Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urteil: Bundesverfassungsgericht…

ca 12.000 bezahlen wir alle im Leben dafür

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ca 12.000 bezahlen wir alle im Leben dafür

    Autor: Der Rechthaber 18.07.18 - 22:41

    Ob wir es bestellt haben oder nicht. Das ist Geld für plumpe Kochsendungen, Propaganda-Nachrichten, "Talkshows" mit immer gleicher Besetzung, gähnende Deutschproduktion udn der größte Teil in Üppige Pensionen der Bonzen die da irgendwie mit drin "sitzen". Der Plasberg tat gut daran sein Gehalt geheim zu halten, schätze ich.

    Das sind Mitesser/Parasiten im System die es sich auf unsere Kosten bequem gemacht haben.

  2. Re: ca 12.000 bezahlen wir alle im Leben dafür

    Autor: KayG 19.07.18 - 10:26

    Du scheint das program ja schon gut analysiert zu haben. Hast du etwas heimlich ARD/ZDF geschaut? Womöglich sogar noch die Tagesschau oder Heute? Wissen deine Kameraden das du sowas guckst? Und bitte nenne doch ein Beispiel für "Nicht-Propaganda-Nachrichten" aus denen du deine Informationen beziehst.

  3. Re: ca 12.000 bezahlen wir alle im Leben dafür

    Autor: Lemo 19.07.18 - 10:29

    Deine Wortwahl stellt dich bedenklich weit in politische Ecken und Extremrichtungen.
    So nimmt dein Anliegen niemand ernst.

  4. Re: ca 12.000 bezahlen wir alle im Leben dafür

    Autor: DerSchwarzseher 19.07.18 - 11:08

    KayG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du scheint das program ja schon gut analysiert zu haben. Hast du etwas
    > heimlich ARD/ZDF geschaut? Womöglich sogar noch die Tagesschau oder Heute?
    > Wissen deine Kameraden das du sowas guckst? Und bitte nenne doch ein
    > Beispiel für "Nicht-Propaganda-Nachrichten" aus denen du deine
    > Informationen beziehst.

    da er bezahlt darf er ja analysieren wo seine kohle verpulvert wurde. Und um ein solches bild zu bekommen wie er braucht man ja nur 2 tage einschalten.

  5. Re: ca 12.000 bezahlen wir alle im Leben dafür

    Autor: KayG 19.07.18 - 11:12

    DerSchwarzseher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > KayG schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du scheint das program ja schon gut analysiert zu haben. Hast du etwas
    > > heimlich ARD/ZDF geschaut? Womöglich sogar noch die Tagesschau oder
    > Heute?
    > > Wissen deine Kameraden das du sowas guckst? Und bitte nenne doch ein
    > > Beispiel für "Nicht-Propaganda-Nachrichten" aus denen du deine
    > > Informationen beziehst.
    >
    > da er bezahlt darf er ja analysieren wo seine kohle verpulvert wurde. Und
    > um ein solches bild zu bekommen wie er braucht man ja nur 2 tage
    > einschalten.

    Ich habe ja nicht gesagt das er nicht schauen darf. Ich habe nur gefragt ob seine Kammeraden wissen das er schaut und ob die das so gut finden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. Derby Cycle Werke GmbH, Cloppenburg
  3. Cassini Consulting, Verschiedene Standorte
  4. BWI GmbH, München, Meckenheim, Hilden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. bei Alternate bestellen


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

  1. Android: Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
    Android
    Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten

    Interne Dokumente sollen Aufschluss über das künftige Finanzierungsmodell für die Google-Apps geben: Demnach will Google von den Herstellern je nach Region und Pixeldichte bis zu 40 US-Dollar pro Android-Gerät verlangen. Wer Chrome und die Google-Suche installiert, soll Ermäßigungen bekommen.

  2. Google: Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
    Google
    Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos

    Nutzer von Googles Pixel-Smartphones berichten von Problemen mit nicht abgespeicherten Fotos. Nachdem sie eine Aufnahme gemacht haben, taucht diese manchmal gar nicht in der Galerie auf oder nur das Thumbnail. Ursache des Problems könnte die HDR-Funktion sein.

  3. e*message: Deutscher Unternehmer verklagt Apple wegen iMessage
    e*message
    Deutscher Unternehmer verklagt Apple wegen iMessage

    Dietmar Gollnick ist Chef von e*message, einem Pager-Funkbetreiber, der unter anderem Ärzte und Feuerwehrleute über Notfälle benachrichtigt. Vor dem Landgericht Braunschweig verklagt er Apple, da diese mit iMessage einen Dienst mit zu ähnlichem Namen anbieten.


  1. 15:23

  2. 13:48

  3. 13:07

  4. 11:15

  5. 10:28

  6. 09:02

  7. 18:36

  8. 18:09