Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrecht: Kopierverbot für…

So ein Unsinn - und undurchsetzbar

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So ein Unsinn - und undurchsetzbar

    Autor: FreedomForce 23.08.10 - 17:30

    So so, "Online-Newsaggregatoren" sollen eine 24-h Maulsperre bekommen.
    Das kann nur scheitern, denn:
    - Radio und TV senden es wie bisher
    Wird es "Online-Newsaggregatoren" , die sofort die News bringen eben in Kanada/Mexiko/... geben, die auf US-Recht scheißen
    - Fliegen die gekauften Zeitungen vom Vormittag schon überall am Mittag rum, also 3-4 h später, nicht 24)
    Die Leute erzählen wichtige News sofort weiter

    Der Hintergrund ist aber klar: Alle Zeitungen machen nach und nach ihre Online-Ausgaben kostenpflichtig - das wird natürlich furchtbar danebengehen, wenn die News im Netz sofort auf Millionen "Alternativseiten" lesbar sind - womöglich noch besser recherchiert und mit weniger debiler Propaganda.
    Also muss diese temporäre Netz-Zensur her...
    Es wird dennoch scheitern. Wenn solche unsäglichen Drecksblätter wie die "Sun" aus der Welt sind, ist das kein Verlust!

  2. Re: So ein Unsinn - und undurchsetzbar

    Autor: Rulf 23.08.10 - 17:42

    dieser von dir unsinn genannte sachverhalt ist leider schon jetzt gesetz, da zeitungsartikel schon heute dem urheberrecht unterliegen und ihre vervielfältigung und der unerlaubte nachdruck/veröffendlichung schon heute in den allermeisten ländern der zustimmung des urhebers bedarf...diese setzen ihre rechte in aller regel durch so vereine wie die vg-wort auch durch, weshalb ich eine diskussion um ein verschärftes urheberrecht garnicht verstehen kann...

  3. Re: So ein Unsinn - und undurchsetzbar

    Autor: FreedomForce 23.08.10 - 17:58

    Was Du meinst ist das Copy & Paste von Artikeln - die puren Fakten und Zahlen dürfen natürlich von jedem weiterverbreitet werden - sofern unverfälscht und mit "eigenen Worten" verfasst.

    Hier wollen die Zeitungen jetzt aber das alleinige Verbreitungsrecht auf ganz neutrale Fakten und Zahlen - halt für 24 h ein totales Verbreitungsmonopol... Das ist schon harter Tobak, denn es ist pure (temporäre) Zensur und einer "Demokratie" nicht würdig.

    Ob die das bis zum obersten US-Gericht bringen werden, bezweifle ich aber, denn das Urheberrecht gibt das nicht her - man kann kein Urheberrecht auf ein Faktum haben, ebensowenig wie auf ein physikalisches Gesetz...

  4. Re: So ein Unsinn - und undurchsetzbar

    Autor: Lalaaaa 23.08.10 - 19:14

    Rulf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dieser von dir unsinn genannte sachverhalt ist leider schon jetzt gesetz,
    > da zeitungsartikel schon heute dem urheberrecht unterliegen und ihre
    > vervielfältigung und der unerlaubte nachdruck/veröffendlichung schon heute
    > in den allermeisten ländern der zustimmung des urhebers bedarf...diese
    > setzen ihre rechte in aller regel durch so vereine wie die vg-wort auch
    > durch, weshalb ich eine diskussion um ein verschärftes urheberrecht
    > garnicht verstehen kann...

    Die Form darf nicht übernommen werden, der Inhalt schon. Genauso wie ein Idee kopiert werden darf, aber nicht deren konkrete Umsetzung (wenn patentiert).

  5. Absolut katastrophales Konzept!

    Autor: M_Kessel 04.12.10 - 04:02

    Das ist der sicherste Weg das Konsumentenverhalten zu ändern. Auf die Art und Weise sucht sich der interessierte Leser andere freie Quellen im Internet, und rückt somit immer weiter von den bisherigen Nachrichtenübermittlern ab.

    Diese treten wieter in den Hintergrund, und werden dann ggfls. weder angeklickt, noch viel weniger gekauft, da man dort ja nur Nachrichten von gestern zu lesen bekommt.

    Man poduziert grade beim Internetleser den absolut gegenteiligen Effekt. Die Entfremdung und die Abwanderung zu anderen Medienanbietern. Das ist wie mit Musik, die man nicht offiziell irgendwo als mp3/mp4 kaufen kann, nur das Nachrichten wesentlich schnellebiger sind.

    Ich glaube die Herren haben nicht weit genug gedacht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. afb Application Services AG, München
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Pixel 4 Google will Gesichtsentsperrung sicher machen
  2. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  3. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

  1. Raptor 27: Razers erstes Display erscheint im November
    Raptor 27
    Razers erstes Display erscheint im November

    Ungewöhnliche Optik und Eigenschaften für 700 US-Dollar: Das Raptor 27 ist ein 1440p-144-Hz-Display von Razer, es lässt sich in die Horizontale hochklappen und hat RGB-Lichteffekte im Standfuß.

  2. Radikalisierung: Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase
    Radikalisierung
    Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase

    Dass fast jeder in gefährlichen Filterblasen oder Echokammern lebt, ist ein Mythos, sagt die Kommunikationswissenschaftlerin Merja Mahrt. Radikalisierung findet nicht nur im Internet statt, doch darauf wird meist geschaut.

  3. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.


  1. 07:13

  2. 19:37

  3. 16:42

  4. 16:00

  5. 15:01

  6. 14:55

  7. 14:53

  8. 14:30