Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrecht: Regierung will…

Gag des Jahres durch Frau Steinbrecher?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gag des Jahres durch Frau Steinbrecher?

    Autor: systemnutzer 15.11.18 - 11:34

    Die zuständige Bereichsleiterin Judith Steinbrecher sagte nun auf Anfrage von Golem.de: "[...] Programmierer tragen mit Softwarecodes fundamental zur langfristigen Wertschöpfung eines Unternehmens und einer erfolgreichen Softwarebranche bei. [...]"

    Nun, ob die Programmierer bei den Automobilherstellern oder beteiligte Drittunternehmen wirklich zur langfristigen Wertschöpfung ihrer Unternehmen und einer erfolgreichen Softwarebranche beitragen, darf man durchaus kritisch betrachten.

    Noch dazu bleibt eine schlecht programmierte Software eben eine schlecht programmierte Software. Bloatware und Co. lassen grüßen.

  2. Re: Gag des Jahres durch Frau Steinbrecher?

    Autor: twothe 15.11.18 - 11:36

    Der Code mag ggf. schlecht sein, aber das Ergebnis wird dennoch verkauft. Hätte man gar keine Programmierer, dann könnte man auch gar keine Aufträge akzeptieren.

  3. Re: Gag des Jahres durch Frau Steinbrecher?

    Autor: Ford Prefect 15.11.18 - 13:08

    Der eigentliche Gag ist, dass der Satz auch genau so lauten könnte:

    "[...] Musiker tragen mit ihren Werken fundamental zur langfristigen Wertschöpfung eines Unternehmens und einer erfolgreichen Musikbranche bei. [...]"

    Die Argumentation von Frau Steinbrecher für eine Ausnahmeregelung ist somit total hanebüchen.

  4. Re: Gag des Jahres durch Frau Steinbrecher?

    Autor: 0xDEADC0DE 15.11.18 - 13:29

    systemnutzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun, ob die Programmierer bei den Automobilherstellern oder beteiligte
    > Drittunternehmen wirklich zur langfristigen Wertschöpfung ihrer Unternehmen
    > und einer erfolgreichen Softwarebranche beitragen, darf man durchaus
    > kritisch betrachten.

    Man sollte das nicht kritisch betrachten, sondern Entwickler entlassen, wenn sie nicht zur Wertschöpfung bzw -erhalt beitragen.

    > Noch dazu bleibt eine schlecht programmierte Software eben eine schlecht
    > programmierte Software.

    Das ist Definitionssache, oder hälst du jede Software die Bugs hat für "schlecht" programmiert? Auf dem Markt, nicht mal auf dem Freeware-Markt, setzt sich tatsächlich schlechte Software in der Regel nicht durch. Ob sie nun "gut" oder "schlecht" programmiert (Gotos in C, keine Kommentare, etc.) ist, spielt keine Rolle, solange sie funktioniert und die Benutzer die Bugs akzeptieren.

    > Bloatware und Co. lassen grüßen.

    Das hat damit nicht wirklich was zu tun.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Jobware GmbH, Paderborn
  2. DIS AG, München
  3. ERGO Group AG, Düsseldorf
  4. 1WorldSync GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 149,85€ + Versand)
  2. 169,90€ inkl. Versand von Computeruniverse
  3. (u. a. GTA 5 PREMIUM ONLINE EDITION 8,80€, BioShock: The Collection 12,99€)
  4. 14,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
    IT-Forensikerin
    Beweise sichern im Faradayschen Käfig

    IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
    Eine Reportage von Maja Hoock

    1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
    3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      1. Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft (MIG): Bundeseigene Mastengesellschaft aufgestellt
        Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft (MIG)
        Bundeseigene Mastengesellschaft aufgestellt

        Eine Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft soll schnell Masten errichten, um Funklöcher zu schließen. Das haben die Fraktionsvorstände von SPD und CDU/CSU beschlossen. Der marktwirtschaftlich getriebene Ausbau habe einen Mobilfunk-Flickenteppich geschaffen.

      2. AVG: Antivirus-Software beschädigt Passwortspeicher im Firefox
        AVG
        Antivirus-Software beschädigt Passwortspeicher im Firefox

        Ein spezieller Passwortschutz der Antiviren-Software AVG hat den Passwortspeicher des Firefox-Browser beschädigt. Nutzer hatten deshalb zwischenzeitlich ihre Zugangsdaten verloren. Diese können aber wiederhergestellt werden.

      3. Gamestop: Nerd-Versandhandel Thinkgeek hört auf
        Gamestop
        Nerd-Versandhandel Thinkgeek hört auf

        Der vor allem für seine teils obskuren Produkte bekannte Online-Versandhandel Thinkgeek stellt seinen Betrieb ein. Eine kleine Auswahl der Produkte soll weiter bei der Muttergesellschaft Gamestop erhältlich sein.


      1. 14:32

      2. 12:00

      3. 11:30

      4. 11:00

      5. 10:20

      6. 18:21

      7. 16:20

      8. 15:50