1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrecht: Europaparlament…

An die Pessimisten hier

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. An die Pessimisten hier

    Autor: notuf 12.09.18 - 17:00

    Meine Güte, es liest sich ja so, als wäre eben das unwiderrufliche Ende der Welt beschlossen worden. Dazu kann ich nur folgendes sagen:

    1. Eine einmal vorhandene Freiheit wird sich immer durchsetzen, weil das Konzept schon erlebt und bekannt/erstrebenswert ist.

    2. Es wird ein Internet im Internet entstehen als Zwischenlösung.

    3. Internet ist nicht das, was die Medienhäuser einem vorsetzen. Ich komme noch aus einer Zeit, da waren (fast) keine kommerziellen Inhalte online sondern alles war User-Content. Das wird es weiterhin gehen und das ist auch der Mehrwert des Internets.

    4. Demokratie funktioniert. Es wurde von einem demokratisch gewählten Parlament etwas beschlossen. In der Demokratie gibt es viele Meinungen und es ist nicht undemokratisch wenn Mal die Meinung der anderen "gewinnen".

    5. Es wurde etwas beschlossen. Morgen kann das wieder abgeschafft, verändert, angepasst werden, wenn man feststellt, dass es nicht ganz passt oder nicht praktikabel ist.

    6. Es ist eine Demokratie, also informiert euch, kontaktiert eure Vertreter, engagiert euch und geht verdammt nochmal wählen.

    Ea kommt mir hier vor wie ein Kindergarten in den Kinder schreien und sich auf den Boden werfen, weil sie den Lolly nicht bekommen haben oder ihnen jemand einen Holzstein weggenommen hat.

    Früher war die Abtreibung gesetzlich verboten. Dieses Gesetz wurde geändert. Früher war es per Gesetz möglich, sich Sklaven zu halten. Das wurde abgeschafft. Früher musste man zur Bundeswehr nach der Schule, das wurde abgeändert.

    Demokratie heißt auch, die Meinung der anderen Anzuhören, zu akzeptieren und zu versuchen den anderen zu überzeugen oder sich selber überzeugen zu lassen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.09.18 17:00 durch notuf.

  2. Re: An die Pessimisten hier

    Autor: ManMashine 12.09.18 - 17:26

    Ach weisst du… als Pessimist lebt es sich besser. Entweder hat man immer recht oder man wird angenehm überrascht.

    Mein Beruf ist es zu sehen und das Gesehene zu zeigen.

  3. Re: An die Pessimisten hier

    Autor: notuf 12.09.18 - 17:43

    ManMashine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach weisst du… als Pessimist lebt es sich besser. Entweder hat man
    > immer recht oder man wird angenehm überrascht.

    Toller Spruch. Lass dich treiben. Alles wird gut. Am Ende bist du tot. *Facepalm*

  4. Re: An die Pessimisten hier

    Autor: ManMashine 12.09.18 - 18:07

    Pessimisten sind keine passiven Menschen. Nur so nebenbei bemerkt.

    Mein Beruf ist es zu sehen und das Gesehene zu zeigen.

  5. Re: An die Pessimisten hier

    Autor: twothe 12.09.18 - 18:47

    Das Kernproblem ist wie hier ein Gesetz in der EU zustande gekommen ist. Die Initiative kommt vom Axel Springer Verlag, der nicht zur zufällig auch der haupt-Nutznießer der Sache ist. Der erste Entwurf wurde abgelehnt, weil es ganz offensichtliche Probleme für das Internet gab. Herr Voss fing dann an mit Verschwörungstheorien, dass sich kleine Gruppierungen aus dem Internet gegen ihn gewandt hat.

    Und dann hat er einfach das gleiche Gesetz ein paar Wochen später noch mal vorgelegt, mit so minimalen Änderungen das man eigentlich gar nicht von Änderungen reden kann, und diesmal wurde dann zugestimmt.

    Wählen lassen bis einem das Ergebnis passt ist keine Demokratie. Firmen die EU Gesetze schreiben ist keine Demokratie. EU Politiker die tausende an Bürgermeinungen schlicht ignorieren ist ebenfalls keine Demokratie.

  6. Re: An die Pessimisten hier

    Autor: Vaako 12.09.18 - 18:58

    twothe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Kernproblem ist wie hier ein Gesetz in der EU zustande gekommen ist.
    > Die Initiative kommt vom Axel Springer Verlag, der nicht zur zufällig auch
    > der haupt-Nutznießer der Sache ist. Der erste Entwurf wurde abgelehnt, weil
    > es ganz offensichtliche Probleme für das Internet gab. Herr Voss fing dann
    > an mit Verschwörungstheorien, dass sich kleine Gruppierungen aus dem
    > Internet gegen ihn gewandt hat.
    >
    > Und dann hat er einfach das gleiche Gesetz ein paar Wochen später noch mal
    > vorgelegt, mit so minimalen Änderungen das man eigentlich gar nicht von
    > Änderungen reden kann, und diesmal wurde dann zugestimmt.
    >
    > Wählen lassen bis einem das Ergebnis passt ist keine Demokratie. Firmen die
    > EU Gesetze schreiben ist keine Demokratie. EU Politiker die tausende an
    > Bürgermeinungen schlicht ignorieren ist ebenfalls keine Demokratie.

    +1

  7. Re: An die Pessimisten hier

    Autor: notuf 12.09.18 - 19:18

    twothe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Kernproblem ist wie hier ein Gesetz in der EU zustande gekommen ist.
    > Die Initiative kommt vom Axel Springer Verlag, der nicht zur zufällig auch
    > der haupt-Nutznießer der Sache ist.

    Quelle für diese Behauptung?

  8. Re: An die Pessimisten hier

    Autor: intnotnull12 12.09.18 - 20:53

    notuf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > twothe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Kernproblem ist wie hier ein Gesetz in der EU zustande gekommen ist.
    > > Die Initiative kommt vom Axel Springer Verlag, der nicht zur zufällig
    > auch
    > > der haupt-Nutznießer der Sache ist.
    >
    > Quelle für diese Behauptung?

    Genau das dürfte man hier dann z.B. nicht mehr mit Überschrift verlinken. Golem ist schließlich kommerziell.

    Darf man dann eigentlich noch URLs verlinken, wenn sie den Titel des Artikels enthalten, oder ist das dann auch schon eine Urheberrechtsverletzung?

  9. Re: An die Pessimisten hier

    Autor: Yash 13.09.18 - 05:06

    intnotnull12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Darf man dann eigentlich noch URLs verlinken, wenn sie den Titel des
    > Artikels enthalten, oder ist das dann auch schon eine
    > Urheberrechtsverletzung?
    URL Shortener benutzen? :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf
  2. JAM Software GmbH, Trier
  3. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, Regensburg
  4. i22 Digitalagentur GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 52,99€
  2. (-80%) 2,99€
  3. 29,99€
  4. (-62%) 7,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
  2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    1. Industrieverbände: 5G-Campusnetze sollen WLAN in Industrie ersetzen
      Industrieverbände
      5G-Campusnetze sollen WLAN in Industrie ersetzen

      5G-Campusnetze sollen besser geeignet sein als WLAN: Mehrere Dutzend Industrieunternehmen haben Interesse an Mobilfunkfrequenzen für lokale Campusnetze bei der Bundesnetzagentur angemeldet.

    2. Mobile Game: Minecraft Earth im Early Access verfügbar
      Mobile Game
      Minecraft Earth im Early Access verfügbar

      Das Mobilspiel Minecraft Earth kann auf Android und iOS nun auch in Deutschland heruntergeladen werden. Anders als in der Closed Beta können mehrere Teilnehmer an den Augmented-Reality-Abenteuern teilnehmen.

    3. GPU-Beschleunigung: Nvidia baut ARM-Referenzplattform
      GPU-Beschleunigung
      Nvidia baut ARM-Referenzplattform

      Gemeinsam mit Partnern hat Nvidia eine Referenzplattform entworfen, um die eigenen Tesla-V100-Grafikmodule mit ARM-Prozessoren zu kombinieren. Passend dazu gibt es Cuda X als Software-Stack und Magnum I/O, um Netzwerk sowie Storage per GPU zu beschleunigen.


    1. 16:22

    2. 16:15

    3. 15:08

    4. 14:47

    5. 14:20

    6. 13:06

    7. 12:40

    8. 12:29