Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urteil: Bundesverfassungsgericht…

Und die Abzocke geht weiter ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und die Abzocke geht weiter ...

    Autor: Sinnfrei 18.07.18 - 11:25

    Ist fast so schön wie die Lizenz zum Gelddrucken. Also schön weiter das Geld verschwenden, und nebenbei ein bisschen Propaganda produzieren. Und dann jedes Jahr weinen, dass die Milliarden noch nicht genug sind, und man dringend die Gebühren erhöhen muss.

    __________________
    ...

  2. Re: Und die Abzocke geht weiter ...

    Autor: Lemo 18.07.18 - 12:25

    Sorry, wer beim ÖR von Propaganda spricht informiert sich eben genau nicht unabhängig, sondern hat eine festgefahrene, sture und womöglich stark einseitig beeinflusste Meinung.

  3. Re: Und die Abzocke geht weiter ...

    Autor: Justlive 18.07.18 - 12:34

    Ich zitiere mal jemanden aus dem Forum:

    nur mal zur sagenumwobenen Unabhängigkeit:

    http://www.bpb.de/gesellschaft/medien-und-sport/medienpolitik/172237/unabhaengigkeit-und-staatsferne-ein-mythos :

    "Am 25. März 2014 erklärten die Verfassungsrichter den ZDF-Staatsvertrag für verfassungswidrig und dies aufgrund des überproportionalen staatlichen Einflusses in den Aufsichtsorganen (Anzahl der staatsnahen Vertretern im Fernseh- und Verwaltungsrat) [15]. Die Ministerpräsidenten waren nun gezwungen einen neuen, verfassungskonformen Staatsvertrag zu verabschieden, der die staatsnahen Vertreter in den Gremien auf ein Drittel begrenzt. Am 01.01.2016 trat der neue ZDF-Staatsvertrag in Kraft, der die Zahl der Vertreter der Staatsbank auf ein Drittel begrenzt. So soll dem Einfluss politischer Akteure auf das Programm des öffentlich-rechtlichen Rundfunks Einhalt geboten werden"

    D.h. die Unabhängigkeit wurde augenscheinlich vergrößert, ist aber nicht vollen Endes, allein von der Personalstruktur her, sichergestellt, der Öffentliche Rundfunk ist nach wie vor nicht als unabhängig einzuschätzen.



    Jetzt entschuldigen Sie sich bitte und ändern Ihre Meinung ! :-)

  4. Re: Und die Abzocke geht weiter ...

    Autor: Sinnfrei 18.07.18 - 13:02

    Ehh, ja. Die Propaganda bei der Tagesschau ist ziemlich offensichtlich. Mit unabhängiger Berichterstattung hat das schon lange nichts mehr zu tun - es wird praktisch ausschließlich die Regierungsmeinung verbreitet, und noch dazu verteidigt. Und dann noch dazu z.B. die "Faktenfinder", welche vor allem dadurch auffallen das sie praktisch niemals Fakten sondern ausschließlich Meinungen präsentieren.

    __________________
    ...

  5. Re: Und die Abzocke geht weiter ...

    Autor: Anonymer Nutzer 18.07.18 - 13:09

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ehh, ja. Die Propaganda bei der Tagesschau ist ziemlich offensichtlich. Mit
    > unabhängiger Berichterstattung hat das schon lange nichts mehr zu tun - es
    > wird praktisch ausschließlich die Regierungsmeinung verbreitet, und noch
    > dazu verteidigt. Und dann noch dazu z.B. die "Faktenfinder", welche vor
    > allem dadurch auffallen das sie praktisch niemals Fakten sondern
    > ausschließlich Meinungen präsentieren.

    +1

    Außerden wird durch geziehltes weglassen ganz im Sinne der USA und NATO berichtet. Es gibt kaum andere Perspektiven, sondern nur "wir sind die Guten" blabla usw.

  6. Re: Und die Abzocke geht weiter ...

    Autor: Keksmonster226 18.07.18 - 13:12

    Ich glaube, ihr seid auf den falschen Seiten unterwegs.

  7. Re: Und die Abzocke geht weiter ...

    Autor: Justlive 18.07.18 - 13:22

    Ich denke, dass du eher blind bist:

    http://www.bpb.de/gesellschaft/medien-und-sport/medienpolitik/172237/unabhaengigkeit-und-staatsferne-ein-mythos :

    "Am 25. März 2014 erklärten die Verfassungsrichter den ZDF-Staatsvertrag für verfassungswidrig und dies aufgrund des überproportionalen staatlichen Einflusses in den Aufsichtsorganen (Anzahl der staatsnahen Vertretern im Fernseh- und Verwaltungsrat) [15]. Die Ministerpräsidenten waren nun gezwungen einen neuen, verfassungskonformen Staatsvertrag zu verabschieden, der die staatsnahen Vertreter in den Gremien auf ein Drittel begrenzt. Am 01.01.2016 trat der neue ZDF-Staatsvertrag in Kraft, der die Zahl der Vertreter der Staatsbank auf ein Drittel begrenzt. So soll dem Einfluss politischer Akteure auf das Programm des öffentlich-rechtlichen Rundfunks Einhalt geboten werden"

  8. Re: Und die Abzocke geht weiter ...

    Autor: Subsessor 18.07.18 - 14:49

    Lieber 33% Abhängig vom Staat, als 100% Abhängig von Werbeeinnahmen von Großkonzernen.
    Lieber 0% Abhängig von Einschaltquoten, als 100% dazu verdammt, den Scheiß zu bringen, der die meisten Leute vor die glotze Lockt.

  9. Re: Und die Abzocke geht weiter ...

    Autor: Anonymer Nutzer 18.07.18 - 14:57

    Text von der Bundeszentrale für politische Bildung? Das ist doch das inoffizielle Propaganda-Ministerium der Bundesregierung. Finger weg.

  10. Re: Und die Abzocke geht weiter ...

    Autor: eidolon 18.07.18 - 18:05

    Dann habe ich das damals geträumt, als Killerspieleberichte auf den ÖR liefen, die einseitig und voller Lügen waren, während sogar die Berichte auf RTL2 seriöser waren?

  11. Re: Und die Abzocke geht weiter ...

    Autor: Lemo 18.07.18 - 19:38

    eidolon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann habe ich das damals geträumt, als Killerspieleberichte auf den ÖR
    > liefen, die einseitig und voller Lügen waren, während sogar die Berichte
    > auf RTL2 seriöser waren?

    Gleichzeitig gab es in den ÖR aber auch offene Debatten dazu und Sendungen, die das Thea vollkommen anders beleuchtet haben. Die Vielfalt ist es, was den ÖR ausmacht. Es gibt nicht nur die Tagesschau und Anne Will.

  12. Re: Und die Abzocke geht weiter ...

    Autor: bepe4711 18.07.18 - 20:20

    Subsessor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lieber 33% Abhängig vom Staat, als 100% Abhängig von Werbeeinnahmen von
    > Großkonzernen.

    33% der Gremienmitglieder dürfen offensichtlich der Politik nahe stehen und könnten somit, zumindest theoretisch, auf das Tagesgeschäft direkt Einfluss nehmen.
    Das sagt aber rein gar nichts über die Abhängigkeit vom Staat aus. Der ÖR ist zu 100% vom Wohlwollen der Politiker abhängig. Mit denen wird der Rundfunkstaatsvertrag geschlossen und diese Entscheiden über die Höhe des Beitrags.

    > Lieber 0% Abhängig von Einschaltquoten, als 100% dazu verdammt, den Scheiß
    > zu bringen, der die meisten Leute vor die glotze Lockt.
    Über Geschmack kann man nicht streiten und wer es doch macht... naja. Nicht jeder ist so einfältig, dass er meint seinen Intellekt anregen oder Kultur und Bildung erfahren zu können indem er passiv vor der Glotze hängt. Ich für meinen Teil würde das TV nur zum abschalten einschalten. Ob das dann der Scheiß von den ÖR oder den Privaten ist spielt überhaupt keine Rolle.

  13. Re: Und die Abzocke geht weiter ...

    Autor: teenriot* 18.07.18 - 20:31

    Außerdem sind die 33% querbeet durch alle Parteien verteilt.

  14. Re: Und die Abzocke geht weiter ...

    Autor: ahja 18.07.18 - 21:09

    Hat Mal jemand definiert, was diese Grundversorgung umfasst?

    So on...

  15. Re: Und die Abzocke geht weiter ...

    Autor: teenriot* 18.07.18 - 23:49

    Wozu?

  16. Re: Und die Abzocke geht weiter ...

    Autor: ahja 19.07.18 - 07:13

    Naja, einige argumentieren, dass der ÖR viel mehr macht und deswegen zu teuer ist.
    Nicht nur informieren, auch Kultur sind angeblich Teil der Grundversorgung.

    So on...

  17. Re: Und die Abzocke geht weiter ...

    Autor: rocketfoxx 19.07.18 - 07:44

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ehh, ja. Die Propaganda bei der Tagesschau ist ziemlich offensichtlich. Mit
    > unabhängiger Berichterstattung hat das schon lange nichts mehr zu tun - es
    > wird praktisch ausschließlich die Regierungsmeinung verbreitet, und noch
    > dazu verteidigt.

    Mit Verlaub, das ist absoluter Bullshit. Man könnte auch sagen: eine glatte Lüge.

  18. Re: Und die Abzocke geht weiter ...

    Autor: teenriot* 20.07.18 - 04:05

    Glückwunsch!

    Was genau hat das Wort "Grundversorgung" für eine Relevanz?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VIA Consulting & Development GmbH, Aachen
  2. Crown Gabelstapler GmbH & Co. KG, Feldkirchen
  3. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  4. Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Mobile-Games-Auslese: Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten
Mobile-Games-Auslese
Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten

Weltraumspannung in Star Trek Fleet Command und Bananenrepublik zum Selberspielen in Tropico: Diese Mobile Games haben auch abseits ihrer großen Namen etwas zu bieten.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Große Abenteuer im kleinen Feiertagsformat
  2. Small Giant Games Zynga kauft Empires & Puzzles für 560 Millionen US-Dollar
  3. Mobile-Games-Auslese Taktische Tentakel und knuddelige Killer

Far Cry New Dawn im Test: Die Apokalypse ist chaotisch, spaßig und hat Pay to Win
Far Cry New Dawn im Test
Die Apokalypse ist chaotisch, spaßig und hat Pay to Win

Grizzly frisst Bandit, Buggy rammt Grizzly: Far Cry New Dawn zeigt eine wunderbar chaotische Postapokalypse, die gerade bei der Geschichte und dem Schwierigkeitsgrad viel besser macht als der Vorgänger. Schade, dass die bunte Welt von Mikrotransaktionen getrübt wird.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Far Cry New Dawn angespielt Das gleiche Chaos im neuen Gewand
  2. New Dawn Ubisoft setzt Far Cry 5 postapokalyptisch fort

  1. Windows 10: Office-App ist Startpunkt für webbasiertes Word und Excel
    Windows 10
    Office-App ist Startpunkt für webbasiertes Word und Excel

    Microsoft ersetzt seine wenig beliebte Mein-Office-App durch Office. Darüber können Anwender die kostenfreien Webversionen von Word, Excel und Powerpoint starten. Womöglich ist das eine Strategie, diese Cloud-Dienste bekannter zu machen.

  2. WorldWideWeb Rebuild: Surfen wie 1989
    WorldWideWeb Rebuild
    Surfen wie 1989

    Im Frühjar 1989 entstand am Cern bei Genf das World Wide Web - zum 30. Geburtstag hat die Forschungseinrichtung Tim Berners-Lees Webbrowser WorldWideWeb wiederbelebt. Im Browser können Nutzer das WWW wie im Jahr 1990 erleben.

  3. Messenger: KDE-Community wechselt auf Matrix und Riot
    Messenger
    KDE-Community wechselt auf Matrix und Riot

    Als Messenger für seine Entwickler und auch als modernen Ersatz für IRC setzt die KDE-Community künftig auf die freie Chat-Software Matrix und den Client Riot. Die Community hat bisher entgegen ihren Prinzipien auch proprietäre Software genutzt.


  1. 10:41

  2. 10:14

  3. 09:59

  4. 09:29

  5. 08:56

  6. 08:41

  7. 08:01

  8. 07:44