Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrechtsreform: Die zehn…

leistungschutzrecht aka sagnagel der printmedien

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. leistungschutzrecht aka sagnagel der printmedien

    Autor: quasides 19.06.18 - 22:27

    Die Verlage denken das ganze nicht weiter.
    Wärend lokal duzente Zeitungen mit identischen inhalten um verschiedene reichweiten kämpfen haben die IT Konzerne die beste distributionsmöglichkeit überhaupt.

    Billig in bestehender infrastruktur und markführerschaft im Netz. Da kann natürlich auch ein axelsprignerverlag nicht mit.

    Doch was passiert nun wenn das leistungschutzrecht kommt.
    Google zb wird wohl kaum jeden bezahlen nicht langfristig. Im gegenteil, man macht einfach eine eigene newsabteilung.
    Doch es kommt noch besser. Google hat nun ein kritisches argument sämtliche News anderer aus dem Index zu verbannen. Bleiben wird nur wer mitspielt eventuell sogar an google zahlt.

    Die EU kann dann nichts mehr dagegen tun da google die konkurrenz nicht wegen des Wettbewerbs verbannt sondern einfach weil man sonst selbst gegen das Leistungschutzrecht verstossen würde. Das schafft nun die paradoxe situation das das Leistungschutzrecht zugunsten der kleinen verlage google und facebook ein absolutes monopol schaffen wird das kaum zu durchbrechen ist.

    das axel springer hier mit viel geld un einfluss sich um den suicid bemüht ist schon recht ironisch.
    also bitte sollen sie bekommen was sie sich wünschen

  2. Re: leistungschutzrecht aka sagnagel der printmedien

    Autor: Tuxgamer12 19.06.18 - 23:09

    quasides schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die EU kann dann nichts mehr dagegen tun da google die konkurrenz nicht
    > wegen des Wettbewerbs verbannt sondern einfach weil man sonst selbst gegen
    > das Leistungschutzrecht verstossen würde.

    Da sei dir mal nicht so sicher!

    Schau dir doch noch mal das Leistungsschutzrecht an und erzähle mir dann, dass wer sich so einen Blödsinn ausdenkt, es nicht auch hinbekommt Google zur Listung (trotz Umkosten!) zu zwingen.

    Allen ernstes das Urheberrecht missbrauchen um Google das Geld abzuzocken; Ganz ehrlich: Denen ist alles zuzutrauen. Und ging ja hier in Deutschland schon in diese Richtung. Siehe:

    https://www.zeit.de/digital/2015-09/presseverleger-google-leistungsschutzrecht

    Letzter Absatz.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.06.18 23:10 durch Tuxgamer12.

  3. Re: leistungschutzrecht aka sagnagel der printmedien

    Autor: eidolon 20.06.18 - 00:16

    Auf welcher Basis sollte man denn Google zwingen können, einen Newsdienst anbieten zu müssen? Man kann einer Firma sagen, wie ein Dienst aussehen muss, aber man kann schlecht eine Firma zu einer Dienstleistung zwingen.

    Und die Verlage aus der normalen Suche zu werfen sollte ja auch keine Konsequenzen haben können, laut den Verlagen zeigt Google dort ja nur einfach so geklaute Inhalte an. Wenn die nicht mehr da sind sollten die Verlage ja zufrieden sein. ;)

  4. Re: leistungschutzrecht aka sagnagel der printmedien

    Autor: SchreibenderLeser 20.06.18 - 01:00

    Genau das wird auf jeden Fall nicht passieren. Jedenfalls nicht so.

    Google wird nicht direkt ins Verlagsgeschäft einsteigen, sondern lieber irgendwas eigenes erschaffen.

  5. Re: leistungschutzrecht aka sagnagel der printmedien

    Autor: Muhaha 20.06.18 - 08:14

    Tuxgamer12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Da sei dir mal nicht so sicher!

    Doch, da können wir uns sicher sein.

    > Schau dir doch noch mal das Leistungsschutzrecht an und erzähle mir dann,
    > dass wer sich so einen Blödsinn ausdenkt, es nicht auch hinbekommt Google
    > zur Listung (trotz Umkosten!) zu zwingen.

    Nein. Es gab bereits erste Vorstöße Google zu zwingen Snipptes der Verlage aufzunehmen, damit Google dann zahlen muss, aber da haben sowohl CDU/SPD, als auch Gerichte einen ganz klaren Riegel vorgeschoben. Die Botschaft ist klar: Ja, euer komisches LSG bekommt ihr, um in Europa keine Konkurrenz fürchten zu müssen, aber überspannt den Bogen nicht.

  6. Re: leistungschutzrecht aka sagnagel der printmedien

    Autor: Tuxgamer12 20.06.18 - 08:41

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tuxgamer12 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Da sei dir mal nicht so sicher!
    >
    > Doch, da können wir uns sicher sein.
    >
    > > Schau dir doch noch mal das Leistungsschutzrecht an und erzähle mir
    > dann,
    > > dass wer sich so einen Blödsinn ausdenkt, es nicht auch hinbekommt
    > Google
    > > zur Listung (trotz Umkosten!) zu zwingen.
    >
    > Nein. Es gab bereits erste Vorstöße Google zu zwingen Snipptes der Verlage
    > aufzunehmen, damit Google dann zahlen muss, aber da haben sowohl CDU/SPD,
    > als auch Gerichte einen ganz klaren Riegel vorgeschoben. Die Botschaft ist
    > klar: Ja, euer komisches LSG bekommt ihr, um in Europa keine Konkurrenz
    > fürchten zu müssen, aber überspannt den Bogen nicht.

    Du musst doch ein bisschen weiter denken!

    Wenn jetzt die Sachlage so ist, ist das schön - geht aber nicht ums jetzt. Beschrieben wurde eine Situation, wo Google als einziges (!) eigene Nachrichtendienste listet - wohl eine fundamental andere Situation als jetzt.

    Und bei einer solchen Marktbeherrschung würde natürlich das Kartellamt aktiv werden - trotz Leistungsschutzrecht.

    Gut, dass das beschriebene Szenario auch aus anderen Gründen nicht hinhaut (wie man sieht geben die Zeitungen im Zweifelsfall die Gratislizenzen bevor aus Google ausgelistet zu werden) steht auf einem anderen Blatt.



    eidolon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf welcher Basis sollte man denn Google zwingen können, einen Newsdienst
    > anbieten zu müssen?

    Den können sie klar einstellen. Ging mehr um Google Suche - was Google ja wohl kaum wegen dem Leistungsschutzrecht einstellen wird ;).

  7. Re: leistungschutzrecht aka sagnagel der printmedien

    Autor: Muhaha 20.06.18 - 09:02

    Tuxgamer12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Gut, dass das beschriebene Szenario auch aus anderen Gründen nicht hinhaut
    > (wie man sieht geben die Zeitungen im Zweifelsfall die Gratislizenzen bevor
    > aus Google ausgelistet zu werden) steht auf einem anderen Blatt.

    Ähem ...

    https://www.golem.de/news/leistungsschutzrecht-vg-media-klagt-gegen-verbot-der-gratislizenz-fuer-google-1607-121916.html

    Die Staatsaufsicht über Verwertungsgesellschaften hat die Gratislizenz für Google als Verstoß gegen das LSG gewertet und für ungültig erklärt. Die Klage ist meines Wissens noch offen.

    Wenn die Sache nicht so traurig wäre, weil der Kollateralschaden so immens ist, ich könnte ob der schier unfassbaren Dummheit der Verlage einen Zwerchfellriß vor lauter Lachen bekommen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mentis International Human Resources GmbH, Großraum Nürnberg
  2. AKDB, München, Regensburg
  3. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  4. AKDB, München, Bayreuth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 339,00€
  2. 269,00€
  3. (u. a. Far Cry New Dawn für 19,99€, Ghost Recon Wildlands für 15,99€, Rayman Legends für 4...
  4. (u. a. PUBG für 13,99€, Final Fantasy XIV - Shadowbringers für 27,49€, Mordhau für 19,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

  1. Deutsche Telekom: Einfaches Vectoring für rund 62.000 weitere Haushalte
    Deutsche Telekom
    Einfaches Vectoring für rund 62.000 weitere Haushalte

    Das Vectoring-Netz der Telekom wächst in vielen Gemeinden wieder. Hätte man nur auf FTTH gesetzt, wären nur 10 bis 20 Prozent der Haushalte versorgt worden, was für 80 Prozent der Haushalte einen Ausbaustopp bedeutet hätte, argumentiert die Telekom. Doch das stimmt nicht.

  2. Bird of Prey: Airbus stellt Flugzeug im Raubvogeldesign vor
    Bird of Prey
    Airbus stellt Flugzeug im Raubvogeldesign vor

    Mit einem ungewöhnlichen Design will Airbus junge Luftfahrtingenieure inspirieren. Es ist ein Regionalflugzeug, das einen gefiederten Schwanz und gefiederte Tragflächenspitzen hat wie ein Raubvogel. Mit solchen bionischen Komponenten will der europäische Luftfahrtkonzern Flugzeuge effizienter machen.

  3. ­Amazon Prime Video: Star Trek Picard bringt Seven of Nine und Data zurück
    ­Amazon Prime Video
    Star Trek Picard bringt Seven of Nine und Data zurück

    Auf der Comic Con wurde ein neuer Trailer zur kommenden Star-Trek-Serie mit Jean-Luc Picard enthüllt. Dort wird es weitere bekannte Gesichter geben. Erneut erforschen Seven of Nine und Data an Picards Seite die Galaxie.


  1. 11:39

  2. 11:12

  3. 10:59

  4. 10:26

  5. 10:14

  6. 10:03

  7. 09:27

  8. 07:51