Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrecht: Mehr Geld für die…

Ich kauf trotzdem nix mehr von Euch!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich kauf trotzdem nix mehr von Euch!

    Autor: Muhaha 13.09.11 - 18:47

    Ätsch! :)

  2. Re: Ich kauf trotzdem nix mehr von Euch!

    Autor: Benjamin_L 13.09.11 - 18:57

    Dito und wenn gebraucht. Neu auf keinen Fall

  3. Re: Ich kauf trotzdem nix mehr von Euch!

    Autor: NobodzZ 13.09.11 - 19:22

    Dito!
    ich zahle nur für live Musik, bei der ich anwesend bin.
    Hebt die urheberrechtlichen Schutzfrist doch ganz auf...

    P.S. Grooveshark.com is nice, isn't it? ;)

  4. Re: Ich kauf trotzdem nix mehr von Euch!

    Autor: redwolf 13.09.11 - 19:30

    Dann werden sie den Gebrauchtwarenmarkt reglementieren oder DRM einführen. Es muss einen anderen Weg geben selbst Einfluss geltend zu machen. Legaler Verzicht ist sicherlich ein Weg, gegen jemanden der es wie die MI schafft Politiker einzulullen und gefügig zu machen muss ein anderes Kraut gefunden werden.

  5. unsere demokraten sind auch nur geldgeil!!!

    Autor: malachi54 13.09.11 - 19:35

    als ob sie die künstler schützen und ihr einkommen sichern möchten. dann hätte man die 70 jahre einfach auf lebenslang umändern können - aber nein... dann haben die musikverlage ja meistens weniger davon.

    lebenslang + 1 extra für die verlage, sodass die ein jahr lang nach dem tod des künstlers zeit haben geld zu scheffeln...

    aber die 70 jahre sind mal sowas von willkürlich.
    nicht nur, dass das einfach nur frech ist - unsere politiker verarschen uns im wahrsten sinne des wortes.

    nia die werden schon sehen was sie davon haben. diese hängen gebliebene industrie!
    selbst aus betriebswirtschaftlicher sicht macht das noch nicht einen mal sinn - mal geschweige aus der künstlerischen sicht.

    die musikstücke könnten neu aufbereitet werden und von jungen, unbekannten leuten genutzt werden ums groß rauszukommen, um etwas "anders" zu machen/singen. gibt viele möglichkeiten. jetzt können wir aber noch 20jahre warten.

  6. Re: Ich kauf trotzdem nix mehr von Euch!

    Autor: Muhaha 13.09.11 - 19:37

    redwolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann werden sie den Gebrauchtwarenmarkt reglementieren oder DRM einführen.

    Den Gebrauchtwarenmarkt können sie nicht reglementieren und DRM werden sie ganz bestimmt einführen, nachdem der Wegfall von DRM erst dafür gesorgt hat, dass die digitalen Umsätze allmählich anziehen.

    > Es muss einen anderen Weg geben selbst Einfluss geltend zu machen. Legaler
    > Verzicht ist sicherlich ein Weg, gegen jemanden der es wie die MI schafft
    > Politiker einzulullen und gefügig zu machen muss ein anderes Kraut gefunden
    > werden.

    Abwarten, bis die eingelullte Politikschicht natürlich weggestorben ist und bis dahin zusehen, dass man für Parteien und Organisationen und Standpunkte wirbt, die einen enspannteren und freieren Umgang mit dem sog. Geistigen Eigentum befürworten.

  7. Re: Ich kauf trotzdem nix mehr von Euch!

    Autor: Captain 14.09.11 - 07:20

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den Gebrauchtwarenmarkt können sie nicht reglementieren und DRM werden sie
    > ganz bestimmt einführen, nachdem der Wegfall von DRM erst dafür gesorgt
    > hat, dass die digitalen Umsätze allmählich anziehen.
    >

    Doch, kann man. sieh dir das bei den Spielen an, die meisten Titel werden an Online Dienste gebunden, die einen Weiterverkauf per AGB verhindern. Ich habe die Bfeürchtung, das das auch beo Musik funktionieren könnte...

    > Abwarten, bis die eingelullte Politikschicht natürlich weggestorben ist und
    > bis dahin zusehen, dass man für Parteien und Organisationen und Standpunkte
    > wirbt, die einen enspannteren und freieren Umgang mit dem sog. Geistigen
    > Eigentum befürworten.

    Es werden genügend der nachwachsenden Politiker "eingekauft"...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen
  2. Vodafone GmbH, Stuttgart
  3. Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM, Bremen
  4. SySS GmbH, Tübingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 0,00€
  3. 0,49€
  4. 3,99€ statt 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
    Chromium
    Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

    Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
    Von Oliver Nickel

    1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
    2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
    3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

    Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    Homeoffice
    Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

    Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

    1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
    2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
    3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

    1. Apple: Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur
      Apple
      Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur

      Das Macbook Pro 15 gibt es nun auch mit Octacore-Prozessoren, Apple spricht von bis zu 40 Prozent mehr Leistung. Obendrein soll das Material der Tastatur verändert worden sein und die Garantie wurde erweitert.

    2. Kreis Kleve: Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte
      Kreis Kleve
      Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte

      Im nordrhein-westfälischen Kreis Kleve hat Deutsche Glasfaser schon 40.000 Glasfaseranschlüsse verlegt. Jetzt kommen 13.000 geförderte Anschlüsse hinzu.

    3. Codemasters: Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso
      Codemasters
      Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso

      Die eigentlich fällige "3" lässt Codemasters hinter seinem Rennspiel Grid weg, dafür verspricht das Entwicklerstudio Massen an Sportautos in mehreren Klassen, vielfältige Wettbewerbe - und als Krönung ein Duell mit Fernando Alonso.


    1. 21:33

    2. 18:48

    3. 17:42

    4. 17:28

    5. 17:08

    6. 16:36

    7. 16:34

    8. 16:03