Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrecht: Mein Rad

Bitte an Golem-Redaktion

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bitte an Golem-Redaktion

    Autor: benjamin.luettgen 10.05.12 - 19:12

    Liebe Golem-Redaktion,

    ich sitze hier vor einem großen Monitor und lese mir den Artikel durch. Besser gesagt ich habe aufgehört ihn zu lesen. Nicht weil er schlecht geschrieben wäre, sonder weil links und rechts vom Artikel eine rosa Telekom-Reklame nervt.
    Ich habe überhaupt nichts dagegen dass ihr eure Website mit Werbung ausstattet und finanziert. Aber das hat mir gerade tatsächlich Augenschmerzen bereitet. Also bitte prüft eure Werbung vorher und wenn sie zu grell ist vieleicht nur auf eine Seite. OK?

    Danke ein treuer Leser.

  2. Re: Bitte an Golem-Redaktion

    Autor: barni_e 10.05.12 - 19:47

    Dann würde ich Dir raten einfach Firefox zu installieren. Zusammen mit dem Addon AdBlock Plus - kostet ja beides nix - wirst Du dann auch von Werbung verschont.

    Verstehe nicht, wie man heute noch ohne so etwas auskommen kann.

  3. Re: Bitte an Golem-Redaktion

    Autor: Bassa 10.05.12 - 19:48

    Es gibt Leute, die schauen sich die Werbung an, weil sie die Seite, die die Werbung einblenden lässt, damit unterstützen wollen.

  4. Re: Bitte an Golem-Redaktion

    Autor: PowerUser 10.05.12 - 19:53

    Oder versuch einfach ein paar Mal die Seite zu aktualisieren, bis eine andere Werbung erscheint

  5. Re: Bitte an Golem-Redaktion

    Autor: /mecki78 10.05.12 - 20:23

    Bassa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt Leute, die schauen sich die Werbung an, weil sie die Seite, die die
    > Werbung einblenden lässt, damit unterstützen wollen.

    Dann soll die Seite sich vorab Gedanken machen, was für Werbung sie anzeigt, wo sie sie anzeigt, wie viel Fläche sie einnimmt, usw. Ich blockiere nicht generell alle Werbung aller Seiten, aber wenn ich irgendwo blinkende Banner (das nervt tierisch), dauerhaft animierte Flash Animationen (die lenken mich vom eigentlichen Inhalt ab, ich kann dann nicht konzentriert lesen) oder Werbungen, die über 25% der Seite füllt (so dass ich den eigentlichen Inhalt erst einmal zwischen der ganzen Werbung suchen muss), sehe, dann hat die Seite bei mir verkackt, dann filtere ich alle ihre Werbung raus bis in alle Ewigkeit bzw. wenn mir das nicht gelinkt, dann kehre ich der Seite dauerhaft den Rücken.

    /Mecki

  6. Re: Bitte an Golem-Redaktion

    Autor: syntax error 10.05.12 - 21:14

    Nicht zu vergessen, die Werbung in Videos. Bei sowas springt der Blocker bei mir automatisch an, das ist das nervigste, das jemals erfunden wurde.

  7. Re: Bitte an Golem-Redaktion

    Autor: redmord 11.05.12 - 00:17

    Keine Ahnung wie häufig ich diesen roten Button bei Youtube klicke, um dieses permanente "Aboniert mich!" raus zu haben.

  8. Re: Bitte an Golem-Redaktion

    Autor: EqPO 11.05.12 - 06:53

    Wozu? Sollen sie doch Werbung nehmen, die einem nicht die Augen kaputt macht. Golem ist ein gutes Beispiel dafür, warum Werbeblocker notwendig sind.

  9. Re: Bitte an Golem-Redaktion

    Autor: /mecki78 11.05.12 - 12:15

    syntax error schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht zu vergessen, die Werbung in Videos.

    Tatsächlich stört mich die gar nicht so stark, wenn der Spott nicht zu lange ist. Mit einem kurzer Spott, sagen wir mal unter 10 Sekunden, kann ich durchaus leben. Vor allem wenn die Werbung witzig/unterhaltsam gemacht ist, habe ich da kein Problem mit. Nervig ist es nur dann, wenn der Spott über 20 Sekunden lang ist oder wenn bei jedem Video immer wieder der gleiche, dumme Spott kommt, so dass man den Dialogtext schon auswendig kann.

    /Mecki

    /Mecki

  10. Re: Bitte an Golem-Redaktion

    Autor: IT.Gnom 11.05.12 - 12:36

    Ich erfahre hier zum ersten mal, dass Golem Werbung schaltet.

    Da sehe ich dass ich schon jahrelang Adblock benutze und die Popups blockt bereits Kaspersky-Internetsecurity.

    Das ich diese Programme vor zig-Jahren installiert habe, hatte ich bereits vergessen.

  11. Re: Bitte an Golem-Redaktion

    Autor: ikosaeder 11.05.12 - 14:25

    Die Werbung die man heutzutage eingeblendet bekommt ist nichts verglichen mit älterem Zeug. Es gab mal eine Werbung für Symio, die wurde als Popupvideo mit unerträglicher Lautstärke eingeblendet. Das Video dauerte ungefähr 1 Minute und konnte nicht geschlossen werden, oder es popte bei jedem Klick auf Zurück erneut auf. Bei einigen Seiten führte das tatsächlich dazu, das sie vollständig unbenutzbar wurden. Damals gab es dann den Webwasher, vergleichbar mit AdBlock, welches einen davon befreit hat.
    Statische Banner, selbst die in Magenta sind dagegen echt harmlos.

  12. Re: Bitte an Golem-Redaktion

    Autor: Anonymer Nutzer 12.05.12 - 11:57

    kommt drauf an, 10-15 Sekunden sind aktzeptable spots oder wenn man nach 5 Sekunden wegklicken an (halt Beispiel Youtube, wobei ich zugeben muss, dass es schon auch nervt nach einer zeit, ständig noch so einen Klick machen zu müssen)...

    Was aber nervt sind ständig die gleichen Spots...

    Und die Spots länger als 10-15 Sekunden, ständig kommend, und nicht "abschaltbar".

    Ich habe z.B. mit Adblock (oder wars no script in dem Fall?) angefangen wegen Golem :)

    Es war die Idee mit den Wörtern in Post die einem Werbepartner passen, zu Links zu gestalten.

    Ja, das konnte /kann man/soll man irgenwo ausschalten können.

    Es ist aber standardmäßig an, und ich hab keine lust, sowas ständig wieder einstellen zu müssen, wenn das Cookie gelöscht ist.

    Es ist eine perfide Werbung/sehr störend, denn es wird ja auch gern etwas eingeblendet, wenn man mit dem Mauscourser drüber kommt.

    Ich habe nichts gegen harmlose, nicht aktive Werbung.

    Werbung die extrem in den Lesefluss eingreift, wie die relativ schlecht zu erkennenden Google adds speziell auf Forum-getriebenen Seiten oder Flashwerbung, am besten mit aktiven Sound an oder die damals lästigen Popups etc. pp

    Mit dem ganzen habe ich definitiv kein schlechtes Gewissen Adbocker einzusetzten.

    Die Idee mit adblock plus nur einfache Werbung durchzulassen finde ich gut, denn gegen sowas habe ich nichts! Dass die dortige White-list "kaufbar" ist*, ist was anderes...

    *z.B. hier gelesen, bzw. so verstanden.

  13. Re: Bitte an Golem-Redaktion

    Autor: Anonymer Nutzer 12.05.12 - 12:08

    das alles gibts auch heute noch, also die schlimmen ads.

    auf meinem tablet geht flash, aber kein blocker - und meine Abneigung gegen sowas wächst im Moment wieder an.

    Schön, dass ich das "nervige" Gefühl immer mit dem beworbenen Produkt assoziiere :)

  14. Re: Bitte an Golem-Redaktion

    Autor: DER GORF 15.05.12 - 09:37

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > syntax error schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nicht zu vergessen, die Werbung in Videos.
    >
    > Tatsächlich stört mich die gar nicht so stark, [...] Nervig ist es nur dann, wenn der
    > Spott über 20 Sekunden lang ist oder wenn bei jedem Video immer wieder der
    > gleiche, dumme Spott kommt, so dass man den Dialogtext schon auswendig
    > kann.

    "Das ist ein Bebie..." RAAAAEEEEEG!!!!

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. Hess GmbH Licht + Form, Villingen-Schwenningen
  4. Europa-Universität Flensburg, Flensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 14,99€
  2. 4,99€
  3. 4,99€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SEO: Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen
SEO
Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen

Websites von Frauen werden auf Google schlechter gerankt als die von Männern - und die deutsche Sprache ist schuld. Was lässt sich dagegen tun?
Von Kathi Grelck

  1. Google LED von Nest-Kameras lässt sich nicht mehr ausschalten
  2. FIDO Google führt Logins ohne Passwort ein
  3. Nachhaltigkeit 2022 sollen Google-Geräte Recycling-Kunststoff enthalten

Galaxy Note 10 im Hands on: Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen
Galaxy Note 10 im Hands on
Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen

Samsung hat sein neues Android-Smartphone Galaxy Note 10 präsentiert - erstmals in zwei Versionen: Die Plus-Variante hat ein größeres Display und einen größeren Akku sowie eine zusätzliche ToF-Kamera. Günstig sind sie nicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Werbung Samsung bewirbt Galaxy Note 10 auf seinen Smartphones
  2. Smartphone Samsung präsentiert Kamerasensor mit 108 Megapixeln
  3. Galaxy Note 10 Samsung korrigiert Falschinformation zum Edelstahlgehäuse

Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

  1. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.

  2. US-Sanktionen: Huawei soll weitere 90 Tage Aufschub bekommen
    US-Sanktionen
    Huawei soll weitere 90 Tage Aufschub bekommen

    Der chinesische IT-Konzern Huawei bekommt wohl einen weiteren kurzfristigen Aufschub der US-Sanktionen, um weiter bei Zulieferern einkaufen zu können. Damit sollen Kunden von Huawei bedient werden können.

  3. IT-Arbeit: Was fürs Auge
    IT-Arbeit
    Was fürs Auge

    Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.


  1. 12:27

  2. 11:33

  3. 09:01

  4. 14:28

  5. 13:20

  6. 12:29

  7. 11:36

  8. 09:15