1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrechtsverletzung…

Rechtssystem ist der MI nicht gewachsen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rechtssystem ist der MI nicht gewachsen.

    Autor: Nemorem 12.09.11 - 16:35

    Denn die MI wird einfach weiter klagen. Und klagen. Und klagen. Bis sie recht bekommt. Erst nur ein wenig. Dann ein wenig mehr. Dann noch ein bisschen und am Ende haben sie so viel Recht, dass man es nur noch großes Unrecht nennen kann.

    Was soll das für ein Rechtsstaat, was soll das für eine Demokratie, was für eine EU sein, wenn jeder der das Geld oder den Einfluss hat, seine Interessen einfach immer wieder und wieder und wieder auf die Agenda bringen kann, bis er endlich durchgesetzt hat, was er haben wollte. Dieses System ist doch ein einziger Witz.

    Und jeder der Geld für Musik ausgibt, finanziert diesen Irrsinn. Das ist das wirklich traurige daran...

  2. Re: Rechtssystem ist der MI nicht gewachsen.

    Autor: Captain 12.09.11 - 16:54

    Nemorem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denn die MI wird einfach weiter klagen. Und klagen. Und klagen. Bis sie
    > recht bekommt. Erst nur ein wenig. Dann ein wenig mehr. Dann noch ein
    > bisschen und am Ende haben sie so viel Recht, dass man es nur noch großes
    > Unrecht nennen kann.
    >

    Das Problem sehe ich dann eher bei den Richtern, würde sie Eier zeigen und Gesetze sinnvoll anwenden, würde es für die MI bald zu teuer, dauernd zu klagen...

    > Was soll das für ein Rechtsstaat, was soll das für eine Demokratie, was für
    > eine EU sein, wenn jeder der das Geld oder den Einfluss hat, seine
    > Interessen einfach immer wieder und wieder und wieder auf die Agenda
    > bringen kann, bis er endlich durchgesetzt hat, was er haben wollte. Dieses
    > System ist doch ein einziger Witz.
    >

    eher traurige Wahrheit...

    > Und jeder der Geld für Musik ausgibt, finanziert diesen Irrsinn. Das ist
    > das wirklich traurige daran...

    Das allertraurigste daran ist, würde es eine Komplettverweigerung seitens der Kundschaft geben ( Umsatz der MI = 0!!!), dann wären wieder andere Schuld, z.B. 80 Mio pöse Raubkopiermörder allein in D oder Musiker die unter CC Lizenz Musik verbreiten und es würde auf Gesetze gedrängt, die z.B: CC für illegal erklären...

    Mich würde es dann auch nicht mehr wundern, wenn die Leute dann per Gestz gezwungen werden würden, die Musik zu kaufen...

  3. Re: Rechtssystem ist der MI nicht gewachsen.

    Autor: /mecki78 14.10.11 - 20:12

    Captain schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das allertraurigste daran ist, würde es eine Komplettverweigerung seitens
    > der Kundschaft geben ( Umsatz der MI = 0!!!), dann wären wieder andere
    > Schuld, z.B. 80 Mio pöse Raubkopiermörder allein in D

    Verweigerung heißt nicht, dass du es illegal kopierst, statt zu kaufen, Verweigerung heißt, dass du einen großen Bogen darum machst. Wenn niemand mehr kauft, aber auch niemand mehr kopiert, d.h. deren Musik taucht auch in keiner einzigen Tasuchbörse mehr auf, dann zieht nämlich dieses Argument nicht.

    > oder Musiker die
    > unter CC Lizenz Musik verbreiten und es würde auf Gesetze gedrängt, die
    > z.B: CC für illegal erklären...

    So ein Unfug. So etwas wie CC Lizenz ist möglich, da es ein Urheberrecht gibt. Und solange es so ein Recht gibt, wird es so was wie CC Lizenzen geben. Die MI müsste das Urheberrecht schon abschaffen um CC zu töten und dann haben sie sich gleich selber mitgetötet. Ergo wird das garantiert nicht passieren. Und es wird auch immer Leute geben, die ihre Werke nicht jedem kostenlos zu Verfügung stellen wollen, auch nicht zur privaten Nutzung und daher wird es nie nur CC Musik geben.

    /Mecki

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Deloitte, Düsseldorf, München
  3. finanzen.de, Berlin
  4. über duerenhoff GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,49€
  2. (-92%) 0,75€
  3. 20,49€
  4. (-75%) 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Film: Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
Film
Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten

Drachen löschen die Menschheit fast aus, Aliens löschen die Menschheit fast aus, Monster löschen die Menschheit fast aus: Das Jahr 2020 ist in Spielfilmen nicht gerade heiter.
Von Peter Osteried

  1. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  2. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?
  3. Gemini Man Überflüssiges Klonexperiment

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

  1. Beschlagnahmt: Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an
    Beschlagnahmt
    Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an

    Betreiber verhaftet, Domain und Server beschlagnahmt: Die Webseite Weleakinfo.com hat im großen Stil mit Zugangsdaten gehandelt, die aus mehr 10.000 Datenlecks gestammt haben sollen.

  2. Bürogebäude Karl: Apple baut Standort in München deutlich aus
    Bürogebäude Karl
    Apple baut Standort in München deutlich aus

    Apple wird seine Aktivitäten in München offenbar deutlich ausbauen und auch ein neues Bürogebäude beziehen, das Platz für 1.500 Beschäftigte bietet. In München betreibt Apple bereits das Bavarian Design Center mit 300 Mitarbeitern.

  3. Seehofer: 5G-Netz ohne Huawei kurzfristig nicht machbar
    Seehofer
    5G-Netz ohne Huawei kurzfristig nicht machbar

    Bundesinnenminister Horst Seehofer spricht sich "gegen globale und pauschale Handelsbeschränkungen" aus. In Bezug auf Huawei wurde er noch deutlicher.


  1. 15:08

  2. 13:26

  3. 13:16

  4. 19:02

  5. 18:14

  6. 17:49

  7. 17:29

  8. 17:10