Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrechtsreform: Was das…

deshalb Pflichttermin 26.05.2019, 0800 Uhr...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. deshalb Pflichttermin 26.05.2019, 0800 Uhr...

    Autor: postb1 17.04.19 - 23:23

    ...im zuständigen Wahllokal. Sollte sich für alle Kritiker an dieser korrupten, geistesgestörten Politik von selbst verstehen.

  2. Re: deshalb Pflichttermin 26.05.2019, 0800 Uhr...

    Autor: throgh 18.04.19 - 00:43

    Du hast einen Beweis für Korruption? Sehr gut, bitte dann direkt an die Staatsanwaltschaft weiterleiten. Ansonsten gilt wie immer: Schlichte Behauptungen machen noch längst nicht Wahrheit aus.

  3. Re: deshalb Pflichttermin 26.05.2019, 0800 Uhr...

    Autor: dummdumm 18.04.19 - 05:38

    Korruption ist nicht zwingend strafbar, besonders wenn man selbst die Gesetze macht. Sie bleibt trotzdem Korruption!

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Korruption

    Insbesondere zählt es nicht als Bestechung Abgeordneter, wenn die “Belohnung“ erst nach der Abstimmung erfolgt. Sehr schön, so kann der Auftraggeber sicher sein zu bekommen was er bestellt hat. Zahlung erst nach Lieferung sozusagen.

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Abgeordnetenbestechung

    Natürlich bleibt so etwas nach jedem mit Menschenverstand zu erfassendem Ermessen Korruption, besonders wenn sich ein regelmäßiges Spiel aus Abstimmungsverhalten und anschliessender Leistung durch zuverlässige Lobbypartner entwickelt.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 18.04.19 05:51 durch dummdumm.

  4. Re: deshalb Pflichttermin 26.05.2019, 0800 Uhr...

    Autor: throgh 18.04.19 - 08:02

    Ah schön, weitere Nebelkerzen. Dieses Mal gewürzt mit Wikipedia-Artikeln. Insofern dann auch versehen mit Formulierungen, die dann wieder einen gewissen Eindruck vermitteln. Illustre Vorgehensweise und nochmals: Gibt es auch konkrete Beweise für Behauptungen? Belege? Informationen? Quellen? Denn es gibt da so etwas das nennt sich Verleumdung!

  5. Re: deshalb Pflichttermin 26.05.2019, 0800 Uhr...

    Autor: ZeldaFreak 18.04.19 - 10:03

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast einen Beweis für Korruption? Sehr gut, bitte dann direkt an die
    > Staatsanwaltschaft weiterleiten. Ansonsten gilt wie immer: Schlichte
    > Behauptungen machen noch längst nicht Wahrheit aus.


    Es ist ja ein offenes Geheimnis dass Politiker nach dem Ende der politischen Karierre, zuwendungen aus der Wirtschaft bekommen. Die Firmen sind nicht blöd und wissen wie sie die Politiker legal kaufen können.
    Das Politiker später in die Wirtschaft gehen und hohe Posten haben, das sollte jeder wissen. Klar offiziell kann man nichts nachweisen, aber warum wird wohl ein ehmaliger Politiker in den Vorstand geholt? Wegen seinem Know-How? Wegen seiner Prominenz? Wegen seinen Beziehungen? Weil er in der Vergangenheit im Interesse dieser Firma gehandelt hat?
    Letzteres muss definitiv sein. Man holt sich ja keinen ins Haus, der einem immer Steine in den weg gestellt hat, ergo wird man keinen Grünen Politiker bei RWE im Vorstand sehen.

    Klar bekommt nicht jeder Politiker etwas. Die Firmen haben ein paar Politiker mit denen sie Lobby Arbeit leisten und ihre Interessen mitteilen. Wenn man zufrieden ist, gibt es irgendwann etwas. Offizell kann man die gefälligkeit und die Leistung nicht verbinden. Inoffiziell weiß aber so ziemlich jeder, dass Politiker nicht am Hungertuch nagen müssen, wenn die sich gut mit jemanden gestellt haben.

  6. Re: deshalb Pflichttermin 26.05.2019, 0800 Uhr...

    Autor: throgh 18.04.19 - 11:01

    Und jetzt? Ich weiß selbst, dass derlei anrüchig erscheint und auch ist. Aber Korruption muss nachweisbar sein ansonsten bleibt immer auch unschuldig bis die Schuld bewiesen ist. Das ist nämlich ein Pendel in beide Richtungen und ich habe nicht umsonst auf Verleumdung hingewiesen. Denn das ist ziemlich leicht dann hier festzuhalten.

    Ich habe damit kein Problem wenn geschrieben wird, dass derlei Verhaltensweisen "anrüchig" oder "tendenziös" sind. Aber Unterstellungen sind eben nicht das Mittel der Wahl in Sachen Umgang und das muss eben auch klar beweisbar sein. Übrigens legitimieren die steten Anschuldigungen dann auch gleichermaßen die Falschaussagen über "Bots" oder "bezahlte Demonstranten". Sich dann angegriffen zu fühlen zeugt von einer erheblichen Doppelmoral!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.04.19 11:01 durch throgh.

  7. Re: deshalb Pflichttermin 26.05.2019, 0800 Uhr...

    Autor: dummdumm 19.04.19 - 01:25

    Nein, Korruption muss nur bewiesen werden, wenn man den Straftatbestand meint, nicht aber bei der umgangssprachlichen offensichtlichen Korruption. Hättest du bloß mal die Wiki-Artikel gelesen!

    Und dann kommst du auch noch mit Verleumdung, allgemeine Verleumdung oder was? Ich denke du bist hier der Strafrechtsspezialist, aber wohl eher bei anderen. Wo siehst du hier den Straftatbestand der Verleumdung erfüllt - also das was du von anderen Forderst zu benennen... hättest du es wenigstens mal bis zum ersten Satz deines eigenen Wiki-Würze-Artikels gebracht... welche konkrete PERSON wird denn hier Verleumdet?

    Allgemeine Verleumdung also, wo steht darüber jetzt etwas im Gesetzt? *facepalm*



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.04.19 01:30 durch dummdumm.

  8. Re: deshalb Pflichttermin 26.05.2019, 0800 Uhr...

    Autor: throgh 19.04.19 - 22:52

    Du verstehst es wirklich nicht, oder? Ebenso wie viele Andere nicht. Wenn hier unter Artikeln in Kommentaren dezidiert Herrn Voss Bestechlichkeit vorgeworfen wird ohne Beweise ist das defakto Verleumdung. Und allgemein Politik hier Bestechlichkeit vorzuwerfen ist blanke Polemik, welche dann wiederum auch ebenso die Falschaussagen legitimiert - allesamt im Verlauf der gesamten Aktion zur Urheberrechtsreform nachzulesen von "Bots" bis hin zu "bezahlten Demonstranten". Das ist und bleibt häßlich und würde man hier einfach einmal nur den Denkapparat anwerfen bevor diese Unkenrufe in Worte niedergeschrieben werden braucht man auch sich selbst nicht etwas vorwerfen lassen. Wenn aber hier schon "faule Eier und Tomaten" geworfen werden - auch in früheren Kommentaren nachzulesen - ist das alles aber bei weitem keine gute Argumentation mehr. Und du kannst dir dann auch die simplen "ad hominem"-Verbalattacken einfach sparen! ;-)

  9. Re: deshalb Pflichttermin 26.05.2019, 0800 Uhr...

    Autor: plutoniumsulfat 19.04.19 - 23:35

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du verstehst es wirklich nicht, oder? Ebenso wie viele Andere nicht. Wenn
    > hier unter Artikeln in Kommentaren dezidiert Herrn Voss Bestechlichkeit
    > vorgeworfen wird ohne Beweise ist das defakto Verleumdung.

    Zum Glück hat das hier keiner getan.

    > Und allgemein
    > Politik hier Bestechlichkeit vorzuwerfen ist blanke Polemik, welche dann
    > wiederum auch ebenso die Falschaussagen legitimiert - allesamt im Verlauf
    > der gesamten Aktion zur Urheberrechtsreform nachzulesen von "Bots" bis hin
    > zu "bezahlten Demonstranten".

    Der Politik Bestechlichkeit vorzuwerfen, ist genau eines: Fakten auf den Tisch zu werfen. Nur weil es laut Gesetz keine Korruption ist, heißt es noch lange nicht, dass es auch wirklich keine ist. Denn wer macht die Gesetze noch gleich? Da könnte man auch in NK ein Gesetz verfassen ala "Das Empfangen schwarzer Koffer für Gegenleistungen ist keine Korruption".

  10. Re: deshalb Pflichttermin 26.05.2019, 0800 Uhr...

    Autor: throgh 20.04.19 - 01:01

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > throgh schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du verstehst es wirklich nicht, oder? Ebenso wie viele Andere nicht.
    > Wenn
    > > hier unter Artikeln in Kommentaren dezidiert Herrn Voss Bestechlichkeit
    > > vorgeworfen wird ohne Beweise ist das defakto Verleumdung.
    >
    > Zum Glück hat das hier keiner getan.
    >
    > > Und allgemein
    > > Politik hier Bestechlichkeit vorzuwerfen ist blanke Polemik, welche dann
    > > wiederum auch ebenso die Falschaussagen legitimiert - allesamt im
    > Verlauf
    > > der gesamten Aktion zur Urheberrechtsreform nachzulesen von "Bots" bis
    > hin
    > > zu "bezahlten Demonstranten".
    >
    > Der Politik Bestechlichkeit vorzuwerfen, ist genau eines: Fakten auf den
    > Tisch zu werfen. Nur weil es laut Gesetz keine Korruption ist, heißt es
    > noch lange nicht, dass es auch wirklich keine ist. Denn wer macht die
    > Gesetze noch gleich? Da könnte man auch in NK ein Gesetz verfassen ala "Das
    > Empfangen schwarzer Koffer für Gegenleistungen ist keine Korruption".


    Fakten werden auf den Tisch geworfen sofern die Geldkoffer ersichtlich werden, beispielsweise die Angelegenheit der CDU / CSU oder auch gerne nun in dem Kontext der AfD. Und genau das meinte ich: Sofern es diese Beweise gibt, jederzeit offenlegen. Ansonsten kann man willkürlich Unterstellungen ebenso niederschreiben, macht das Ganze aber keineswegs besser und auch darauf habe ich mehrfach hingewiesen. Sofern die Intention jetzt noch nicht klar ist und du dich weiter mit Haarspaltereien hier hervorheben möchtest ... kannst du das natürlich gerne machen, aber nicht mehr mit mir als Gesprächspartner. Einmal ganz davon abgesehen, dass dies den absolut berechtigten Protesten und dem Widerstand hinsichtlich der noch kommenden Vorhaben (Stichwort "Löschfristen bei Terrorismusvorwürfen") auch nicht wirklich weiterhilft. Aber klar: Mit Gefühlen kann man immer den großen Wurf erreichen, nicht wahr? Bleibt nur die Frage, ob man es dann selbst besser macht oder machen kann wenn man dann als "Nachrücker" Politik beispielsweise betreibt, nicht wahr? Ich bin jetzt aber raus und überlasse dir herzlich gerne das letzte Wort dazu! ;-P

  11. Re: deshalb Pflichttermin 26.05.2019, 0800 Uhr...

    Autor: plutoniumsulfat 20.04.19 - 14:46

    Gleiches Spiel, ich habe keine Argumente mehr, also verlasse ich einfach die Diskussion. Damit erreicht man die Leute natürlich viel besser.

    Korruption geht auch ohne schwarze Koffer. Dazu gab es in den vergangenen Jahrzehnten genug Beispiele, die Dunkelziffer dürfte sogar noch höher liegen. Für die gibt es auch keine Beweise, aber gibt es sie deshalb nicht? Ist das nicht Hohn, wenn es zB um Opfer von sexuellen Übergriffen geht?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.04.19 14:47 durch plutoniumsulfat.

  12. Re: deshalb Pflichttermin 26.05.2019, 0800 Uhr...

    Autor: throgh 23.04.19 - 13:55

    Tja nur hast du hier dem falschen Zweig der Debatte geantwortet. Allerdings bringt ein Diskurs hier keinen weiteren Mehrwert außer eben die Erkenntnis hoffnungs- wie auch aussichtslos zu sein. Denn du eröffnest wieder einen weiteren Nebenschauplatz, jetzt auch noch gewürzt mit dem Leid der Opfer sexueller Übergriffe, welche du nun versuchst zu instrumentalisieren. Bringen wir es doch ganz einfach wieder zurück: Politik kann korrupt sein, unstrittig. Ist sie es in diesem ganz konkreten Fall gewesen oder geht es hier nur darum Stimmung zu machen und das Gefühl von Unterdrückung zu forcieren? Letzteres wäre nämlich der Fall. Aber wie immer: Statt selbst einmal bei sich zu beginnen und zu erkennen wo das Problem in der Art der Debatte lag ... lieber einmal dem Gegenüber weitere Unterstellungen an den Kopf werfen. So unglaublich einfach wie auch effektiv und am Ende kann man sich dann auch noch zum Sieger einer Debatte erklären, die es nie wirklich auf Augenhöhe gegeben hat. Man hat halt nur mit simplem Populismus gearbeitet!

    Nebenbei betreibst du hier auch Politik und zwar eine ziemlich dreckige Form davon, da du fortwährend nur Feindbilder stilisierst aber zu keiner Zeit Lösungsalternativen anbietest. Demnach stehst du besagten Populisten hinsichtlich der Urheberrechtsreform so in nicht vielen Belangen hinterher. Aber nun ja: Genutzt wird was halt passend scheint, auch wenn man dann widerlichste Beispiele wählt und Vergleiche jenseits aller Vernunft beginnt zu konstruieren. Wie war das nochmals? Keine Argumente auf meiner Seite? Schau du erst einmal bei deiner eigenen Haustüre vorbei, da du hier stetig nur mit Schmutz so um dich wirfst. Politik ist dabei sicherlich kein sauberes Pflaster, das habe ich auch niemals bestritten. Aber wir leben in keiner idealen Welt und hier ist wirklich der absolute Witz: Mir versuchst du gleichermaßen Idealismus unterzuschieben und dann gleichermaßen machst du mir Vorwürfe dafür. Coole Sache das, nur sollte man gerade bei solchen Debatten ganz bei sich und seinen Standpunkten bleiben, nicht fortwährend nur konstruierte Vergleiche ziehen und Andere mit Schmutz bewerfen. Alles Andere an Vorwürfen zu "Bestechlichkeit und Korruption" relativiert wie gesagt umgehend die Argumentationsketten und diskreditiert den absolut berechtigten Protest in jedweder Form! Daher ist es auch hoffnungslos hier mit Personen und Teilnehmern wie dir zu debattieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.04.19 14:03 durch throgh.

  13. Re: deshalb Pflichttermin 26.05.2019, 0800 Uhr...

    Autor: Clown 23.04.19 - 14:24

    Erklär mal, wie der Post vor Dir verleumderisch ist.

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA: "You guys don't have wallets?"

  14. Re: deshalb Pflichttermin 26.05.2019, 0800 Uhr...

    Autor: Peter Brülls 25.04.19 - 09:49

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast einen Beweis für Korruption? Sehr gut, bitte dann direkt an die
    > Staatsanwaltschaft weiterleiten. Ansonsten gilt wie immer: Schlichte
    > Behauptungen machen noch längst nicht Wahrheit aus.


    Nebelkerze. „Korruption“ ist kein einfaches Synonom für „Bestechlichkeit“, die Du hier offensichtlich meinst, sondern ein weitgreifenderer Begriff, der Verdorbenheit bezeichnet. Bestechlichkeit ist nur eine Form davon.

  15. Re: deshalb Pflichttermin 26.05.2019, 0800 Uhr...

    Autor: plutoniumsulfat 27.04.19 - 16:14

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja nur hast du hier dem falschen Zweig der Debatte geantwortet. Allerdings
    > bringt ein Diskurs hier keinen weiteren Mehrwert außer eben die Erkenntnis
    > hoffnungs- wie auch aussichtslos zu sein. Denn du eröffnest wieder einen
    > weiteren Nebenschauplatz, jetzt auch noch gewürzt mit dem Leid der Opfer
    > sexueller Übergriffe, welche du nun versuchst zu instrumentalisieren.

    Nein, ich wähle hier lediglich ein Beispiel, wie Dunkelziffern bestimmte Dinge beeinflussen.

    > Bringen wir es doch ganz einfach wieder zurück: Politik kann korrupt sein,
    > unstrittig. Ist sie es in diesem ganz konkreten Fall gewesen oder geht es
    > hier nur darum Stimmung zu machen und das Gefühl von Unterdrückung zu
    > forcieren? Letzteres wäre nämlich der Fall. Aber wie immer: Statt selbst
    > einmal bei sich zu beginnen und zu erkennen wo das Problem in der Art der
    > Debatte lag ... lieber einmal dem Gegenüber weitere Unterstellungen an den
    > Kopf werfen. So unglaublich einfach wie auch effektiv und am Ende kann man
    > sich dann auch noch zum Sieger einer Debatte erklären, die es nie wirklich
    > auf Augenhöhe gegeben hat. Man hat halt nur mit simplem Populismus
    > gearbeitet!

    Also wenn die Nutznießer einer Richtlinie, die nachher in Gesetze umgearbeitet wird, die Entscheider auf ein großzügiges Abendessen samt Rahmenprogramm einladen, dann würde ich hier durchaus von Korruption sprechen.

    > Nebenbei betreibst du hier auch Politik und zwar eine ziemlich dreckige
    > Form davon, da du fortwährend nur Feindbilder stilisierst aber zu keiner
    > Zeit Lösungsalternativen anbietest. Demnach stehst du besagten Populisten
    > hinsichtlich der Urheberrechtsreform so in nicht vielen Belangen hinterher.
    > Aber nun ja: Genutzt wird was halt passend scheint, auch wenn man dann
    > widerlichste Beispiele wählt und Vergleiche jenseits aller Vernunft beginnt
    > zu konstruieren. Wie war das nochmals? Keine Argumente auf meiner Seite?
    > Schau du erst einmal bei deiner eigenen Haustüre vorbei, da du hier stetig
    > nur mit Schmutz so um dich wirfst. Politik ist dabei sicherlich kein
    > sauberes Pflaster, das habe ich auch niemals bestritten. Aber wir leben in
    > keiner idealen Welt und hier ist wirklich der absolute Witz: Mir versuchst
    > du gleichermaßen Idealismus unterzuschieben und dann gleichermaßen machst
    > du mir Vorwürfe dafür. Coole Sache das, nur sollte man gerade bei solchen
    > Debatten ganz bei sich und seinen Standpunkten bleiben, nicht fortwährend
    > nur konstruierte Vergleiche ziehen und Andere mit Schmutz bewerfen. Alles
    > Andere an Vorwürfen zu "Bestechlichkeit und Korruption" relativiert wie
    > gesagt umgehend die Argumentationsketten und diskreditiert den absolut
    > berechtigten Protest in jedweder Form! Daher ist es auch hoffnungslos hier
    > mit Personen und Teilnehmern wie dir zu debattieren.

    Man kann auch Missstände anprangern, ohne gleich Lösungen parat zu haben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. BWI GmbH, München, Rheinbach, Nürnberg, Berlin
  3. Landau Media GmbH & Co. KG, Berlin
  4. BIG direkt gesund, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

  1. Blade 15 Advanced: Razer baut optomechanische Switches in Gaming-Notebook
    Blade 15 Advanced
    Razer baut optomechanische Switches in Gaming-Notebook

    Als erster Hersteller verwendet Razer eine Tastatur mit optomechanischen Switches in einem Notebook: Das Blade 15 Advanced wird optional damit ausgeliefert, wobei die Tasten - typisch für ein Gaming-Modell - schon nach 1 mm auslösen. Vorteil der Switches könnte ihre Haltbarkeit sein.

  2. Browser: Mozilla härtet Firefox gegen Code-Injection
    Browser
    Mozilla härtet Firefox gegen Code-Injection

    Das Security-Team von Mozilla will den Firefox-Browser besser gegen Code-Injection-Lücken härten, verzichtet dafür auf Inline-Aufrufe in den eigenen About-Seiten und hat die Nutzung der eval()-Funktion überarbeitet.

  3. Blizzard: Community macht Overwatch-Heldin zum Hongkong-Symbol
    Blizzard
    Community macht Overwatch-Heldin zum Hongkong-Symbol

    Die chinesische Heldin Mei soll als "Symbol der Demokratie" und Befürworterin des Hongkong-Konflikts herhalten. Auf Reddit haben viele Nutzer bereits Fotomontagen der fiktiven Chinesin erstellt. Ein Ziel ist es wohl, China zum Verbot von Blizzard-Spielen zu animieren.


  1. 15:00

  2. 14:13

  3. 13:57

  4. 12:27

  5. 12:00

  6. 11:57

  7. 11:51

  8. 11:40