1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrecht: Apple soll…

Wer versucht abgerundete Rechtecke schützen zu lassen, der hat sowas verdient.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer versucht abgerundete Rechtecke schützen zu lassen, der hat sowas verdient.

    Autor: aroddo 21.09.12 - 11:01

    Übrigens: Das UI von Apples neuer Kartenapplikation ähnelt frappierend der Google Maps App. Bloß das Google Maps funktioniert. Vielleicht ist das deren Alleinstellungsmerkmal?

  2. Re: Wer versucht abgerundete Rechtecke schützen zu lassen, der hat sowas verdient.

    Autor: keiner 21.09.12 - 11:12

    aroddo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Übrigens: Das UI von Apples neuer Kartenapplikation ähnelt frappierend der
    > Google Maps App. Bloß das Google Maps funktioniert. Vielleicht ist das
    > deren Alleinstellungsmerkmal?

    Und es kommt sogar noch besser...

    "So habe Google bereits seine App eingereicht und wartet nun auf Freigabe durch Apple. [...] Die Frage ist nun, wie lange sich Apple Zeit lässt, um die Anwendung freizugeben. Mashable spekuliert, dass es sehr lange brauchen könnte, bis Apple die Maps-App durchwinkt – oder sie vielleicht überhaupt nicht freigibt."

    http://mobilegeeks.de/google-maps-fur-ios-6-ist-die-app-bereits-fertig/

  3. Re: Wer versucht abgerundete Rechtecke schützen zu lassen, der hat sowas verdient.

    Autor: Der Supporter 21.09.12 - 11:59

    Bis du sicher, dass Google seine Maps App schon eingereicht hat? Es gibt Stimmen Netz, die das verneinen.

    The Loopinside ist normalerweise sehr gut informiert.

    http://www.loopinsight.com/

  4. Re: Wer versucht abgerundete Rechtecke schützen zu lassen, der hat sowas verdient.

    Autor: keiner 21.09.12 - 12:02

    Der Supporter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bis du sicher, dass Google seine Maps App schon eingereicht hat? Es gibt
    > Stimmen Netz, die das verneinen.
    >
    > The Loopinside ist normalerweise sehr gut informiert.

    Um ehrlich zu sein konnte ich in den Biografien von Jim Dalrymple, Peter Cohen und Daniel East (auch im Internet) keinen großen innerbetrieblichen Bezug zur "Organisation Apple" (abgesehen eines starken gemeinsamen Interesses), den innerbetrieblichen Prozessen von Apple oder sonst dergleichen finden...

    Etwas Offizielles seitens Google gibt es zwar bisweilen noch nicht, aber...
    ...Google wusste bereits lange im Vorfeld, dass die Verträge ausgelaufen sind und dass man nicht mehr in iOS 6 integriert wird. Und komischer Weise ist bspw. die YouTube-App (welche jetzt ja ebenfalls nichtmehr fester Bestandteil ist) auch schon seit längerem im Store verfügbar und ich bin mir sicher, dass Google seine Maps App (gerade weil sie wissen, wie schwer es sein wird Applenutzer wieder zur eigenen App zu bewegen (sofern Apples App gut angelaufen wäre)) sicherlich gegenüber der YouTube-App nicht vernachlässigt hat... Warum auch?

  5. Re: Wer versucht abgerundete Rechtecke schützen zu lassen, der hat sowas verdient.

    Autor: divStar 21.09.12 - 12:20

    Ehrlich gesagt empfinde ich Apple als dreist, wenn es versucht abgerundete Ecken zu patentieren. Aber ich finde es ausgesprochen bescheuert ein Zifferblatt, bei dem höchstens der Sekundenzeiger ungewöhnlich ist, zu patentieren und dann so etwas geltend zu machen. Ich zum Beispiel würde gar nicht wissen, dass es zur SBB gehört und es wäre mir auch absolut einerlei. Bald darf man ja nicht ein Mal mehr pupsen ohne Urheberrechte zu verletzen. So ein Blödsinn.

  6. Re: Wer versucht abgerundete Rechtecke schützen zu lassen, der hat sowas verdient.

    Autor: chuck 21.09.12 - 12:50

    Sieh: Du bist nicht Teil der Mehrheit, bei der es klingelte beim Anblick dieses Ziffernblatts. Vielleicht gehörst du zur selben Minderheit wie Apple.

    Und: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.

  7. Re: Wer versucht abgerundete Rechtecke schützen zu lassen, der hat sowas verdient.

    Autor: Verlusti 21.09.12 - 13:17

    im Grunde erstmal HAHA!

    ...aber, wie lange kann die Schweizer Bummelbahn denn bitte ein Design schützen, Wenn ich mich nicht verlesen habe, stammt das aus 1944?!? Läuft sowas nicht irgendwann mal aus? Im Grunde daher lächerlich!

  8. Re: Wer versucht abgerundete Rechtecke schützen zu lassen, der hat sowas verdient.

    Autor: Tantalus 21.09.12 - 13:26

    Verlusti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...aber, wie lange kann die Schweizer Bummelbahn denn bitte ein Design
    > schützen, Wenn ich mich nicht verlesen habe, stammt das aus 1944?!? Läuft
    > sowas nicht irgendwann mal aus? Im Grunde daher lächerlich!

    Ein Design ist AFAIK so lange geschützt (oder zumindest schützbar), wie es verwendet wird. Schau Dir doch nur mal das Design der Nivea-Cremedose an. Das ist fast genau so alt und trotzdem noch geschützt.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  9. Re: Wer versucht abgerundete Rechtecke schützen zu lassen, der hat sowas verdient.

    Autor: smueller 21.09.12 - 15:06

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ehrlich gesagt empfinde ich Apple als dreist, wenn es versucht abgerundete
    > Ecken zu patentieren. Aber ich finde es ausgesprochen bescheuert ein
    > Zifferblatt, bei dem höchstens der Sekundenzeiger ungewöhnlich ist, zu
    > patentieren und dann so etwas geltend zu machen. Ich zum Beispiel würde gar
    > nicht wissen, dass es zur SBB gehört und es wäre mir auch absolut einerlei.
    > Bald darf man ja nicht ein Mal mehr pupsen ohne Urheberrechte zu verletzen.
    > So ein Blödsinn.

    Naja. die SBB Uhr ist nunmal das Vorbild für alle Bahnhofsuhren in ganz Europa, sieh dir mal die Zifferblätter der DB an. Das ist nun mal Kult. und geschüzt.
    Kein Wunder sind die stolz darauf, wäre ich auch wenns meine Uhr wäre.

    Ich zitiere:
    Wenn Samsung die SBB nun aufkaufen würde, könnten Sie Fallobst aus Apple machen :D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.09.12 15:06 durch smueller.

  10. Re: Wer versucht abgerundete Rechtecke schützen zu lassen, der hat sowas verdient.

    Autor: Maxiklin 21.09.12 - 15:22

    keiner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aroddo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Übrigens: Das UI von Apples neuer Kartenapplikation ähnelt frappierend
    > der
    > > Google Maps App. Bloß das Google Maps funktioniert. Vielleicht ist das
    > > deren Alleinstellungsmerkmal?
    >
    > Und es kommt sogar noch besser...
    >
    > "So habe Google bereits seine App eingereicht und wartet nun auf Freigabe
    > durch Apple. [...] Die Frage ist nun, wie lange sich Apple Zeit lässt, um
    > die Anwendung freizugeben. Mashable spekuliert, dass es sehr lange brauchen
    > könnte, bis Apple die Maps-App durchwinkt – oder sie vielleicht
    > überhaupt nicht freigibt."
    >
    > mobilegeeks.de

    Jetzt denk mal bitte etwas nach bei deinem Beitrag :) Apples neue Kartenapp ist Schrott, das weiss spätestens jetzt jeder, die Golgle Map-App ist weg. Jetzt sage mir doch mal bitte einen einzigen Grund dafür, dass Google möglichst schnell eine eine eigene App einreichen sollte.

    1. Wäre ich Chef bei Google, würde ich mich schlapplachen, weil Apple jetzt mehr als dumm dasteht und das noch über Monate so weitergehen dürfte. Weil den Schrott zu einer guten Kartenapp zu machen geht nicht über Nacht, das dauert sehr lange, weil die Basis ja Schrott ist, also die Karten an sich.

    2. Die Google Map-App gibts doch seit Jahren, oder was habt ihr seit Jahren aufn iphone/iPad genutzt ? Sie war halt nur schon beim iOS dabei, es sollte easy sein, diese herauszulösen und alleine installierbar zu machen, nur darf das nur Google selbst tun und die haben wie gesagt kein Interesse dafür ;)

    Ausserdem wurde schon höchst offiziell bestritten, dass Google eine App eingereicht hat :)

  11. Re: Wer versucht abgerundete Rechtecke schützen zu lassen, der hat sowas verdient.

    Autor: Anonymer Nutzer 21.09.12 - 16:33

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ehrlich gesagt empfinde ich Apple als dreist, wenn es versucht abgerundete
    > Ecken zu patentieren.

    Als Apple das für Sein GUI entwickelte ear es wohl tatsächlich eine technische Besonderheit:

    http://www.folklore.org/StoryView.py?story=Round_Rects_Are_Everywhere.txt

  12. Geschmacksmuster

    Autor: aroddo 21.09.12 - 19:09

    Ich glaube das sind Geschmacksmuster- keine Patente.
    Ist aber nur der Unterschied zwischen Markenrecht und Patentrecht.

    Würden die Moslems endlich Mohammed als Marke anmelden, dass wäre sofort Schluss mit Karikaturen und Schmähvideos. :D

  13. Re: Geschmacksmuster

    Autor: Raumzeitkrümmer 21.09.12 - 19:29

    Ja schon, aber welches "Geschmacksmuster" sprich Bild ist denn dann geschützt? Bei uns könnte es ein alter Man mit weißem Bart und faltiger Haut sein. Er dürfte nur keine Brille von Fielmann tragen... Buddha hätte einen dicken, nackten Bauch, auch das ließe sich schützen. Aber wie sähe das Muster in solchen Fällen aus, wo es doch gar kein Geschmacksmuster gibt, wie könnte man das schützen?

  14. Re: Wer versucht abgerundete Rechtecke schützen zu lassen, der hat sowas verdient.

    Autor: Nogger 21.09.12 - 19:32

    vielleicht weil es ne Menge Karten Apps gibt gegen die Google Mapps "Schrott" ist .... und es wohl schlecht für Google wäre wenn die Leute das merken würde.

  15. Re: Wer versucht abgerundete Rechtecke schützen zu lassen, der hat sowas verdient.

    Autor: Hanson 21.09.12 - 20:05

    Nogger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vielleicht weil es ne Menge Karten Apps gibt gegen die Google Mapps
    > "Schrott" ist .... und es wohl schlecht für Google wäre wenn die Leute das
    > merken würde.

    ohne trollen zu wollen - welche wären das? welche karten-app bietet kostenlos und gebündelt navigation, streetview, aktuelle verkehrslage, offlinekarten, pointsofinterest usw? nenne mir bitte nur eine alternativ-app (laut deiner aussage gibts ja ne menge), die diese funktionalitäten nicht "schrottig" anbietet.

  16. Re: Wer versucht abgerundete Rechtecke schützen zu lassen, der hat sowas verdient.

    Autor: corou 21.09.12 - 21:11

    Eine sehr hervorragende Kartenapplikation wäre zum Beispiel Citymaps2Go - die funktioniert sogar offline :)

    Und wenn man Verkehrsnavigation braucht gibt es ja die typischenn Navigationsapps: Navigon (als Telekomkunde), diese eine umsonst App (wie auch immer die heißt), und diese NavigationsApp für obligatorische 2¤

    ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.09.12 21:13 durch corou.

  17. Re: Wer versucht abgerundete Rechtecke schützen zu lassen, der hat sowas verdient.

    Autor: chuck 22.09.12 - 14:57

    Wieso eine Mehrheit (und nicht ueberschaubar viele) liebend gern von sich auf andere schliesst und dazu noch diskriminierend gegenueber besser gestellten Nachbarlaender wird, ist mir schleierhaft.

  18. Re: Wer versucht abgerundete Rechtecke schützen zu lassen, der hat sowas verdient.

    Autor: Nogger 22.09.12 - 17:07

    Alle Apps die mit Openstreet map arbeiten und offline verfügbar sind zum Beispiel von NNG Global Service .... Apps mit Topographie wie die Outdoors Serien mit den orginal Karten von BKG ... und eine Menge andere .... es gibs sogar apps von den google maps wie "karten+"

    die Karten App vom iPhone ist echt ein Krampf .... ich habe Probleme dort was zu erkennnen .... mich wundert nur das sich niemand vorher zu Wort gemeldet hat .... eigentlich war es ja jedem Beta Tester bekannt eigentlich auch den Reakteuren .... das Apple damit sich blamiert hat zeitgt doch nur das die auch nur mit warmen Wasser kochen ... wuste ich schon vorher und bin trotzdem ein zufriedener Apple Kunde ( ne net Fan oder Jünger mein nächstes smartphone wird nämlich ein windows phone weil mich die Geräte sehr interessieren und ich mit meinem iphone 4 sehr zufrieden bin)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HAURATON GmbH & Co. KG, Rastatt
  2. Diakonie-Klinikum Stuttgart, Stuttgart
  3. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  4. RAIDBOXES GmbH, Münster oder remote

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit 81,40€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  2. (u. a. Ghostrunner für 11,99€, Planet Zoo - Deluxe Edition für 18,99€)
  3. (u. a. G403 Hero Gaming-Maus für 44€, G703 Hero für 66€, G513 mechanische Gaming-Tastatur...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme