Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrecht: Auch die Gema…

Wir brauchen eine Reform

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wir brauchen eine Reform

    Autor: BLi8819 05.02.14 - 22:11

    Und das erste ist, dass nicht der Nutzer, sonder der Handelnde zur Rechenschaft gezogen werden sollte.

    Wir haben viele Akteure in dem Fall:
    1. Zuschauer / User der das Video aufruft
    2. Webseitenbetreiber, der das Video einbettet
    3. Youtube, der die Hosting-Plattform stellt
    4. Uploader, der das Videomaterial liefert
    5. GEMA, welche die Rechte der Urheber schützen will
    6. Der Urheber selbst, der die GEMA für sich arbeiten lässt

    Und bei der Aufzählung könnte ich sogar noch wen vergessen haben... keine Ahnung.

    Erst will die GEMA Geld von Akteur 3, weil bei ihnen das Video gehostet wird.
    Nun will sie auch Geld von Akteur 2, weil er das Video einbettet.
    Beides für mich nicht nachvollziehbare Forderungen. Die GEMA müsste nach meinem Rechtsempfinden nämlich Akteur 4 zu Kassen bitten. Denn dieser ist es, der das Material zur Verfügung stellt und somit die dazu nötigen Rechte erwerben muss.

    Und dieser Akteur 4 kann beim Upload entscheiden, ob das Video eingebettet werden kann oder nicht (Das ist ein Klick in den Einstellungen). Denn Akteur 4 ist es, der das Material verbreitet.

    Akteur 2 nimmt nur einen Service in Anspruch, der von Akteur 4 über Akteur 3 bereit gestellt wurde, und bei denen Akteur 3 und 4 zugestimmt haben.

    Akteur 4 soll sich also gefälligst um Themen wie Urheberrecht kümmern. Denn dieser verbreitet das Material und lässt das weiterverbreiten durch Zulassen der Einbettung zu. Dies ist für mich ein: "Ja, jeder darf das weiter verbreitet".

    Es zeigt nur eins: Die GEMA will nicht mehr Urheberrechte verteidigen. Sie wollen Geld machen.

  2. Re: Wir brauchen eine Reform

    Autor: TheBigLou13 05.02.14 - 22:39

    kann ich so unterschreiben.

    Aber bring das mal den Leuten bei, die was zu sagen haben.

    Mit macht nimmt Intelligenz und Nachvollziehbarkeit oft linear ab im gegensatz zur eigenen Absatzoptimierung...

  3. Re: Wir brauchen weniger Bürokraten

    Autor: Kasabian 06.02.14 - 11:00

    weil diese ohnehin nichts vernünftiges produzieren, den Bürgern das Leben nur erschweren, also genaugenommen 90% von dem was die leisten oder zu denken zu leisten ohnehin nur geistiger Abfall ist.

    Mit anderen Worten: Uns ist unser Beamtentum bereits über den Kopf gewachsen und kein Schwein hat aufgepasst dies zu unterbinden. Stattdessen haben diese sich selbst privatisiert um maximalen Gewinn aus ihrem nutzlosen Dasein zu ziehen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Worldline GmbH, Aachen
  2. über Hanseatisches Personalkontor Freiburg, Neuried-Altenheim
  3. Commerz Finanz GmbH, München
  4. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 57,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  2. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  3. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store
  3. Malware Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

  1. Search Light: Google testet schlanke Such-App
    Search Light
    Google testet schlanke Such-App

    In Indonesien und Indien testet Google momentan eine abgespeckte Google-Such-App für Android, die eine vereinfachte Benutzeroberfläche hat und Webseiten in einem integrierten Browser mit reduzierter Datennutzung anzeigt. Deutsche Nutzer können die App inoffiziell ausprobieren.

  2. 3D-Drucker: Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck
    3D-Drucker
    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

    Sicher 3D-drucken: US-Forscher haben ein Verfahren entwickelt, das erkennen soll, ob die Software des 3D-Druckers mit Schadcode infiziert ist oder ob der Produzent am Material gespart hat. Das soll sicherstellen, dass die Herstellung von sicherheitsrelevanten Komponenten nicht negativ beeinflusst wird.

  3. AVS Device SDK: Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards
    AVS Device SDK
    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

    Mit einem Geräte-SDK für die Alexa-Cloud-Dienste, soll Amazons smarter Assistent schnell auf neuer Hardware aufgesetzt werden. Das Open-Source-SDK richtet sich aber nicht nur an Hobby-Bastler, sondern vor allem Hersteller, von denen auch schon einige damit Erfahrungen gesammelt haben.


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31