Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrechtsreform: Altmaier…

So einfach lassen sich die EU-Politiker kaufen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So einfach lassen sich die EU-Politiker kaufen.

    Autor: DarkRud 27.03.19 - 12:30

    Das müsste deutliche Verschiebung im Korruptionswahrnehmungsindex (CPI) ergeben.

    https://www.laenderdaten.de/indizes/cpi.aspx

  2. Re: So einfach lassen sich die EU-Politiker kaufen.

    Autor: Quantium40 27.03.19 - 12:38

    DarkRud schrieb:
    > Das müsste deutliche Verschiebung im Korruptionswahrnehmungsindex (CPI)
    > ergeben.

    Wohl kaum. Die relevanten Massenmedien für das uninformierte Wahlvolk stecken doch hinter der Richtlinie. Insofern sind die Berichte, so es sie überhaupt gibt, in vielen Medien sehr sehr einseitig gehalten, so dass ja kein falsche Bild auf die gekauften Abstimmungsbevollmächtigten fällt.

  3. Re: So einfach lassen sich die EU-Politiker kaufen.

    Autor: teenriot* 28.03.19 - 10:33

    Ich erklär dass jetzt einfach mal zum tausendsten Kommentar in der Angelegenheit, welcher einen Korruptionsvorwurf erhebt. Herzlichen Glückwunsch, du hast gewonnen. Der Gewinn ist die Gelegenheit diese massiven Vorwürfe durch Quellen und Fakten zu endlich mal wenigstens im Ansatz zu untermauern.

  4. Re: So einfach lassen sich die EU-Politiker kaufen.

    Autor: azeu 28.03.19 - 11:14

    https://www.golem.de/news/kuhhandel-zu-nord-stream-was-eine-gaspipeline-mit-uploadfiltern-zu-tun-haben-koennte-1903-140244.html

    DU bist ...

  5. Re: So einfach lassen sich die EU-Politiker kaufen.

    Autor: GPUPower 28.03.19 - 11:20

    DarkRud schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das müsste deutliche Verschiebung im Korruptionswahrnehmungsindex (CPI)
    > ergeben.
    >
    > www.laenderdaten.de


    Da kann ja was nicht stimmen. Südkorea auf Platz 45 ? Selbst den Polizisten steckt man bissle was in die Tasche und die Sache ist geritzt.

  6. Re: So einfach lassen sich die EU-Politiker kaufen.

    Autor: teenriot* 28.03.19 - 11:28

    Wo finde ich da was zu Korruption?

  7. Re: So einfach lassen sich die EU-Politiker kaufen.

    Autor: teenriot* 28.03.19 - 11:29

    Betonung liegt auf KorruptionsWAHRNEHMUNGsindex.

  8. Re: So einfach lassen sich die EU-Politiker kaufen.

    Autor: bombinho 28.03.19 - 13:08

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich erklär dass jetzt einfach mal zum tausendsten Kommentar in der
    > Angelegenheit, welcher einen Korruptionsvorwurf erhebt. Herzlichen
    > Glückwunsch, du hast gewonnen. Der Gewinn ist die Gelegenheit diese
    > massiven Vorwürfe durch Quellen und Fakten zu endlich mal wenigstens im
    > Ansatz zu untermauern.

    Tja, hier wuerde das Lesen des Beitrages erheblich weiterhelfen. Wo siehst du hier einen Korruptionsvorwurf? Hier geht es primaer um eine generelle Wahrnehmung, deswegen auch der Link auf den Korruptionswahrnehmungsindex. Niemandem ist hier gezielt Korruption unterstellt worden, sondern es ist erklaert worden, wie das wahrgenommen wird und wo sich das auswirkt.

    Das kennst Du doch, Frau Merkel hat doch auch nicht gesagt, dass Uploadfilter kommen oder dass gegen den Koalitionsvertrag verstossen wuerde. ;)

  9. Re: So einfach lassen sich die EU-Politiker kaufen.

    Autor: teenriot* 28.03.19 - 13:22

    > Tja, hier wuerde das Lesen des Beitrages erheblich weiterhelfen. Wo siehst
    > du hier einen Korruptionsvorwurf?

    Äh, der Kommentar ist überschrieben mit:

    "So einfach lassen sich die EU-Politiker kaufen."

    vielleicht?

  10. Re: So einfach lassen sich die EU-Politiker kaufen.

    Autor: bombinho 28.03.19 - 13:34

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Tja, hier wuerde das Lesen des Beitrages erheblich weiterhelfen. Wo
    > > siehst du hier einen Korruptionsvorwurf?
    >
    > Äh, der Kommentar ist überschrieben mit:
    >
    > "So einfach lassen sich die EU-Politiker kaufen."
    >
    > vielleicht?

    Nein, das steht vor dem Text und dabei handelt es sich um die Wahrnehmung (dieses 'Rumgehampels').
    Im Text steht dann, wie sich diese Wahrnehmung auswirkt. Frau Merkel laesst gruessen ;)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 28.03.19 13:42 durch bombinho.

  11. Re: So einfach lassen sich die EU-Politiker kaufen.

    Autor: bombinho 28.03.19 - 13:38

    GPUPower schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da kann ja was nicht stimmen. Südkorea auf Platz 45 ? Selbst den Polizisten
    > steckt man bissle was in die Tasche und die Sache ist geritzt.

    <s> Wenn man den Polizisten Geld in die Tasche steckt, dann handelt es sich doch dabei eindeutig um Taschengeld und nicht Bestechung ;) </s>

  12. Re: So einfach lassen sich die EU-Politiker kaufen.

    Autor: Kay_Ahnung 28.03.19 - 13:39

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.golem.de

    Soll das den Korruptionsvorwurf belegen?

    Wenn ja zitierst du dann ernsthaft einen Artikel indem darüber spekuliert wird das die Pipline etwas mit der Zustimmung zu Artikel 13 (17) zu tun haben KÖNNTE und das unter einem Artikel indem der angesprochene Minister (Altmeier) das eindeutig DEMENTIERT?

  13. Re: So einfach lassen sich die EU-Politiker kaufen.

    Autor: teenriot* 28.03.19 - 13:43

    Und selbst wenn es wahr wäre, wäre es keine Korruption sondern Diplomatie



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.03.19 13:56 durch teenriot*.

  14. Re: So einfach lassen sich die EU-Politiker kaufen.

    Autor: Kay_Ahnung 28.03.19 - 13:44

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und selbst wenn es war wäre, wäre es kein Korruption sondern Diplomatie

    Das kommt noch dazu ja

  15. Re: So einfach lassen sich die EU-Politiker kaufen.

    Autor: Rungard 01.04.19 - 17:49

    Im Unkehrschluss hieße ja, dass bei Bestechung... *grübel*

    Au Mann, dann hoffte ich ja, dass so einige Politiker noch viel mehr und öfter "bestochen" werden! :^)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GELSENWASSER AG, Gelsenkirchen
  2. DIBT Deutsches Institut für Bautechnik, Berlin
  3. BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin
  4. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Age of Wonders: Planetfall für 39,99€, Imperator: Rome für 23,99€, Stellaris für 9...
  2. (aktuell u. a. Acer One 10 Tablet-PC für 279,00€, Asus Zenforce Handy für 279,00€, Deepcool...
  3. 799,00€ (Bestpreis!)
  4. 1.199,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29