1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrecht: Zwölf Thesen von…

Unterschreibt er ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unterschreibt er ?

    Autor: Der Reporter 29.11.10 - 21:05

    Wenn ich Reporter wäre, würde ich jeden Verlags-Boss und Naumann öffentlich unterschreiben lassen, das sie die E-Book-Opfer aus der eigenen versteuerten Vermögen bezahlen und !NIEMALS! Staats-Gelder oder Staats-Bürgschaften brauchen werden.

    Dann wartet man 2-3 Jahre bis der Werbemarkt wieder zusammenbricht und die Verlage um Staatsgeld heulen.

    Adidas macht TV+Print nur noch zweitrangig. Digital ruled. Und ein kleiner Werbekunde sind die vermutlich nicht gerade.

    Früher war es so: Man hatte noch 10.000 Euro übrig, 5000 Euro bekam der Grafiker und macht ein paar Werbelogos/Banner und den Rest verprasste man an Websites die das Banner einbauten. Weil die Excel-Tabelle nur 10 Zeilen hatte, und der Werbefuzzi keine Lust hatte, die Formeln umzustellen (wobei Office das ja selber macht), musste man also zu den 10 "preferred" Web-Werbepartnern gehören oder einen von den 10 rausgekickt bekommen und seinen Platz in der Excel-Tabelle zu kriegen... .

    Heute ist digital deutlich wichtiger. Tja... .


    Davon abgesehen würde ich mal gerne eine Statistik sehen, wie viel Umsatz-Zilliarden mit Büchern gemacht werden und wie viel davon an die Autoren ausgezahlt wird.
    Dann wäre alles klar. So investigativ ist aber leider keiner :-(
    Dasselbe natürlich mit Zeitschriften, Zeitungen, Musik und Filmen.

  2. Re: Unterschreibt er ?

    Autor: Statistik 30.11.10 - 13:53

    "Davon abgesehen würde ich mal gerne eine Statistik sehen, wie viel Umsatz-Zilliarden mit Büchern gemacht werden und wie viel davon an die Autoren ausgezahlt wird. "

    Genau so viel, dass (genau) eine Autorin reicher wird als die Queen. und kein cent mehr. Da brauch ich keine Statistik.

  3. Re: Unterschreibt er ?

    Autor: niemand666 30.11.10 - 13:59

    Klar ist digital wichtiger, Argumente gibt es dafür ja auch genug.
    Und wieso scheiss E-book Reader? Was ist schlimm daran etwas auf einem kleinen elektronischen Gerät zu lesen, als Bäume dafür sterben zu lassen als Papier für Bücher zu enden?
    Für die Augen ist jedenfalls beides ungesund.

    Übrigens gibt es auch Tantiemen für digitale Werke, warum auch nicht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  3. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Freyung
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer Predator XB273UGS für 486,43€, Sennheiser GSP 350 für 78€ und Logitech G935 für...
  2. 86,20€ (Preis wird an der Kasse angezeigt)
  3. 110,93€ (Preis wird an der Kasse angezeigt)
  4. 89,66€ (Preis wird an der Kasse angezeigt)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Yakuza und Dirt 5 angespielt: Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke
Yakuza und Dirt 5 angespielt
Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke

Abenteuer im Rotlichtviertel von Yakuza und Motorsport in Dirt 5: Golem.de konnte zwei Starttitel der Xbox Series X ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Next-Gen GUI der PS5 mit höherer Auflösung als Xbox Series X/S
  2. Xbox Series X Zwei Wochen mit Next-Gen auf dem Schreibtisch
  3. Next-Gen PS5 und neue Xbox wollen Spieleklassiker aufhübschen

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist