheber bereits entlohnt, nämlich durch Microsoft. Hier geht es nur um maximalen Profit, indem man für ein Produkt möglichst oft abkassiert, ohne einen Mehrwert erbringen zu müssen.

    De facto ist dem Urheber weder ein Schaden entstanden, noch ein Gewinn entgangen. Als hätten die für den Screenshot Geld bezahlt... bitte, das ist doch Spinnerei. Das ist ja schlimmer als die Foul-Schauspieler beim Fussball... alle tödlich getroffen.

  6. Re: Verständnislosigkeit

    Autor: thecrew 09.03.16 - 09:54

    Yian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viele Menschen wollen einfach nicht verstehen, warum es Urheberrechte gibt
    > und wen sie schützen.

    In diesem Fall nutzen sie nur dem Anwalt.. Die 1500 Euro "Abmahnkosten" bekommt nämlich nur er. Der Urheber sieht von dem Geld NULL!

    Wie in 98% aller Abmahnungen. Daher ist es reine Geldmacherei für Anwälte sonst nichts.

    Hier wird auch nichts geschützt dadurch. Nur von einer dritten Person Geld verdient dadurch das jemand einen Fehler gemacht hat.

    Das ist ja der große Beschiss bei Abmahnungen. Das der Urheber den es betrifft davon gar nichts hat! Er lässt nur Abmahnen. Und der Anwalt verdient daran. Oder der Anwalt mahnt selber ab, ohne ein Mandat zu haben.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 09.03.16 09:57 durch thecrew.

  7. Re: Verständnislosigkeit

    Autor: DieSchlange 09.03.16 - 09:55

    Die Drohne darfst dir auch erstmal anschaffen.
    Ich habe sie ausgelassen, weil die Qualität der montierten Objektive noch nicht wirklich gut sind. Und an die du gute DSLRS anbringen kannst sind ziemlich teuer.

    Das Urheberrecht ist in Falle von Fotos sehr deutlich und klar definiert. Das verstehe sogar ich Bürokraten-Legasteniker. Ob die Summe überzogen ist kann ja ein Gericht klären.

    Aber es wurde Recht gebrochen. Und das ist Fakt.
    Schätze mit einer E-Mail an den Urheber, ob man es verwenden darf, wäre die Sache klar gewesen.

    Und ein Schwalbenkönig ist ein Betrüger und kein Rechtsbrecher. In meinen Augen.

  8. Re: Verständnislosigkeit

    Autor: der_wahre_hannes 09.03.16 - 10:04

    px schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DieSchlange schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Simples Foto? Na dann mach du mal Luftaufnahmen. Wenn du fliegen kannst,
    > > ist es easy. Ansonsten darfst du dir ein Fluggerät beschaffen,
    > > Segelgleiter, Heißluftballon, Hellikopter und eventuell noch gewisse
    > > Genehmigungen. Da wird das simple Foto schon etwas teurer.
    >
    > Mal davon ab, dass du Multicopter aka Dronen geschickt auslässt -
    > vermutlich weil sehr viel kostengünstiger -

    Und vermutlich darf man nicht einfach so mit ner Drohne losfliegen, und die Umgebung einfach fotografieren. Aber das lässt du ja geschickterweise außer Acht.

  9. Re: Verständnislosigkeit

    Autor: Baron Münchhausen. 09.03.16 - 10:07

    DieSchlange schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Simples Foto? Na dann mach du mal Luftaufnahmen. Wenn du fliegen kannst,
    > ist es easy. Ansonsten darfst du dir ein Fluggerät beschaffen,
    > Segelgleiter, Heißluftballon, Hellikopter und eventuell noch gewisse
    > Genehmigungen. Da wird das simple Foto schon etwas teurer.

    Wow wow wow, jetzt überfordere den Autor des threads nicht.

  10. Re: Verständnislosigkeit

    Autor: MFGSparka 09.03.16 - 10:07

    Wir reden haber hier nicht von Lapalien die ein Laie verstehen muss. Die Lizenz scheint ja nicht kommerzielle Nutzung zu erlauben.
    In diesem Fall hat ein Presseerzeugnis (Profis die damit Geld verdienen - wenn auch möglicherweise sehr wenig) den Urheber (Auch Profis die damit Geld verdienen) um sein Geld beschissen.
    Und gerade in einem professionellen Umfeld sollte die Einhaltung des Urheberrechts doch eine selbstverständlichkeit sein.

  11. Re: Verständnislosigkeit

    Autor: Muhaha 09.03.16 - 10:47

    MFGSparka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir reden haber hier nicht von Lapalien die ein Laie verstehen muss.

    Aber genau DAS muss ein Laie verstehen. Wie oft sind Privatleute in exakt diesselbe Falle getappt? Das sind ganz einfache Fälle. Der Laie muss sofort verstehen, was er tun darf und was nicht. Solche Infos dürfen auch nicht in den Untiefen irgendwelcher AGBs versteckt sein. Auch müssen die dazu gehörigen Gesetze so verständlich sein, dass ein Blick in irgendwelche AGBs in den meisten Fällen gar nicht nötig ist.

    > Und gerade in einem professionellen Umfeld sollte die Einhaltung des
    > Urheberrechts doch eine selbstverständlichkeit sein.

    Natürlich. Aber selbst im professionellen Umfeld kapituliert man immer öfter, weil man nicht mehr einsieht oder versteht, warum man wegen jedem Pups zuerst eine juristische Freigabe benötigt. Gibt ja genug Fälle, wo Firmen, die sich sonst die Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen massiv auf die Fahne schreiben, selbst die Urheberrechte Dritter verletzt haben. Nicht aus Bosheit oder Absicht, sondern weil die verantwortlichen Personen dort es nicht mehr überblicken.

    Das Urheberrecht ist viel zu kompliziert worden, ist viel zu überreguliert und unverständlich. Es besteht enormer Bedarf an einer Überarbeitung und Vereinfachung. Ich rede hier auch ganz explizit nicht von einer Abschaffung. Natürlich sind Urheberrechte sinnvoll. In Maßen. Wohl überlegten Maßen und nicht als gigantische Totschlagkeule für alles, was einem als Firmeneigner so morgens über die Leber gelaufen ist.

  12. Re: Verständnislosigkeit

    Autor: DieSchlange 09.03.16 - 10:56

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MFGSparka schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    >
    > Das Urheberrecht ist viel zu kompliziert worden, ist viel zu überreguliert
    > und unverständlich. Es besteht enormer Bedarf an einer Überarbeitung und
    > Vereinfachung. Ich rede hier auch ganz explizit nicht von einer
    > Abschaffung. Natürlich sind Urheberrechte sinnvoll. In Maßen. Wohl
    > überlegten Maßen und nicht als gigantische Totschlagkeule für alles, was
    > einem als Firmeneigner so morgens über die Leber gelaufen ist.

    Wie bereits erwähnt ist das Urheberrecht bei Forografien sehr deutlich und klar definiert. Einafch weil es die Kunst der Fotografie schon so lange gibt.

    In anderen Bereichen gebe ich dir mit dem bekloppten Urheberrecht recht. Allein was Samsung und Appel ständig abziehen ist so banaler Quatsch.

  13. Re: Verständnislosigkeit

    Autor: Eheran 09.03.16 - 11:45

    Wie kommst du darauf?

  14. Re: Verständnislosigkeit

    Autor: der_wahre_hannes 09.03.16 - 11:47

    DieSchlange schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In anderen Bereichen gebe ich dir mit dem bekloppten Urheberrecht recht.
    > Allein was Samsung und Appel ständig abziehen ist so banaler Quatsch.

    Die streiten sich wegen Patenten, nicht wegen des Urheberrechts. Komplett andere Baustelle.

  15. Re: Verständnislosigkeit

    Autor: M.P. 09.03.16 - 11:56

    Ich meine, wenn jemand beim Anfertigen eines Fotos eines Architekturobjektes die Panoramafreiheit beansprucht, sollte er bei einer Nutzung des Bildausschnittes als "Beiwerk" auch keine Urheberrechtsansprüche stellen dürfen ...

  16. Re: Verständnislosigkeit

    Autor: M.P. 09.03.16 - 12:02

    Bei einer Abmahnung dürfen in der Regel nur Kosten in Höhe des Aufwandes erhoben werden. ZUSÄTZLICH hat die Bildagentur aber noch Anspruch auf den Regelsatz für die kommerzielle Verwertung des Bildes. Dieser müsste aber separat abgerechnet werden...

  17. Re: Verständnislosigkeit

    Autor: schnickschnack2 09.03.16 - 12:52

    DieSchlange schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Simples Foto? Na dann mach du mal Luftaufnahmen. Wenn du fliegen kannst,
    > ist es easy. Ansonsten darfst du dir ein Fluggerät beschaffen,
    > Segelgleiter, Heißluftballon, Hellikopter und eventuell noch gewisse
    > Genehmigungen. Da wird das simple Foto schon etwas teurer.


    heutzutage mit ner drohne doch kein problem! aber bitte du verstehst einfach nich worum es geht bei deinem argument. Es ist nen foto ohne gesellschaftlichen mehrwert, also bitte 5¤ wären fair gewesen, wenn man schon in einer welt lebt wo sowas etwas kosten muss. Und die Anwaltskosten muss der tragen, der wegen sonem Kindergarten zum Anwalt rennt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.03.16 12:53 durch schnickschnack2.

  18. Re: Verständnislosigkeit

    Autor: px 09.03.16 - 14:50

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > px schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > DieSchlange schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Simples Foto? Na dann mach du mal Luftaufnahmen. Wenn du fliegen
    > kannst,
    > > > ist es easy. Ansonsten darfst du dir ein Fluggerät beschaffen,
    > > > Segelgleiter, Heißluftballon, Hellikopter und eventuell noch gewisse
    > > > Genehmigungen. Da wird das simple Foto schon etwas teurer.
    > >
    > > Mal davon ab, dass du Multicopter aka Dronen geschickt auslässt -
    > > vermutlich weil sehr viel kostengünstiger -
    >
    > Und vermutlich darf man nicht einfach so mit ner Drohne losfliegen, und die
    > Umgebung einfach fotografieren. Aber das lässt du ja geschickterweise außer
    > Acht.

    Das lasse ich außer Acht, weil ich soweit im Thema bin, dass ich weiß, dass das keine Unsummen erfordert ;-)

  19. Re: Verständnislosigkeit

    Autor: violator 09.03.16 - 15:07

    Das Urheberrecht verstehen viele, auch den Sinn dahinter. Aber nicht wenn einer jemanden auf 1500 Euro verklagt, weil er nen Screenshot gemacht hat.

  20. Re: Verständnislosigkeit

    Autor: DieSchlange 09.03.16 - 15:17

    px schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_wahre_hannes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > px schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > DieSchlange schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Simples Foto? Na dann mach du mal Luftaufnahmen. Wenn du fliegen
    > > kannst,
    > > > > ist es easy. Ansonsten darfst du dir ein Fluggerät beschaffen,
    > > > > Segelgleiter, Heißluftballon, Hellikopter und eventuell noch gewisse
    > > > > Genehmigungen. Da wird das simple Foto schon etwas teurer.
    > > >
    > > > Mal davon ab, dass du Multicopter aka Dronen geschickt auslässt -
    > > > vermutlich weil sehr viel kostengünstiger -
    > >
    > > Und vermutlich darf man nicht einfach so mit ner Drohne losfliegen, und
    > die
    > > Umgebung einfach fotografieren. Aber das lässt du ja geschickterweise
    > außer
    > > Acht.
    >
    > Das lasse ich außer Acht, weil ich soweit im Thema bin, dass ich weiß, dass
    > das keine Unsummen erfordert ;-)

    Dann kannst du mir vielleicht ein günstiges Modell empfehlen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. itsc GmbH, Hannover
  2. BruderhausDiakonie Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg, Reutlingen bei Stuttgart
  3. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  4. NOVENTI Health SE, Bietigheim-Bissingen, Mannheim, Oberhausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme