1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrecht: Warum die…

Logisch, die sehen ihre Felle davon schwimmen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Logisch, die sehen ihre Felle davon schwimmen

    Autor: chefin 18.01.19 - 08:55

    Wo sehen wir den neue Songs und Trailer zu Filmen?

    bei Youtube. Warum? Weil die ausreichend Bandbreite und passende Technik haben.

    Aktuell kauft Youtube keine Rechte wenn ein Plattenlabel seine Newcomer über Youtube populär machen will. Die Rechte hat der, welcher es uploaded. Und Youtube interessiert es nicht, ist Sache derer die die Rechte haben, sie auch durchzusetzen.

    In Zukunft könnte es dann so sein, das Youtube alles kontrolliert und nichts mehr zulässt ohne den Nachweis der Rechte. Am besten, Youtube selbst bekommt die Freigabe, es ist schwer zu kontrollieren ob Dritte diese Rechte wirklich erworben haben. Viel spielraum für Irreführung und Missbrauch. Aber sobald Youtube die Rechte hat, sind die nicht mehr so einfach zu widerrufen. Den die werden sich dann sicher nicht damit abspeisen lassen, das sie ein jederzeit widerrufbares Recht zur Veröffentlichung bekommen und beim Löschen des Rechtes nun ihren gesamten Content durchsuchen müssen. Das ist Uptopisch.

    Große Labels mögen das alles noch irgendwie managen können, aber kleinere eher nicht mehr. Die werden dann zwischen den Regeln die es dann gibt zermalen. Geben sie keine Freigabe, können sie die Werbung nicht mehr so effektiv umsetzen, geben sie es frei, wird es in der Vermarktung weniger Geld bringen. Deswegen sind die nun dagegen, die haben gerafft das sie sich damit selbst ins Knie schiessen. So wie die Printmedien mit dem Googleparagraphen. Das Ziel, das Google seine Einnahmen mit ihnen teilen muss erreichen sie nicht. Und genauso wenig erreicht die Musikindustrie das Youtube sie an ihren Gewinnen teilhaben lässt. Jedenfalls nicht auf diesem Weg.

  2. Re: Logisch, die sehen ihre Felle davon schwimmen

    Autor: SchreibenderLeser 21.01.19 - 06:59

    Du gibst Google doch heute schon eine Freigabe für die Veröffentlichung. Der Unterschied ist nur, dass Google bisher davon ausgeht, dass du weißt, was du da tust.

  3. Re: Logisch, die sehen ihre Felle davon schwimmen

    Autor: HoffiKnoffu 24.01.19 - 19:36

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo sehen wir den neue Songs und Trailer zu Filmen?
    >
    > bei Youtube. Warum? Weil die ausreichend Bandbreite und passende Technik
    > haben.
    >
    > Aktuell kauft Youtube keine Rechte wenn ein Plattenlabel seine Newcomer
    > über Youtube populär machen will. Die Rechte hat der, welcher es uploaded.
    > Und Youtube interessiert es nicht, ist Sache derer die die Rechte haben,
    > sie auch durchzusetzen.
    >
    > In Zukunft könnte es dann so sein, das Youtube alles kontrolliert und
    > nichts mehr zulässt ohne den Nachweis der Rechte. Am besten, Youtube selbst
    > bekommt die Freigabe, es ist schwer zu kontrollieren ob Dritte diese Rechte
    > wirklich erworben haben. Viel spielraum für Irreführung und Missbrauch.
    > Aber sobald Youtube die Rechte hat, sind die nicht mehr so einfach zu
    > widerrufen. Den die werden sich dann sicher nicht damit abspeisen lassen,
    > das sie ein jederzeit widerrufbares Recht zur Veröffentlichung bekommen und
    > beim Löschen des Rechtes nun ihren gesamten Content durchsuchen müssen. Das
    > ist Uptopisch.
    >
    > Große Labels mögen das alles noch irgendwie managen können, aber kleinere
    > eher nicht mehr. Die werden dann zwischen den Regeln die es dann gibt
    > zermalen. Geben sie keine Freigabe, können sie die Werbung nicht mehr so
    > effektiv umsetzen, geben sie es frei, wird es in der Vermarktung weniger
    > Geld bringen. Deswegen sind die nun dagegen, die haben gerafft das sie sich
    > damit selbst ins Knie schiessen. So wie die Printmedien mit dem
    > Googleparagraphen. Das Ziel, das Google seine Einnahmen mit ihnen teilen
    > muss erreichen sie nicht. Und genauso wenig erreicht die Musikindustrie das
    > Youtube sie an ihren Gewinnen teilhaben lässt. Jedenfalls nicht auf diesem
    > Weg.

    Hallo,
    was? Derjenige, der Content hochlädt ist Rechteinhaber? In welcher Welt lebst denn du? Derjenige der z.B. einen Film gedreht hat oder einen Song geschrieben/getextet hat, ist der Rechteinhaber. Und selbst wenn du nun hergehst und aus vielen Song-Bruchstücken einen neuen Song machst musst du zuvorderst den/die Rechteinhaber um Erlaubnis fragen. Ob Siedler dies gestatten und wenn ja, was dich das kostet.

    Alles andere war Nudist illegal.

    Gruß
    HK

    Ps.: Ein Kurs in Rechtschreibung na Zeichensetzung wäre anzuraten 😊

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau Pfalz
  2. Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY, Hamburg
  3. HiSolutions AG, Nürnberg, Bonn, Berlin
  4. NetCologne IT Services GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Philips 55PUS7354 für 588€ statt 716,90€ im Vergleich)
  2. 249,90€ inkl. Versand mit Gutschein: ASUS-VKFREI (Vergleichspreis 290€)
  3. 29,99€ + 4,99€ Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis mit Amazon)
  4. 29,99€ (Bestpreis mit Saturn)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G: Neue US-Sanktionen sollen Huawei in Europa erledigen
5G
Neue US-Sanktionen sollen Huawei in Europa erledigen

Die USA verbieten ausländischen Chipherstellern, für Huawei zu arbeiten und prompt fordern die US-Lobbyisten wieder einen Ausschluss in Europa.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Smartphone Huawei wählt Dailymotion als Ersatz für Youtube
  2. Android Huawei bringt Smartphone mit großem Akku für 150 Euro
  3. Android Huawei stellt kleines Smartphone für 110 Euro vor

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!