Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrecht: Auch die Gema…

Wie soll das überwacht werden?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie soll das überwacht werden?

    Autor: a.nonymous 04.02.14 - 15:38

    Wenn ich solche Videos auf meinem kleinen Blog dann einbinde, kommt GLADI 1.1.3 zum Einsatz oder wie? Na dann schönen Feierabend ...

  2. Re: Wie soll das überwacht werden?

    Autor: wmayer 04.02.14 - 15:57

    Es werden doch sowieso die Views gezählt, da dann noch den Referrer eintragen und danach gruppieren sollte nicht das Problem sein. Das kann man jedem Uploader zur Verfügung stellen und der kann sich dann um die Abmahnungen kümmern.
    Für alle Abrufe durch externe Seiten zahlt dann YT natürlich nichts an die Verwertungsgesellschaft. ;)

  3. Gema-Vermutung

    Autor: sedremier 05.02.14 - 13:10

    Das seht ihr völlig falsch: Du hast eine Website, dann greift die Gema-Vermutung!

    Dabei ist Youtube die potentiell zur Vorgeführte Sammlung und nun musst DU nachweisen, welche davon NICHT eingebettet wurden. Ansonsten: PAYDAY!

  4. Re: Wie soll das überwacht werden?

    Autor: CraWler 05.02.14 - 22:06

    Ganz einfach, sie könnten es privatisieren die Überwachung so das dann jeder Abmahnanwalt damit kasse machen kann irgendwelche "verstöße" zu finden und alle dafür abzuzocken.

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Eine Gesellschaft der die Arbeit ausgeht, braucht ein Bedingungsloses Grundeinkommen.
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  5. Re: Wie soll das überwacht werden?

    Autor: BLi8819 06.02.14 - 09:35

    Der Uploader hat gar kein Recht aufgrund von Einbettung zu Klagen, da er die Möglichkeit hat, die Einbettung zu unterbinden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Biomax Informatics AG, Planegg bei München
  2. Bundeskriminalamt, Meckenheim bei Bonn, Wiesbaden
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. Karl Dungs GmbH & Co. KG, Urbach bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 799,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Purism Librem 13 im Test: Freiheit hat ihren Preis
    Purism Librem 13 im Test
    Freiheit hat ihren Preis

    Hochwertige Laptops mit vorinstalliertem Linux, die sich auch für Entwickler eignen, gibt es nur wenige am Markt. Das Purism Librem 13 bietet das und zusätzlich ein zurzeit unerreichtes Höchstmaß an freier Software. Nutzer müssen dafür aber an anderen Stellen einige Abstriche machen.

  2. Andy Rubin: Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone
    Andy Rubin
    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone

    Das Essential Phone von Andy Rubin kostet statt 700 US-Dollar offiziell nur noch 500 US-Dollar - der Hersteller hat den Preis von einem auf den anderen Tag drastisch gesenkt. Offiziell sollen mehr Leute in den Genuss des Android-Geräts kommen, die eigentlichen Gründe dürften im mauen Absatz liegen.

  3. Sexismus: US-Spielforum Neogaf offenbar abgeschaltet
    Sexismus
    US-Spielforum Neogaf offenbar abgeschaltet

    Der Gründer des großen US-Spieleforums Neogaf soll Frauen sexuell belästigt haben. Jetzt ist die Seite offline - möglicherweise, weil viele der Moderatoren aus Protest gegen den Gründer ihre Arbeit eingestellt haben.


  1. 12:02

  2. 11:47

  3. 11:40

  4. 11:29

  5. 10:50

  6. 10:40

  7. 10:30

  8. 10:15