1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrecht: Uploadfilter und…

Tschüss Memes

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tschüss Memes

    Autor: piedie 15.04.19 - 12:00

    Also werden in Zukunft auch lustige Videos, welche mit Musik unterlegt sind, gnadenlos rasiert.
    Auch die lustigen Videos mit "Fails" welche mit Musik erst richtig lustig sind entfallen.

    Danke Bundesregierung. Habt ihr schön den Bückling vor der Industrie gemacht.
    Ich dachte man wählt, damit die Personen da oben FÜR das Volks sprechen.

  2. Re: Tschüss Memes

    Autor: Quappo 15.04.19 - 12:12

    Vielleicht verschwinden die "lustigen" Memes dann ja tatsächlich endlich wieder und es kommen wieder Cartoons oder anderes wirklich witziges..

  3. Re: Tschüss Memes

    Autor: waldschote 15.04.19 - 12:21

    Du meinst Memes auf Cartoon Basis? Jenen Cartoons die unter die gleichen Regeln fallen?

  4. Re: Tschüss Memes

    Autor: zilti 15.04.19 - 12:48

    Du weisst schon, dass diese explizit erlaubt sind?

  5. Re: Tschüss Memes

    Autor: Yueka 15.04.19 - 12:59

    Und da KIs zwischen einen "Meme" und ein leicht manipuliertes Original unterscheiden kann, müssen wir darum nicht bangen </sarcasm>

  6. Re: Tschüss Memes

    Autor: Quappo 15.04.19 - 13:03

    waldschote schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du meinst Memes auf Cartoon Basis? Jenen Cartoons die unter die gleichen
    > Regeln fallen?


    Eigentlich meinte ich eher Cartoons / Karikaturen, die von einem Zeichner angefertigt wurden und der damit selber die Rechte an seinen Werken hat. Nicht das Entweden anderer Bilder, damit von jedem beliebigen Typen, der meint witzig sein zu können / müssen, "witzige" Texte daraufgelegt werden.

  7. Re: Tschüss Memes

    Autor: waldschote 15.04.19 - 13:08

    Also am Ende das gleiche. Und woher weis der Provider das der Author die Rechte daran hat? Und warum sollte der Cartoon witziger sein als ein Standbild mit Text? Weil es eine Zeichnung ist? Oder weil da ein anderer Text drunter steht? Oder gar kein Text?

    Was witzig ist und was nicht, liegt im Auge des Betrachters ;)

  8. Re: Tschüss Memes

    Autor: waldschote 15.04.19 - 13:08

    Laut welchen Paragraphen?

    Konnte keinen finden.

  9. Re: Tschüss Memes

    Autor: MickeyKay 15.04.19 - 13:15

    piedie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also werden in Zukunft auch lustige Videos, welche mit Musik unterlegt
    > sind, gnadenlos rasiert.
    > Auch die lustigen Videos mit "Fails" welche mit Musik erst richtig lustig
    > sind entfallen.
    Hört sich erstmal nicht falsch an. Wieso sollte es deiner Meinung nach legal sein, ein Video zu verbreiten unter Verwendung gestohlener Musik? Das war es noch nie.
    Eigentlich ändert sich nichts, außer dass dieses Recht jetzt durchgesetzt werden soll. Ob die angedachten Maßnahmen dafür sinnvoll sind steht ja auf einem anderen Blatt...

    > Danke Bundesregierung. Habt ihr schön den Bückling vor der Industrie
    > gemacht.
    Ja, wo kämen wir denn da auch hin, wenn jemand für seine Werke Geld haben will! o_O

    > Ich dachte man wählt, damit die Personen da oben FÜR das Volks sprechen.
    Tun sie. Das Volk ist eben zum Glück nicht eine riesige Ansammlung von kriminellen Raubkopierern, die sich darüber aufregen, dass sie jetzt keine Musik mehr stehlen können. Seltsames Rechtsempfinden hast du...

  10. Re: Tschüss Memes

    Autor: serra.avatar 16.04.19 - 06:14

    Es geht doch gar nicht darum das Urheberrecht zu schützen und durchzusetzen ... das ist nur die Nebelkerze! Es geht darum das die Verwerter Kohle von den Internetgrößen abschöpfen können, wo sie bisher trotz Urheberrecht immer gescheitert sind, weil es eben keine Urheberrechtsverstöße sind ... der Urheber sieht davon genau nichts! Und als iTüpfelchen haben die "Herrschenden" noch eine Zensurinfastruktur obendrauf bekommen. Machterhalt durch Deutungshoheit und Kontrolle ... um nix anderes geht es. Win Win für die Content/Politik Mafia.

    DasWeb2.0 hat es ermöglicht das der Mob sich unabhängig informieren konnte, das gilt es aus- bzw. wieder gleichzuschalten! Würde man das aber tatsächlich so beschreiben, würden die Staaten untergehen ... als Urheberrechtsschutz kann man natürlich nix dagegen sagen, wer will schon verantwortlich sein das die armen Urheber Hunger leiden müssen ...

    und was macht der Mob? der fürchtet um seine Memes ...

    Wer Raubkopierer / stehlen nutzt bewiest nur das die Gehirnwäsche bereits vollumfänglich seine Wirkung entfaltet hat ... Ein Kopieren ist weder ein Raub noch ein stehlen!

    Jeder Kopierer (und auch jeder der das nicht tut) hat im übrigen für die Kopie längst mehrfach bezahlt: Pauschalabgabe: ein Abgabe die du löhnst nicht weil du es tust, sondern rein schon weil du es nur tun könntest! Und die Pointe oben drauf: das Recht auf die Privatkopie hat man sogar, deshalb muss man löhnen, aber Kopierschutz und Co., darf man nicht umgehen, man kann sein Recht also gar nicht nutzen, aber löhnen muss man trotzdem! Also spar dir dein Raub Gesülze! Jede Kopie die ich gefertigt habe oder fertigen werde in meinem Leben hab ich bereits heute 100fach bezahlt!

    Vergütungen durch Hersteller von Geräten und Medien
    Reprographiegeräte
    Scanner ab 1. Januar 2008: 12,50 ¤
    Thermo- und Tintenfax ab 1. Januar 2008: 5,00 ¤
    Laserfax ab 1. Januar 2008: 10,00 ¤
    Tintendrucker ab 1. Januar 2008: 5,00 ¤
    Tintenmultifunktionsgeräte ab 1. Januar 2008: 15,00 ¤
    Laserdrucker ab 1. Januar 2008: 12,50 ¤
    Lasermultifunktionsgeräte und Kopierer ab 1. Januar 2008 (ggf. zusätzlich jährliche Betreiberabgabe)
    bis 14 Seiten/Minute: 25,00 ¤
    bis 39 Seiten/Minute: 50,00 ¤
    ab 40 Seiten/Minute: 87,50 ¤
    Mitglieder des Herstellerverbandes BITKOM erhalten einen Nachlass von 20 % (Gesamtvertrag Reprographiegeräte).
    PC: 13,19 ¤[9][10]
    Business-PC: 4,00 ¤
    kleiner mobiler PC: 10,63 ¤
    Tablet-Computer: 8,75 ¤
    Business-Tablets: 3,50 ¤
    Brenner
    Externe CD-Brenner: 2,50 ¤
    Externe DVD-Brenner: 2,50 ¤
    Zum Einbau bestimmte Brenner, ab 1. Januar 2008 bis 31. Dezember 2010: 1,88 ¤
    MP3- und MP4-Player
    MP3-Player ab 1. Januar 2010: 5 ¤
    MP4-Player mit einer Displaygröße < 3 Zoll ab 1. Januar 2010: 5 ¤
    MP4-Player mit einer Displaygröße ≥ 3 Zoll und ≤ 4 Zoll ab 1. Januar 2010: 15 ¤
    Tonbandgeräte: 1,28 ¤
    Bildaufzeichnungsgeräte: 9,21 ¤
    Mobiltelefone: 6,25 ¤
    Business-Mobiltelefon: 3,13 ¤
    Digitale chipbasierte Speichermedien (Speicherkarten, USB-Sticks u. ä.)
    ab 1. Januar 2008: 0,10 ¤ pro Stück.
    ab 1. Juli 2012: 0,91 ¤ für Speichermedien bis 4 GB und über 4 GB 1,56 ¤ bzw. 1,95 ¤
    Digitale optische Speichermedien (CD, DVD und Bluray Rohlinge) je Stück
    CD-R: 0,0125 ¤
    CD-RW: 0,025 ¤
    DVD+/-R 4,7 GB: 0,025 ¤
    DVD+/-RW 4,7 GB: 0,05 ¤
    DVD-RAM 4,7 GB: 0,05 ¤
    DVD-RAM 9,4 GB: 0,10 ¤
    DVD Double Sided 9,4 GB: 0,10 ¤
    DVD Double Layer / Dual Layer 8,5 GB: 0,05 ¤
    Blu-ray 25 GB ab 1. Januar 2012: Wird noch ermittelt, der Tarif ab 1. Januar 2008 von 3,473 ¤ je Stück wurde aufgehoben
    Ältere Speichermedien bzw. Leermedien
    Audio-Leerkassetten, DAT-Kassetten, Minidisks, Audio-CD-R und Audio-CD-RW ab 1. Januar 2008: 0,0614 ¤ je Spielstunde, z. B. bei 50 CD-Rohlingen zu 80 Minuten 4,09 ¤.
    VHS-Leerkassetten ab 1. Januar 2008: 0,087 ¤ je Spielstunde.
    Festplatten
    Externe Festplatten: 4,44 ¤
    Business-Festplatten: 1,33 ¤
    TV-Geräte ohne eingebaute Festplatte, aber mit Aufzeichnungsfunktion auf externe Festplatte ab 1. Januar 2010: 13,00 ¤
    Geräte, die zum Aufzeichnen von Videos geeignet sind (Rekorder o. ä.)
    Video-Rekorder ab 1. Januar 2010: 15,00 ¤
    DVD-Rekorder -VCR -HDD ab 1. Januar 2010: 22,00 ¤
    DVD-Rekorder +VCR -HDD ab 1. Januar 2010: 30,00 ¤
    DVD-Rekorder -VCR +HDD ab 1. Januar 2010: 39,00 ¤
    DVD-Rekorder +VCR +HDD ab 1. Januar 2010: 49,00 ¤
    Set-Top-Boxen mit HDD / TV-Receiver mit HDD / Festplatten-Rekorder ab 1. Januar 2010: 34,00 ¤
    Set-Top-Boxen ohne HDD / TV-Receiver ohne HDD, jeweils aber mit Aufzeichnungsfunktion auf externe Festplatte ab 1. Januar 2008: 13,00 ¤
    TV-Geräte mit HDD ab 1. Januar 2010: 34,00 ¤
    Kassetten-Rekorder ab 1. Januar 2010: 7,00 ¤
    MiniDisc-Rekorder ab 1. Januar 2010: 25,00 ¤
    CD-Rekorder ab 1. Januar 2010: 13,00 ¤
    Vergütungen durch Betreiber von Geräten
    → Hauptartikel: Kopiergeräteabgabe
    Vergütung für Kopiergeräte von Copyshops
    in Hochschulnähe (bis 500 m) 2013: 160,00 ¤, 2014: 166,00 ¤
    in Hochschulstädten 2013: 119,00 ¤, 2014: 124,00 ¤
    in Orten ohne Hochschule: 2013: 88,00 ¤, 2014: 91,00 ¤
    Vergütung für Kopiergeräte von sonstigen Betreibern
    in Hochschulgebäuden 2013: 405,00 ¤, 2014: 418,00 ¤
    in allg. öff. Bibliotheken 2013: 183,00 ¤, 2014: 190,00 ¤
    sonstige Standorte 2013: 41,50 ¤, 2014: 43,30 ¤
    Vergütung für Kopien an allgemeinbildenden sowie berufsbildenden Schulen
    Kalenderjahr 2011: 7.300.000,00 ¤
    Kalenderjahr 2012: 7.800.000,00 ¤
    Kalenderjahr 2013: 8.500.000,00 ¤
    Kalenderjahr 2014: 9.000.000,00 ¤
    Von allen Bundesländern gemeinsam zu zahlen an die Verwertungsgesellschaften Wort, Musikedition und die Zentralstelle Fotokopieren an Schulen.
    Versand von Kopien, z. B. einiger Buchseiten, der Bibliotheken an ihre Kunden
    Schüler 1,00 ¤, Privatperson 3,00 ¤, Unternehmen 12,00 ¤
    Vergütungen aufgrund öff. Zugänglichmachung
    Vergütung für Öffentliche Zugänglichmachung für Unterricht und Forschung (z. B. Intranet an Schulen) von allen Bundesländern an die Verwertungsgesellschaft
    Für Schulen vom 1. August 2009 bis 31. Juli 2013: ¤1.760.000,00
    Für Hochschulen für 2009, 2010, 2011 und 2012: 731.000,00 ¤ + 800.000,00 ¤ + 1.000.000,00 ¤ + 1.000.000,00 ¤.
    Vergütungen aufgrund von Vermietung und Verleihung ohne Gewinnerzielungsabsicht
    Vergütung für öffentliche Vermietung und Verleihung ohne Gewinnerzielungsabsicht (Bibliotheken, Werkbüchereien) von allen Bundesländern an die Verwertungsgesellschaft
    2010 und 2011: jeweils 16.799.139,00 ¤
    2012: 16.933.532,00 ¤
    2013: 17.069.000,00 ¤
    2014: 17.222.621,00 ¤

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!



    9 mal bearbeitet, zuletzt am 16.04.19 06:32 durch serra.avatar.

  11. Re: Tschüss Memes

    Autor: serra.avatar 16.04.19 - 06:38

    /edit

    Urheber sind eines, aber Verwertungsgesellschaften sind das Krebsgeschwür des 20./21. Jahrhunderts und gehören ebenso wie der Krebs ausgemerzt! Wenn da jemand stiehlt, dann sind die das:
    a.) bei den Urhebern und
    b.) bei uns.

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 16.04.19 06:40 durch serra.avatar.

  12. Re: Tschüss Memes

    Autor: Heavens 16.04.19 - 07:25

    serra.avatar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > /edit
    >
    > Urheber sind eines, aber Verwertungsgesellschaften sind das Krebsgeschwür
    > des 20./21. Jahrhunderts und gehören ebenso wie der Krebs ausgemerzt! Wenn
    > da jemand stiehlt, dann sind die das:
    > a.) bei den Urhebern und
    > b.) bei uns.

    Die VGs erinnern mich an diese Fair Trade Gesellschaften für Bananen, man zahlt als Endverbraucher damits den Landwirten besser geht aber schlussendlich bleibt für die nichts übrig.
    Urheberrecht im Internet ist und bleibt ein schwieriger Fall.

    Ich persönlich denke, dass vorallem die Taylor Swifts dieser Welt davon betroffen sind, Mainstream wird sicherlich häufiger kopiert als die neueste EP der lokalen Death Metal Band.
    Man "gängelt" also die Benutzer zum Wohle der Grossverdiener und der kleine Künstler von nebenan sieht nicht viel davon.

    Ich freue mich übrigens wenn mein geistiges Eigentum irgendwo was nützliches tut, ich erwarte höchstens mal eine Erwähnung in den Credits... Ich bin aber auch nicht normal xD

  13. Re: Tschüss Memes

    Autor: dmal77 16.04.19 - 08:57

    > Ich dachte man wählt, damit die Personen da oben FÜR das Volks sprechen.
    Tun sie. Das Volk ist eben zum Glück nicht eine riesige Ansammlung von kriminellen Raubkopierern, die sich darüber aufregen, dass sie jetzt keine Musik mehr stehlen können. Seltsames Rechtsempfinden hast du...

    Ich glaube ich habe noch nie so einen möchtegern Saubermann gesehen. In welcher Welt lebst du? Bist du 1945 eingeschlafen und bis heute vergessen aufzuwachen?
    Dein Text ist so 100% Theoretisch wie es nur sein kann.
    Ein Seltsames SIE tun das für uns Empfinden hast du. Lächerlich wer sowas schreibt. Ich bin echt Sprachlos bei so viel Mitläufer Mentalität ... Ich wette du bezahlst auch die GEZ aus Überzeugung ...

  14. Re: Tschüss Memes

    Autor: ko3nig 16.04.19 - 11:10

    piedie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also werden in Zukunft auch lustige Videos, welche mit Musik unterlegt
    > sind, gnadenlos rasiert.
    > Auch die lustigen Videos mit "Fails" welche mit Musik erst richtig lustig
    > sind entfallen.
    >
    > Danke Bundesregierung. Habt ihr schön den Bückling vor der Industrie
    > gemacht.
    > Ich dachte man wählt, damit die Personen da oben FÜR das Volks sprechen.

    WIR SIND DAS VOLK!!1!!1

    Nein, im Ernst, die Regelung ist auch in Deinem Sinne, auch wenn Du es noch nicht siehst.
    Aber für strategische Weitsicht haben wir, gottseitdank, Politiker, die das können. :-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.04.19 11:12 durch ko3nig.

  15. Re: Tschüss Memes

    Autor: RienSte 16.04.19 - 11:23

    Ach, du bist also der, der entscheidet, was witzig ist und was nicht?

  16. Re: Tschüss Memes

    Autor: MickeyKay 16.04.19 - 13:11

    serra.avatar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... um nix anderes geht es. Win Win für die Content/Politik Mafia.
    Da klemmte der Alu-Hut mal wieder besonders stark, was? :-D
    Aber ich schrieb ja: "Ob die angedachten Maßnahmen dafür sinnvoll sind steht ja auf einem anderen Blatt... ". Hast du vermutlich nicht gelesen, sondern erstmal nur den Beißreflex wirken lassen.

    > Ein Kopieren ist weder ein Raub noch ein stehlen!
    Daran erinnere ich dich für den Fall, wenn du mal ein Buch schreiben oder einen Song komponieren solltest und niemand dafür bezahlt, sondern alles kopiert und kostenlos ohne deine Genehmigung nutzt...

    > Jeder Kopierer (und auch jeder der das nicht tut) hat im übrigen für die
    > Kopie längst mehrfach bezahlt: Pauschalabgabe: ein Abgabe die du löhnst
    > nicht weil du es tust, sondern rein schon weil du es nur tun könntest!
    Jein. Die Pauschaleabgabe regelt die Kopie, die DU von dem Original, das du natürlich besitzen musst für ANDERE anfertigst. Sprich: Die DVD, die du für deine Eltern kopierst.
    Sie ist aber keine Erlaubnis zur widerrechtlichen Beschaffung einer Kopie ohne dafür zu bezahlen.
    Dein Rechtsverständnis ist echt erschreckend!

    > Jede Kopie die ich gefertigt habe oder
    > fertigen werde in meinem Leben hab ich bereits heute 100fach bezahlt!
    Nein, hast du nicht. Siehe oben. Du hast einen Diebstahl begangen und den Urheber um sein Geld gebracht. Ich weiß, das ist schwer einzugestehen und vermutlich wirst du jetzt noch etliche weitere Pseudo-Gründe liefern, um deine Seele reinzuwaschen. Ändert aber nichts: Du bist ein Dieb.

    > Vergütungen durch Hersteller von Geräten und Medien
    Nunja, diese Geräte besitzt du alle nicht. Und wenn man die Summen mal auf alle Rechteinhaber verteilt, bleibt da auch nicht so viel übrig. Also erzähl hier keinen von "100fach bezahlt"! Das würde bedeuten, dass du beispielsweise für eine DVD im Wert von 10 Euro durch die Gebühren 1000 Euro bezahlt hättest. Wenn du also im Regal - sagen wir mal - 100 DVD-Kopien stehen hättest, käme das deiner Aussage nach auf von dir bezahlten Gebühren von 100.000 Euro. Hahahahaha. Na, sicher!

  17. Re: Tschüss Memes

    Autor: serra.avatar 17.04.19 - 06:38

    > Jein. Die Pauschaleabgabe regelt die Kopie, die DU von dem Original, das du natürlich besitzen >musst für ANDERE anfertigst. Sprich: Die DVD, die du für deine Eltern kopierst.
    >Sie ist aber keine Erlaubnis zur widerrechtlichen Beschaffung einer Kopie ohne dafür zu >bezahlen.

    Wo hab ich geschrieben das ich etwas kopiert habe was nicht aus einer "legalen Quelle" kommt?
    Illegal wurde es nur da ich dazu den Kopierschutz umgangen habe ... wofür man aber trotzdem abkassiert wird, selbst für Datenträger Hardware welche nie im Leben eine einzige illegale Kopie zu sehen bekommen hat ...

    > Vergütungen durch Hersteller von Geräten und Medien
    >Nunja, diese Geräte besitzt du alle nicht.

    Wie kommst du auf den Schuh? Jeder der zuhause Hardware stehen hat, löhnt da selbst du!

    da hier aber nicht nur Privatleute unterwegs sind:
    also ich habe hier ca. 30 PC stehen wo ich sowohl für den PC die Abgabe zahle . die HDD, das optische LW etc. dazu die Server und Storage Systeme wo mal eben 60 - 70 Hdds drin stecken wo die Abgabe bezahlt wurde usw. Drucker Scanner stehen hier auch noch wo Abgabe bezahlt wurde Papier ebenso ... und bei all diesen Geräten laufen garantiert keine illegalen urheberrechtlichen Kopien ... die Gerätschaften werden im Schnitt alle 3 Jahre ausgetauscht ... wo man wiederum die Abgabe fleißsig abdrückt ... ohne auch nur eine Einzige illegale Kopie anzufertigen ...

    Ausgaben im Schnitt per Anno zwischen 500¤und 1000¤ an Pauschalabgabe ohne eine einzige illegale Kopie gefertigt zu haben ... und das geht jeder Firma so!

    Selbst engagierte Nerds haben Privat genug Geräte zuhause stehen für die sie fleißig abdrücken ... ( Hier: Arbeits PC im Heimbüro; HTPC; NAS, HomeServer. SMARTHome Server, GamingPC, FluSIM PC, Tablet, Handy, Die PC der Kids, XBOX, Playstation, Optical Library)
    auch da kommen nochmals etliche ¤ an Pauschalabgaben dazu.
    also nein ich habe da absolut kein schlechtes Gewissen wenn ich da mal ein Privatkopie fertige aus ner legalen Quelle dabei jedoch den Kopierschutz umgehe! Bereits bezahlt, sehr wohl mehrfach und auch weiterhin dafür löhnen werden muss!

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 17.04.19 06:50 durch serra.avatar.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. bizIT Firma Hirschberg, Berlin
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf, Eschborn, Berlin
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. SCHOTT AG, Mitterteich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 320,09€ (Bestpreis!)
  2. 159,99€
  3. 179,99€ (Bestpreis!)
  4. 429€ (Vergleichspreis 478€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck