1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrecht: Kröner…

Das ist doch nichts neues...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist doch nichts neues...

    Autor: JJJ 12.01.11 - 14:30

    ... in meinem Studion wurde uns täglich Fachliteratur aus Büchern kopiert und online bereitgestellt. Das ist doch nichts neues?!
    Dann müsste man fast jede Uni/FH zur Rechenschaft ziehen..

  2. Re: Das ist doch nichts neues...

    Autor: thunderstorm 12.01.11 - 14:38

    bei uns gab bei den meisten Vorlesungen nen Passwortschutz:
    Passwort nur in der Vorlesung rausgegeben -> dann kann man/Verlag schon nicht mehr so einfach von öffentlich zugänglich machen sprechen bzw finden erst gar nicht raus was im Seminar-/Vorlesungsordner drin ist.

  3. Vor allem: das ging JAHRZEHNTELANG problemlos!

    Autor: LockerBleiben 12.01.11 - 14:38

    Haben die jetzt auch schon den Hirnschiss der Contentmafia, dass jede Kopie einen "Schaden" darstellt?

    Oder ist das Management dort auch seiner Rechtsabteilung auf den Leim gekrochen, schnell an Kohle zu kommen ohne jegliche Gegenleistung? Mögen sie SCHMÄHLICHST verlieren!

  4. Re: Vor allem: das ging JAHRZEHNTELANG problemlos!

    Autor: schsch 12.01.11 - 14:44

    LockerBleiben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Haben die jetzt auch schon den Hirnschiss der Contentmafia, dass jede Kopie
    > einen "Schaden" darstellt?
    >
    > Oder ist das Management dort auch seiner Rechtsabteilung auf den Leim
    > gekrochen, schnell an Kohle zu kommen ohne jegliche Gegenleistung? Mögen
    > sie SCHMÄHLICHST verlieren!


    Was soll das denn?
    Ein verlag lebt doch vom Verkauf der Bücher und ziel ist es sicherlich, dass die Studenten sich die Bücher für 25,- Euro kaufen.
    Wenn die Uni soviel herausgibt, dass es für Studenten nicht mehr lohnt, das Buch zu kaufen, entsteht dem Verlag selbstverständlich ein Schaden!!!

  5. Wie gesagt: früher ging das AUCH.

    Autor: LockerBleiben 12.01.11 - 14:49

    > Was soll das denn?

    Ja, den Advocatus Diaboli spielen. Hast Du selber nen Verlag oder warst noch nie Student?

    > Ein verlag lebt doch vom Verkauf der Bücher und ziel ist es
    > sicherlich, dass die Studenten sich die Bücher für 25,-
    > Euro kaufen.

    Eben. Auch wenn der gleiche Verlag massgeblich von Absolventen Werke publiziert, die sich fleissig auf seine Werke beziehen. Aber die meinen ja anscheinend, dass jede Kopie - auch in Auszügen - ein Buch "zuwenig" verkauft impliziert.

    > Wenn die Uni soviel herausgibt, dass es für Studenten
    > nicht mehr lohnt, das Buch zu kaufen, entsteht dem Verlag
    > selbstverständlich ein Schaden!!!

    S.o.

  6. komisch

    Autor: blackpeat 12.01.11 - 14:51

    der Springerverlag gibt sogar einen Großteil von selbst als Ebook raus aber nur wenn man im Uni Netz ist. Da kommt es dann gar nicht zu solchen Problemen

  7. Nicht komisch.

    Autor: LockerBleiben 12.01.11 - 14:53

    blackpeat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der Springerverlag gibt sogar einen Großteil von selbst als Ebook raus aber
    > nur wenn man im Uni Netz ist. Da kommt es dann gar nicht zu solchen
    > Problemen

    Hier geht's um's Prinzip. Die wollen in Zukunft generell mehr abkassieren und nicht mehr "dulden". Auch wenn es ihnen bisher mehr genutzt als geschadet hat.

    Und Springer ist auch offensichtlich kein Kleinscheisserverlag, dem - gefühlt - mit jedem "nichtverkauften" Buch gleich der Konkurs ins Haus steht.

  8. Re: komisch

    Autor: Tautologiker 12.01.11 - 16:23

    blackpeat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der Springerverlag gibt sogar einen Großteil von selbst als Ebook raus aber
    > nur wenn man im Uni Netz ist. Da kommt es dann gar nicht zu solchen
    > Problemen

    Richtig, für Dich als Nutzer nicht.

    Dafür legen die Unis aber auch ganz ordentliche Beträge hin (hier insgesamt im hohen 5-stelligen Bereich pro Jahr, für ACM, Springer und IEEE). Die Uni kriegt zwar "Mengenrabatt", aber geschenkt ist das bei weitem nicht.

  9. Re: Vor allem: das ging JAHRZEHNTELANG problemlos!

    Autor: Netspy 12.01.11 - 16:30

    LockerBleiben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > …, schnell an Kohle zu kommen ohne jegliche Gegenleistung?

    Stimmt, so ein blödes Fachbuch stellt ja keinerlei Leistung dar und es ist schon eine Frechheit, dass diese Verlage auch noch Geld dafür verlagen. Autoren, Layout, Lektorat, Druck, etc. pp. sind ja alles für lau zu haben und das dann Studenten in Rechnung stellen zu wollen, ist echt das letzte.

  10. Re: Vor allem: das ging JAHRZEHNTELANG problemlos!

    Autor: Der Kaiser! 12.01.11 - 23:12

    >> Haben die jetzt auch schon den Hirnschiss der Contentmafia, dass jede Kopie einen "Schaden" darstellt?

    >> Oder ist das Management dort auch seiner Rechtsabteilung auf den Leim gekrochen, schnell an Kohle zu kommen ohne jegliche Gegenleistung? Mögen sie SCHMÄHLICHST verlieren!

    > Was soll das denn? Ein Verlag lebt doch vom Verkauf der Bücher und ziel ist es sicherlich, dass die Studenten sich die Bücher für 25,- Euro kaufen.
    Wer schreibt die Bücher? Professoren. Wer verdient daran? Der Verlag. Was stimmt an diesem Bild nicht?

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bereichs-Informationssicherh- eitsbeauftragte*r (m/w/d) in der Stabstelle Sicherheit der Feuerwehr ... (m/w/d)
    Stadt Köln Berufsfeuerwehr, Amt für Feuerschutz, Rettungsdienst und Bevölkerungsschutz, Köln
  2. Teamleiter Technical IT Support (m/w/d)
    Hays AG, München
  3. Ingenieur FH / Bachelor (m/w/d) der Fachrichtung Elektrotechnik, Nachrichtentechnik, Hochfrequenztechnik ... (m/w/d)
    Bayerisches Landeskriminalamt, Königsbrunn
  4. IT Support Engineer (m/w/d)
    Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 35€ + 8,99€ Versand (zusätzliche 10% Rabatt auf den Warenwert bei Neuanmeldung...
  2. 285,70€ - nur noch in einzelnen Märkten erhältlich. (Vergleichspreis 339,98€ sofort lieferbar...
  3. 499€ (Bestpreis mit Cyberport. Vergleichspreis 557,15€)
  4. 253,64€ (Vergleichspreis ca. 333€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


4700S Desktop Kit im Test: AMDs Playstation-5-Platine ist eine vertane Chance
4700S Desktop Kit im Test
AMDs Playstation-5-Platine ist eine vertane Chance

Mit dem 4700S Desktop Kit bietet AMD höchstselbst die Hardware der Playstation 5 für den PC an. Das Board ist aber eine Sache für sich.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Raven Ridge Linux-Bootfehler wegen AMDs RAM-Verschlüsselung
  2. Minisforum Elitemini HM90 Mini-PC integriert AMD-Ryzen-CPU auf 15 x 15 cm
  3. 4700S Desktop Kit AMDs Playstation-5-Platine unterstützt Windows 11

Minidisc gegen DCC: Der vergessene Formatkrieg der 90er-Jahre
Minidisc gegen DCC
Der vergessene Formatkrieg der 90er-Jahre

Vor 30 Jahren hat Sony die Minidisc als Nachfolger der Kompaktkassette angekündigt - und Philips die Digital Compact Cassette. Dass sich an diese nur noch Geeks erinnern, hat Gründe.
Von Tobias Költzsch


    Vision 6 im Hands On: Gelungene neue E-Book-Oberklasse von Tolino
    Vision 6 im Hands On
    Gelungene neue E-Book-Oberklasse von Tolino

    Die Tolino-Allianz hat dem neuen E-Book-Reader Vision 6 mehr Speicher und Geschwindigkeit spendiert. Das ergibt einen gelungenen E-Book-Reader.
    Ein Hands-on von Ingo Pakalski

    1. Family Sharing Tolino erlaubt das Teilen digitaler Hörbücher