1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrechtsreform: Altmaier…

Klar ... "vor allem die Wünsche der Verlage verantwortlich" ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Klar ... "vor allem die Wünsche der Verlage verantwortlich" ...

    Autor: Sinnfrei 27.03.19 - 11:01

    Wäre ja auch mal was ganz Neues wenn sich die CDU ausnahmsweise um die Wünsche der Wähler scheren würde.

    __________________
    ...

  2. Re: Klar ... "vor allem die Wünsche der Verlage verantwortlich" ...

    Autor: px 27.03.19 - 11:09

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wäre ja auch mal was ganz Neues wenn sich die CDU ausnahmsweise um die
    > Wünsche der Wähler scheren würde.

    Die zahlen eben. Wähler wählen nur - und das interessiert sowieso keinen, wenn da ein paar tausend Querulanten sauer sind.

  3. Re: Klar ... "vor allem die Wünsche der Verlage verantwortlich" ...

    Autor: Anonymer Nutzer 27.03.19 - 11:23

    Und dann aber den Demonstranten vorwerfen, sie wären alle gekauft...

  4. Re: Klar ... "vor allem die Wünsche der Verlage verantwortlich" ...

    Autor: Quantium40 27.03.19 - 12:12

    Sinnfrei schrieb:
    > Wäre ja auch mal was ganz Neues wenn sich die CDU ausnahmsweise um die
    > Wünsche der Wähler scheren würde.

    Die Wünsche der Wähler sind doch für die CDU nur dann interessant, wenn sie mit Parteispenden in angemessener Höhe oder anderweitigen Bonusleistungen (positive Presse, negative Presse oder Totschweigen konkurrierender Parteien, bezahlte Vorträge, Zuwendungen oder Posten für Verwandte oder gute Bekannte - eben alles, was nicht durch die wohl zahnloseste Antikorruptionsrechtslage der Welt, also den §108e StGB, ausgeschlossen wurde) verbunden sind.

  5. Re: Klar ... "vor allem die Wünsche der Verlage verantwortlich" ...

    Autor: Quantium40 27.03.19 - 12:16

    azeu schrieb:
    > Und dann aber den Demonstranten vorwerfen, sie wären alle gekauft...

    Ist doch optimal - die Presse kann drüber berichten und die Demonstranten mangels konkreter Eingrenzung nicht dagegen klagen. Und das dumme Wahlvolk muss es zu glauben, weil eine Richtigstellung der Behauptung, so sie denn überhaupt erfolgt, sowieso nur denen offeriert wird, die die ursprüngliche Behauptung von vornherein nicht ernst nehmen konnten.

  6. Re: Klar ... "vor allem die Wünsche der Verlage verantwortlich" ...

    Autor: bombinho 28.03.19 - 13:22

    px schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wähler wählen nur - und das interessiert sowieso keinen,
    > wenn da ein paar tausend Querulanten sauer sind.

    Knapp daneben, Waehler zahlen auch, aber unabhaengig vom Resultat und unabhaengig davon, ob sie sauer sind oder nicht. Die Bezuege der Politiker kommen bekanntermaszen nicht von den Lobbyisten.

    Nachtrag: Es ist sogar die absurde Situation vorstellbar, dass eine Firma mit Steuergeldern fuer eine Situationsbewertung bezahlt wird, welche diese dann im Eigeninteresse, ach Quatsch, falsch, natuerlich wegen des vorhandenen KnowHows verfasst und die dabei gemachten Gewinne nutzt, um dem Politiker die Vorteile aufzuzeigen. Damit zahlt dann der Waehler dafuer, dass gegen seine Interessen entschieden wird.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 28.03.19 13:29 durch bombinho.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Matoki GmbH, Weiterstadt
  2. Deloitte, Düsseldorf, Frankfurt am Main
  3. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB 86,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
  2. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10
  3. Vorinstallierte App Samsung-Smartphones schicken Daten an chinesische Firma

Kommunikation per Ultraschall: Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher
Kommunikation per Ultraschall
Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher

Nachdem Ultraschall-Beacons vor einigen Jahren einen eher schlechten Ruf erlangten, zeichnen sich mittlerweile auch einige sinnvolle Anwendungen ab. Das größte Problem der Technik bleibt aber bestehen: Sie ist einfach, ungeregelt und sehr anfällig für Missbrauch.
Eine Analyse von Mike Wobker


    1. SpaceX: Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung
      SpaceX
      Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung

      Das Jubiläum fiel buchstäblich ins Wasser. Nach dem Start von 60 weiteren Starlink-Satelliten tat die erste Raketenstufe, was bei anderen Raketen normal ist: Sie landete im Meer.

    2. Microsoft: WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden
      Microsoft
      WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden

      Neuerungen für das Windows Subsystem für Linux (WSL) gibt es bisher nur mit großen Updates für Windows selbst. Dank der Architektur des neuen WSL2 könnte sich dies aber bald ändern, was einige Nutzer fordern.

    3. Luftfahrt: DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug
      Luftfahrt
      DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug

      Noch können hybrid-elektrische Regionalflugzeuge nicht mit konventionell angetriebenen Flugzeugen konkurrieren. Das wird sich aber ändern. Forscher des DLR und des Vereins Bauhaus Luftfahrt arbeiten bereits am Elektroflugzeug der Zukunft.


    1. 18:11

    2. 17:00

    3. 16:46

    4. 16:22

    5. 14:35

    6. 14:20

    7. 13:05

    8. 12:23