Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrechtsreform: Die zehn…

Und was kann man dagegen tun?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und was kann man dagegen tun?

    Autor: ShaDdoW_EyE 19.06.18 - 13:32

    Leute, mit dem Gesetz wird das Internet mal wieder ein Stück weit zerfickt und alle schauen zu.

    Nice!

    Lässt uns auch noch unser letztes Medium kaputt machen was uns vor dem Orwellschen Staat schützt.

    Mit schulterzucken und Ignoranz Rasen wir in unsere schöne neue Welt.


    Danke Merkel, danke Axel und natürlich danke Michel

    Danke

  2. Re: Und was kann man dagegen tun?

    Autor: Muhaha 19.06.18 - 13:36

    Was man dagegen tun kann?

    Es nicht dabei belassen im Golem-Forum rumzujammern, sondern sich politisch engagieren. Wenn Du willst, dass sich etwas ändert, musst Du selber aktiv werden.

    Und dann bitte nicht glauben, dass sich alles sofort ändert, nur weil Du mal an einer Demo teilgenommen hast. Politisches Engagement kostet Kraft und erfordert viel, sehr viel Geduld. Oft genug bist Du selber gar nicht Nutznießer Deines Engagements, sondern erst nachfolgende Generationen.

    Na, immer noch Bock drauf? :)

  3. Re: Und was kann man dagegen tun?

    Autor: ShaDdoW_EyE 19.06.18 - 13:44

    Langsam aber sicher immer mehr.
    Ja

  4. Re: Und was kann man dagegen tun?

    Autor: MK8025GAS 19.06.18 - 13:58

    Du kannst, wie oben erwähnt, aktiv werden. Am besten sind Anrufe, am zweitbesten Mails. Hier findest du ein Argumentarium und wirst auch kostenlos zu deinem MEP durchgestellt. Es geht vor allem um die Wackelkandidaten.

    https://saveyourinternet.eu/de/
    https://act.openmedia.org/savethelink-call-de

    (Falls die Links geblockt werden: Google nach saveyourinternet).

    Danke für deinen Anruf und deinen Einsatz!

  5. Re: Und was kann man dagegen tun?

    Autor: murzl 19.06.18 - 16:07

    Auch wenn nicht mehr viel Zeit ist, Informationen und Petition gibt es hier:

    https://savetheinternet.info/de_DE

  6. Re: Und was kann man dagegen tun?

    Autor: eidolon 19.06.18 - 17:34

    Gut dass sich Politiker sehr für Petitionen im Internet interessieren.

  7. Re: Und was kann man dagegen tun?

    Autor: ShaDdoW_EyE 19.06.18 - 17:54

    Umso älter ich werde umso mehr kotzt mich dieser politische Werdegang an.

    Aber ehrlich gesagt hab ich Angst davor dass ich, ab dem Moment wo ich politisch aktiv werde auch nur der nächste lobbyhampelmann bin.

    Aber Generell will ich was ändern, vor allem für die für die Zukunft. Weil, jetzt stellen wir die weichen ob wir in der Zukunft von startrek oder der Orwellschen Version davon landen. Und ich will startrek.

  8. Re: Und was kann man dagegen tun?

    Autor: McAngel 19.06.18 - 20:47

    Haste schon mal Star Trek gesehen ???
    Dort ist Totalüberwachung angesagt. Man kann jeden Scrhitt im Raumschiff von dir rekonstruieren.

    Engagierst du dich in der Politik, wirste schnell abgesägt, wenn du nicht das richtige sagst,
    Ganz demokratisch mit den Medien Hand in Hand.

    Hat man doch wunderbar beim Herrn Wulff und Köhler doch gesehen.
    Selbst die Friedensdemonstrationen wurden solange diskreditiert, bis es verstummt.

    Es wird leider keine Evolution geben, sondern Revolution. Nämlich dann, wenn man nicht mehr satt wird. Vorher wird gar nichts passieren.

  9. Re: Und was kann man dagegen tun?

    Autor: Quantium40 19.06.18 - 22:03

    McAngel schrieb:
    > Haste schon mal Star Trek gesehen ???
    > Dort ist Totalüberwachung angesagt. Man kann jeden Scrhitt im Raumschiff
    > von dir rekonstruieren.

    Allerdings gehören diese Raumschiffe dort i.d.R. auch zum Militär und sind eher nachrangig in ziviler Mission unterwegs.

  10. Re: Und was kann man dagegen tun?

    Autor: Auspuffanlage 20.06.18 - 09:02

    ShaDdoW_EyE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leute, mit dem Gesetz wird das Internet mal wieder ein Stück weit zerfickt
    > und alle schauen zu.
    >
    > Nice!
    Ich hab versucht die Leute in meiner Umgebung und in bekannten Kreis aufzuklären (es wurde wenig angenommen mit der Begründung ist doch zu komplex oder man kann eh nichts machen. Ich hab das Gefühl kritisches denken und eine kritische Haltung ist in De nicht erwünscht! )
    >
    > Lässt uns auch noch unser letztes Medium kaputt machen was uns vor dem
    > Orwellschen Staat schützt.
    >
    Guck dir mal das Thema Kryptographie und recht an, ich glaub das ist interessant für dich.
    > Mit schulterzucken und Ignoranz Rasen wir in unsere schöne neue Welt.
    >
    NEIN! Ich bilde mich weiter (also der Versuch das beste aus der Situation zu machen)
    >
    > Danke Merkel, danke Axel und natürlich danke Michel
    >
    > Danke

    Hi gern geschehen :) (ich heiße übrigens nicht Michel, Michael, Kevin oder so ähnlich.

    Ich hab eine Petition dazu unterschrieben

  11. Re: Und was kann man dagegen tun?

    Autor: Auspuffanlage 20.06.18 - 09:03

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was man dagegen tun kann?
    >
    > Es nicht dabei belassen im Golem-Forum rumzujammern, sondern sich politisch
    > engagieren. Wenn Du willst, dass sich etwas ändert, musst Du selber aktiv
    > werden.
    >
    > Und dann bitte nicht glauben, dass sich alles sofort ändert, nur weil Du
    > mal an einer Demo teilgenommen hast. Politisches Engagement kostet Kraft
    > und erfordert viel, sehr viel Geduld. Oft genug bist Du selber gar nicht
    > Nutznießer Deines Engagements, sondern erst nachfolgende Generationen.
    >
    > Na, immer noch Bock drauf? :)

    +1
    Bittere Erfahrungswerte :)

  12. Re: Und was kann man dagegen tun?

    Autor: Auspuffanlage 20.06.18 - 09:04

    MK8025GAS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du kannst, wie oben erwähnt, aktiv werden. Am besten sind Anrufe, am
    > zweitbesten Mails. Hier findest du ein Argumentarium und wirst auch
    > kostenlos zu deinem MEP durchgestellt. Es geht vor allem um die
    > Wackelkandidaten.
    >
    > saveyourinternet.eu
    > act.openmedia.org
    >
    > (Falls die Links geblockt werden: Google nach saveyourinternet).
    >
    > Danke für deinen Anruf und deinen Einsatz!


    Hey danke :) ich werde da auch anrufen!

  13. Re: Und was kann man dagegen tun?

    Autor: Auspuffanlage 20.06.18 - 09:05

    eidolon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gut dass sich Politiker sehr für Petitionen im Internet interessieren.


    Hast du eine bessere Idee (außer Autos anzünden? :D)

  14. Re: Und was kann man dagegen tun?

    Autor: Muhaha 20.06.18 - 09:06

    eidolon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gut dass sich Politiker sehr für Petitionen im Internet interessieren.

    Schon wieder TTIP vergessen?

    Übrigens, niemand zwingt Dich Dich zur Wehr zu setzen. Du hast die Freiheit weiterhin nichts zu tun.

  15. Re: Und was kann man dagegen tun?

    Autor: Muhaha 20.06.18 - 09:12

    Auspuffanlage schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > +1
    > Bittere Erfahrungswerte :)

    Oh ja. Ich bereue aber nichts :)

  16. Re: Und was kann man dagegen tun?

    Autor: Auspuffanlage 20.06.18 - 09:57

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auspuffanlage schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > +1
    > > Bittere Erfahrungswerte :)
    >
    > Oh ja. Ich bereue aber nichts :)

    Gefällt mir. Ich würde es Liken aber ich hab kein Facebook :D welch Ironie ;)

    Danke für deinen Einsatz :)

  17. Re: Und was kann man dagegen tun?

    Autor: Muhaha 20.06.18 - 10:19

    Eigentlich hätten mir die Erfahrungen meines Vaters, der sich in der CDU auf Landesebene jahrzehntelang aufgerieben hatte, eine Lehre sein sollen. Aber nee, man ist ja immer schlauer als die guten Ratschläge der Eltern ;-P

    Politik ist scheisse und Menschen sind scheisse und Demokratie ist so unglaublich mühsam, aber bislang ist ja niemandem etwas Besseres eingefallen. Diktatur wäre eigentlich gar nicht mal so übel, wenn es denn den idealen Menschen gäbe, der nicht korrumpierbar ist und zusammen mit der ebenfalls aus idealen Menschen zusammengesetzten Regierungsmannschaft, vollkommen selbstlos immer nur an das Wohl aller denken würde.

    Aber weil es diesen Menschen nicht gibt und auch nie geben wird, müssen wir uns wohl oder übel halt mit Demokratie und viel Blabla und schwalligen Debatten und faulen Kompromissen herumschlagen :)

  18. Re: Und was kann man dagegen tun?

    Autor: FreiGeistler 20.06.18 - 18:06

    Autokratie würde auch dann nicht funktioieren, da auch beim idealen Menschen jeder Entscheid ein Kompromiss wäre.

  19. Re: Und was kann man dagegen tun?

    Autor: schnedan 20.06.18 - 20:30

    vom Sillicon Valley lernen:
    mit neuen, zu den alten inkompatiblen, Protokollen könnte man ein neues freies Netz schaffen das vom kommerziellen Netz mit seinen bisher mächtigen Playern aus nicht mehr sichtbar ist. Peer to Peer und mit starker Verschlüsselung sollte davor schützen das das neue Netz auch wieder gekapert wird...

  20. Re: Und was kann man dagegen tun?

    Autor: leed 21.06.18 - 09:34

    schnedan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vom Sillicon Valley lernen:
    > mit neuen, zu den alten inkompatiblen, Protokollen könnte man ein neues
    > freies Netz schaffen das vom kommerziellen Netz mit seinen bisher mächtigen
    > Playern aus nicht mehr sichtbar ist. Peer to Peer und mit starker
    > Verschlüsselung sollte davor schützen das das neue Netz auch wieder
    > gekapert wird...

    Funktioniert aber auch nur, solange kein Konzern mehr als 50% aller beteiligten Rechner besitzt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. 3Tec automation GmbH u. Co. KG, Herford, Bielefeld
  3. HHK Datentechnik GmbH, Braunschweig
  4. Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hitman Goty, God Eater 2 Rage Burst, Tropico 4 Collector's Bundle)
  2. 49,94€
  3. 19,95€
  4. 13,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      1. Smartphone: Oppo stellt Display-Frontkamera ohne Loch vor
        Smartphone
        Oppo stellt Display-Frontkamera ohne Loch vor

        Bisher befand sich bei direkt unter dem Bildschirm verbauten Smartphone-Frontkameras immer ein Loch im Display-Panel. Bei Oppos neuer Lösung entfällt das Loch, stattdessen können bildschirmfüllend Inhalte angezeigt werden. Wirklich ausgereift scheint die Technologie aber noch nicht zu sein.

      2. Mythic Beasts: Launch des neuen Raspberry-Boards lief auf 18 Pi 4
        Mythic Beasts
        Launch des neuen Raspberry-Boards lief auf 18 Pi 4

        Viele Millionen Nutzer haben sich den Start des Raspberry Pi 4 auf der Webseite angeschaut. Die wird von einem Cluster aus eben diesen Bastelrechnern betrieben. Die Entwickler von Mythic Beasts bescheinigen eine um 2,5-fach gestiegene Leistung gegenüber dem Vorgängermodell.

      3. SpaceIL: Der Mond ist keine Herausforderung mehr
        SpaceIL
        Der Mond ist keine Herausforderung mehr

        Die Landung auf dem Mond hat zwar nicht geklappt, aber ein zweiter Versuch wäre langweilig: Die israelische Raumfahrtorganisation SpaceIL will ihr zweites Raumfahrzeug zu einem anderen Himmelskörper schicken. Welcher das sein wird, verrät sie noch nicht.


      1. 14:40

      2. 14:25

      3. 13:48

      4. 13:39

      5. 13:15

      6. 12:58

      7. 12:43

      8. 12:35