1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ursula von der Leyen: Von…

Erneute Hilfe für Rechts

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erneute Hilfe für Rechts

    Autor: XYoukaiX 17.07.19 - 08:09

    Jetzt können die ganzen Rechten und allgemein alle EU gegner direkt wieder mit guten Gründen belegen warum die EU kacke ist :( sehr schade sowas.

    allein schon wenn man bedenkt das jetzt so viele auch junge Menschen versuchen was zu ändern und dann passieren solche dinge die komplett gegen alles geht was die heutige mehrheit befürworten würde.

  2. Re: Erneute Hilfe für Rechts

    Autor: tomate.salat.inc 17.07.19 - 09:06

    Ist halt leider wahr. Den Beweis dafür haben Sie ja wunderbar bei den letzten Wahlen gezeigt. Die AfD kann sich freuen...

    Reicht ja nicht aus, dass die CxU die rechten in DE wieder stark gemacht hat, nein jetzt muss man das auch noch in der EU machen.

  3. Re: Erneute Hilfe für Rechts

    Autor: buuii 17.07.19 - 14:01

    Es ist leider wirklich so... was da in den letzten Monaten gelaufen ist, da kann sich eigentlich fast keiner wundern warum Leute kein bock mehr auf die "Altparteien" haben. Zum Glück gibt es noch die Partei, zur Zeit die einzig Seriöse Partei aus Deutschland im EU Parlament wie es aussieht...

  4. Re: Erneute Hilfe für Rechts

    Autor: HalbMannHalbVier 17.07.19 - 15:52

    Kann man nicht auch als Linker finden, dass da einiges falsch läuft?

  5. Re: Erneute Hilfe für Rechts

    Autor: CraWler 17.07.19 - 17:49

    Das Problem ist doch das die klassischen Linken Parteien immer noch treu zur EU stehen und diese nicht/kaum kritisieren. Kann ich sogar verstehen, man will ja nicht zum altbackenen Nationalismus zurück hat aber Gleichzeitig nicht die Macht die EU wirklich tiefgreifend zu reformieren. Davon profitieren natürlich dann die Rechten.

    Piratenpartei Wähler

  6. Re: Erneute Hilfe für Rechts

    Autor: Anonymer Nutzer 18.07.19 - 08:58

    XYoukaiX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jetzt können die ganzen Rechten und allgemein alle EU gegner direkt wieder
    > mit guten Gründen belegen warum die EU kacke ist :( sehr schade sowas.
    >
    > allein schon wenn man bedenkt das jetzt so viele auch junge Menschen
    > versuchen was zu ändern und dann passieren solche dinge die komplett gegen
    > alles geht was die heutige mehrheit befürworten würde.
    Also unsere kleinen Neo... ähhm Rechtspopulisten haben noch nie Gründe oder Fakten gebraucht. Ich denke genug Menschen haben wieder gesehen, dass neben der AfD auch die SPD nur noch durch destruktives Verhalten auffällt.

    Und Parteien aus der demokratischen Mitte waren selten bei den jungen Menschen beliebt, da übernimmt das Hirn bei den meisten bekanntlich erst spät die Herrschaft.

  7. Re: Erneute Hilfe für Rechts

    Autor: Janquar 19.07.19 - 12:32

    Sorry ich hab dich glaube ich nicht verstanden.

    Die jüngeren Menschen mögen keine Partein der demokratischen Mitte (welche Partein sollen das überhaupt sein?), weil ihr Hirn nicht die Herrschaft hat?

    Das ist dir hoffentlich nur so rausgerutscht und nicht so gemeint...

  8. Re: Erneute Hilfe für Rechts

    Autor: Anonymer Nutzer 19.07.19 - 19:48

    Janquar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry ich hab dich glaube ich nicht verstanden.
    >
    > Die jüngeren Menschen mögen keine Partein der demokratischen Mitte (welche
    > Partein sollen das überhaupt sein?), weil ihr Hirn nicht die Herrschaft
    > hat?
    >
    > Das ist dir hoffentlich nur so rausgerutscht und nicht so gemeint...
    Mir rutscht selten einfach irgendwas heraus. Vielleicht kennst Du den Spruch in einer seiner Abwandlungen:
    "Wer mit 20 Jahren kein Sozialist ist, hat kein Herz. Wer es mit 30 noch ist, hat kein Hirn."

  9. Re: Erneute Hilfe für Rechts

    Autor: narfomat 20.07.19 - 09:15

    >Und Parteien aus der demokratischen Mitte waren selten bei den jungen Menschen beliebt, da übernimmt das Hirn bei den meisten bekanntlich erst spät die Herrschaft.

    uhhhh ganz dünnes eis!! ^^ (dünnes eis, ok? gecheckt? ist doppeldeutig gemeint und passt perfekt...)

    >"Wer mit 20 Jahren kein Sozialist ist, hat kein Herz. Wer es mit 30 noch ist, hat kein Hirn."

    und von wem wurde der spruch wohl geprägt? denk mal DARÜBER nach... solch rechtskonservatives geseier zu zitieren, sagt einiges über dich aus... ^^
    wer wirklich glaubt, bei der scheisse die auf unserem planeten so abläuft, das unter 30 jährigen den planeten SCHLECHTER verwalten würden als über 60 jährige, naja ernsthaft... komplette realitätsverweigerung.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.07.19 09:17 durch narfomat.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesnachrichtendienst, Berlin
  2. Hays AG, Berlin
  3. ING Deutschland, Frankfurt am Main
  4. ModuleWorks GmbH, Aachen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme